ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Oldtimer bis 10000 Euro

Erstes Oldtimer bis 10000 Euro

Themenstarteram 31. Oktober 2019 um 10:18

Moin, ich spiele momentan mit dem Gedanken mir einen Oldtimer anzuschaffen, bis +-10000Euro, die Favoriten bekomme ich fuer das Geld nicht, deswegen suche ich ein wenig Inspiration, vielleicht kann mir ja hier geholfen werden.

-Es soll ein richtiger Oldtimer sein also BJ wuerde ich sagen allerspaetestens 1985, lieber deutlich frueher.

-Kein VW, bin halt kein Fan.

-Es darf gerne ein Ami sein, das ist aber absolut kein Muss.

-Das Auto sollte komplett sein, d.h. so dass ich gleich fahren kann aber wo ich spaeter hin hier und da dran arbeiten kann.

-Am liebsten etwas sportliches aber eine Limo a la Jag XJ darf es auch sein.

-Es darf auch gerne ein Cabrio sein, aber hier auch kein Muss.

Ich wuerde sagen damit kann man schon arbeiten.

Ich sage schon mal danke.

Ähnliche Themen
39 Antworten

auf mobile finde ich 1.781 Autos bis EZ 1985 und bis 10.000 Euro

(mit Filtern: "Standort Deutschland" und wegen dem 'das Auto sollte komplett sein, d.h. so dass ich gleich fahren kann'-Wunsch mit mind . 12 Monaten HU)

--> entscheidend ist wohl, was DIR gefällt!

im Sinne eines "Halb-Amis":

vielleicht ein Opel = GM oder ein Ford ... mit Automatik ...

(nur halt 2 Zylindern weniger)

Ford Granada 2.8i Ghia S Klima, el. Schiebedach... EZ 07/1984, 180.000 km, ... Limousine, ..., Automatik, HU 05/2021 9.700 €

Opel Opel Senator A ... EZ 08/1982, 85.239 km, 132 kW (179 PS) Limousine, ..., Automatik, HU 08/2021 3.800 €

Opel Diplomat B 2800 HL EZ 03/1978, 99.000 km, 107 kW (145 PS) ... Limousine, Unfallfrei, ..., Automatik, HU 01/2021 8.500 €

(Handschalter und die kleinen 4-Zylinder hab ich jetzt mal aussortiert, da zu "unamerikamisch" ;) )

evtl.

Ford Taunus GBS **H-Kennzeichen** EZ 10/1979, 47.000 km, 66 kW (90 PS) Limousine, ..., Automatik, HU Neu 3.490 €

wobei hier zu klären wäre, ob die 90 PS aus dem 2 Liter-V6-"Alteisenklotz" kommen ... oder aus dem moderneren 1,6 l OHC-Vierzylinder-Reihenmotor?

Selbst bei völlig fahrbereiten Oldtimer muss man ständig investieren. Ein Oldtimer ist immer mehr oder weniger ein Schrauberhobby. Wenn man sorgrnlos fahren will muss man sich einen Neuwagen kaufen.

Zitat:

@camper0711 schrieb am 31. Oktober 2019 um 11:06:19 Uhr:

 

evtl.

Ford Taunus GBS **H-Kennzeichen** EZ 10/1979, 47.000 km, 66 kW (90 PS) Limousine, ..., Automatik, HU Neu 3.490 €

wobei hier zu klären wäre, ob die 90 PS aus dem 2 Liter-V6-"Alteisenklotz" kommen ... oder aus dem moderneren 1,6 l OHC-Vierzylinder-Reihenmotor?

Laut Anzeige hat der die 2,0 Liter Maschine.

PS:

und noch ein paar Ideen, was bei den Rahmendaten (ausreichend Spielgeld für Kauf bis 10 k€ und Unterhalt, "Oldtimer" = mind. 30 Jahre alt) mir persönlich gefallen würde

also ohne Filterung, was irgendwie "amerikanisches" Flair hat ...

Saab 900 i Kombi Coupe H-Zulassung EZ 05/1985, 140.200 km, 85 kW (116 PS) Limousine, Benzin, Schaltgetriebe, HU 11/2020 6.500 €

"hat Servo,...,SSD,ZV,5Gang und Sitzheizung. ... mit einer langen Liste von Neuteilen instandgesetzt.

Insbesondere Reifen ,Auspuff ab Krümmer,Wasserpumpe,Kühler alle Riemen,Beläge Scheiben vorne ,Beläge Scheiben Bremssättel hinten,Benzindruckhalteventil,Aufpolsterung Sitz."

Volvo 340, Variomatic, H-Gutachten, Glashubdach EZ 10/1986, 61.200 km, 50 kW (68 PS) ..., HU 01/2021 2.343 €

Volvo 740 GL - H-Kennzeichen EZ 09/1987, 160.550 km, 83 kW (113 PS) Kombi, Unfallfrei, Benzin, Schaltgetriebe, HU 07/2021 6.750 €

"Innenausstattung Velours ... 4 Gang mit Overdrive"

Citroën CX 2400 GTi EZ 04/1978, 128.000 km Limousine, HU 07/2021 5.490 €

Zitat:

@camper0711 schrieb am 31. Oktober 2019 um 11:06:19 Uhr:

auf mobile finde ich 1.781 Autos bis EZ 1985 und bis 10.000 Euro

(mit Filtern: "Standort Deutschland" und wegen dem 'das Auto sollte komplett sein, d.h. so dass ich gleich fahren kann'-Wunsch mit mind . 12 Monaten HU)

--> entscheidend ist wohl, was DIR gefällt!

im Sinne eines "Halb-Amis":

vielleicht ein Opel = GM oder ein Ford ... mit Automatik ...

(nur halt 2 Zylindern weniger)

Ford Granada 2.8i Ghia S Klima, el. Schiebedach... EZ 07/1984, 180.000 km, ... Limousine, ..., Automatik, HU 05/2021 9.700 €

Opel Opel Senator A ... EZ 08/1982, 85.239 km, 132 kW (179 PS) Limousine, ..., Automatik, HU 08/2021 3.800 €

Opel Diplomat B 2800 HL EZ 03/1978, 99.000 km, 107 kW (145 PS) ... Limousine, Unfallfrei, ..., Automatik, HU 01/2021 8.500 €

(Handschalter und die kleinen 4-Zylinder hab ich jetzt mal aussortiert, da zu "unamerikamisch" ;) )

evtl.

Ford Taunus GBS **H-Kennzeichen** EZ 10/1979, 47.000 km, 66 kW (90 PS) Limousine, ..., Automatik, HU Neu 3.490 €

wobei hier zu klären wäre, ob die 90 PS aus dem 2 Liter-V6-"Alteisenklotz" kommen ... oder aus dem moderneren 1,6 l OHC-Vierzylinder-Reihenmotor?

Der Granada 2.8 Ghia war einmal ein Traum für mich gewesen. Als ich noch beim Barras war, fuhr ein Kamerad mich zu meiner Oma, wegen der frohen Kunde, Vater von Zwillingen geworden zu sein. Mein Kamerad hatte ein Granada 2,3 GL. Was mich überraschte war die unheimliche Laufruhe von diesem Fahrzeug. Später, ich war auf der Suche nach einem Auto, machte ich eine Probefahrt in einem 2,8 Granada Ghia. Einfach göttlich. Der war noch besser von Geräuschen isoliert als der von meinem Kameraden. Damals traf mein keine Entscheidungen alleine. Die Mutter meiner Kinder spielte nicht mit. Ihr einziges Argument war "Ein Türkenhobel kommt ihr nicht ins Haus". Da war mein Traum zerplatzt. Damals war es das erste und letzte Mal, dass wenn es um ein Auto geht, ich die Partnerin fragte.

Moin,

Wenn man genug Geld hat muss man nicht selbst schrauben können. Man kanb dafür auch Profis bezahlen. Dazu kommt - kauft man ein aehr gutes Exemplar, dann ist auch nicht jeden Tag was dran zu machen. Die sind ja auch mal als Alltagsautos verwendet worden. Meist tut denen gelegentliche Nutzung gar nicht weh. Nur sollte man halt nicht meinen, dass aus einem ordentlich gebrauchten Gebrauchtwagen mit Tag X automatisch ein Oldtimer draus wird.

Wichtiger als irgendwas rauszukramen was mir jetzt wie gut gefallen könnte wäre - worauf kommt es dir eigentlich ab? Ist es eine bestimmte Designära, -linie, ein bestimmter Fahrtypus, eine bestimmte Charakteristik, willst du damit irgendwas bestimmtes anstellen usw. Oldie fahren ist stets sehr persönlich, es hat etwas mit Erinnerungen, Leidenschaften usw. zu tun.

Von daher - rein ins Blaue rein ... Total schwer irgendwas vorzuschlagen.

LG Kester

Inspiriert durch dieses Thema habe ich auch mal ein wenig mit dem Filter bei mobile rumgespielt.

Erstaunlich, was man da alles für interessante Fahrzeuge und auch Kindheits- und Jugenderinnerungen findet.

Ohne jetzt konkrete Bewertungen der Angebote abgeben zu können:

Ford Pinto

Opel Rekord

Triumph TR7

Fiat 124

BMW 528

BMW 320

Um nur mal ein paar zu nennen. :)

 

 

Mercedes S-Klasse (W126) und E-Klasse (W124).

Da kann man mit etwas Suche und - gaaaaanz wichtig - Besichtigung vor Ort, noch ein Fahrzeug für unter 8k € im Zustand 3 finden.

Dann noch mal 1-2 k € in den Wartungsrückstand gesteckt und schon hat Mann/Frau für 9-10k € einen alltagstauglichen OldDaimler:D.

Vorteile dieser beiden Mercedes-Typen: Es gibt noch fast alle Ersatzteile zu nicht überzogenen Preisen und mit etwas Schraubererfahrung kann man einiges selber reparieren.

Bei der Motorisierung ist alles dabei, was den Bereich 72-272 PS abdeckt. Die E-Klasse gab es dabei auch bereits mit Turbodieselmotor.

Die E-Klasse gab es bis 1985 nur als Limo und Kombi. Coupé und Cabrio kamen etwas später.

Die S-Klasse gabe es als Limo und Coupé (SEC).

Moin,

Ganz ehrlich - ich behaupte, 99% derjenige die sich einen 126er für unter 8000€ kaufen - kaufen sich nach spätestens 2 Jahren einen anderen, der über 10k kostet. Für das Geld sind die Kisten einfach nicht mehr schön, bestenfalls technisch solide. Du bekommst halt überwiegend die Fahrzeuge die keiner will, weil die Ausstattung komisch ist, die Automatik fehlt, es der lahme 260er oder 280S Vergaser ist, es irgendwelche US Importe mit Sealed Beams und unklarer Historie oder die einfach verlebt sind.

Ganz ehrlich - da verbrennst man wahrscheinlich nur Geld. Beim 124er ist zwar für 8000€ schon was echt nettes drin - aber der ist auch schon echt modern, da stellt sich dann dir Frage ob das noch das ist - was er wirklich will.

LG Kester

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 31. Oktober 2019 um 16:30:12 Uhr:

 

..Beim 124er ist zwar für 8000€ schon was echt nettes drin - aber der ist auch schon echt modern, da stellt sich dann dir Frage ob das noch das ist - was er wirklich will.

LG Kester

Na ja, bei den wenigen genannten Anforderungen:

+-10000Euro, ....

-richtiger Oldtimer ... also BJ wuerde ich sagen allerspaetestens 1985,

-Kein VW, ...

-Das Auto sollte komplett sein, d.h. so dass ich gleich fahren kann aber wo ich spaeter hin hier und da dran arbeiten kann.

-Am liebsten etwas sportliches aber eine Limo a la Jag XJ darf es auch sein.

Würde z.B. eine W124 300E Limousine mit Handschaltung und dem robusten M103 6-Zylinder Motor voll in Beuteschema passen.

Einen relativ guten für unter 10k € zu finden, bedarf allerdings eingehender Suche und zwar nicht nur im Internet, sondern vor Ort, wobei das Internet mit seinen Autobörsen ein tolles Instrument zur Vorauswahl vom Schreibtisch aus ist.

Wir haben in unserer Familie vor 2 Jahren einen W124 T mit 6-Zylinder gesucht und ihn nach ca. 15 Besichtigungen auch gefunden. Er war nicht perfekt aber weitestgehend rostfrei und nach einem Grundservice mit Wechsel aller Flüssgkeiten, Bremsbelag- und Bremsscheibenwechsel vorne sowie 4 neuen Reifen, fuhr mein Schwager damit bisher gut 30 tsd km ohne jede Panne. Gesamtinvestition für den Benz aus 2. Hand (inkl. der in einer freien Werkstatt durchgeführten Servicearbeiten): ca. 9500 €.

Der Wagen hat Euro 2 Schadstoffeinstufung (Vorbesitzer hatte KLR eingebaut) und verbraucht (Hanschaltung) ca. 9-11l/100 km Superbenzin. Auch die Versicherungstypklasse ist günstig.

Preiswerter kann man kaum einen Benz der oberen Mittelklasse fahren.

Der TE sucht ja ein Fahrzeug, welches nicht neuer als Baujahr 85 sein darf. Da ist der W124 erst gestartet

Meine Empfehlung ist somit der Vorgänger, der W123.

Das Hauptproblem ist hier Rost. Dafür ist die Technik zuverlässig und auf Grund der Verbreitung die Ersatzteillage zufriedenstellend.

Moin,

Ich bin Jahrelang einen 300E gefahren - da stimme ich dir prinzipiell zu. Aber bei der Grenze 1985 könnte eher etwas rustikaleres gesucht sein.

LG Kester

Vielleicht meldet sich der TE ja noch einmal und spezifiziert seine Anforderungsparameter etwas näher.

Zitat:

@autosmachenfreude schrieb am 31. Oktober 2019 um 17:49:53 Uhr:

Der TE sucht ja ein Fahrzeug, welches nicht neuer als Baujahr 85 sein darf. Da ist der W124 erst gestartet

Meine Empfehlung ist somit der Vorgänger, der W123.

Das Hauptproblem ist hier Rost. Dafür ist die Technik zuverlässig und auf Grund der Verbreitung die Ersatzteillage zufriedenstellend.

Um es zu präzisieren, der W124 rollte ab 11/1984 zu den Händlern.

Ein später W123 ist natürlich auch ein feines Auto. Der ist im Zustand 3 oder besser mit "sportlicher" Motorisierung (welche der TE ja wünscht) für unter 10k € aber aber noch viel seltener als ein 6-Zylinder W124 auf dem Markt zu finden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Oldtimer bis 10000 Euro