ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Erste Inspektion nach 11 Jahren ohne Ahnung selbst durchführen - geht das?

Erste Inspektion nach 11 Jahren ohne Ahnung selbst durchführen - geht das?

Kymco Super 8 50
Themenstarteram 11. September 2022 um 23:39

Hallo Zusammen,

durch Zufall hat mein alter Kymco Super 8 4T 50 wieder zurück in meinen Besitz gefunden.

Den Roller habe ich 2010 als Neufahrzeug gekauft, ein Jahr gefahren und dann abgegeben.

Auch wenn der Roller in den letzten 11 Jahren nicht in meinem Besitz war, so habe ich dennoch jährlich das Motor- sowie Getriebeöl gewechselt und ab und zu mal neue Abblendlichter, Zündkerzen oder Batterien verbaut. Ansonsten hat der Roller keinerlei Wartung mehr erhalten bzw. keine Werkstatt seit 2011 mehr gesehen.

Die Bremsen, die Bremsflüssigkeit, der Luftfilter sowie der Antriebsriemen und was es sonst noch so gibt, sind nun 12 Jahre und 27.000km alt.

Der Roller fährt soweit vollkommen normal und hat keinerlei Start- oder Durchzugsschwierigkeiten. Bis auf ein sporadisches Verschlucken, wenn man von 1/2 bzw. 3/4 Gas sehr schnell auf Vollgas geht.

Allerdings ist seit Kilometerstand 10.000 der Ölverbrauch relativ hoch, alle 200-400km braucht der Roller 0,2l 5W40 bzw. 5W50. Mit 0W30 sinds sogar alle 100km 0,2l :D Blau rauchen tut er aber nicht.

Zudem rasselt irgendwas, sobald der Motor läuft. Klingt wie ein Lagerschaden, Geräusch bleibt aber immer gleich und ändert sich nicht mit der Drehzahl.

Die Zündkerze war außerdem sehr weiß und hatte kleine schwarze Klümpchen dran.

Ich wollte dem Ding nun mal was gutes tun und selbst eine Inspektion durchführen.

Motor-/Getriebeöl bekomme ich gewechselt, kleinere Reparaturen bekomme ich auch noch hin.

Übernehme ich mich da ohne weitere Vorahnung oder ist sowas machbar?

Was gäbe es denn bei so einer Inspektion bei einem Roller zu tauschen bzw. zu prüfen?

Ähnliche Themen
22 Antworten

Ich fange spontan auf die Schnelle an beim Luftfilter bei der Bremsflüssigkeit und den Bremsbelägen und wenn du schon am Schrauben bist mach mal die Variomatik auf dann siehst du den Zustand vom Riemen

 

Mach doch mal ein Foto vom Bremsflüssigkeitsbehälter wenn er geöffnet ist.

Schwarz oder pechschwarz... grins

12 Jahre alte Bremsflüssigkeit ist definitiv hinüber.

Natürlich muss jetzt der Hinweis kommen (grrrr....)wenn du keine Ahnung von der Bremsenreparatur hast lass es den Fachmann machen....:):D:D

 

Hallo also das mit dem Ölverbrauch ist nicht normal es ist ja ein 4 takter wenn ich das richtig gelesen hab da könnten die Kolbenringe defekt sein oder verschlissen das andere kannst dir sparen mein 2 takter ist 25 Jahre ohne Inspektion unterwegs hab nur mal nach 2 Jahren Stillstand den Vergaser sauber gemacht läuft wie ne eins und geh erstmal dem Ölverbrauch nach bevor du noch nen Fresser bekommst

27000Km und kein Ventilspiel geprüft/eingestellt?

Oder habe ich es überlesen?

Würde das zuerst machen.

ich würde mal anfragen, was eine inspektion bei einem händler kostet und dann entscheiden. im prinzip ist es immer gut, in ein funktionierendes fahrzeug zu investieren. ohne einen passenden inspektionsplan und das passende werkzeug und die richtigen teile macht es keinen sinn. eine defekte leitung, ein undichtes lager und es kann den roller zerlegen. und wenn man alles an teilen gekauft hat, spart man lediglich die arbeitsstunden. ist es das wert, etwas wichtiges zu übersehen, was falsch zu machen oder schaden anzurichten? vieles ist einfach erfahrung und die hat man als fahrer nicht.

daher: frag mal, wieviel arbeitsstunden das sind, das sollte ja vom hersteller festgelegt sein. wie gesagt: den rest zahlt man ja eh. wenn du jemand findest, der zeit und lust hat.

27.000km mit dem ersten Riemen und den ersten Variorollen?

 

Das ist das dreifache der Verschleißgrenze.

Themenstarteram 12. September 2022 um 16:20

Hallo Zusammen,

erstmal danke für eure Antworten.

Ich habe noch alte Rechnungen von dem Roller gefunden :D

Also bei Kilometerstand 4500 wurden wohl der Antriebsriemen und die Fliehgewichtsrollen gewechselt.

2011 bei 8000km wurde noch der Luft- sowie Benzinfilter getauscht und die Ventile eingestellt.

2019 gab es noch neue Reifen, davor und danach gabs aber keine weiteren Werkstattbesuche :D

Zum Ölverbrauch, der ist seit 17.000km unverändert. Würde das Ende des Motors bei einem Kolbenfresser nicht relativ schnell eintreten?

Rein von den Arbeitskosten sind es laut einer zufällig gewählten Werkstatt um die 250€, dazu kommen noch die Teile, was ich relativ viel finde für so einen Roller. Kostet ja so viel wie bei meinem Auto und würde daher gerne so viel wie möglich selbst machen.

Was bräuchte ich denn für ein Werkzeug für die Ventile?

Bilder von der Bremsflüssigkeit oder dem Riemen kann ich die Tage mal machen :D

Zitat:

@Hoffmann515 schrieb am 12. Sep. 2022 um 16:20:48 Uhr:

Was bräuchte ich denn für ein Werkzeug für die Ventile?

Eine Fühlerblattlehre und einen Ratschenkasten. Bei dem Alter und der Laufleistung sollte man die Ventildeckeldichtung direkt mit erneuern. Von Dichtmasse rate ich ab.

Zitat:

@Hoffmann515 schrieb am 12. September 2022 um 16:20:48 Uhr:

Hallo Zusammen,

erstmal danke für eure Antworten.

Ich habe noch alte Rechnungen von dem Roller gefunden :D

Also bei Kilometerstand 4500 wurden wohl der Antriebsriemen und die Fliehgewichtsrollen gewechselt.

2011 bei 8000km wurde noch der Luft- sowie Benzinfilter getauscht und die Ventile eingestellt.

2019 gab es noch neue Reifen, davor und danach gabs aber keine weiteren Werkstattbesuche :D

Zum Ölverbrauch, der ist seit 17.000km unverändert. Würde das Ende des Motors bei einem Kolbenfresser nicht relativ schnell eintreten?

Rein von den Arbeitskosten sind es laut einer zufällig gewählten Werkstatt um die 250€, dazu kommen noch die Teile, was ich relativ viel finde für so einen Roller....

wieviel arbeitsstunden wären das denn? klingt jetzt nicht so mega-viel, der vergleich mit dem auto ist nicht zielführend, beim roller ist halt vieles zeitraubende handarbeit und je nach laufzeit sind da beim auto noch ganz andere summen im spiel. ein seriöser bastler nennt auch immer die höchste summe. wenn du es selbst machst, brauchst du ja auch deine eigene arbeitszeit.

trotzdem wünsche ich dir gutes gelingen!

Zitat:

@Hoffmann515 schrieb am 11. September 2022 um 23:39:30 Uhr:

...

Was gäbe es denn bei so einer Inspektion bei einem Roller zu tauschen bzw. zu prüfen?

@Hoffmann515

Lies dich mit diesem 186-seitigen Service Manual Kymco Super 8 50 4T zunächst in die Materie ein. Das WHB ist ausreichend bebildert. :)

Gruß Wolfi

Wartungsplan
Themenstarteram 18. November 2022 um 11:38

Hallo Zusammen,

erstmal vielen Dank für eure Antworten :)

Habe den Benzinfilter und das Motor-/Getriebeöl gewechselt. Leider war ich geistig abwesend und habe keine Bilder gemacht :D

Das Einstellen der Ventile und der Austausch des Luftfilters folgen eventuell dieses Wochenende.

Beim Umfüllen in einen Kanister habe ich einen Trichter mit Filter genommen. Im Filter hingen irgendwelche kleinen Metallstücke drinnen, die leicht bläulich waren. Ob das aus dem Motor oder Getriebe kam, weiß ich leider nicht. Was könnte das gewesen sein?

Bin mit dem guten Stück nun 500km gefahren und ein paar Probleme sind aufgetreten.

Wenn es kalt ist, dann nimmt der Motor nach dem Kaltstart für 1-2 Sekunden einfach kein Gas an. Man fährt also los und der Roller beschleunigt kurz nicht mehr. Der Motor dreht nicht hoch, egal wie viel Gas man gibt. Ist der Motor warm, verschwindet das Problem.

Ansonsten stottert bzw. eiert die hintere Bremse, wenn es nass draußen ist. Zudem quietscht sie übelst laut :D

Worauf könnte das Problem bei kälte hindeuten?

Ich gehe mal daovn aus, dass etwas mit den hinteren Bremsbelägen nicht stimmt. Bekomme ich selbst ohne irgendwelches Spezialwerkzeug das Rad hinten ausgebaut und die Beläge gewechselt oder muss da auf irgendwas geachtet werden?

du hast weder eine ausbildung, noch erfahrung? dann finger weg von allem, was mit bremsen, lenkung, etc. zu tun hat. wieviel kann das schon kosten, wenn man mal ne durchsicht machen lässt, mit kVA bei den sicherheitsrelevanten teilen.

Zitat:

@Hoffmann515 schrieb am 18. November 2022 um 11:38:17 Uhr:

Hallo Zusammen,

erstmal vielen Dank für eure Antworten :)

Habe den Benzinfilter und das Motor-/Getriebeöl gewechselt. Leider war ich geistig abwesend und habe keine Bilder gemacht :D

Das Einstellen der Ventile und der Austausch des Luftfilters folgen eventuell dieses Wochenende.

Beim Umfüllen in einen Kanister habe ich einen Trichter mit Filter genommen. Im Filter hingen irgendwelche kleinen Metallstücke drinnen, die leicht bläulich waren. Ob das aus dem Motor oder Getriebe kam, weiß ich leider nicht. Was könnte das gewesen sein?

Bin mit dem guten Stück nun 500km gefahren und ein paar Probleme sind aufgetreten.

Wenn es kalt ist, dann nimmt der Motor nach dem Kaltstart für 1-2 Sekunden einfach kein Gas an. Man fährt also los und der Roller beschleunigt kurz nicht mehr. Der Motor dreht nicht hoch, egal wie viel Gas man gibt. Ist der Motor warm, verschwindet das Problem.

Ansonsten stottert bzw. eiert die hintere Bremse, wenn es nass draußen ist. Zudem quietscht sie übelst laut :D

Worauf könnte das Problem bei kälte hindeuten?

Ich gehe mal daovn aus, dass etwas mit den hinteren Bremsbelägen nicht stimmt. Bekomme ich selbst ohne irgendwelches Spezialwerkzeug das Rad hinten ausgebaut und die Beläge gewechselt oder muss da auf irgendwas geachtet werden?

Gibt ein Kaltstart Ventil das am vergaser sitzt, wenn das festsitzt und der Zapfen sich schlecht bewegt , dann bekommt er kein fetteres Gemisch .

Bremsen ? Nun , da hat der andere Teilnehmer recht.

Da sollte man nur Hand anlegen , wenn man weiß was man tut.

Ich denke der bremssattel ist etwas ungängig.

Dazu müsste diese zerlegt werden, gereinigt werden , kupferpaste drauf , wo sie drauf gehört , u d dann Wieder zusammenbauen .

Nebenbei die Beläge checken und die Scheibe .

Wenn die Beläge einseitig nur abgerubbelt sind, liegt es am Sattel und der gängikeit

 

Allerdings si d die Wartungsintervalle bei kymco , Chinesen und co immer so kurz gehalten , dass sie kaum jemand einhält und die sich vor der Garantie drücken können.

Wer wechselt schon alle 2000 km das Motoröl und alle 5 das Getriebeöl.

Bremsencheck allerdings alle 1000 km macht auf jeden Fall Sinn.

Beläge und Scheibe checken .

Bremsflüssigkeit reicht alle drei Jahre , eventuell 4. so hart fährt man nicht , dass die Flüssigkeit 130 grad oder mehr erreicht .( es sei denn Passstraßen zu zweit )

 

Aber alles in allem , ist ein Roller wesentlich Zeit und wartungsintensiver als ein Auto .

Zitat:

@Hoffmann515 schrieb am 18. November 2022 um 11:38:17 Uhr:

Hallo Zusammen,

erstmal vielen Dank für eure Antworten :)

Bitte.

Zitat:

 

Beim Umfüllen in einen Kanister habe ich einen Trichter mit Filter genommen. Im Filter hingen irgendwelche kleinen Metallstücke drinnen, die leicht bläulich waren.

Das heisst, dass dein Motor innen zerbröselt. Jetzt kannst du:

Bremsbeläge wechseln, Bremsflüssigkeit wechseln, neue Reifen, Ventile einstellen, Vergaser reinigen, Kaltstarteinrichtung erneuern, und neue Kerzen reinmachen.

Macht aber alles keinen Sinn, da dein Motor hin ist.

Ehe es den zerlegt solltest du das machen.

Deine Eingangsfrage war, ohne eine Ahnung reparieren? Die Antwort: Nein, lasse es.

M.M.

Zitat:

@m_moench schrieb am 18. November 2022 um 19:38:51 Uhr:

Zitat:

@Hoffmann515 schrieb am 18. November 2022 um 11:38:17 Uhr:

Hallo Zusammen,

erstmal vielen Dank für eure Antworten :)

Bitte.

Zitat:

@m_moench schrieb am 18. November 2022 um 19:38:51 Uhr:

Zitat:

 

Beim Umfüllen in einen Kanister habe ich einen Trichter mit Filter genommen. Im Filter hingen irgendwelche kleinen Metallstücke drinnen, die leicht bläulich waren.

Das heisst, dass dein Motor innen zerbröselt. Jetzt kannst du:

Bremsbeläge wechseln, Bremsflüssigkeit wechseln, neue Reifen, Ventile einstellen, Vergaser reinigen, Kaltstarteinrichtung erneuern, und neue Kerzen reinmachen.

Macht aber alles keinen Sinn, da dein Motor hin ist.

Ehe es den zerlegt solltest du das machen.

Deine Eingangsfrage war, ohne eine Ahnung reparieren? Die Antwort: Nein, lasse es.

M.M.

So schauts leider aus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Erste Inspektion nach 11 Jahren ohne Ahnung selbst durchführen - geht das?