ForumJaguar
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. Fahrbericht Jaguar XE R-Sport AWD - 1 Monat/2.000km

Fahrbericht Jaguar XE R-Sport AWD - 1 Monat/2.000km

Jaguar XE X760
Themenstarteram 7. Juni 2016 um 13:38

So Freunde, habe meinen XE R-Sport AWD vor einem Monat bekommen und bin nach wie vor so richtig happy mit meiner Katze.

Wer sich durch die einschlägige deutsche VW/AUDI/BMW und Mercedes Jubelpresse durchgearbeitet hat, fragt sich, was die Tester beim Innenraum bemängelten? Meiner hat sogar ein mit Leder und Kontrastnaht überzogenes Armaturenbrett, was bei Mercedes erst in der obersten Klasse derart verarbeitet ist. Was nicht aus Deutschland stammt, wird von der Motor- Journaille verrissen, darüber muss man stehen.

Die 8 Gang Automatik ist vom Feinsten und hat nahezu hellseherische Fähigkeiten, was die Schaltvorgänge betrifft. Vor allem schaltet sie völlig ruckfrei, das kann nicht mal Mercedes besser. Obwohl Diesel, dringt kaum ein "Nageln" in den Innenraum, das war bei meinem vorangegangenen Alfa 159 2.4JTDM leider mehr als deutlich hörbar. Bei normaler Geschwindigkeit klingt der Motor richtig gut, wenn man mal mit offenen Fenstern, oder offenem Panoramadach fährt. Klingt absolut nicht nach einem Diesel.

Obwohl er in den ersten 3.000km verhalten reagieren sollte, bin ich überrascht wie gut die 180 Pferde im Futter stehen? Ich war 200 Diesel PS von meinen 5 Zylindern gewöhnt, könnte nicht sagen, dass der erheblich besser gegangen wäre? Die Beiden kann man recht gut vergleichen, da sie in etwa dasselbe Gewicht haben.

Was das Navi anbelangt, es funktioniert soweit klaglos, obwohl ich schon Besseres hatte, aber das hatte dafür wieder andere Macken. Da es einen halbwegs vernünftigen Preis hat, kann man es sich ruhig gönnen. Mir persönlich ist es nicht so wichtig, da ich es bestenfalls 1 x im Monat benötige. Den Probelauf hat es jedenfalls ohne Auffälligkeiten bestanden.

Was den Spritverbrauch anbelangt, der ist für dieses Fahrzeug geradezu sensationell! War mein Alfa schon mit realen 8.8l/100km in meinen Augen sparsam, hier komme ich locker um 2,8l darunter. Beim Nachtanken ausgemessene 6.l/100km auf die ersten 2.000km ist ein echt traumhafter Wert für ein AWD Fahrzeug in dieser Gewichtsklasse! Nicht vergessen, die angegebenen Werte im Prospekt sind "Laborwerte"die kein Auto im Realbetrieb hält, aber diese 6l sind REALITÄT! Auch wenn der Stadtanteil nur bei etwa 15% lag und die Gangart eine eher Gemütliche war, da man ihn 3.000km ohne Vollgasorgien einfahren soll.

Was die Bremsen anbelangt, so kann ich auch hier nicht klagen. Die Brembo vom Alfa 159 waren erste Sahne, aber die vom XE sind um nichts schlechter. Man kann sie recht gut dosieren und sie langen ordentlich zu.

Das 380W Meridian Soundsystem geht überraschend gut, auf jeden Fall erheblich besser, als das BOSE, was ich davor hatte. Gerade über USB fetzen die Bässe, dass es eine echte Freude ist.

Die Bluetooth Verbindung klappt ebenfalls problemlos, selbst zu einem über 7 Jahre alten Handy.

Das Headup Display ist auch ein Hammer, man hat knallscharf die Geschwindigkeit, Verkehrszeichen und Navi- Infos am Rande des Sichtfeldes, was in meinen Augen ein gewaltiger Sicherheitsvorteil ist. Vor allem wird es direkt in die Windschutzscheibe eingeblendet und nicht wie bei diversen Mitbewerbern auf irgendeine kleine Plastikscheibe.

Das adaptive Fahrwerk lässt tolle Kurvengeschwindigkeiten zu, allerdings habe ich das Gefühl, dass die Katze ohne diesem Extra einen Tick komfortabler unterwegs ist, wenn ich mich an meine Probefahrt zurück erinnere?

Die einzigen „Minuse“ wären:

dass ein 64Gb USB Stick nicht erkannt wird. Angeblich ist die Grenze 32Gb? Mein alter 8Gb geht auf jeden Fall einwandfrei.

Etwas mehr Ablageflächen für Kleinzeug, z.B. Münzen wäre wünschenswert.

Was auch lästig war, der Gestank nach verbranntem Harz, der beim Anhalten von außerhalb auch im Inneren des Fahrzeuges wahrnehmbar war. Damit müssen man ungefähr 3 Wochen, oder etwas mehr als 1.000km leben. Solange dauert es, bis all die Konservierungsmittel verbrannt wurden.

Einem neuen Käufer würde ich eher zu Holz Applikationen raten, der Klavierlack ist zwar wunderschön, aber man sieht darauf jedes Staubkorn.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 7. Juni 2016 um 13:38

So Freunde, habe meinen XE R-Sport AWD vor einem Monat bekommen und bin nach wie vor so richtig happy mit meiner Katze.

Wer sich durch die einschlägige deutsche VW/AUDI/BMW und Mercedes Jubelpresse durchgearbeitet hat, fragt sich, was die Tester beim Innenraum bemängelten? Meiner hat sogar ein mit Leder und Kontrastnaht überzogenes Armaturenbrett, was bei Mercedes erst in der obersten Klasse derart verarbeitet ist. Was nicht aus Deutschland stammt, wird von der Motor- Journaille verrissen, darüber muss man stehen.

Die 8 Gang Automatik ist vom Feinsten und hat nahezu hellseherische Fähigkeiten, was die Schaltvorgänge betrifft. Vor allem schaltet sie völlig ruckfrei, das kann nicht mal Mercedes besser. Obwohl Diesel, dringt kaum ein "Nageln" in den Innenraum, das war bei meinem vorangegangenen Alfa 159 2.4JTDM leider mehr als deutlich hörbar. Bei normaler Geschwindigkeit klingt der Motor richtig gut, wenn man mal mit offenen Fenstern, oder offenem Panoramadach fährt. Klingt absolut nicht nach einem Diesel.

Obwohl er in den ersten 3.000km verhalten reagieren sollte, bin ich überrascht wie gut die 180 Pferde im Futter stehen? Ich war 200 Diesel PS von meinen 5 Zylindern gewöhnt, könnte nicht sagen, dass der erheblich besser gegangen wäre? Die Beiden kann man recht gut vergleichen, da sie in etwa dasselbe Gewicht haben.

Was das Navi anbelangt, es funktioniert soweit klaglos, obwohl ich schon Besseres hatte, aber das hatte dafür wieder andere Macken. Da es einen halbwegs vernünftigen Preis hat, kann man es sich ruhig gönnen. Mir persönlich ist es nicht so wichtig, da ich es bestenfalls 1 x im Monat benötige. Den Probelauf hat es jedenfalls ohne Auffälligkeiten bestanden.

Was den Spritverbrauch anbelangt, der ist für dieses Fahrzeug geradezu sensationell! War mein Alfa schon mit realen 8.8l/100km in meinen Augen sparsam, hier komme ich locker um 2,8l darunter. Beim Nachtanken ausgemessene 6.l/100km auf die ersten 2.000km ist ein echt traumhafter Wert für ein AWD Fahrzeug in dieser Gewichtsklasse! Nicht vergessen, die angegebenen Werte im Prospekt sind "Laborwerte"die kein Auto im Realbetrieb hält, aber diese 6l sind REALITÄT! Auch wenn der Stadtanteil nur bei etwa 15% lag und die Gangart eine eher Gemütliche war, da man ihn 3.000km ohne Vollgasorgien einfahren soll.

Was die Bremsen anbelangt, so kann ich auch hier nicht klagen. Die Brembo vom Alfa 159 waren erste Sahne, aber die vom XE sind um nichts schlechter. Man kann sie recht gut dosieren und sie langen ordentlich zu.

Das 380W Meridian Soundsystem geht überraschend gut, auf jeden Fall erheblich besser, als das BOSE, was ich davor hatte. Gerade über USB fetzen die Bässe, dass es eine echte Freude ist.

Die Bluetooth Verbindung klappt ebenfalls problemlos, selbst zu einem über 7 Jahre alten Handy.

Das Headup Display ist auch ein Hammer, man hat knallscharf die Geschwindigkeit, Verkehrszeichen und Navi- Infos am Rande des Sichtfeldes, was in meinen Augen ein gewaltiger Sicherheitsvorteil ist. Vor allem wird es direkt in die Windschutzscheibe eingeblendet und nicht wie bei diversen Mitbewerbern auf irgendeine kleine Plastikscheibe.

Das adaptive Fahrwerk lässt tolle Kurvengeschwindigkeiten zu, allerdings habe ich das Gefühl, dass die Katze ohne diesem Extra einen Tick komfortabler unterwegs ist, wenn ich mich an meine Probefahrt zurück erinnere?

Die einzigen „Minuse“ wären:

dass ein 64Gb USB Stick nicht erkannt wird. Angeblich ist die Grenze 32Gb? Mein alter 8Gb geht auf jeden Fall einwandfrei.

Etwas mehr Ablageflächen für Kleinzeug, z.B. Münzen wäre wünschenswert.

Was auch lästig war, der Gestank nach verbranntem Harz, der beim Anhalten von außerhalb auch im Inneren des Fahrzeuges wahrnehmbar war. Damit müssen man ungefähr 3 Wochen, oder etwas mehr als 1.000km leben. Solange dauert es, bis all die Konservierungsmittel verbrannt wurden.

Einem neuen Käufer würde ich eher zu Holz Applikationen raten, der Klavierlack ist zwar wunderschön, aber man sieht darauf jedes Staubkorn.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten
Themenstarteram 7. Juni 2016 um 17:06

Anzumerken wäre noch, dass ich das Auto ausschließlich im NORMAL Modus gefahren bin! Auf ECO würde man die 6l/100Km Verbrauch noch unterbieten! Allerdings hält sich im ECO Modus der Fahrspaß in Grenzen, da hier extrem untertourig geschaltet wird.

Zitat:

@rrunner schrieb am 7. Juni 2016 um 17:06:18 Uhr:

Anzumerken wäre noch, dass ich das Auto ausschließlich im NORMAL Modus gefahren bin! Auf ECO würde man die 6l/100Km Verbrauch noch unterbieten! Allerdings hält sich im ECO Modus der Fahrspaß in Grenzen, da hier extrem untertourig geschaltet wird.

Oh ja den Eco-Modus hatte ich in meinem Fahrbericht glaube ich gar nicht erwähnt, der lähmt den XE zu Tode, NIEMALS aktivieren, die Top-Verbräuche sind ja auch im Normal-Modus problemlos erreichbar.

Fährst du ihn eigentlich ein, oder bist du schon im Drehzahl Fieber? Möchte das ganze Potential ja schon ausschöpfen, aber ein paar Tausend km werde ich dem Kätzchen wohl das Samtpfötchen reichen.

Themenstarteram 21. Juni 2016 um 15:58

Zitat:

@Mike045 schrieb am 21. Juni 2016 um 14:55:54 Uhr:

Zitat:

Fährst du ihn eigentlich ein, oder bist du schon im Drehzahl Fieber? Möchte das ganze Potential ja schon ausschöpfen, aber ein paar Tausend km werde ich dem Kätzchen wohl das Samtpfötchen reichen.

Bin von Haus aus eher der Gemütliche, aber in den ersten 3.000km noch nachsichtig. Wenn es mal sein muss, dann gibt es auch jetzt schon den einen, oder anderen Kickdown. Laut Händler soll der XE bei 3.000km erst richtig "aufmachen" und danach sein ganzes Power-Potential freisetzen. War bei meinem Diesel- Alfa davor ähnlich, der ging bis etwa 4.000km relativ zäh, aber dann hat er von einem Tag auf den Anderen ordentlich Stoff gegeben und das bis zum letzten Tag.

Zitat:

@rrunner schrieb am 21. Juni 2016 um 15:58:55 Uhr:

Zitat:

@Mike045 schrieb am 21. Juni 2016 um 14:55:54 Uhr:

 

Bin von Haus aus eher der Gemütliche, aber in den ersten 3.000km noch nachsichtig. Wenn es mal sein muss, dann gibt es auch jetzt schon den einen, oder anderen Kickdown. Laut Händler soll der XE bei 3.000km erst richtig "aufmachen" und danach sein ganzes Power-Potential freisetzen. War bei meinem Diesel- Alfa davor ähnlich, der ging bis etwa 4.000km relativ zäh, aber dann hat er von einem Tag auf den Anderen ordentlich Stoff gegeben und das bis zum letzten Tag.

Bin ja auch ein entspannter Katzen-Dompteur, aber ab und an darf man den Kater schon jagen lassen ;) ich werde mich noch gedulden und genießen :) Sehe jetzt erst, dass wir ja beide Ösis sind ;p

Genieße wirklich jeden Tag im Jag, lege jedem nur ans Herz ein 2016er Baujahr zu wählen! Erst heute fiel mir auf, dass auch verchromte Auspuffblenden an meinem XE verbaut sind die 2015 noch nicht dazu gehörten. Aber wichtiger ist das Cockpit Update!

Themenstarteram 22. Juni 2016 um 17:27

Zitat:

@Mike045 schrieb am 21. Juni 2016 um 19:03:04 Uhr:

Zitat:

Aber wichtiger ist das Cockpit Update!

Ich habe auch den 2016er, aber welcher Update wäre das gewesen? Auf das InControl Touch Pro mit dem etwas größeren Screen habe ich mit Absicht verzichtet. Ich habe bei den Extras zwar nicht gespart, lege aber keinen Wert auf WLan im Auto, verbunden mit einem eigenen SIM für Spielereien.

Zitat:

@rrunner schrieb am 22. Juni 2016 um 17:27:51 Uhr:

Zitat:

@Mike045 schrieb am 21. Juni 2016 um 19:03:04 Uhr:

 

Ich habe auch den 2016er, aber welcher Update wäre das gewesen? Auf das InControl Touch Pro mit dem etwas größeren Screen habe ich mit Absicht verzichtet. Ich habe bei den Extras zwar nicht gespart, lege aber keinen Wert auf WLan im Auto, verbunden mit einem eigenen SIM für Spielereien.

Ich weiß leider nicht genau wann diese Modellpflege eingeflossen ist, man findet online nichts darüber, was ich seltsam finde!?

Also ich kann eben nur den 05/2015er Vorführer mit meinem 06/2016 vergleichen und ich habe Chrom-Endrohrblenden und eine ganz andere Tacho-Einheit. Die Grafik von Drehzahlmesser und Tacho ist ganz anders und viel moderner/klarer und das Display dazwischen hat auch eine ganz andere Grafik, zeigt nun in der Mitte wahlweise den Radiosender oder das Jaguar-Logo (im Menü einstellbar) an. Wenn man den Sport-Normal-Eco Modus wechselt sieht man den XE nun auch in einer "3D Optik", generell wirken die Anzeigen um Welten moderner. Wie gesagt weiß ich aber nicht, was noch alles optimiert wurde, da es von Jaguar dazu nichts offizielles gibt, außer dass das InControl Touch ebenfalls ein Update erhielt. Ich habe auch die 8", nicht die 10" Variante, brauche ebenso kein WiFi im Auto, wüsste derzeit auch nicht wofür, aber das ist Geschmacksache.

Meines Erachtens wurde aber ebenso die Dämmung überarbeitet, das ist kein Vergleich zum ersten Baujahr! Wirkt subjektiv beinahe wie ein anderes Fahrzeug.

Zitat:

Ich habe auch die 8", nicht die 10" Variante, brauche ebenso kein WiFi im Auto, wüsste derzeit auch nicht wofür, aber das ist Geschmacksache.

Beim meinem F-Pace musste ich die 10" nehmen, weil unbedingt die Live Verkehrsdaten haben wollte, und das ging nur mit der großen Variante.

Zitat:

@Cubanate schrieb am 23. Juni 2016 um 11:54:44 Uhr:

Zitat:

Ich habe auch die 8", nicht die 10" Variante, brauche ebenso kein WiFi im Auto, wüsste derzeit auch nicht wofür, aber das ist Geschmacksache.

Beim meinem F-Pace musste ich die 10" nehmen, weil unbedingt die Live Verkehrsdaten haben wollte, und das ging nur mit der großen Variante.

Ach ja, das stimmt, das ist auch ziemlich unverständlich und etwas unverschämt muss man sagen!

Themenstarteram 23. Juni 2016 um 18:14

Zitat:

@Mike045 schrieb am 23. Juni 2016 um 10:33:06 Uhr:

Ich habe auch die 8", nicht die 10" Variante, brauche ebenso kein WiFi im Auto, wüsste derzeit auch nicht wofür, aber das ist Geschmacksache.

Meines Erachtens wurde aber ebenso die Dämmung überarbeitet, das ist kein Vergleich zum ersten Baujahr! Wirkt subjektiv beinahe wie ein anderes Fahrzeug.

Die andere Tacho- Graphik ist angeblich nur ein SW Update?

Meine Probefahrt habe ich im Oktober 2015 gemacht, war ebenfalls ein R-Sport, also die gleiche Variante die ich schlussendlich erstanden habe. Mir wären optisch keine Unterschiede aufgefallen, auch wenn ich vergleichend in das Prospekt vom Vorjahr rein schaue? Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Auspuff davor keine Chromblende gehabt hätte? Mir ist mein Probefahrt- Wagen sogar besser gedämmt und weicher vorgekommen? Aber das kann aber auch daran liegen, dass ich ein adaptives Fahrwerk habe, das härter zur Sache geht, als das Serienmäßige.

Was 2016 tatsächlich neu ist, war die AWD Variante, die neue SW für die Display- Darstellung rund um den Tacho. Neu ist auch das 10" Display mit den (für mich entbehrlichen) Spielereien und die fette 825W Meridian Anlage. Aber sonst wären mir keine Unterschiede zum Modell 2015 aufgefallen?

Ich habe auf die Schnelle mal einen Vergleich erstellt (bitte entschuldige die miese Auflösung :( )

Hier sieht man, dass die Schriftart des Tacho und Drehzahlmessers anders ist, die Alarmanlagenleuchte sitzt nun auch mittig und das Display in der Mitte ist definitiv anders (weiß nicht, ob das nur eine andere Software schafft?:confused: )

Die Auspuff-Endrohr-Chromblende war früher definitiv nicht drauf!! Alleine wenn du nach dem XE googlest findest du keinen XE 20d der die oben hat und die XEs die beim Händler damals standen als ich die Probefahrt gemacht hatte, hatten auch alle keine Blende drauf.

Habe für das Blenden-Thema nun noch meinen XE neben ein Bild vom 2015 XE gestellt, hier sind man es sehr deutlich, dass zu Beginn der Produktion keine Chromblende drauf war.

Irgendwo habe ich jetzt gelesen, dass im XE eine 778Watt Meridian angeboten werden soll..im Konfigurator ist aber nur 80, 380 und 825W zu finden. Ich überlege mir hier, ob ich für meine 380W Anlage nicht beim Hifi Spezialisten noch einmal nachhelfen lasse. Aber das hat Zeit, muss ja nicht sofort sein.

Vergleich-2015-2016-xe
Chromblende-2016
Themenstarteram 24. Juni 2016 um 13:20

Zitat:

@Mike045 schrieb am 24. Juni 2016 um 08:20:24 Uhr:

 

Die Auspuff-Endrohr-Chromblende war früher definitiv nicht drauf!! Alleine wenn du nach dem XE googlest findest du keinen XE 20d der die oben hat und die XEs die beim Händler damals standen als ich die Probefahrt gemacht hatte, hatten auch alle keine Blende drauf.

Danke, alles klar, war auf den mir zur Verfügung stehenden Bildern nicht deutlich zu sehen und bei der Probefahrt habe ich damals ehrlich gesagt nicht auf dieses Detail geachtet. Silber war sie ja.

Zitat:

@Mike045 schrieb am 24. Juni 2016 um 08:20:24 Uhr:

 

Irgendwo habe ich jetzt gelesen, dass im XE eine 778Watt Meridian angeboten werden soll..im Konfigurator ist aber nur 80, 380 und 825W zu finden. Ich überlege mir hier, ob ich für meine 380W Anlage nicht beim Hifi Spezialisten noch einmal nachhelfen lasse. Aber das hat Zeit, muss ja nicht sofort sein.

Mir ist (neu) nur die 825W Anlage bekannt, die allerdings nur in Verbindung mit dem 10" InControl Touch Pro gibt, zum satten Preis von 3.846,--€.

.

Zitat:

@rrunner schrieb am 7. Juni 2016 um 13:38:52 Uhr:

 

Die einzigen „Minuse“ wären:

dass ein 64Gb USB Stick nicht erkannt wird. Angeblich ist die Grenze 32Gb? Mein alter 8Gb geht auf jeden Fall einwandfrei.

Das kannst Du aber nicht Jaguar anlasten. Das liegt an Windows. Windows macht von sich aus Formatierungen über 32GB in NTFS und nicht in FAT32. Mehr als 32 GB ist bei FAT32 nicht vorgesehen. Wenn schon FAT dann ExFAT. ExFAT ist für USB Sticks konzipiert und kann auch mehr als 32GB formatieren und hebt auch die Dateigrössenbeschränkung von 4GB auf.

Ob ExFAT geht weiss ich nicht. Versuch ma.

Themenstarteram 26. Juni 2016 um 14:16

Zitat:

@Bitmac schrieb am 26. Juni 2016 um 12:48:38 Uhr:

Zitat:

@rrunner schrieb am 7. Juni 2016 um 13:38:52 Uhr:

 

Die einzigen „Minuse“ wären:

dass ein 64Gb USB Stick nicht erkannt wird. Angeblich ist die Grenze 32Gb? Mein alter 8Gb geht auf jeden Fall einwandfrei.

Das kannst Du aber nicht Jaguar anlasten. Das liegt an Windows. Windows macht von sich aus Formatierungen über 32GB in NTFS und nicht in FAT32. Mehr als 32 GB ist bei FAT32 nicht vorgesehen. Wenn schon FAT dann ExFAT. ExFAT ist für USB Sticks konzipiert und kann auch mehr als 32GB formatieren und hebt auch die Dateigrössenbeschränkung von 4GB auf.

Ob ExFAT geht weiss ich nicht. Versuch ma.

Mit einem etwas moderneren System dahinter wäre es möglich, in der heutigen Zeit sollte es solche Beschränkungen nicht mehr geben. Ist aber egal, mit solch geradezu lächerlichen Problemen kann ich gut leben, denn man bringt schon auf 8Gb zahllose mp3 drauf. Hätte es halt gerne im Prospekt gelesen, denn ich hab mir blauäugig einen 64Gb Stick fürs Auto gekauft, daher habe ich etwas gemotzt. Bis dato war das alles worüber ich mich beim XE geärgert habe. Wenn das so bleibt, dann werde ich ein sehr, sehr glücklicher Jaguar- Fahrer werden. :)

Zitat:

@rrunner schrieb am 26. Juni 2016 um 14:16:05 Uhr:

Zitat:

@Bitmac schrieb am 26. Juni 2016 um 12:48:38 Uhr:

 

 

Das kannst Du aber nicht Jaguar anlasten. Das liegt an Windows. Windows macht von sich aus Formatierungen über 32GB in NTFS und nicht in FAT32. Mehr als 32 GB ist bei FAT32 nicht vorgesehen. Wenn schon FAT dann ExFAT. ExFAT ist für USB Sticks konzipiert und kann auch mehr als 32GB formatieren und hebt auch die Dateigrössenbeschränkung von 4GB auf.

Ob ExFAT geht weiss ich nicht. Versuch ma.

Mit einem etwas moderneren System dahinter wäre es möglich, in der heutigen Zeit sollte es solche Beschränkungen nicht mehr geben. Ist aber egal, mit solch geradezu lächerlichen Problemen kann ich gut leben, denn man bringt schon auf 8Gb zahllose mp3 drauf. Hätte es halt gerne im Prospekt gelesen, denn ich hab mir blauäugig einen 64Gb Stick fürs Auto gekauft, daher habe ich etwas gemotzt. Bis dato war das alles worüber ich mich beim XE geärgert habe. Wenn das so bleibt, dann werde ich ein sehr, sehr glücklicher Jaguar- Fahrer werden. :)

Oder man geht kurz auf die Suche und findet z.B. Fat32formatter oder ähnliches mit dem sich die Beschränkung aufheben lässt.

Viel Spass

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. Fahrbericht Jaguar XE R-Sport AWD - 1 Monat/2.000km