ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Erster Eindruck Toyota IQ

Erster Eindruck Toyota IQ

Themenstarteram 17. Januar 2009 um 21:31

Hallo zusammen,

habe dann heute Vrmittag mal bei meinem Ortsansässigen Toyota Händler angehalten. Wollte mal gucken ob den dort schon ein IQ zu bewundern ist.

Und siehe da, am Eingangsbereich stand direkt einer in Schwarz. IQ plus.

Von Aussen:

Macht einen ordentlichen Eindruck. Spaltmaße passen. Lackierung hochwertig und beim ersten Eindruck von vorne super bullig.

Von Innen:

Auch nicht billiger als man es von diesem Auto erwarten sollte. Sicher nicht besser aber auch nicht schlechter als in einem Smart. Sitze ich auf dem Fahrersitz (Größe 1,83 und Gewicht etwas über 100 KG) ist es auf gar keinen fall möglich dahinter Platz zu nehmen. Auf der Beifahrerseite ist dieses auch nur möglich wenn der Sitz weit vorne ist. Ist ja auch vorher schon so bekannt gewesen und ich hatte ansich auch nichts anderes erwartet. Die Übersichtlichkeit ist nicht wirklich toll. Weder nach vorne noch nach hinten.

Ich war nur kurz da und werde die Tage mal mit einem der Verkäufer dort zwecks Probefahrt sprechen. Ich bin da sehr gespannt drauf.

Ist den Wagen schon mal jemand gefahren der ein wenig darüber sagen kann ?.

Gruß

Lutz

Ähnliche Themen
19 Antworten

Habe heute Nachmittag einen per Zufall beim Händler stehen sehen.

Sieht top aus.

Der iQ ist breiter als mein derzeitiger C1.

Werde mir den IQ nächste Woche mal aus der Nähe ansehen.

LordNikon99

War am Freitag bei dem John's Appartment Event in Köln und habe ca. 10 weiße IQ's, einen Smart und einen Fiat 500 gesehen...

1) konnte man verschieden IQ's Probefahren ca. 20Minuten Autobahn(unbegrenzt)/Landstraße/Stadt... da ich auf Grund des geklauten Portmonaies (inkl. Perso & Lappen) nicht selber fahren konnte bin ich als Beifahrer mitgefahren...

Sind die o.g. Strecke zu 3 Mann (Fahrer 1,87m mit einer Kopffreiheit von geschätzten 2cm/Beifahrer, also ich mit 1,75m und ausreichend Kopf- sowie Beinfreiheit und der IQ-Promoter von ca. 1,80m ohne Probleme hinter mir) in nem IQ+ (ohne Navi) mit dem 1,0l-Benziner Handschalter gefahren... Geschätzte Zuladung lag so bei 225Kg + Klima und wir sind auf der Autobahn trotzdem die 150km gefahren... Ich kann nur sagen aus Beifahrer sicht der Wahnsinn für so ne Karre, wie man da auf der Bahn liegt... Geräuschkulisse locker auf Golf-/Auris-Niveau, Windanfälligkeit = 0 quasi, wobei man da natürlich auch an das Gewicht denken muss mit uns 3 Karlen...

Wendekreis... wie erwartet ebenfalls ein absoluter Knaller!!! Die IQ-Männchen haben nen Hütchen-Slalom aufgebaut, wobei der Abstand der Hütchen nach hinten immer kleiner wurde... die zwei o.g. Konkurrent sind ca. ab der Mitte des Parcours schon gescheitert und mussten mit dem Rückwärtsgang arbeiten, der IQ (bei dem nötigen fahrerischen Können des Fahrers) bis hinten durch... war amüsant zu beobachten, vor allem den Einschlagswinkel der Vorderräder, ich hatte das Gefühl die Räder standen schräg, ich hoffe ihr wisst was ich meine :)

Zum Innenraum... ich würde es so sagen: Geschmackssache!

Die IQ's in der Basis ohne Navi machen jetzt nicht wirklich was her, ich würde sagen sie erfüllen ihren Zweck und es klappert nix... was man auch erwartet von einem Toyota der Größe und dem Preis!

Wir hatten wie gesagt einen IQ+ ohne Navi, die Anordnung der Klimaautomatik sieht sehr edel aus, aber die Plastikoberfläche der Mittelkonsole oben ist schon naja... einfallslos! Da hätte man die Sache mit dem Radio eleganter lösen können...

Sobald zu der +-Ausstattung dann das große Navi dazukommt wirkt's schon sehr edel, hab's aber leider nur von der Seite bei offener Türe gesehen!

Die Teil-Ledersitze hatte glaube ich keiner verbaut, zumindest hab ich sie in keinem gesehen, hab aber auch nit alle 10 abgegrast ;)

Das sollte reichen für's Erste, achso... der Verbauch lag bei uns bei 6,9l allerdings wie gesagt, 3 junge Männer + Klima + Gasfuß!!!

Mein persönliches Fazit:

+ Wendekreis

+ Fahrspaß

+ Geräuschkulisse (selbst bei 150km/h)

+ Verarbeitung

+ Ausstattung

+/- Innenraumgestaltung

+/- Verbrauch (1,0l/68PS => gleicher Motor wie in meinem Aygo quasi, ist von 4,5l (=allein, ohne Klima, vorrausschauendes Fahren) bis zu 7l (=3 Erwachsene, mit Klima, Gasfuß) alles drin

- fehlende Sitzhöhenverstellung (ich weiss, teuer, aber wenigstens für den Fahrer!?)

Gruß

Ps. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man mit dem 1,3l 100PS 6-Gang (inkl. Start-Stopp Automatik) im Sommer was falsch machen kann!!!

Ich habe ihn mir heute bei Toyota mal angesehen. Ich bin 1,83m groß und wenn ich den Fahrersitz so einstelle, daß ich die Kupplung gut durchtreten kann und die Arme nur leicht angewinkelt sind, berühren meine Haare (10mm Kurzhaarschnitt) den Dachhimmel. Ich frage mich, woher die Aussagen kommen, daß große Personen problemlos Platz hätten? (Auf dem BFS war etwa 2cm mehr Luft nach oben)

Nachtrag: Meine Freundin hatte gerade eine gute Idee: Ich wiege mit meinen 1,83m gesunde, sportliche 77kg. Vielleicht sinken andere Personen mit Größe über 1,82cm tiefer ein, weil sie (naja, nicht böse sein) mehr als Idealgewicht haben???

Die Verarbeitung der Sitze fand ich bei den Kunstledervarianten grauenhaft (Falten und Zickzacknöhte), die Stoffversion war ok.

Die Kopfstützen sind nicht so der Brüller: Man spürt den oberen Stahlbügel gut durch und will damit keinen Crash haben.

Ich habe eine Probefahrt vereinbart; darf allerdings nur 1h fahren, also ist keine Verbrauchsmessung möglich.

Der Verkäufer war übrigens (wie leider so oft) eine Null: Er erklärte mir, daß sich ab 15.000km pro Jahr der Dieselmotor lohnen würde. Bei einer Preisdifferenz (heute) von 13 Cent pro Liter (Super zu Diesel) und einem Verbrauchsunterschied von 0,3L/100km (laut Normverbrauch) spart man 3,9 Cent pro 100km. Also müßte man 5,6mio km fahren, um den Dieselmodellmehrpreis von 2200€ wieder reinzufahren.

Der Diesel lohnt sich also nur, um mehr Dampf zu haben.

Ansonsten fand ich den Wagen echt gut und bin gespannt auf die Probefahrt und die Verbrauchsmessungen der ersten IQ-Fahrer.

Gruß

Kai

Hi,

weis denn jemand, wo der IQ gebaut wird? Hab bisher noch nix darüber gefunden.

Gruss..................michnix65

Zitat:

Original geschrieben von michnix65

Hi,

weis denn jemand, wo der IQ gebaut wird? Hab bisher noch nix darüber gefunden.

Gruss..................michnix65

In Japan wird er gebaut und zwar im Werk Takaoka.

Geplante Jahresfertigung 100.000 Stück, davon 80 % für den europ. Markt .

Hauptmärkte dort sind laut Toyota-Planung ITA, GBR, FRA, DEU.

Gruß

seditec

also ich hatte heute das vergnügen mit dem 1,0 iq.

fazit: das ist keine konkurrenz zum smart!!! der smart ist keine konkurrenz für den iq.

das sind ja welten!

platz wie in einem yaris. auf den vorderen plätzen;) ein ansprechendes ambiente. das fehlen des hanschuhfaches im herkömmlichen sinne ist sicher gewöhnungsbedürftig. für toyota eine straffe lenkung

und straffe federung. toyotatypisch ,nichts klappert.

vom motor mit seinem 1,0 liter darf man natürlich keine rennleistungen erwarten. zum mitschwimmen reicht es allemal. selbst bei 140 km/h geht es innen noch leise zu.

manuelle klima sogar schon in der grundversion. rückwärts einparken ein kinderspiel. vorwärts stört,

dass das ende des "motorhäubchen" nicht zu sehen ist.

 

roadrunnerxxl

Zitat:

Original geschrieben von Docta

Ich habe ihn mir heute bei Toyota mal angesehen. Ich bin 1,83m groß und wenn ich den Fahrersitz so einstelle, daß ich die Kupplung gut durchtreten kann und die Arme nur leicht angewinkelt sind, berühren meine Haare (10mm Kurzhaarschnitt) den Dachhimmel. Ich frage mich, woher die Aussagen kommen, daß große Personen problemlos Platz hätten? (Auf dem BFS war etwa 2cm mehr Luft nach oben)

Nachtrag: Meine Freundin hatte gerade eine gute Idee: Ich wiege mit meinen 1,83m gesunde, sportliche 77kg. Vielleicht sinken andere Personen mit Größe über 1,82cm tiefer ein, weil sie (naja, nicht böse sein) mehr als Idealgewicht haben???

Die Verarbeitung der Sitze fand ich bei den Kunstledervarianten grauenhaft (Falten und Zickzacknöhte), die Stoffversion war ok.

Die Kopfstützen sind nicht so der Brüller: Man spürt den oberen Stahlbügel gut durch und will damit keinen Crash haben.

Ich habe eine Probefahrt vereinbart; darf allerdings nur 1h fahren, also ist keine Verbrauchsmessung möglich.

Der Verkäufer war übrigens (wie leider so oft) eine Null: Er erklärte mir, daß sich ab 15.000km pro Jahr der Dieselmotor lohnen würde. Bei einer Preisdifferenz (heute) von 13 Cent pro Liter (Super zu Diesel) und einem Verbrauchsunterschied von 0,3L/100km (laut Normverbrauch) spart man 3,9 Cent pro 100km. Also müßte man 5,6mio km fahren, um den Dieselmodellmehrpreis von 2200€ wieder reinzufahren.

Der Diesel lohnt sich also nur, um mehr Dampf zu haben.

Ansonsten fand ich den Wagen echt gut und bin gespannt auf die Probefahrt und die Verbrauchsmessungen der ersten IQ-Fahrer.

Gruß

Kai

Servus zusammen !!!

Also beim Toyota IQ würde ich mich für einen Diesel entscheiden !!!

Die 68 PS beim Benziner und das mit einem 3 Zylinder, nein Danke

Da würde ich mir schon lieber den 90 PS Diesel mit einem anständigen 1,4 Liter und als 4 Zylinder holen.

Dieser hat ja auch 190 Nm, also ein ordendliches Drehmoment, und dieser läuft 170 km/h.

Aber nun zu deinen Rechenkünsten ..... hahaha

Du meinst also, du müßtest 5,6 Millionen Kilometer fahren, damit sich der Diesel lohnt.... hahah

Und weiter hast du ausgerechnet, daß man sich bei einem Mehrverbrauch von 0,3 Liter auf 100 km nur 3,9 Cent pro 100 Kilometer spart ...... ;-(

Also zu diesen Rechenkünsten muß ich sagen .... schäm dich !!!

So geht´s richtig:

Der Diesel hat einen Normverbrauch von 4,0 Liter

Der Benziner hat einen Normverbrauch von 4,3 Liter

Damit das stimmt mit deinen 13 Cent Unterschied, gehen wir von folgenden Spritpreisen aus:

1 Liter Diesel kostet 1,00 Euro

1 Liter Super kostet 1,13 Euro

soweit noch klar ?

Diesel:

Er verbraucht auf 100 km 4 Liter Diesel

Ein Liter Diesel kostet 1,00 Euro

4 x 1 = 4,00

Somit entstehen Spritkosten pro 100 km in Höhe von 4,00 Euro !!!

Benziner:

Er verbraucht auf 100 km 4,3 Liter Super

Ein Liter Super kostet 1,13 Euro

4,3 x 1,13 = 4,86

Somit entstehen Spritkosten pro 100 km in Höhe von 4,86 Euro !!!

4,86 - 4,00 = 0,86

Das ergibt einen Vorteil für den Diesel in Höhe von 86,0 Cent pro 100 km, und keine 3,9 Cent wie du sagst !!!

Meine Prognose ist noch viel Krasser !!!

Diesel:

Er wird tatsächlich auf 100 km 4,7 Liter Diesel verbrauchen

Ein Liter Diesel kostet 1,00 Euro

4,7 x 1 = 4,70

Somit entstehen Spritkosten pro 100 km in Höhe von 4,70 Euro !!!

Benziner:

Er wird tatsächlich auf 100 km 6,5 Liter verbrauchen

Ein Liter Super kostet 1,13 Euro

6,5 x 1,13 = 7,36

Somit entstehen Spritkosten pro 100 km in Höhe von 7,36 Euro

7,36 - 4,70 = 2,66

Das ergibt einen Vorteil für den Diesel in Höhe von 2,66 Euro pro 100 km

Das ergibt einen Vorteil für den Diesel in Höhe von 266 Euro pro 10.000 km

Das ergibt einen Vorteil für den Diesel in Höhe von 2660 Euro pro 100.000 km

Das ergibt einen Vorteil für den Diesel in Höhe von 26.600 Euro pro 1.000.000 km

Das ergibt einen Vorteil für den Diesel in Höhe von 148.960,00 Euro pro 5,6 Millionen Kilometer

Also etwas mehr als deinen Benziner-Diesel-Unterschied in Höhe von 2200 Euro

lb. Gruß gufidaun

Sorry.

Im IQ ist der selbe x-fach gebaute 1.0 3 Zylinder drin wie bei Aygo,C1,107, Daihatsu Trevis,Cuore, und im Yaris 1.0.

Warum sollte der komplett neu entworfene den 6.5 Liter verbrauchen.

Das stimmt so nicht.

LordNikon99

Morgen Zsamma,

hat schon jemand 'ne Runde mit dem Automatikgetriebe (Multidrive) drehen können? Brauche dringend 'ne Rückmeldung, da wir zur Bestellung neigen, jedoch vorher keinen mehr mit Aut. probe fahren können.

Danke + Gruss......michnix65

Hallo Leute

Ich interessiere mich auch sehr für den IQ. Von außern gefällt er mich auch recht.

Jetzt aber eine Frage zur Umwelt: Stimmt es, dass die Motoren bisher nur die EU4 Norm erfüllen? Ab 1.9.2009 gilt EU5. Ab dann müsste Toyota also den Verkauf in Europa wieder einstellen, wenn die Motoren nicht überarbeitet werden! Oder lässt sich der IQ umschlüsseln?

Ich denke, jeder potentielle Käufer sollte hier mal nachfragen. Wenn man in zwei bis drei Jahren einen Fahrzeug mit EU4 wieder verkauft, wird man möglicherweise Abschläge in Kauf nehmen müssen.

Gerade beim Diesel könnte das wichtig sein, weil Diesel nach der EU5 Norm meines Wissens erheblich weniger Feinstaub produzieren dürfen (ich glaube, fünf mal weniger?). Möglicherweise werden in einigen Jahren die Umweltvorschriften geändert mit der Folge, dass die Steuern für EU4 Diesel erhöht oder sogar Fahrverbote erlassen werden.

Jedenfalls sollte diese Risiken der Hersteller tragen, der in 2009 noch Neufahrzeuge mit EU4 verkauft, und nicht der Käufer!

VG

StGB

Zitat:

Original geschrieben von LordNikon99

Sorry.

Im IQ ist der selbe x-fach gebaute 1.0 3 Zylinder drin wie bei Aygo,C1,107, Daihatsu Trevis,Cuore, und im Yaris 1.0.

Warum sollte der komplett neu entworfene den 6.5 Liter verbrauchen.

Das stimmt so nicht.

LordNikon99

Auf der Seite: www.spritmonitor.de kann man sich die wirklichen Verbrauchswerte anschauen !!!

Der 68 PS Benziner mit der tollen EU 4 Norm hat im Toyota Yaris einen Durchschnittsverbrauch von 6,21 Liter !!!

Der sparsamste begnügt sich mit einem Verbrauch von 4,93 Liter

Der Fahrer mit dem höchsten Verbrauch kommt auf durchschnittlich 7,73 Liter

Alle registrierten 47 Toyota Yaris 1,0 Benziner Fahrer ab Baujahr 2005 kommen durchschnittlich auf 6,21 Liter.

Da der IQ im Gegensatz zum Yaris höher und breiter ist, und dadurch dem Wind mehr Stirnfläche bietet, gehe ich von 6,5 Liter aus !!!

Der Yaris wiegt auch mehr 1100Kg.

Der IQ wiegt rund 950Kg.

Nur am Rande erwähnt.

LordNikon99

Momentan ist es in Österreich so:

Super 95 kostet 0,900

Diesel kostet 0,910

Damit gibt sich ein etwas anderes Bild. Vorausgesetzt die Preise ändern sich nicht stark. Aber man kann mal sagen, wer viel in der Satdt fährt, wenig Autobahn und auch nicht mehr als 15.000 km im Jahr der ist mit einem Benziner sicher besser dran. Auch die Leute in der Stadt freuen sich, wenn sie mal keine Dieselpartikel inhalieren müssen. Wer allerdings gerne Autobahn und das auch schnell (>120) fährt greift besser zum Diesel.

Zitat:

Original geschrieben von gufidaun

[

Auf der Seite: www.spritmonitor.de kann man sich die wirklichen Verbrauchswerte anschauen !!!

Der 68 PS Benziner mit der tollen EU 4 Norm hat im Toyota Yaris einen Durchschnittsverbrauch von 6,21 Liter !!!

Der sparsamste begnügt sich mit einem Verbrauch von 4,93 Liter

Der Fahrer mit dem höchsten Verbrauch kommt auf durchschnittlich 7,73 Liter

Alle registrierten 47 Toyota Yaris 1,0 Benziner Fahrer ab Baujahr 2005 kommen durchschnittlich auf 6,21 Liter.

Da der IQ im Gegensatz zum Yaris höher und breiter ist, und dadurch dem Wind mehr Stirnfläche bietet, gehe ich von 6,5 Liter aus !!!

Der IQ ist 1,5 cm schmäler und 3 cm niedriger bei in etwa gleichem cw-Wert.

Zusammen mit der längeren Getriebeauslegung und den gut 2 Zentnern weniger Gewicht dürfte ein Praxisverbrauch, auch bei unökonmischer Fahrweise, von 5,5 l/100 km erzielbar sein.

7 und mehr Liter /100km verbraucht der Yaris 1,0 allenfalls bei forcierter Autobahnfahrt und/oder bei Kurzstrecke im Stadtverkehr.

Ansonsten kann ich vom 1,0 behaupten, dass man die Normangaben einhalten kann, ohne alle Sparregister ziehen zu müssen.

Einer der beiden Einträge mit 4,93 l bin übrigens ich. Da ist auch nichts mit fake oder Beschiss. Habe auch nicht weiter im S-Monitor eingegeben, weil ich irgendwann den Anschluss verloren habe und jetzt keine Lust mehr habe, alle 80 fehlenden Einträge nachzutragen.

Insgesamt habe ich auf nunmehr 65 tkm ca. 3450 l Super verbraucht, was in etwa 5,3/100 km entspricht - inclusive tausender AB-km ohne Schleichfahrt.

Gruß

seditec

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Erster Eindruck Toyota IQ