ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes (teure) Auto?

Erstes (teure) Auto?

Themenstarteram 15. Oktober 2018 um 3:23

Hallo. Ich bin ganz neu in diesem Forum.

Ich bin auf der Suche nach einem ersten Auto. Mit "teuer" meine ich, dass es nicht ca. 2000 - 3000 kosten soll, wie es üblich ist, sondern 7000 - 9000 . Bei Schnäppchen allerhöchstens 10000.

Der Grund ist dass ich der erste in meiner Familie bin mit einem Führerschein. Das Auto wird also das erste "Familien" Auto, was dann trotzdem mir gehören wird. Ich habe folgende Autos zu meinen Favoriten hinzugefügt, wobei der größte Favorit der BMW 3er ist.

https://www.mobile.de/.../list?...

Wichtig war mir, dass es ein 4/5 Türer sein muss, und zu dem eine solide Ausstattung (PDC, Radio) besitzen soll. Da es etwas langfristiger mir gehören soll, war mir außerdem wichtig dass ich in den nächsten Jahren von den Diesel-Verbote verschont bleibe, also Diesel Euro 6 oder Benzin min. Euro 5 sind Pflicht.

Welches Auto könnt ihr mir empfehlen oder anders gefragt, ist der BMW 318i ein solides erstes Auto (Im Link ist ein Angebot, unter 10000)? Würde mich über jede Antwort freuen.

Beste Antwort im Thema

Moin,

DAS Auto mit dem du gar nichts falsch machen kannst, wird es vermutlich nicht geben. Wie auch? Wenn wir beide uns zusammensetzen und erzählen was uns wichtig ist - dann kommen da wohl eher zwei Autos bei raus.

Was du neu bekommst: Viele Dacia, fast alle Lada, den SpaceStar, einige Renault, Kia, Hyundai, Toyota, Citroen, Peugeot, Fiat, Suzuki selbst ein paar Aktionsmodelle von Ford, Opel, Seat, VWund Skoda lassen sich auftreiben. Das Angebot kann aber regional relativ unterschiedlich sein.

Nimmst du 2 Jährige Autos sind Bundesweit mehr als 10.000 potentielle Fahrzeuge im Angebot. Da solltest du etwas finden können.

Bei diesen Fahrzeugen musst du dich aber eben manchmal drauf verlassen, dass es ab Werk nicht einen doofen Fehler gibt, der da niemandem aufgefallen ist.

Nimmst du nun ältere Fahrzeuge hast du zwar meist das Wissen über typische Probleme - aber eben den Einfluss von vorherigen Fahrern, Alter und eventuell einer blöden Werkstatt. Das wird durch niedrigeren Preis und weniger Wertverlust ausgeglichen. Welches Modell dir angenehmer ist - musst du selbst entscheiden.

LG Kester

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten
Themenstarteram 15. Oktober 2018 um 21:29

Ich denke ich werde tatsächlich auf den BMW verzichten. Habe mir Mal den (neuen) Kia Rio angesehen, als Jahreswagen ca. 10000. Einen voll ausgestatteten 100 PS starken Renault Clio war auch drin aber irgendwie hat der Rio was. Irgendwas sonderbares. Er fällt auf jeden Fall auf :D

Zitat:

@IchFrageEinfach schrieb am 15. Oktober 2018 um 10:46:56 Uhr:

wobei ich gehört habe, das man ja von anderen Leuten aus der Verwandschaft die Zeit auf einen umschreiben lassen kann?

Bei einem frischen Führerschein hat das Umschreiben keinen Sinn. SF0 kriegst ja auch so :)

Als 2. Wagen bei deinem Verwandten zu versichern wäre eventuell was.

Wenn du den Kia Rio UB Bj. 2011 - 2017 meinst, dann ja. Das aktuelle Model YB sieht aus wie jeder beliebige Kleinwagen aus Europa/Asien. Den Rio UB fährt meine jüngere Schwester und die ist damit gut zufrieden. Sie hat dafür glaub ich 11.000 Euro als Re-Import Neuwagen bezahlt.

Zitat:

@IchFrageEinfach schrieb am 15. Oktober 2018 um 21:29:10 Uhr:

Ich denke ich werde tatsächlich auf den BMW verzichten. Habe mir Mal den (neuen) Kia Rio angesehen, als Jahreswagen ca. 10000. Einen voll ausgestatteten 100 PS starken Renault Clio war auch drin aber irgendwie hat der Rio was. Irgendwas sonderbares. Er fällt auf jeden Fall auf :D

Hallo,

ich würde dir auch ganz klar vom BMW 318i (E90) abraten. Ich selbst hatte einen 1er mit genau dem 143PS Direkteinspritzer (118i). Die Motoren sind alles andere als langlebig. Probleme gibt's vor allem mit der Steuerkette, mit den Injektoren und mit dem Stickoxidsensor.

Ich habe außerdem mal gehört, dass speziell beim 3er die Ölwanne gerne durchrostet.

 

Dein inserierter BMW hat ja auch schon ein Austauschaggregat. Die Wahrscheinlichkeit ist gerade bei der Modellreihe groß, dass auch in Zukunft Reparaturen anfallen. Mein BMW hatte bei 120.000km insgesamt drei Steuerketten verbaut.

 

Glücklicherweise ist sie bei mir nie übersprungen oder gerissen. Andere hatten da mehr Pech. Eine übersprunge Kette kann in dem Preissegment zum wirtschaftlichen Totalschaden führen.

 

Themenstarteram 16. Oktober 2018 um 15:09

Zitat:

@Badland schrieb am 16. Oktober 2018 um 07:01:44 Uhr:

Wenn du den Kia Rio UB Bj. 2011 - 2017 meinst, dann ja. Das aktuelle Model YB sieht aus wie jeder beliebige Kleinwagen aus Europa/Asien. Den Rio UB fährt meine jüngere Schwester und die ist damit gut zufrieden. Sie hat dafür glaub ich 11.000 Euro als Re-Import Neuwagen bezahlt.

Meinte eigentlich den neuen, voll ausgestattet (Klime, PDC, Display etc.) für 14.000 als Jahreswagen auf mobile.de gefunden. Leider weit außerhalb der Preisklasse die ich anstrebe, aber vllt. schau ich mir den älteren an.

Zitat:

@IchFrageEinfach schrieb am 16. Oktober 2018 um 15:09:36 Uhr:

Zitat:

@Badland schrieb am 16. Oktober 2018 um 07:01:44 Uhr:

Wenn du den Kia Rio UB Bj. 2011 - 2017 meinst, dann ja. Das aktuelle Model YB sieht aus wie jeder beliebige Kleinwagen aus Europa/Asien. Den Rio UB fährt meine jüngere Schwester und die ist damit gut zufrieden. Sie hat dafür glaub ich 11.000 Euro als Re-Import Neuwagen bezahlt.

Meinte eigentlich den neuen, voll ausgestattet (Klime, PDC, Display etc.) für 14.000 als Jahreswagen auf mobile.de gefunden. Leider weit außerhalb der Preisklasse die ich anstrebe, aber vllt. schau ich mir den älteren an.

Was hältst du persönlich vom Skoda Rapid?

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

 

Skoda Rapid Spaceback 1.2TSI Ambition Style Sitzhzg

Erstzulassung: 01/2015

Kilometerstand: 102.802 km

Kraftstoffart: Benzin

Leistung: 77 kW (105 PS)

 

Preis: 9.870 €

Themenstarteram 16. Oktober 2018 um 21:25

Zitat:

@MajoSteines217 schrieb am 16. Oktober 2018 um 21:20:14 Uhr:

Zitat:

@IchFrageEinfach schrieb am 16. Oktober 2018 um 15:09:36 Uhr:

 

Meinte eigentlich den neuen, voll ausgestattet (Klime, PDC, Display etc.) für 14.000 als Jahreswagen auf mobile.de gefunden. Leider weit außerhalb der Preisklasse die ich anstrebe, aber vllt. schau ich mir den älteren an.

Was hältst du persönlich vom Skoda Rapid?

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

Skoda Rapid Spaceback 1.2TSI Ambition Style Sitzhzg

Erstzulassung: 01/2015

Kilometerstand: 102.802 km

Kraftstoffart: Benzin

Leistung: 77 kW (105 PS)

Preis: 9.870 €

Zu weit weg . Habe mich wohl für den Ford Fiesta mit 15.000 km für knapp 9000 entscheiden. Vllt setz ich für ein paar hunderter einen Spoiler drauf und gut ist :D der Ford Fiesta ist nämlich voll ausgestattet und ist ja ein Recht ordentlicher Anfänger Auto wie ich gehört habe. Vllt ja ein guter Anfang. (Ist aus der Baureihe von 2015)

Ich will dich nicht verunsichern, aber bist du dir sicher, dass du nicht lieber 1.000 bis 2.000€ für die neue Generation drauflegen willst?

Er bringt ein neues Infotainment System (was ihm viel besser steht) und ist ab 9.500€ bzw. 10.500€ mit nötigster Ausstattung (Display, 80 PS, verstellbare Sitze...) als Jahreswagen oder Tageszulassung zu bekommen.

Mit 5 Jahre Garantie und einem wahrscheinlich höheren Restwert, solltest du ihn einmal verkaufen wollen.

Hier ein Beispiel, ich wusste jedoch nicht wo du wohnst:

Fahrzeugdaten:

Ford Fiesta 1.1 Trend 5-Gang -36%/KLIMA/ EINPARKHILFE

10.420 €

Erstzulassung: 08/2017

Kilometerstand: 18.850 km

Leistung: 52 kW (71 PS)

Farbe: Blau Metallic

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Sonst kannst du dir statt deines Favoriten auch den alten aus 2012 mit mehr Kilometern kaufen. Deutlich günstiger, aber das selbe Auto. Dann könntest du eine Zeit lang sparen, ihn verkaufen und dir dann den neuen kaufen, wenn es ihn für 9.000 gibt.

Mit deiner aktueller Wahl bekommst du, glaube ich, den am wenigsten preiswerten Fiesta für dein Geld. Entweder älter + günstiger mit nur geringen Nachteilen (mehr Verschleiß) oder neuer + teurer mit deutlichen Vorteilen.

Sollten das keine Optionen für dich sein, dann lass dich bitte nicht von mir aus dem Konzept bringen. :)

VG

~

Habe gerade noch einmal deine Ausgangsbeschreibung gelesen.

Da du regelmäßig mehrere Personen transportieren willst wäre noch ein Vorteil des neuen mehr Platz. Wobei auch er für vier Personen meines Wissens nach klein ist. Wenn du deinen Eltern sagst, dass sie zumindest halbwegs sitzen können im neuen, geben sie dir sicherlich die fehlenden Groschen xD

Themenstarteram 16. Oktober 2018 um 23:08

Zitat:

@Rapture99 schrieb am 16. Oktober 2018 um 22:55:18 Uhr:

Ich will dich nicht verunsichern, aber bist du dir sicher, dass du nicht lieber 1.000 bis 2.000€ für die neue Generation drauflegen willst?

Er bringt ein neues Infotainment System (was ihm viel besser steht) und ist ab 9.500€ bzw. 10.500€ mit nötigster Ausstattung (Display, 80 PS, verstellbare Sitze...) als Jahreswagen oder Tageszulassung zu bekommen.

Mit 5 Jahre Garantie und einem wahrscheinlich höheren Restwert, solltest du ihn einmal verkaufen wollen.

Hier ein Beispiel, ich wusste jedoch nicht wo du wohnst:

Fahrzeugdaten:

Ford Fiesta 1.1 Trend 5-Gang -36%/KLIMA/ EINPARKHILFE

10.420 €

Erstzulassung: 08/2017

Kilometerstand: 18.850 km

Leistung: 52 kW (71 PS)

Farbe: Blau Metallic

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Sonst kannst du dir statt deines Favoriten auch den alten aus 2012 mit mehr Kilometern kaufen. Deutlich günstiger, aber das selbe Auto. Dann könntest du eine Zeit lang sparen, ihn verkaufen und dir dann den neuen kaufen, wenn es ihn für 9.000 gibt.

Mit deiner aktueller Wahl bekommst du, glaube ich, den am wenigsten preiswerten Fiesta für dein Geld. Entweder älter + günstiger mit nur geringen Nachteilen (mehr Verschleiß) oder neuer + teurer mit deutlichen Vorteilen.

Sollten das keine Optionen für dich sein, dann lass dich bitte nicht von mir aus dem Konzept bringen. :)

VG

~

https://home.mobile.de/SCHWABENGARAGE#des_269075118

Das ist der, den ich meinte, also von 2015. Wie findest du das Angebot ?

Themenstarteram 16. Oktober 2018 um 23:11

Zitat:

@Rapture99 schrieb am 16. Oktober 2018 um 23:01:07 Uhr:

Habe gerade noch einmal deine Ausgangsbeschreibung gelesen.

Da du regelmäßig mehrere Personen transportieren willst wäre noch ein Vorteil des neuen mehr Platz. Wobei auch er für vier Personen meines Wissens nach klein ist. Wenn du deinen Eltern sagst, dass sie zumindest halbwegs sitzen können im neuen, geben sie dir sicherlich die fehlenden Groschen xD

Reden wir noch vom Kia oder vom Fiesta :D?

Da ich schon einen ordentlichen Zuschuss bekomme (weshalb ca. 10000 jetzt) möglich ist, glaube ich sind weitere 4000 eine Summe die das Fass zum Überlaufen bringt und dann wird's doch nur der 6000 Dacia

Themenstarteram 16. Oktober 2018 um 23:14

https://youtu.be/H8wBFV5CFQg

Gut der Fiesta sieht schon etwas besser aus. Und die Ausstattung sieht auch moderner aus (endlich einen gut aussehende Bord Computer )

Zitat:

 

Reden wir noch vom Kia oder vom Fiesta :D?

Da ich schon einen ordentlichen Zuschuss bekomme (weshalb ca. 10000 jetzt) möglich ist, glaube ich sind weitere 4000 eine Summe die das Fass zum Überlaufen bringt und dann wird's doch nur der 6000 Dacia

Vom Fiesta :)

Es ist eine Frage der Langfristigkeit der Investition und des jetzt verfügbaren Geldes.

Ein Fiesta der alten Generation wirkt in ein paar Jahren sehr alt. Wenn man einen (fast) Neuwagen zehn Jahre lang fährt oder innerhalb der Familie weitergibt, ist das die ökonomischere Option als ein (sehr wahrscheinlich überteuerter) Fiesta für 9.000 aus 2015, den man nach spätestens zwei Jahren weitergibt, da man das Display kaum erkennen kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen