ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. EU Import Neufahrzeug (ausländische Tageszulassung), was ist das genau?

EU Import Neufahrzeug (ausländische Tageszulassung), was ist das genau?

Themenstarteram 14. November 2020 um 15:01

Hallo,

gibt es etwas, was man beim Kauf beachten sollte?

Danke

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@StephanRE schrieb am 14. November 2020 um 17:35:42 Uhr:

Ob nun BRD oder ydeutschland. Ust doch hier irrelevant.

 

Bei Tageszulassungen kann es Probleme mit der Gewährleistung geben da diese ab Erstzulassung läuft. Bei Neuwsgen hast du das Problem nicht.

Was für Probleme soll es denn bei einer Tageszulassung, die sagen wir mal, 4 Wochen alt ist, geben?

Und kann es sein, dass wieder einmal Garantie und Gewährleistung durcheinandergewürfelt werden?:rolleyes:

Aus den tausenden Angeboten sucht man sich natürlich ein Fahrzeug aus, bei dem die Tageszulassung noch nicht allzu lang her ist. Dann hat man meinetwegen 1 oder 2 Monate weniger Garantie.......who cares??

Wie gesagt, ohne konkretes Angebot kann man nur spekulieren ob es gut oder eher nicht so gut ist.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Genaue Ausstattungsliste beachten, manchmal sind kleinere Details anders (PDC fehlt, Sitzheizung fehlt, usw. Sachen die bei uns Serie oder in Paketen drin wären.)

Die Werksgarantie-Zeit läuft ab Zulassung, also genauen Zulassungszeitpunkt beachten, nicht das du einen Wagen angedreht bekommst, der irgendwo in der Ecke stand und eigentlich schon nen Jahr zugelassen war ...

Die Ausstattungsliste kann auch den Motor betreffen.

Ein EU Neuwagen aus Belgien oder den Niederlanden kann (aus steuerlichen Gründen des Erstzulassungslandes) weniger Leistung haben als einer der in Bayern seine Erstzulassung hatte. OK, Bayern ist übertrieben genau. BRD.

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 14. November 2020 um 16:16:20 Uhr:

...... weniger Leistung haben als einer der in Bayern seine Erstzulassung hatte. OK, Bayern ist übertrieben genau. BRD.

was ist das für eine Aussage? "BRD" ?!

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 14. November 2020 um 16:43:44 Uhr:

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 14. November 2020 um 16:16:20 Uhr:

...... weniger Leistung haben als einer der in Bayern seine Erstzulassung hatte. OK, Bayern ist übertrieben genau. BRD.

was ist das für eine Aussage? "BRD" ?!

OK, noch immer nicht offiziell, denke ich.

Aber BundesRepublik Deutschland.

War früher mal im Gegensatz zu DDR, was denke ich offiziell war.

PS. https://de.m.wikipedia.org/wiki/BRD

PS2.

Aus dem Link.

Zitat:

... Amtliche Verlautbarungen der Bundesrepublik beinhalten dagegen diese Abkürzung seit Anfang der 1970er-Jahre nicht mehr. ....

PS3

Jemand der 57 geboren wurde, der sollte diese Abkürzung also noch aus offiziellen BRD-Quellen kennen.

Wenn auch nur halbwegs politisch interessiert.

Ich denke in der DDR und in linken Kreisen innerhalb der BRD war diese Abkürzung auch bis zur Wiedervereinigung sehr weit verbreitet.

Du erzählst mir mit deinen Ausführungen grundsätzlich nix neues. Bei uns in der Bundesrepublik Deutschland galt diese Abkürzung nicht, hier war "GER" bzw. "FRG" oder "RFA" (international) angesagt.

Aber das hat alles mit der Frage des TE wenig zu tun - also genug OT (aus meiner Sicht)

Zitat:

@Harry65. schrieb am 14. November 2020 um 15:01:57 Uhr:

Hallo,

gibt es etwas, was man beim Kauf beachten sollte?

Danke

Verlinke doch einfach mal dein vorliegendes Angebot.

Um welches Modell handelt es sich denn?

Ob nun BRD oder ydeutschland. Ust doch hier irrelevant.

Der TE wollte wissen ob es Unterschiede giebt.

Ja es kann welche geben aber nur in Ausstattungsdetails. Sutzheizung fehlt dafür hat es dann ein Ersatzrad statt Notfallset usw.

Bei Tageszulassungen kann es Probleme mit der Gewährleistung geben da diese ab Erstzulassung läuft. Bei Neuwsgen hast du das Problem nicht.

Die yunterschiede bei den Motoren sind, falls übehsubt vorhanden, nur minimal. Die Normen dazu heißen nicht umsonst Euro 5, 6 usw.eben weil sie EU weit gelten.

Wenn irgend möglich würde ich zu einem "echten" neuwagen raten der weder angemeldet war noch irgendwo länger gestanden hat. Der ypreisunterschied lohnt sich kaum aber man hat eben einen Neuwagen.

Zitat:

@StephanRE schrieb am 14. November 2020 um 17:35:42 Uhr:

Ob nun BRD oder ydeutschland. Ust doch hier irrelevant.

 

Bei Tageszulassungen kann es Probleme mit der Gewährleistung geben da diese ab Erstzulassung läuft. Bei Neuwsgen hast du das Problem nicht.

Was für Probleme soll es denn bei einer Tageszulassung, die sagen wir mal, 4 Wochen alt ist, geben?

Und kann es sein, dass wieder einmal Garantie und Gewährleistung durcheinandergewürfelt werden?:rolleyes:

Aus den tausenden Angeboten sucht man sich natürlich ein Fahrzeug aus, bei dem die Tageszulassung noch nicht allzu lang her ist. Dann hat man meinetwegen 1 oder 2 Monate weniger Garantie.......who cares??

Wie gesagt, ohne konkretes Angebot kann man nur spekulieren ob es gut oder eher nicht so gut ist.

Zitat:

@StephanRE schrieb am 14. November 2020 um 17:35:42 Uhr:

....

Die yunterschiede bei den Motoren sind, falls übehsubt vorhanden, nur minimal. Die Normen dazu heißen nicht umsonst Euro 5, 6 usw.eben weil sie EU weit gelten.

....

Euro x bezieht sich auf die Abgasnormen, aber nicht auf die Motorleistung.

Geht also klar an der Frage vorbei.

Und die Leistungsdifferenz kann schon mal 10 oder gar 20 PS ausmachen.

So ein Beispiel gab es Mal hier in einem BMW Forum.

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 14. November 2020 um 16:53:28 Uhr:

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 14. November 2020 um 16:43:44 Uhr:

 

was ist das für eine Aussage? "BRD" ?!

OK, noch immer nicht offiziell, denke ich.

Aber BundesRepublik Deutschland.

War früher mal im Gegensatz zu DDR, was denke ich offiziell war.

.....

...

...

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 14. November 2020 um 17:24:35 Uhr:

Du erzählst mir mit deinen Ausführungen grundsätzlich nix neues. Bei uns in der Bundesrepublik Deutschland galt diese Abkürzung nicht, hier war "GER" bzw. "FRG" oder "RFA" (international) angesagt.

Aber das hat alles mit der Frage des TE wenig zu tun - also genug OT (aus meiner Sicht)

"grundsätzlich nix neues" Weshalb dann die Frage?

Was die anderen Abkürzungen betrifft.

GER kommt vom englischen Germany.

FRG kommt auch aus dem englischen und steht für Federal Republik Germany.

RFA kommt aus dem französischen und steht für Republik Federal Allemagne.

Ich hoffe jeweils richtig geschrieben.

Also 2 von denen sind Bundesrepublik Deutschland in die jeweilige Landessprache übersetzt und dann abgekürzt.

Frankreich kürzt sich selbst übrigens als RF Republik France ab.

Steht so (denke ich) auf jeder französischen Euromünze.

Und ja, Off Topic, aber wenn man gefragt wird und dann noch etwas offen bleibt.

@Peterchen1975 hier wird nix verwechselt: ich rede von der der gesetzlichen gewährleistung von 2 Jahren auf neufahrzeuge. Die fängt meinses Wissens mit der Erstzulassunbg an.

@Alexander67 naja 10 oder 20 PÖS sind bei machen Aujtos auch die leistungsverluste von laufender Klimaanlage. Bei einem 200 PS Auto fällt das eigentlich nicht auf.

Klar muß man sich vorher erkundigen bezpglich Datum der erstzulassung und der Motorleistung. Genau wie die Ausstattungsdetails. da kann es eben Abweichungen geben.

@Harry65. Sind Deine Fragen hinreichend beantwortet oder willst Du wissen um was für Autos es sich handelt, also wo die herkommen warum die oft soviel günstiger sind etc.?

Themenstarteram 14. November 2020 um 19:40

Danke euch.

Sind die EU Reimporte immer schon im Ausland tageszugelassen worden?

Gibts die sonst nicht als Neuwagen?

Wie ist denn das folgende Angebot für einen Ford Puma, EU Import, ca. 2 Monate alt als Tageszulassung in der Version Titanium in weiß für 18990 Euro? Gutes Angebot oder eher nix?

Danke

Zitat:

@Harry65. schrieb am 14. November 2020 um 19:40:46 Uhr:

Danke euch.

Sind die EU Reimporte immer schon im Ausland tageszugelassen worden?

Gibts die sonst nicht als Neuwagen?

....

Ja, ich würde sogar sagen "üblicherweise Neuwagen" ohne Tageszulassung.

Aber ich habe da wenig Erfahrung und kenne keine Statistiken.

Bei EU Importen bzw. Reimporten giebt es Neuwagen, Tageszulassungen und Jahreswagen genau wie bei Deutschen Autos. Kommt halt auf den Händler und das Fahrzeug an.

Ich würde auch sagen: Neuwagen ohne Zulassung sind die Regel.

Ein EU-Reeimport unterscheidet sich vom EU-Import nur durch die Tatsache, das der reimport eben aus Deutschland kommt und wieder "zurückgehohlt" wird. Also z.B. ein VW oder BMW. Eine Kia oder Peugeot war vorher nicht in Deutschland der ging direkt ins EU Ausland.

Der Preisunterschied ergiebt sich vor allem aus den unterschiedlichen Besteuerungen innerhalb EU.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. EU Import Neufahrzeug (ausländische Tageszulassung), was ist das genau?