ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Erfahrungen: Übernahme (finanzierung) Leasingfahrzeug vor Ende Leasingzeit

Erfahrungen: Übernahme (finanzierung) Leasingfahrzeug vor Ende Leasingzeit

Themenstarteram 11. März 2015 um 18:35

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung mit der Übernahme eines Fahrzeuges aus einem Leasingvertrag vor Ende der Vertragslaufzeit? Zum Hintergrund. Mein Arbeitgeber hat mir ein Auto zur Verfügung gestellt. Nun möchte ich meinen Arbeitgeber verlassen, das Auto aber gerne übernehmen. Aktuell denke ich über eine Finanzierung nach.

Fahrzeug: Audi A6 4G EZ 04/2014

Leasinggeber: VW Leasing

Ich habe erst einnmal bei meinem Autohaus angefragt. Gäbe es andere Wege?

Ich bin auf eure Ideen und Erfahrungen gespannt.

Viele Grüße

h000fi

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 11. März 2015 um 19:35

Nur weil du das Unternehmen verlässt, verlässt doch das Auto dieses nicht (so zumindest in aller Regel).

Wie lange hat es denn dein Arbeitgeber geleast?

am 11. März 2015 um 21:54

Zunächst mal müsste Dein Arbeitgeber damit einverstanden sein, dass Du das Auto übernimmst - schließlich ist er der Leasingnehmer und er ist keinesfalls verpflichtet, Dir das Fahrzeug zu überlassen.

Dann muss auch die Leasinggesellschaft damit einverstanden sein, denn auch sie kann nicht dazu verpflichtet werden, Dir das Fahrzeug zu übertragen.

Wenn die beiden ersten Punkte geklärt sind, dann kommt es darauf an, ob es für Dich interessant ist, das Fahrzeug zum angebotenen Preis zu übernehmen.

Gruß

Der Chaosmanager

Themenstarteram 13. März 2015 um 11:39

Gehen wir mal davon aus, dass das alles geregelt ist! Mein AG hat nichts dagegen! Das Autohaus hat mir ja auch schon ein Angebot unterbreitet!

Mich interessiert ob da Erfahrungen gibt oder Tipps.

Viele Grüße

h000fi

Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass es preislich interessant ist.Im ersten Jahr ist der tatsaechliche Wertverlust am groessten, waehrend der Buchwert linear verlaeuft. Es sei denn, der AG hat ne ordentliche Sonderzahlung geleistet, auf die er verzichtet.

Gruß

am 14. März 2015 um 17:59

Zitat:

@h000fi schrieb am 13. März 2015 um 11:39:40 Uhr:

Gehen wir mal davon aus, dass das alles geregelt ist! Mein AG hat nichts dagegen! Das Autohaus hat mir ja auch schon ein Angebot unterbreitet!

Mich interessiert ob da Erfahrungen gibt oder Tipps.

Viele Grüße

h000fi

Könntest Du Deine Frage vielleicht etwas präzisieren?

Wenn Du ein konkretes Angebot vorliegen hast, Dein AG nichts dagegen hat und sonst alles geregelt ist, welchen Tipp benötigst Du dann noch?

Wenn Du das Fahrzeug ausschließlich selbst gefahren bist, dann weißt Du ja in punkto Zustand auch genau, was Du übernimmst.

Entweder der Übernahmepreis stimmt oder er stimmt nicht - mehr kann ich dazu nicht sagen ...

Gruß

Der Chaosmanager

Themenstarteram 17. März 2015 um 14:44

Naja konkret geht es darum, dass mein AG Insolvenz angemeldet hat. Das Auto möchte ich gerne übernehmen!

Ich habe ein Angebot vom Freundlichen bekommen. Aber ich weiß nicht ob das der richtige, beste oder einzige Weg ist das Auto zu kaufen. Eventuell gibt es noch Wege über die Leasinggesellschaft. Deswegen hier die Frage nach Erfahrungen.

Ich weiß natürlich nicht ob der Freundliche nicht seine Verluste im Leasing in mein Angebot eingerechnet hat.

Außerdem erscheinen mir 4,88% Zinsen extrem hoch.

Konkret habe ich folgendes Angebot bekommen:

Fahrzeugpreis: 45579 EUR

Nettodarlehensbetrag: 45579 EUR

Zinsen: 6704,66

Darlehenssumme: 52283,66 EUR

Laufzeit: 48 Monate

Sollzins 4,88 %

effektiver Jahreszins: 4,99 %

48 Raten a 633,78

Schlussrate 21862,22 EUR

Das scheint mir auf jeden Fall bezüglich der Zinsen zu hoch. Ich habe mal über mobile.de verglichen und halte den Kaufpreis von 45k für realistisch. Kaufpreis war ursprünglich 62k.

vielen Dank für weitere Antworten.

Viele Grüße

h000fi

Das Auto ist ein Jahr alt. Nur ca. 25 % unter dem Neupreis ist für einen Gebrauchten ein recht geringer Wertverlust. Teilweise bekommt man Vorführwagen mit max. 3000 km mit 25 % Nachlass. Die Zinsen erscheinen mir auch recht hoch.

Ich würde mir von meinem Händler des Vertrauens mal Alternativangebote machen lassen. Die Zinsen sind normaler Weise so niedrig, dass es sich rechnen könnte, einen Neuwagen zu finanzieren.

am 17. März 2015 um 16:37

Also ich finde die Zinsen realistisch.

Alle diese 0,99% Finanzierungen und Co. bilden doch kein realistischen Zinsniveau ab, sondern sind einfach nur ein versteckter Rabatt.

Zitat:

@Jupp78 schrieb am 17. März 2015 um 16:37:18 Uhr:

Also ich finde die Zinsen realistisch.

Alle diese 0,99% Finanzierungen und Co. bilden doch kein realistischen Zinsniveau ab, sondern sind einfach nur ein versteckter Rabatt.

Wieso sollen 0,99 % nicht realistisch sein? Solange sich die Banken bei der Bundesbank das Geld praktisch umsonst besorgen können, steckt in einem Zinssatz vom 0,99 % eine sehr ordentliche Marge.

am 17. März 2015 um 16:50

Du darfst nicht vergessen, dass hinter einem Kredit auch immer ein Ausfallrisiko steht.

Auch dieses will bezahlt werden.

Das Ausfallrisiko wird gegebenenfalls durch eine notwendige Anzahlung minimiert. Du kannst davon ausgehen, dass auch Autobanken Risiken sehr gut bewerten und bei einem zu hohen Risiko die Finanzierung ablehnen. So wird sichergestellt, dass die Ausfallquote in erträglichem Maß bleibt, weil ein Ausfall natürlich nicht immer ausgeschlossen werden kann.

am 17. März 2015 um 18:25

Die Anzahlung kann ich hier nicht erkennen.

Ansonsten bewerten Banken (alle) natürlich die Risiken, allerdings gibt es am Ende nicht nur die Bewertung super Zins oder Ablehnung, sondern dazwischen gibt es auch noch die Bewertung erhöhter Zinssatz.

Und hier haben wir genau den Fall, wo es Zeiträume gibt, wo das Fahrzeug weniger wert als die Restschuld ist.

Risikolos ist es für die Bank also nicht.

P.S.:

Solange ein Restwert eines Fahrzeugs immer eindeutig über der Restschuld liegt, kann man einen Ausfall nahezu ausschließen.

am 17. März 2015 um 20:15

Zitat:

@h000fi schrieb am 17. März 2015 um 14:44:41 Uhr:

Naja konkret geht es darum, dass mein AG Insolvenz angemeldet hat. Das Auto möchte ich gerne übernehmen!

Ich habe ein Angebot vom Freundlichen bekommen. Aber ich weiß nicht ob das der richtige, beste oder einzige Weg ist das Auto zu kaufen. Eventuell gibt es noch Wege über die Leasinggesellschaft. Deswegen hier die Frage nach Erfahrungen.

Ich weiß natürlich nicht ob der Freundliche nicht seine Verluste im Leasing in mein Angebot eingerechnet hat.

Außerdem erscheinen mir 4,88% Zinsen extrem hoch.

Konkret habe ich folgendes Angebot bekommen:

Fahrzeugpreis: 45579 EUR

Nettodarlehensbetrag: 45579 EUR

Zinsen: 6704,66

Darlehenssumme: 52283,66 EUR

Laufzeit: 48 Monate

Sollzins 4,88 %

effektiver Jahreszins: 4,99 %

48 Raten a 633,78

Schlussrate 21862,22 EUR

Das scheint mir auf jeden Fall bezüglich der Zinsen zu hoch. Ich habe mal über mobile.de verglichen und halte den Kaufpreis von 45k für realistisch. Kaufpreis war ursprünglich 62k.

vielen Dank für weitere Antworten.

Viele Grüße

h000fi

Die Frage wäre, ob Du mit Kaufpreis den tatsächlichen (rabattierten) Kaufpreis meinst oder den Listenpreis ... Wenn Du den Listenpreis meinst, erscheint mir der Preis relativ hoch.

Das kann natürlich daran liegen, dass der Händler bei seiner Kalkulation vom Restwert ausgeht, der beim Leasing nach einem Jahr noch relativ hoch ist.

Gruß

Der Chaosmanager

am 17. März 2015 um 20:21

Zitat:

@Holgernilsson schrieb am 17. März 2015 um 16:40:45 Uhr:

 

Wieso sollen 0,99 % nicht realistisch sein? Solange sich die Banken bei der Bundesbank das Geld praktisch umsonst besorgen können, steckt in einem Zinssatz vom 0,99 % eine sehr ordentliche Marge.

Dass ein solcher Zinssatz möglich wäre, steht außer Frage. Für realistisch halte ich ihn trotzdem nicht, da ich von einer Herstellerbank noch nie ein solches Angebot gesehen habe, wenn kein Neugeschäft damit verbunden war oder zumindest der Gebrauchtwagenabsatz damit gepusht werden soll.

Gruß

Der Chaosmanager

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Erfahrungen: Übernahme (finanzierung) Leasingfahrzeug vor Ende Leasingzeit