ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erster Firmenwagen gesucht; A4, 3er oder C-Klasse für 42.000€

Erster Firmenwagen gesucht; A4, 3er oder C-Klasse für 42.000€

Themenstarteram 23. Juli 2020 um 0:12

Guten Tag liebe Automobilfreunde,

auch wenn dieses Thema hier vermutlich schon häufig diskutiert wurde (habe aber bei erster Durchsicht keinen Thread gefunden), hier nochmal eine "Klassikerfrage":

Bei mir steht auf Dauer vom Unternehmen aus die Vergabe eines Firmenwagens an, frei wählbar, Limousine bis Kaufpreis 42.000€, als Leasing oder Anschaffung (vorerst unterhalten wir uns hier über 3-Jahres-Leasing).

Bewerber auf diesen Posten wären für mich A4, 3er BMw und C-Klasse. Der Basisbenziner reicht in meinem Fall völlig aus. Ich wollte daher einfach mal grundsätzlich nachfragen, was so die Meinung der Community ist, was ihr empfehlen würdet, oder auch was ihr für Erfahrungen mit Serviceleistungen gemacht habt (und ob es überhaupt dieselben Serviceintervalle sind).

Bin sehr gespannt auf eure Antworten und vielen Dank im Voraus,

Jerry

Beste Antwort im Thema

Warum denn keine C Klasse?

C 180 Avantgarde oder Exclusive mit schöner met.-Farbe und Business Plus Paket.

Da hat man Aut., Navi, LED, SHZ, Einparkhilfe, größerer Tank, Kreuzungs-Spurassistenten, Sitzkomfortpaket, usw.

"Völlig nackt" oder "extranackt" sieht dann doch anders aus.

Man sollte sich schon mal vorab mit der Materie beschäftigen, bevor man solche Behauptungen raushaut.

66 weitere Antworten
Ähnliche Themen
66 Antworten

Wie sehen denn die Anforderungen hinsichtlich Platzangebot etc aus, auch beim privaten Anteil der Nutzung? Ungefähre geschätzte Jahresfahrleistung?

Kaufpreis oder Listenpreis? Inkl. Mehrwertsteuer oder zzgl?

Themenstarteram 23. Juli 2020 um 7:19

Ah, vergessen zu erwähnen ;)

Bruttolistenpreis, inkl. Mehrwertsteuer

Themenstarteram 23. Juli 2020 um 7:29

Zitat:

@A_Benz schrieb am 23. Juli 2020 um 06:19:42 Uhr:

Wie sehen denn die Anforderungen hinsichtlich Platzangebot etc aus, auch beim privaten Anteil der Nutzung? Ungefähre geschätzte Jahresfahrleistung?

Platzangebot wäre da eher sekundär, sollte zu zweit bei allen ausreichend sein. Ich schätze mal dass die Fahrleistung nicht viel höher als 10.000km betragen wird.

Moin! Ah ok, bei 42t€ reicht es bei der C-Klasse z.B. wirklich de facto nur für den kleinsten Benziner...

Der zweitkleinste kostet bereits 39,5t€; da landet man dann mit dem einen oder anderen Extra sicherlich über dem Budget.

Was meinst Du mit Serviceintervalle? Ist für Dich als AN doch ziemlich irrelevant....(oder?)

Themenstarteram 23. Juli 2020 um 7:40

Zitat:

@DarkDarky schrieb am 23. Juli 2020 um 07:33:20 Uhr:

Moin! Ah ok, bei 42t€ reicht es bei der C-Klasse z.B. wirklich de facto nur für den kleinsten Benziner...

Der zweitkleinste kostet bereits 39,5t€; da landet man dann mit dem einen oder anderen Extra sicherlich über dem Budget.

Was meinst Du mit Serviceintervalle? Ist für Dich als AN doch ziemlich irrelevant....(oder?)

Deswegen bleiben wir da eher beim Basic ^^

Grundsätzlich richtig, aber wär ja nett zu wissen ob das Fahrzeug jedes Jahr mal in ne Werkstatt muss oder nur alle zwei; manchmal sind's eben doch auch die kleinen Details die einfach "angenehmer" wirkten. War auch mehr die Check-Frage nach dem Motto "Gibt's da irgendwelche Unterschiede die man sonst wenig mitbekommt?"

Ah ok, da musst Du man mal eben selber schnell recherchieren...; aber rechne mal nicht mit Unterschieden....;-)

Gerade mal die kleinste C-Klasse konfiguriert; ist schon extrem schwer, selbst bei diesem Motor unterhalb von 42t€ zu bleiben...

Die absolute Basis sieht bei allen drei genannten mit Verlaub ziemlich bescheiden aus...

Mein Vorschlag wäre, ein nicht- premium Fahrzeug oder eine Nummer kleiner zu suchen. Das Budget ist einfach zu niedrig für die premium Mittelklasse.

Also ich würde mich da auch bei anderen Marken/Modellen umsehen. Die benannten Fahrzeuge sind in dieser Preisgrenze sehr nackt und niedrig motorisiert. Also ich wollte so eine Nacktschnecke nicht haben. Dann lieber einen Kompakten mit Wohlfühlausstattung. Bzw keinen „Premiumwagen“. In nackt wirken die einfach wie gewollt und nicht gekonnt

@JerryAiR Frag, ob du eine Nummer kleiner nehmen kannst. Also A3, 2er oder B-Klasse und nimm ein paar Extras mit rein.

Mit 42.000€ wird das bei den Anderen nichts. Da bekommst du weder Vorsprung, Freude, noch das Beste...

A-Klasse limousine oder cla sollte machbar sein. Ansonsten Skoda Superb. Bin von c Klasse und Xc60 auf den Superb umgestiegen und total zufrieden.

Manche raten hier zum kleineren Modell mit mehr Ausstattung. Kann man machen.

Ich sehe es aber genau anders herum. Eine C-Klasse hat auch in der Basisversion ein komfortableres Fahrwerk und eine bessere Geräuschdämmung als ein A oder CLA. Zudem Hinterradantrieb, den ich einem Frontkratzer immer vorziehen würde. Fährt sich m.E. ausgewogener.

Am Ende musst du selbst ausprobieren, was dir liegt.

Da JerryAir gerademal 10.000 KM im Jahr fährt, ist der Komfortvorteil, m. E. zweitrangig.. Moderne Kompakte sind für Gelegentliche Langstrecken genau so geeignet wie eine Mittelklasse. Ein Kollege fährt 50.000 KM jährlich im Golf und hat jetzt schon den dritten bestellt. Er dürfte auch eine C-Klasse wählen ;-)

Deine Vorstellung ist sicher grundsätzlich richtig, aber kann nicht mehr 1 zu 1 auf moderne Fahrzeuge übertragen werden..

Als Alternative wäre für mich z.B. der Citroen C5 Aircross Hybrid mit 225 PS. Gibt es ab 39.400 Euro - und man muss nur den halben Steuersatz zahlen, man versteuert also nur 0,5 Prozent vom Listenpreis.

https://www.citroen.de/.../...en-c5-aircross-suv-hybrid-feel-pack.html

Beim Skoda Superb Hybrid wird es schon sehr knapp mit 42000 Euro.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erster Firmenwagen gesucht; A4, 3er oder C-Klasse für 42.000€