ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto mit 18 bis 6000 Euro

Erstes Auto mit 18 bis 6000 Euro

Themenstarteram 25. Februar 2021 um 11:22

Hallo erstmal,

ich werde bald 18 und beschäftige mich schon länger mit dem Thema erstes Auto, ich fahre auch schon seit fast einem Jahr begleitet.

Ich habe allerhöchstens 6000 Euro für die Anschaffung, jedoch würde ich lieber weniger ausgeben um schwarze Felgen, evtl. tieferlegen und ein paar schwarze Akzente in Form von Spiegeln, Kühlergrill oder so zu kaufen. Ich arbeite auch neben der Schule als Fotograf und kann somit kleine Reperaturen oder optische Verädnerungen finanzieren.

Ich stehe auf ältere Japaner und ältere deutsche Autos, ich würde liebend gerne ein älteres Auto fahren, jedoch fehlen mir jegliche Kenntnisse um selber zu schrauben.

Das Auto sollte relativ zuverlässig sein und am liebsten hätte ich einen Coupe, Sedan oder Limousine und vllt auch einen Kompaktwagen. Auch wichtig ist, dass er ein 4 Sitzer ist und über 100 ps hat. Dazu kommen, dass ich einen Benziner und Handschalter präferieren würde.

Im Auge habe ich aktuell:

- e46 316 oder 18

- Honda accord Limousine ca. Bj. 2006

- Honda accord coupe ca. Bj. 2001

- Mitsubishi Lancer ab Bj. 2008 als Sedan

- VW Jetta

- Mazda 3 Limousine und 6 Bj. ca. 2005

- Toyota Celica T23

- Hyundai Coupe ca. Bj. 2005

Ähnliche Themen
52 Antworten

„Maximal cool“ in deinem Alter bei 6.000€ Budget wäre wahrscheinlich der BMW E92 325i.

Gut verhandelt hat man Auswahl an ca 20 Autos Deutschlandweit.

Die haben dann zwar größtenteils über 150 Tkm und teilweise sehr schwache Ausstattung, sehen aber dafür optisch sehr schön aus.

Sinnvoll ist es eigentlich nicht, mit sowas anzufangen, da es einfach spürbar teurer ist als ein Corsa oder Micra.

Aber mit 18 ist das einem ja oft egal.

Vor 12 Jahren, als ich in deinem Alter war, kaufte ich mir einen E39 540i. Genauso unvernünftig, aber leider geil. Ich bereue es keine Sekunde.

Schon mal in echten Ledersitzen gesessen?Ich meine dabei keine billigen Kunstledersitze.Es gibt nichts besseres,als echtes Leder.Ich mache selbst bei minus 10 Grad keine Sitzheizung an und im Hochsommer klebe ich auch nicht an und schwitze mich kaputt.Aber wenn man nur billigen Mist von der Resterampe kennt,kommen Ledersitze nicht in Frage.Denn damit ist das Volvo C70 Coupe schon raus.Den gibt es fast nur mit echten Dickledersitzen,famosen 5 Zylinder Turbo und zeitloser und rostfreier Karosse.In diesem schönen Coupe kann man auch zu viert ordentlich reisen,ohne Blutstau in den Beinen zu riskieren.Meiner ist 19 Jahre alt,hat jetzt 301000 Km auf der Uhr und ist fit wie ein Turnschuh.Wenn man Volvo sagt,denkt jeder unweigerlich an Backsteindesign für Großfamilien.Aber Volvo konnte auch anders und hat eines der schönsten Coupes gebaut.Aber leider hat der meistens Ledersitze.

Erstens: danke für den Hinweis, der C70 ist wirklich schön, vor allem die erste Generation. Wenn ich mal etwas Älteres/Besonderes suche, kommt dass Auto auf die Liste.

Aber hier....

Das Auto ist schon recht exotisch. Der Motor mag top sein, aber ich kenne vom V40 Folgendes: EGAL was am Wagen zu machen ist, es ist teuer. Das Auto besteht nicht nur aus Motor, und Volvo hat sich mit neuen Jahren nicht zwingend für haltbare Konstruktionen entschieden.

Zudem weiß ich nicht, ob 4,7 m Fahrzeuglänge sehr praktisch ist. Da sollte man nicht in der Innenstadt von Bamberg, in München oder am Bodensee wohnen (am Bodensee gibt es praktisch keine Parkplätze in den Ortschaften, auch fast keine Garagen, obwohl der Platz nicht das Problem wäre).

Last but not least: warum verkauft jemand ein 19 Jahre altes Auto, wenn es TOP ist? Entweder ist der Besitzer gestorben, oder das Auto hat Macken. Eine dritte Option ist äußerst unwahrscheinlich, IMO.

Deine Leder-Einschätzung ist auch witzig. Sie beschreibt Dich als einen Typen, der wenig empfindlich ist. Für Andere wird das nicht gelten (für mich auch nicht) :-)

Würde mir in dem Budget auch einen älteren A3 als 1.6er (nicht FSI) ansehen, grade die Modelle mit Singleframe sind gut gealtert, da die Nachfolger kaum anders aussehen.

Z.B.:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ich werfe mal noch den Corsa D Color in den Raum ... der hätte bereits die schwarzen Felgen an Bord. Hier mal ein Beispiel mit einigen Bildern.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Gab es auch anderen Farben als Rot (auch recht beliebt war schwarz, daneben gibt es noch mindestens weiß und gelb).

Der wohl häufigste Motor mit dieser Ausstattung dürfte der 1.4er mit 87 PS sein. Liegt zwar von der PS-Zahl etwas unter den Anforderungen, dürfte aber in Punkto Zuverlässigkeit und niedrige Kosten riesige Kreise um alte BMWs fahren. Das dürfte in großer Vorteil sein, weil für einen Fahranfänger ja alleine durch die Versicherung große Kosten entstehen.

Auch wenn es nur ein Kleinwagen ist, das Fahrzeug gewinnt locker den Vergleich gegen viele Kompaktwagen, da Opel bequeme Sitze verbaut hat. Auch bei der Wartung dürfte in ca 7 Jahre altes Fahrzeug deutlich vorteilhafter sein, als ein ca 17 Jahre altes mit dem Touch von Exklusivität wie BMW, Mitsubishi & Co.

Themenstarteram 27. Februar 2021 um 21:26

Zitat:

@MotorManiac2020 schrieb am 27. Februar 2021 um 09:00:21 Uhr:

Würde mir in dem Budget auch einen älteren A3 als 1.6er (nicht FSI) ansehen, grade die Modelle mit Singleframe sind gut gealtert, da die Nachfolger kaum anders aussehen.

Z.B.:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Den a3 hatte ich mir vorher auch schon mal angeschaut, der gefällt mir vom Gesamtpaket auch.

Wenn der TE nicht der Held im Schrauben ist, würde raten für das Geld ein Fahrzeug jüngeren Alters zu nehmen und keine Fahrzeuge die +-15 Jahre alt sind.

Zitat:

@Italo001 schrieb am 28. Februar 2021 um 13:04:47 Uhr:

Wenn der TE nicht der Held im Schrauben ist, würde raten für das Geld ein Fahrzeug jüngeren Alters zu nehmen und keine Fahrzeuge die +-15 Jahre alt sind.

-

Da will er ja anscheinend nicht so richtig ran.

Allein die Tatsache, das er noch viel Geld in optische Aufwertung stecken will, schränkt die tech. Basis noch weiter ein.

Was willste nun raten ?

N'en jungen Opel (kannst auch Ford, Peugeot, Renault, VW .... nehmen) willer nicht - der vorgeschlagene Corsa D wäre ja so eine Alternative. Und die Corsas sind wirklich anspruchslos - grade C und D - Baureihen.

PS sollens auch sein - so what ??

So ist das in jungen Jahren - da muss jeder schmerzhaft seine Erfahrungen machen. ;)

Ich hab mit 20 Jahren einen W123 / 200D gehabt - lahm wie ne Ente - aber die Karre hat irren Spass gemacht - Leistung ?? wozu denn ??

Diesel rein, frisches Öl und Luffi - und Fahren, Fahren, Fahren . . . . . :cool:

Und Platz hatte man im 123er

Zitat:

@windelexpress schrieb am 28. Februar 2021 um 15:04:01 Uhr:

Und Platz hatte man im 123er

-

Vergiss nicht die schönen Federkernsessel. :cool:;)

Zitat:

@olli27721 schrieb am 28. Februar 2021 um 14:50:58 Uhr:

Zitat:

@Italo001 schrieb am 28. Februar 2021 um 13:04:47 Uhr:

Wenn der TE nicht der Held im Schrauben ist, würde raten für das Geld ein Fahrzeug jüngeren Alters zu nehmen und keine Fahrzeuge die +-15 Jahre alt sind.

-

Da will er ja anscheinend nicht so richtig ran.

Allein die Tatsache, das er noch viel Geld in optische Aufwertung stecken will, schränkt die tech. Basis noch weiter ein.

Was willste nun raten ?

N'en jungen Opel (kannst auch Ford, Peugeot, Renault, VW .... nehmen) willer nicht - der vorgeschlagene Corsa D wäre ja so eine Alternative. Und die Corsas sind wirklich anspruchslos - grade C und D - Baureihen.

PS sollens auch sein - so what ??

So ist das in jungen Jahren - da muss jeder schmerzhaft seine Erfahrungen machen. ;)

Ich hab mit 20 Jahren einen W123 / 200D gehabt - lahm wie ne Ente - aber die Karre hat irren Spass gemacht - Leistung ?? wozu denn ??

Diesel rein, frisches Öl und Luffi - und Fahren, Fahren, Fahren . . . . . :cool:

Nun für das Geld gibt es jüngere Autos. Und in einem Wagen was +-15 Jahre alt ist stecke ich groß kein Geld mehr rein und wenn nur um das Fahrzeug auf der Straße zu halten. Umbaumaßnahmen nehme ich eher bei aktuelleren Modellen vor und nicht bei Autos die vom Lebensalter auf Reserve laufen

Zitat:

@Italo001 schrieb am 28. Februar 2021 um 16:28:15 Uhr:

 

.....

Nun für das Geld gibt es jüngere Autos. Und in einem Wagen was +-15 Jahre alt ist stecke ich groß kein Geld mehr rein und wenn nur um das Fahrzeug auf der Straße zu halten. Umbaumaßnahmen nehme ich eher bei aktuelleren Modellen vor und nicht bei Autos die vom Lebensalter auf Reserve laufen

-

Das schrieb' ich ja:

Zitat:

N'en jungen Opel (kannst auch Ford, Peugeot, Renault, VW .... nehmen) willer nicht - der vorgeschlagene Corsa D wäre ja so eine Alternative. Und die Corsas sind wirklich anspruchslos - grade C und D - Baureihen.

Aber da will der TE ja nicht ran.

Und da hier auch schon Accord und BMW empfohlen werden, dann ist der W124 in gutem Zustand für n'nen 1000er durchgeschraubt auch nicht schlecht - dem kann er zumindest schon bald mit H-Kennzeichen fahren.

 

Themenstarteram 1. März 2021 um 19:42

Zitat:

@olli27721 schrieb am 28. Februar 2021 um 14:50:58 Uhr:

Zitat:

@Italo001 schrieb am 28. Februar 2021 um 13:04:47 Uhr:

Wenn der TE nicht der Held im Schrauben ist, würde raten für das Geld ein Fahrzeug jüngeren Alters zu nehmen und keine Fahrzeuge die +-15 Jahre alt sind.

-

Da will er ja anscheinend nicht so richtig ran.

Allein die Tatsache, das er noch viel Geld in optische Aufwertung stecken will, schränkt die tech. Basis noch weiter ein.

Was willste nun raten ?

N'en jungen Opel (kannst auch Ford, Peugeot, Renault, VW .... nehmen) willer nicht - der vorgeschlagene Corsa D wäre ja so eine Alternative. Und die Corsas sind wirklich anspruchslos - grade C und D - Baureihen.

PS sollens auch sein - so what ??

So ist das in jungen Jahren - da muss jeder schmerzhaft seine Erfahrungen machen. ;)

Ich hab mit 20 Jahren einen W123 / 200D gehabt - lahm wie ne Ente - aber die Karre hat irren Spass gemacht - Leistung ?? wozu denn ??

Diesel rein, frisches Öl und Luffi - und Fahren, Fahren, Fahren . . . . . :cool:

eigentlich will ich nur 4x 80 euro felgen kaufen und paar akzente schwarz machen

Ich glaube du hast sehr unrealistische Ausgaben bei einem Auto, wenn du denkst das du mit 240 € für einen kompletten Satz schicker Felgen hinkommst. Für den Preis bekommt man vielleicht Felgen, aber noch längst keinen Reifen aufgezogen. Üblicherweiße brauchst du da auch noch 4 neue Reifen, weil die alten entweder zu klein oder zu alt sind, damit es sinnvoll wird.

Von "ich nehme schwarzen Lack und mache etwas schwarz" reden wir da besser erst garnicht, außer es soll eher peinlich ausschauen.

Zitat:

@Knergy schrieb am 1. März 2021 um 19:47:58 Uhr:

Ich glaube du hast sehr unrealistische Ausgaben bei einem Auto, wenn du denkst das du mit 240 € für einen kompletten Satz schicker Felgen hinkommst. Für den Preis bekommt man vielleicht Felgen, aber noch längst keinen Reifen aufgezogen. Üblicherweiße brauchst du da auch noch 4 neue Reifen, weil die alten entweder zu klein oder zu alt sind, damit es sinnvoll wird.

Von "ich nehme schwarzen Lack und mache etwas schwarz" reden wir da besser erst garnicht, außer es soll eher peinlich ausschauen.

-

So siehts aus.

Dazu muss man immer bedenken :

Wenn man sich irgendwann von dem Wagen wieder trennen will, wer kauft den dann ??

Eine verbastelte Kiste mit Baumarkt-Fussel-"Tuning" - ich mag das Wort "Tuning" gar nicht aussprechen - kauft Dir später kein Schwein wieder ab - und wenn doch ein Wahnsinner da ist, musste den erstmal finden.

Daher - wenn was verändert wird, dann würde ich das anständig machen und ggf. noch etwas sparen, aber von "Schminkereien" die Finger lassen.

Das ist verbranntes Geld, das man später nie wieder sieht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto mit 18 bis 6000 Euro