ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Fagen zu Autokauf Ford Fiesta und Finanzierung

Fagen zu Autokauf Ford Fiesta und Finanzierung

Themenstarteram 14. Januar 2007 um 14:52

Hallo,

habe ein kleines Problemchen und zwar braucht meine FRau ein neues Auto, weil ihr jetztiges Auto den Geist aufgegeben hat. Wir wollen direkt ein vernünftiges Auto kaufen, damit wir uns die ganzen Reperaturen erstmal sparen können und sie dieses Auto auch schön findet. Vollkasko würde sie i8hn sowieso die ersten 10 Jaren versichern. Ich kläre mal kurz die Situation. Wir haben ca. 1500 € bar und in den nächsten 4 Jahren bekomme ich 5000 € von einem Sparvertrag der fest liegt! Das Auto brauchen wir aber jetzt.

INteresse besteht an einem FORD Fiesta 1.4 Trend-Senso 2 4/5-Türer mit knapp 20.000 km drunter und einer erstzulassung von 01.2006 für 8.975 €!

1. Frage: Meint ihr der Händler hat bei diesem Fahrzeug noch ein wenig spielraum um mit dem Preis runter zu gehen, wenn ja was schätzt ihr wieviel?

2. Frage: Ich dachte mir die finanzierunmg so zu gestallten. 1500 € anzahlen, 84 MOnatsraten mit einer monatlichen Belastung von ca. 100 € und sobald ich über die 5000 € verfüge den Kredit soweit abzulösen.

3. Frage: Habt ihrt einen anderen Vorschlag, situation ist ja, dass wir maximal 1500 € anzahlen können und das die monatliche Rückzahlung nicht 100 € überschreiten darf und wir erst in ein paar Jahren über 5000 € verfügen!

Danke für eure Hilfe!

Ähnliche Themen
16 Antworten
am 21. Januar 2007 um 18:10

Jeder nach seinem Gusto ... aber die (meisten) heutigen Gebrauchtwagen fallen nicht unmittelbar nach dem Kauf auseinander.

Ich mußte für Frau und Sohn innerhalb kurzer Zeit Fahrzeuge haben und die fahren noch einige Jahre damit ... zumindest (wenn gewollt) bis tatsächlich für ein höherwertiges Auto Geld vorhanden wäre.

Bei Finazierungen immer den "worst case" im Hinterkopf haben und Laufzeiten von Verträgen so kurz wie möglich halten ... wir wollen doch damit nur von A nach B kommen

- ist meine Einstellung

am 21. Januar 2007 um 23:15

Re: Fagen zu Autokauf Ford Fiesta und Finanzierung

 

Zitat:

Original geschrieben von Somic2006

... Vollkasko würde sie i8hn sowieso die ersten 10 Jaren versichern....

2. Frage: Ich dachte mir die finanzierunmg so zu gestallten. 1500 € anzahlen, 84 MOnatsraten mit einer monatlichen Belastung von ca. 100 € und sobald ich über die 5000 € verfüge den Kredit soweit abzulösen.

3. Frage: Habt ihrt einen anderen Vorschlag, situation ist ja, dass wir maximal 1500 € anzahlen können und das die monatliche Rückzahlung nicht 100 € überschreiten darf und wir erst in ein paar Jahren über 5000 € verfügen!

Über welchen Zeitraum werden die 5000 Euro angespart? Stammen die aus eigenem Einkommen oder fließen die extern zu (Geschenk von Oma...)?

Ich greife nur mal die 100 Euro monatlich auf. Der Betrag ist meiner Meinung nach sehr knapp, um damit irgendein Auto zu finanzieren. Ich könnte mir da den kleinstmöglichen Kleinstwagen als jungen gebrauchten mit Hagelschaden vorstellen, so dass das Auto in spätestens 3-4 Jahren aus eigenem, regelmäßigem Einkommen abbezahlt ist.

Zu den 5000 Euro in vier Jahren: Bis dahin sind doch mindestens fünf neue, ungeplante Ereignisse eingetreten, die Geld kosten. Ich würde Geld, was mir erst in vier Jahren zufließt, nicht jetzt schon fest verplanen, ohne über genügend Puffer zu verfügen, um andere Ausgaben tätigen zu können.

Die Vollkasko ist übrigens keine Garantie, dass keine unplanmäßigen Reparaturen am Auto selbst gezahlt werden müssen. Selbst auf kleineren Unfällen bleibt man sitzen, wegen Hochstufung und Selbstbeteiligung.

Die Laufzeit der Vollkasko über 10 Jahre finde ich auch finanziellen Wahnsinn. Nach 9 Jahren ist das Auto ja kaum noch was Wert! Die Prämie bleibt aber unverändert hoch. Das Preis- / Leistungsverhältnis dieser Versicherung sinkt mit jedem Jahr Haltedauer.

Oliver

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Fagen zu Autokauf Ford Fiesta und Finanzierung