ForumAutoverkauf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Eure Meinung zu meinem Inserat?

Eure Meinung zu meinem Inserat?

Themenstarteram 29. August 2020 um 13:09

Moin,

ich habe folgenden 1.6er Audi A3 8L zum Verkauf reingestellt: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=306024228

Den habe ich vor einem halben Jahr wegen eines Praktikums in einer anderen Stadt in meinem Fahrzeugbaustudium gekauft, benötige ihn jetzt nach dem Praktikum nicht mehr. Dabei habe ich mich nach besten Mühen um den Wagen gekümmert; sogar die Zylinderkopfdichtung wurde gewechselt. Aber auch um Kleinigkeiten, dass das Fondslicht oder der Zigarettenanzünder funktioniert, habe ich mich gekümmert. Allerdings hat sich bislang ein einziger Interessent gemeldet, der auch später verstummt ist. Deshalb meine Frage an euch, was denkt ihr zum Inserat?

Ich hatte den Wagen für 1600€ gekauft und anfangs für 1999€ reingestellt, um wenigstens etwas von meinen investierten Kosten wiederzubekommen; bin jetzt bei 1899€ VHB, aber dennoch ohne Interessenten. Der Vorbesitzer sagte mir beim Kauf, dass er zwei Wochen gebraucht habe, um den Wagen zu verkaufen. Das macht mich jetzt etwas kirre. An anderen Forenbeiträgen lässt sich erkennen, dass aktuell nicht viele Fahrzeuge den Besitzer wechseln.

Ob es auch am Beschreibungstext liegt? Ich hatte ursprünglich auch erwähnt, dass ich Fahrzeugbau studiere, aber keine Ahnung, ob das vertrauensschaffend ist... ich habe es deshalb lieber wieder entfernt. Zudem hatte ich das Fahrzeug als Scheckheftgepflegt gekauft, allerdings wäre jetzt wieder die Inspektion fällig - zudem wurde die Inspektion auch nicht jedes Jahr nachweislich gemacht... Trotzdem als Scheckheftgepflegt einstellen oder zumindest auf genannten Umstand hinweisen?

Deshalb habe ich wie ein anderer Threadersteller ebenfalls den Gedanken, den Wagen abzumelden und erst einmal stehen zu lassen - letztendlich laufen Versicherungskosten und Steuern weiter, was bei dem Fahrzeugpreis nicht unerheblich ist. Zudem müsste ich den Wagen bald ummelden, was die Versicherungskosten erhöhen wurde und noch Ummeldegebühren mitbringen würde.

Ich freue mich auf eure Tipps bei meinem ersten Fahrzeugverkauf!

Beste Antwort im Thema

Mann.... schon am 29.08. habe ich Dich auf den Ankaufpreis bei einem Kiesplatzhändler gefragt und ein weiterer User hat Dir WKDA nahe gelegt und jetzt kommst Du damit ums Eck? Junge....!

So macht "Beratung" keinen Spaß... die Qualität (Intelligenz, Lesevermögen, Lust, Bereitschaft zur Mitarbeit) der Fragesteller nimmt merklich ab. Oder ich werde zu alt für den Scheiß!

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Geh doch zu einem Kiesplatzhändler um frage nach einem Ankaufspreis. Dann hast Du schon mal einen Anhaltspunkt. Der KPH macht dann den Wagen einmal sauber... lässt den Azubi mal drüber schauen, kippt das beste gebraucht Öl rein, was er am Hof hat und macht nen Stempel ins Serviceheft. Motorwäsche, Reifenglanz... fertig. GW-Garantie für 250,- und dann steht der A3 für den Preis da, den Du für vergleichbare A3 bei mobile.de findest. Vo Privat hat das ganz immer ein G´schmäckle.

Das Du 6. Hand bist und den Audi nur ein paar Monate hattest, zudem der Service fällig ist, schreckt 86% der pot. Interessenten ab. Für die Mehrheit der Menschheit muss nach dem Invest der Kaufsumme erstmal Schluß sein mit Geldausgeben.

Stell ihn für 1499 rein und der geht weg. Du kannst kein solch altes Auto ohne Unterhaltskosten betreiben, aber das versuchst Du gerade mit deinem VK-Preis, der über deinem EK liegt. Sorry, aber man merkt direkt, das du nix kaufmännisches und nix mit Psychologie studierst.

Du solltest in deiner Anzeige nicht so auf die Kacke hauen.

Technisch und optisch in einem sehr guten Zustand und dann ein Foto von einer kaputten Sitzwange widerspricht sich.

Auch hast du keine Wartungshistorie sondern nur aufgelistet was Du dieses Jahr repariert hast.

Dies und die 6 Halter machen für viele das Auto unkaufbar.

Da kommt schnell der Verdacht auf , dass das Auto ein Groschengrab ist.

Reduzier den Text auf das nötigste.

Wenn die Haltedauer der Vorbesitzer in den letzten Jahren nicht auch so kurz wie bei dir ist, kannst du die Zeiträume der Vorbesitzer mit in den Text nehmen.

Das könnte dann die Halterzahl von 6 relativieren.

Preislich würde ich eher bei 1500 ansetzen, und bei 1300 bis 1400 verkaufen. Sofern noch HU länger als 18Monate ist.

Mein Tipp:

 

Für 1499 € anbieten und dann hoffen 1400 € erzielen zu können.

 

Da die Inspektion ansteht, die in einer freien Werkstatt ca. 200-300 € kosten dürfte, wird ein Käufer diesen Betrag beim Kaufpreis mit berücksichtigen.

 

Auch wenn die Erklärung zum Verkaufsgrund plausibel klingt, schreckt es doch viele potentielle Käufer ab, wenn ein älteres Fahrzeug nach so kurzer Zeit aus 6. Hand wieder verkauft wird.

Themenstarteram 29. August 2020 um 13:41

Zitat:

@keksemann schrieb am 29. August 2020 um 13:24:24 Uhr:

Das Du 6. Hand bist und den Audi nur ein paar Monate hattest, zudem der Service fällig ist, schreckt 86% der pot. Interessenten ab. Für die Mehrheit der Menschheit muss nach dem Invest der Kaufsumme erstmal Schluß sein mit Geldausgeben.

Ja, die Zahl der Halter ist recht hoch, da hilft es auch nicht weiter, dass ich den nur für eine kurze Zeit benutzt habe. Aber ich habe im Inserat versucht zu verdeutlichen, dass man mit dem Fahrzeug erst einmal keine Kosten zu befürchten hat. Sonst hätte ich mich auch nicht um den Wagen gekümmert.

Zitat:

@keksemann schrieb am 29. August 2020 um 13:24:24 Uhr:

Du kannst kein solch altes Auto ohne Unterhaltskosten betreiben, aber das versuchst Du gerade mit deinem VK-Preis, der über deinem EK liegt.

Trägt denn ein Zylinderkopfdichtungswechsel mit ZR-Wechsel usw. gar nichts dazu bei, dass der Wert wiederhergestellt wird? Sonst hätte ich doch genauso gut nichts am Auto machen können...

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 29. August 2020 um 13:26:54 Uhr:

Technisch und optisch in einem sehr guten Zustand und dann ein Foto von einer kaputten Sitzwange widerspricht sich.

Das stimmt allerdings. Mich wundert allerdings, dass ihr nun empfiehlt, den Wagen für weniger zu verkaufen, als ich vor 6 Monaten gezahlt habe. Wie kommt denn so ein Wertverlust in so einer kurzen Zeit zustande? Zumal ich auch bisschen was in das Auto investiert habe, eben um dem Wertverlust entgegenzuwirken...

Du merkst doch, dass Dein Wagen nicht den Wert hat, den Du in ihm siehst. Sonst wäre er schon weg. Der Wert einer Sache ist immer das, für was die Sache den Besitzer wechselt... was einer bereit ist, zu zahlen. Ganz einfach.

Zwei Möglichkeiten:

a) warten und den Preis nicht ändern

b) Preis reduzieren... pro Tag um 1,- EUR... so poppt das bei den Leuten immer wieder auf, die ihn im Parkplatz platziert haben.

Themenstarteram 29. August 2020 um 14:05

Zitat:

@keksemann schrieb am 29. August 2020 um 13:47:07 Uhr:

Du merkst doch, dass Dein Wagen nicht den Wert hat, den Du in ihm siehst. Sonst wäre er schon weg.

Da stimme ich dir zu. Ich dachte, dass es evtl. auch einfach an der aktuellen Zeit liegt... Mich wundert auch einfach, dass keiner mal anruft und paar Fragen stellt. Aber nun ja, der Tipp mit der Preisreduktion ist gut, das probiere ich mal.

Du verstehst es nicht... natürlich liegt es an der ZEIT.... es ist Corona.... nach der ersten Welle... vor der zweiten Welle... einerseits bekommen wir von den Medien Angst gemacht... dadurch gibt es eine Kaufzurückhaltung... auf der anderen Seite pumpen Sie Milliarden in die.... ja... wohin eigentlich. Bei mir ist noch nix angekommen, weder spürbar direkt noch vermeintlich indirekt. Egal... anderes Thema. Stell ihn in die Garage und warte ein Jahr. Dann ist er ein Jahr älter und hat immer noch 6 Halter und ist immer noch nicht in einem guten Zustand.

Hier würde ich es tatsächlich mal bei www.wirkaufendeinauto.de probieren. 2 Bekannte haben dort für ihre Uralt-Kisten das jeweils beste Ankaufangebot bekommen. Privat war da ebenfalls tote Hose.

@gasloop

Deine Reparaturen steigern nicht den Wert des Wagens. Im besten Fall verkauft er sich dadurch besser. Ich komme selber aus dem Raum HH und im Umkreis von HH gibt es 40 A3 mit deinem Daten.

Schaue ich nur nach A3 Benziner dann kommt da eine 3stellige Zahl, das Angebot ist riesig. Da bist du mit deinen HÄnden zu teuer.

Du hast ihn eigentlich auch schon zu teuer gekauft und jeder weitere Hand kostet Geld.

Themenstarteram 29. August 2020 um 18:05

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 29. August 2020 um 16:10:32 Uhr:

Deine Reparaturen steigern nicht den Wert des Wagens. Im besten Fall verkauft er sich dadurch besser.

Ich verstehe, war dann wohl eine Fehlkonzeption meinerseits. Wobei ich ja meinen würde, dass Menschen für ein gepflegtes Auto mehr zahlen... Würde mir ja auch so gehen.

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 29. August 2020 um 16:10:32 Uhr:

Schaue ich nur nach A3 Benziner dann kommt da eine 3stellige Zahl, das Angebot ist riesig.

Wenn ich nach A3s mit min. 6 Monaten TÜV suche, dann fängt's bei 1350€ an. Nichtraucherautos ab 1490€. So fern liege ich jetzt m.E. nicht :) oder übersehe ich da was?

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Ich finde es relativ mutig, da einen Haken bei unfallfrei zu setzen. Bei dem Alter und den Kilometern würde ich das lassen, außer du bist absolut sicher.

Warum du ihn gekauft hast und warum er weg kommt, würde ich ebenfalls weglassen, bei Interesse fragt ein potenzieller Käufer nach.

Ansonsten finde ich deine Anzeige gut, die meisten in dem Preissegment bekommen leider keinen geraden Satz raus oder ein anständiges Bild hin. Das Problem an dem Auto ist zum Teil Corona, dadurch gibt es neue Autos subjektiv sehr günstig, zum anderen der Preis und abschließend ist es ein 20 Jahre altes Auto im doch relativ reichen Hamburg. Der Käuferkreis für ein Letzthandauto ist dementsprechend geringer. Irgendwo im Osten bekäme man den vermutlich besser los, aber es möchte halt auch niemand ewig für ein altes Brot- und Butterauto fahren.

Zitat:

@gasloop schrieb am 29. August 2020 um 18:05:37 Uhr:

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 29. August 2020 um 16:10:32 Uhr:

Deine Reparaturen steigern nicht den Wert des Wagens. Im besten Fall verkauft er sich dadurch besser.

Ich verstehe, war dann wohl eine Fehlkonzeption meinerseits. Wobei ich ja meinen würde, dass Menschen für ein gepflegtes Auto mehr zahlen... Würde mir ja auch so gehen.

Zitat:

@gasloop schrieb am 29. August 2020 um 18:05:37 Uhr:

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 29. August 2020 um 16:10:32 Uhr:

Schaue ich nur nach A3 Benziner dann kommt da eine 3stellige Zahl, das Angebot ist riesig.

Wenn ich nach A3s mit min. 6 Monaten TÜV suche, dann fängt's bei 1350€ an. Nichtraucherautos ab 1490€. So fern liege ich jetzt m.E. nicht :) oder übersehe ich da was?

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Die haben keine 6.Hände

Themenstarteram 30. August 2020 um 9:14

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 29. August 2020 um 22:47:33 Uhr:

Die haben keine 6.Hände

Touché.

Da hat man Fahrzeug mit 6 Haltern und der letzte macht noch teure Reparaturen und will dann das Fahrzeug trotzdem abstoßen.

Ein Wechsel der Kopfdichtung schafft kein Vertrauen, ebenso das jeder Birnchenwechsel und ein neuer Heckscheibenwischer aufgeführt wird. Alles weglassen bis auf den frischen Zahnriemen/Lima/Beläge ...

Aktuell hast du einen Anzeige geschrieben, wo der Nichtverkauf fast logisch ist ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Eure Meinung zu meinem Inserat?