ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto welches ? Diesel oder Benziner ?

Erstes Auto welches ? Diesel oder Benziner ?

Themenstarteram 4. September 2018 um 21:30

Da ich bald mit führerschein fertig bin überlege ich natürlich jetzt schon was es für ein auto werden sollte.Mein budget wird so bei 2700 euro liegen.Ich brauches für die fahrt zur Berufsschule wie auch zur Arbeit.Das heißt das fahrzeug ist jeden tag in bewegung.Strecke ist ca 45km also 90km insgesamt.Dazu kommt aber bestimmt noch etwas innerorts usw.Das fahrzeug sollte Komfort haben.Bin 1,90 und auch breiter also sollte es nicht zu klein sein.Ausstattung sollte Navi sein und klimaanlage,leder ausstattung wäre auch schön damit man es besser sauber halten kann und weil es schöner aussieht.Navi da ich erstmal den weg zur arbeit per auto nicht kenne und zweitens weil ich oft zum hauptsitz muss und vllt zu anderen stellen.Meine Arbeitskollegen meinten es sollte ein diesel mit maximal 160ps werden wegen den spritkosten.

Wie ist das eigendlich mit den angaben innerorts außerorts usw was muss man davon nun beachten wenn es zum verbrauch geht.Hatte einen diesel gesehen der außerorts nur 8l verbraucht aber innerorts 12l was schon recht viel klingt.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hast du bei deiner Preisvorstellung eine Null vergessen?

Für 2600 die Wünsche, na das kann was werden...

Warum Navi?Jedes Smartphone kann das genauso gut.Diesel für 2700 Euro,dann ist aber ordentlich was auf der Uhr.Mein Azubi wollte auch sparen und hat Opas Japaner gegen einen 120 d mit 13 Jahren gekauft.Nach 8 Monaten Turboschaden und 1600 Euro kosten.Hast du für sowas ewentuell Rücklagen?Die Diesel machen im Alter gern mal Ärger mit Injektoren und Turbos.Für die 1600 Euro kann man lange Benzin tanken.Steuern und Versicherung sind bei den älteren Dieseln auch teurer.

Jo äußerst dünnes Eis, oftmals Wartungsstau, mit Reparturen ist immer zu rechnen! Auf die schnelle gefunden mit überschaubarer Laufleistung, knapp über Budget und falls der TE da reinpasst...

Klick

Klick

Themenstarteram 5. September 2018 um 5:47

Klar laufleistung wird hoch sein.Mit der ausstattung gibt es ja genug fahrzeuge ob diesel oder benziner aber die haben alle eben eine hohe laufleistung.Die diesel in der preislage haben fast alle mindestens 190.000 runter.

Die frage ist ob ein benziner der schon 120.000 oder 150.000 runter hatt da die bessere wahl ist weil man ja oft sagt diesel halten da länger.

am 5. September 2018 um 8:11

Zitat:

Die frage ist ob ein benziner der schon 120.000 oder 150.000 runter hatt da die bessere wahl ist weil man ja oft sagt diesel halten da länger.

Ja dieses Märchen stirbt nie aus, warum auch immer.:D

Davon abgesehen denk ich wird es selbst beim

Benziner schwer was zu finden mit bis zu 150tkm

deinen Budget und den Wünschen.

Aber einfach mal schauen bei mobile und co.

Golf IV Highline vielleicht oder gleichalte Passat, die alten TDI haben einen guten Ruf. 12L Diesel kann ich mir nicht vorstellen oder heißt nicht mehr als 160 PS, dass es schon so um den Dreh 150 PS sein sollen? 8L kombiniert oder über Land finde ich für einen Diesel viel, mehr verbrauche ich auch nicht.

Ist der Golf nicht etwas überteuert, auch in dem Segment? Hätte ja selbst einen. :D

Zitat:

@Skodadriver0815 schrieb am 5. September 2018 um 08:35:50 Uhr:

Golf IV Highline vielleicht oder gleichalte Passat, die alten TDI haben einen guten Ruf. 12L Diesel kann ich mir nicht vorstellen oder heißt nicht mehr als 160 PS, dass es schon so um den Dreh 150 PS sein sollen? 8L kombiniert oder über Land finde ich für einen Diesel viel, mehr verbrauche ich auch nicht.

ich fahre mit 7,3L einen 204PS Diesel.

Die alten 1.9er TDI´s mit 131 PS kann ich nur empfehlen. Egal ob VW Passat-Golf-polo, Audi A3-A4-A6 oder Seat oder auch Skoda. Die laufen eigendlich ziemlich stabil. Nur einen gepflegten zu finden wird die Schwierigkeit. Besonders sollte man bei den älteren Autos selber schrauben können oder einen kennen der einem günstig hilft wenn mal was ist

Moin,

Und da sind wir wieder beim Hauptproblem - der 1.9 TDI mit 131 PS ist zwar sicherlich überdurchschnittlich gut - aber es gibt sie eben quasi nicht mehr. Unter 100 Autos ist vielleicht noch 1 drunter, den man kaufen kann, ohne das man sich Sorgen machen müsste, dass ein paar Tage später was kommt.

Ich sage es.mal.so - jedes Auto bis 120 PS sollte man mit ein bisschen Übung und Vernunft mit 7-9 Litern Benzin oder 5-6L Diesel gemischt auf 100 km fahren können.

Diesel haben NIE grundsätzlich länger als Benziner gehalten - die Story kommt einfach daher, dass es eben ein paar Diesel gab, die außerordentlich gut konstruiert wurden. Gibt es aber bei Benzinern ganz genauso. Aber weil Diesel vorallem auf Strecke genutzt werden haben sie dann meist höhere km Leistungen, wenn der Rest des Autos nach X Jahren anfängt zu kollabieren.

LG Kester

aber bei der Täglichen entfernung von 90km kommt aus meiner Sicht ein benziner garnicht infrage. Ja, die 1.9er sind sehr sehr rar geworden, aber für das budget von 2700€ sollte was zu bekommen sein. Vllt nicht mit der 131PS maschine, aber die mit 110 PS sind auch sehr haltbar. Jedoch max. Euro 3.

Moin,

Das ist eine Milchmädchenrechnung, wenn man die Fahrzeuge nicht kennt.

Entscheidend sind Steuer, Versicherung, Wartungs-, Erhaltungskosten und Fahrstil. Ein Twingo 1.2 16v ist auf der Strecke sinnvoll gefahren tendenziell günstiger als die meisten Diesel. Hingegen wird der 1.9 TDI dramatisch günstiger sein als ein 535i ... Usw. Pp.

Am Ende muss man aus den Angeboten ein ordentliches Auto finden und hat mab mehrere zur Auswahl muss man rechnen, wenn es ums Geld geht. So war es immer, so wird es immer bleiben.

LG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto welches ? Diesel oder Benziner ?