ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Ethanolnutzer werden mehr...Probleme scheinbar weniger

Ethanolnutzer werden mehr...Probleme scheinbar weniger

Themenstarteram 20. Mai 2008 um 8:41

Guten Morgen,

es ist schon verwunderlich wie schnell sich die Ethanolsäule von ihrem schlechten Image erholt hat. Noch vor einigen Tagen wurde E10 als Motorzerstöhrende Suppe aus umweltzerstörendem Anbau in den Medien zerrissen. Mittlerweile kann man an der Zapfsäule viele Leute sehen die gnadenlos den eignene Tank füllen und sich über die gesparten Euros freuen.

Seit Benzin 1,50Euro kostet und der Abstand zu Ethanol somit 50cent beträgt juckt es einige einfach nicht mehr und die technischen Probleme haben sich zugunsten der Haushaltskasse in Luft aufgelöst.

Tja, manche Dinge regeln sich von selbst. Wer jetzt noch behauptet es würde nicht funktionieren der muß wohl Millionär sein oder Mineralölhändler.

Beobachtet doch mal Eure Tankstelle ein wenig, ich denke die Zeit für eine flächendeckende Einführung sollte gekommen sein, vorausgesetzt das Preisniveau wird erstmal solange gehalten bis alle das Zeug ausprobiert haben.

3DM für den Liter Benzin, das hätte uns in den 90er Jahren niemand geglaubt!!!

Gruß aus der Umwelt,

Lottermoser

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. Mai 2008 um 8:41

Guten Morgen,

es ist schon verwunderlich wie schnell sich die Ethanolsäule von ihrem schlechten Image erholt hat. Noch vor einigen Tagen wurde E10 als Motorzerstöhrende Suppe aus umweltzerstörendem Anbau in den Medien zerrissen. Mittlerweile kann man an der Zapfsäule viele Leute sehen die gnadenlos den eignene Tank füllen und sich über die gesparten Euros freuen.

Seit Benzin 1,50Euro kostet und der Abstand zu Ethanol somit 50cent beträgt juckt es einige einfach nicht mehr und die technischen Probleme haben sich zugunsten der Haushaltskasse in Luft aufgelöst.

Tja, manche Dinge regeln sich von selbst. Wer jetzt noch behauptet es würde nicht funktionieren der muß wohl Millionär sein oder Mineralölhändler.

Beobachtet doch mal Eure Tankstelle ein wenig, ich denke die Zeit für eine flächendeckende Einführung sollte gekommen sein, vorausgesetzt das Preisniveau wird erstmal solange gehalten bis alle das Zeug ausprobiert haben.

3DM für den Liter Benzin, das hätte uns in den 90er Jahren niemand geglaubt!!!

Gruß aus der Umwelt,

Lottermoser

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Gute Beobachtung :)

die Schmerzgrenze scheint für Otto Normalfahrer mittlerweile deutlich näher gekommen zu sein, anders ist der Wechsel nicht zu erklären.

Ich glaube kaum, das die Leute aus Umweltgedanken oder sonstigen Gründen E85 tanken, es ist der schlichte Griff ins Portemonnaie durch den Staat und die Ölfirmen.

Es bleibt zu hoffen, das nicht die Ölfirmen den Ethanolmarkt an sich reißen, denn was dann passiert, dürfte klar sein.....

Hm, wenn ich sehe, dass es hier in Berlin 2 (in Worten: zwei) E85-Tanken gibt, dann ist das alles noch in der Frühphase.

Es ist der Öllobby mit Hilfe des ADAC und der BILD jedenfalls ersteinmal geglückt, dem Thema den Stecker raus zu ziehen. Bis - ja, bis ihre eigenen Ressourcen ausreichen, die Entwicklung einer mittelständisch geprägten E85-Infrastruktur das Licht auszublasen und dann die Preise in den Griff zu kriegen.

Ich werde es auch demnächst ausprobieren an meinem Kadett 1.6i mit 75 PS. Hatte es aber auch schon vor den hohen Benzinpreisen vor.

Denke aber auch, dass es immer mehr Leute ausprobieren, da sie vorher gar nichts davon wußten. Kenne viele die wußten gar nicht was E85 ist. Als ich es ihnen erklärte und sie sich selbst noch informierten, habe es doch einige von denen ausprobiert.

Das schlimmste finde ich aber ist , dass es bei den hohen Benzinpreisen wie immer die Leute mit weniger Geld am meisten trifft und dann soll für ältere Autos noch eine Strafsteuer kommen.

Wer fährt denn alles ein altes Auto? Doch meist nur Leute, die sich kein Neues leisten können und die werden dann dafür bestraft, dass sie sich keins leisten können.

Bei unserer Tanke hier tanken viele Leute das Zeug ohne sich groß Gedanken drüber gemacht zu haben was sie da tanken. Die sehn nur: Biosprit 96,9 also rein mit dem Zeug.

Die stehn an der Tanke schon schlange und der Biosprit ist öfter ausverkauft.

Der Tankstellenbesitzer hat seit jahren nicht mehr so viel Kundschaft gehabt :)

Laut dem Tankstellenbestitzer kam es bislang zu keinerlei ernsthaften Motorproblemen, bis auf ein paar Autos, die nicht angesprungen sind, was aber mit ein paar Litern Super nachtanken schnell behoben werden konnte.

Themenstarteram 23. Mai 2008 um 9:50

Man sieht also, daß das größte technische Problem immer noch im Portemonaie zu finden ist. Angstmache hin oder her, ich denke bei der Preisentwicklung werden sich die Alternativen schneller durchsetzten als erwartet und selbst ein Ruckeln und Knacken auf die Toleranz des Fahrers stoßen.

Gruß aus der Umwelt,

Lottermoser

am 23. Mai 2008 um 11:58

so eine scheiße muste heute zum ersten mal bei e-85 tanke anstehen und warten

gruß

am 23. Mai 2008 um 17:37

Tja, dafür gibt es eine ganz einfache Lösung (eigentlich 2, aber die flächendeckende Einführung von mehr Tankstellen ist ja auch ohnehin notwendig):

unser lieber Gesetzgeber müßte nur E 85 mit Steuern belegen. Wenn der Preis wieder über die kritische Schwelle steigt (die ja offenbar bei etwa 45 cent unter dem Super-Preis liegt), tanken wieder weniger Sparwütige...

Andererseits dürfte sich der Preis durch die erhöhte Nachfrage ohnehin wieder einregeln ;)

ich werde mit meinem polo auch bald e85 tanken wenn ich ne tankstelle in dülmen(bei münster finde)

es trift die die schon wenig haben (1000€) und dann wegen der arbeita aufs auto angewießen  sind weil die arbeitszeiten es nicht zulassen mit öffentlichen verkersmittel zu fahren.

ich arbeite keine 12 stunden und fahre dann noch 4 stunden mit öffentlichen verkersmitteln

Ich hatte gestern auch noch E25 im Tank.  Im laufe der Woche hatte ich zweimal Startprobleme. Gestern musste ich so ca. 20Sek. den Anlasser quälen bis er ansprang. Danach lief er sehr unruhig. Als er warm ging es. Ich habe jetzt erstmal wieder Super drauf getankt. Ich hoffe das es jetzt besser wird!

 

Ich werde wohl erstmal beim Benzin bleiben. Wenn er kalt ist mag er das Zeug nicht. Nicht anzweifeln, ist wirklich so!!!

am 25. Mai 2008 um 10:15

ich hab mal eine konkrete frage zu meinem audi 80 b4 (ABK) 85kW

würde gerne mal ethanol pur tanken, weil der preisunterschied liegt bei über 50cent!

nun hab ich aber gelesen, dass man den benzindruck erhöhen sollte...stimmt das?

oder kann man auch mal auf risiko einfach reinschütten und losfahren?

ich denke mal das sollte genauso gehn und naja wenns startprobleme gibt wie ich gelesen habe einfach bisschen super mit rein und dann läuft die kiste wieder!

Weiß jemand ob mein audi das zeug verträgt oder fährt jemand selbst audi 80 ABK 85kW und kann erfahrungen hier rein posten?

Nein, Audi schreibt Super-Benzin vor. Aber wenn du schonmal deine Bedienungsanleitung nicht lesen kannst, wirst du auch mit der SuFu nicht klarkommen. Selbst zum Benzindruck kann man was lesen...

Egal, fahr Super-Benzin.

Zitat:

Original geschrieben von OpelWelt

Ich hatte gestern auch noch E25 im Tank.  Im laufe der Woche hatte ich zweimal Startprobleme. Gestern musste ich so ca. 20Sek. den Anlasser quälen bis er ansprang. Danach lief er sehr unruhig. Als er warm ging es. Ich habe jetzt erstmal wieder Super drauf getankt. Ich hoffe das es jetzt besser wird!

Ich werde wohl erstmal beim Benzin bleiben. Wenn er kalt ist mag er das Zeug nicht. Nicht anzweifeln, ist wirklich so!!!

Komisch 92er Vento läuft mit E60 wie Schmitz Katze. Gute Bosch monopoint. US-Ausführung vielleicht liegts ja daran. Aber die Kiste rennt wie ne 1. aus den 90 BenzinPS werden 95 EthanolPS.

@Opelwelt Startprobleme bei dem milden wetter?. vielleicht liegts ja an deinen Zündkerzen, oder anderen Komponenten. weil E25? das sollte nun wirklich kein problem darstellen. das habe ich selbst im 1.3er fiesta meiner ma übertroffen, und der war im winter sofort +1sekunde da.

E25 geschätzt? Gerechnet? gut Vermischt das ganze?

Bei 1.55 bei Benzin bleiben, viel Spass

Zitat:

Original geschrieben von GandalfTheGreen

Zitat:

Original geschrieben von OpelWelt

Ich hatte gestern auch noch E25 im Tank.  Im laufe der Woche hatte ich zweimal Startprobleme. Gestern musste ich so ca. 20Sek. den Anlasser quälen bis er ansprang. Danach lief er sehr unruhig. Als er warm ging es. Ich habe jetzt erstmal wieder Super drauf getankt. Ich hoffe das es jetzt besser wird!

 

Ich werde wohl erstmal beim Benzin bleiben. Wenn er kalt ist mag er das Zeug nicht. Nicht anzweifeln, ist wirklich so!!!

Komisch 92er Vento läuft mit E60 wie Schmitz Katze. Gute Bosch monopoint. US-Ausführung vielleicht liegts ja daran. Aber die Kiste rennt wie ne 1. aus den 90 BenzinPS werden 95 EthanolPS.

 

@Opelwelt Startprobleme bei dem milden wetter?. vielleicht liegts ja an deinen Zündkerzen, oder anderen Komponenten. weil E25? das sollte nun wirklich kein problem darstellen. das habe ich selbst im 1.3er fiesta meiner ma übertroffen, und der war im winter sofort +1sekunde da.

E25 geschätzt? Gerechnet? gut Vermischt das ganze?

Es war ca. 21°C! Den Ethanolanteil habe ich beim Ethanolrechner von www.ethanol-tanken.com! Ich habe erst das E85 getankt und dann Super drauf getankt, dann sollte sich das innerhalb einer Woche doch vermischt haben!

 

 

 

Zitat:

Bei 1.55 bei Benzin bleiben, viel Spass

 

Danke, werde ich haben! Mit Ethanol fing er das Saufen an! Ich werde mich vielleicht noch dieses Überreden doch noch LPG umzurüsten!

Also 21Grad da sollte es nicht mal mit E85 pur Startprobleme geben.

Der Corolla vom Kumpel bockte bei -Graden und E45. Aber doch nicht bei 21 grad.

Ja das sollte sich vermischt haben, aber ich vermute eher ein technisches Problem, oder der Opelmotor taugt nix.

Weil Startprobleme bei E25 und +21°C sind normalerweise sehr unwahrscheinlich.

Und wenn dein wagen mit E25 das Saufen anfängt, dann muss was im Argen liegen. Mehrverbrauch logisch, aber nicht saufen. Bei E50 fängts langsam an.

Vielleicht solltest du erst sicherstellen, dass der Motor richtig läuft, sonst haste an LPG keinen spass.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Ethanolnutzer werden mehr...Probleme scheinbar weniger