ForumAlmera, Pulsar, Sunny & Tiida
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Almera, Pulsar, Sunny & Tiida
  6. Erhebliche mängel beim TÜV

Erhebliche mängel beim TÜV

Nissan Almera N 15
Themenstarteram 6. April 2013 um 11:55

Leider hatte keiner auf meinen letzten thread gantwortet-

vielleicht ja jetzt??

 

ich war beim TÜV gestern-

und wie es so will- durchgefallen mit erheblichen mängeln

betriebesbremse 2.achse wirkung einseitig

feststellbremse 2 aches ungleichmässig( grenzwert überschritten)

bremsleitung mitte korrosionsgeschwächt

radbremse 1achse links freigängigkeit nicht aureichend

radbremse 1.achse rechts freigängikeit nicht ausreichend

querträger vorn korrisonsgeschwächt

staubmannschette antriebswelle vorn links unwirksam

 

er meinte es sei das auto nicht wert ihn zu reperieren lassen.---

was kostet mich das etwa hat einer ungefähr eine ahnung??

mein auto hat mich 3500 euro gekoste ich zahl ihn noch 3 jahre ab (darlehn by mama)

ich kann ihn nicht einfach verschrotten so wies der tüv ausgedrückt hat-

er ist ein Nissan Almera N15 Erstzulassung war 1998

er war bisher ein garagen auto bei vorbesitzer-hatte 97000 auf dem kilometerstand

 

was mich interessiert kann das in 2 jahren so dermassen alles kaputte gehen oder so??

er war vor 2 jahren bei dem händler der hat noch tüv gemacht und bremsen im wert von 500euro

ich hab die rechnung hier

vielleicht kann mir jemand antworten? hatte jetzt vor ihn ein wenig herzurichten.

vorallem hab ich vor im mai mit ihm zu bekannten z fahren 500 km---

:-(

Auto1
Ähnliche Themen
12 Antworten

Ja die Bremsen dürfen glaub ich nur ein unterschied von 15% haben.

querträger vorn korrisonsgeschwächt.was soll das heißen das du dort schon mit dem schraubendreher durch stochern kannst wenn nicht Schleifpapier und abschleifen.Dann besorgst du dir ne Dose schwarzenlack und haust es darüber und anschließend noch ne runde unterbodenschutz.

So nun zu den Bremsleitungen mittig generel Korrosionsgeschwächt oder nur bei den Augnahmepunkten.

Ansonsten feines schleifpapier anschleifen und die ganze schose ebenfalls mit Unterbodenschutz voll moddern..Sollte das ganze schon weggammeln dann brauchst du eh ne neue Bremsleitung.

Ungleiche Bremswirkung Feststellbremse:Solltest du Trommelbremsen haben solltest du dir mal deine Radbremszylinder anschauen nicht das dort die Flüssigkeit raus süfft und die deine Bremsbacken schmierig gemacht hat.

Staubmanschetten sind nur bei Stoßdämpfern.Antwiebswellen haben Achsmanschetten.Wenn die defekt sind kommt dort Fett raus und könnten dir ebenfalls die Bremse ruinieren

 

Freigängigkeit der Bremsen was meint er damit das zwar bremswirkung vorhanden ist aber die Bremse nicht richtig löst.

Und was mich Interessiert was meint er mit Achse 1 und 2

Soll 1 die Vorderachse sein und 2 die Hinterachse?

Themenstarteram 6. April 2013 um 19:23

also bei der bremsleitung meinte er nur mit schleifpapier arbeiten-

und bei der staubmanschette schweissen-

 

mit den bremsen ich habe keine trommel bremse -

ähm also ich frag mein mann hier grad ab- da er mit dem tüv prüfer am auto war--

als mein mann die reifen gewechselt hat,da waren die bremsen noch gängig-also da war noch spiel-

wir verstehen das nicht- er konnte sie vor dem winter noch prima bewegen-sogar mein sohn-

und jetzt geht nichts mehr?? was ist da passiert???

 

nochmal ich kann kein neues auto holen ich bnin froh das ich den bekommen habe--

ich muss schauen das ich ihn reperieren lassen kann-

er muss noch 2 jahre mind.halten- dann kann meine mum mir wieder ein darlehen vorstrecken-

hab 2 kinder und viele termine-deswegen das auto --- :-(

Sollte dein Mann handwerklich geschickt sein würde ich die Bremssättel an der Vorderachse runter schrauben und die Bremskolben in den Sätteln ein wenig reinigen.Vorsicht nicht die Gummemanschette um den Kolben beschädigen.Danach würde ich die Kolben mal zurückdrücken.Beim zurückdrücken würde ich den behälter für die Bremsflüssigkeit auf machen lässt sich A erstens leichter der Kolben bewegen und B würd ein bruchteil an Bremsflüssigkeit in den Behälter zurück gedrückt.

Auf keinen Fall irgend welche Leitungen lösen weil sich sonst dort Luftbilden kann und das würde bedeuten ihr müsst in die Werkstatt zum Bremsen entlüften.

 

Sollte er keine Ahnung von Autos oder der Technik haben dann doch Lieber in die Werkstatt gehen.

Also die Mängel die der Prüfer dort aufgelistet hat sind eigentlich nicht der Rede wert.

Material dürfte auch nicht als zu Teuer sein was Ersatzteile angeht.

Die Querträger vorn rosten auf ganzer Länge unterm Kühler durch und die seitliche Verschweißung mit dem Rahmen blättert weg. Der lange salzige Winter hat sicher seinen Teil dazu beigetragen. Das ist ziemlich teuer zu reparieren, da die ganze Front ab muß etc. Deshalb wohl der Tipp mit dem Verschrotten. Machbar isses natürlich aber $$$$

Themenstarteram 7. April 2013 um 10:48

Ich versuche es jetzt morgen bei einer günstigen werkstatt die mir empfohlen wurde von einem bekannten-und wenn er dort immer wieder hin geht dann mus das was heissen.

er hat damals vor 2 jahren einen alten seat toledo gekauft,für 300 euro,-

er hat ihn dort reperieren lassen,- er kam noch mal durch den tüv- bei ihm war auch vieles im argen-

und auch mit seinem bmw cabrio , kam er günstig mit den reperaturen weg.-

und gab nicht s zu bemängeln ,von der arbeit her-

denn er ist sehr eigen ...

Kung fu --was meinst du etwa preislich???

komm ich unter 1000 euro weg? wenn es eine günstige werkstatt ist???

 

mit all den mängeln.

also da steht noch mit den licht beim kennzeichen das macht mein mann--

und wegen nebelscheinwerfern sind falsch eingestellt-

 

wir wollen im mai ,zu bekannten fahren nach hameln,und auch so kann ich es mir nicht leisten ihn zu verschrotten--- wie gesagt- 2 kinder, und viele termine jeden tag mind. 1-2 ,- ich brauch dieses auto.-

vorallem woher könnte ich ein günstiges auto bekommen das nicht solche mängel hat bzw. -wo ich sicher sein kann das es nicht bald auseinander fällt???

Bei den Schweißarbeiten kommts auf die Arbeitsweise bzw. Ansprüche an. Man kann ein paar Bleche über den Rost punkten und Pampe drüber, damit der TÜV nichts sieht. Das geht in 1-2 Stunden und hält vielleicht 1-2 Jahre.

Korrekt wäre den ganzen Querträger rauszuschneiden, wenn er schon sehr bröselig ist (kann ich nicht beurteilen) und einen neuen einzuschweißen. Wenn das ordentlich gemacht wird und nochmal 15 Jahre+ halten soll, ist es vielleicht so der 5-10fache Aufwand.

Dazu kommt noch der Bremsen(klein)kram, siehe oben. Ob die Bremsleitung neu oder nur entrostet werden muß, muß die Werke sehen. Mit Glück ist das alles schnell erledigt. Keine Ahnung ob man zur Zeit einen gesunden Gebrauchten billiger kriegt. Die Preise schwanken ja stark.

Immer eine Sache wieviel man breit ist selbst zu investieren und wieviel man selber machen kann.

 

Wie an dem Material solls nicht liegen und kosten nicht die welt!

Zitat:

er meinte es sei das auto nicht wert ihn zu reperieren lassen.--- was kostet mich das etwa hat einer ungefähr eine ahnung??

1.000 Euro sind da vielleicht sogar noch sehr großzügig angesetzt, wenn du jemanden findest, der das preiswert macht. Bei einem so alten Auto, bei einem Low-Budget-Japaner von 1998, der auf dem Gebrauchtwagenmarkt in dieser Form ohnehin keine Rolle spielt, könnten aber auch 1.000 Euro hart an der Grenze liegen. Wenn du den Nissan jetzt so, wie er ist, verkaufst, kriegst du vielleicht 200 Euro dafür oder musst ihn doch zum Verwerter bringen. Ich möchte nicht lügen: So ein Auto will niemand haben. Wenn du den jetzt reparierst, sind wir in zwei Jahren wieder hier und dann hören wir wieder, dass der TÜV dem Treiben ein Ende gesetzt hat - spätestens dann brauchst du ohnehin was

Neues!

Investiere so wenig wie möglich - lasse die Reparaturen gerade so durchführen, dass die TÜV-Hürde geschafft wird, und dann hast du wieder Ruhe.

Der Almera ist ein Modell, das zu 100% am Rost kaputtgeht, was sich herumgesprochen hat. So einen will eigentlich niemand haben; verkaufen kann man so was kaum noch. In zwei Jahren ist das Ding siebzehn Jahre alt - dann fliegt er endgültig auf den Schrott!

Viele Almera aus deiner Serie gibt es ohnehin nicht mehr; die meisten wurden längst entsorgt.

Zitat:

mein auto hat mich 3500 euro gekoste ich zahl ihn noch 3 jahre ab (darlehn by mama)

Selbst das war schon zu viel für so eine Karre. Ein 1998er Almera ist selbst vor einigen Jahren so viel Geld nicht wert gewesen. Die Autos sind qualitativ absolut unterdurchschnittlich. Technisch zwar solide, aber sonst war das ein schlechtes Fahrzeug.

Zitat:

ich kann ihn nicht einfach verschrotten so wies der tüv ausgedrückt hat-

Wert ist der Almera die Mühe, die du dir jetzt machen würdest, so wie er dasteht, jedenfalls nicht.

Zitat:

was mich interessiert kann das in 2 jahren so dermassen alles kaputte gehen oder so?? er war vor 2 jahren bei dem händler der hat noch tüv gemacht und bremsen im wert von 500euro ich hab die rechnung hier

Alles schön und gut, aber unter der Hand unbrauchbar - der Almera kann selbst bei guter Pflege in derartigem Ausmaß rosten, dass es jede bekannten Grenzen sprengt.

Themenstarteram 7. April 2013 um 17:32

also ich wusste nicht das ein almera so ist-

da ich mich mit autos nicht so auskenne-

bis dato kannte ich bzw. hab ich ihn kaum rumfahren sehen-

ich hab ein auto gebraucht,und meine mum ging mit mir auto kaufen-

tja-

naja wir hatten gesagt das er mind. 4 jahre halten muss das hätter er dann in 2 jahren geschafft

dann kann ich sagen das ich selbst mir ein neues auto holen kann-

ich hatte bisher nichts mit dem auto und hatte auch mit sowas nicht gerechnet beim tüv-

jetzt bin ich nicht in der lage ein andres o.neues auto zu holen-

er müsste dann nur noch 2 jahre aushalten

die nächste option wäre evtl das ich das auto das 2 te auto von meiner mum übernehmen könnte evtl-

da sie ein neues auto hat,und dann nächstes jahr sich ein wieder andres zulegen möchte

meine sister bekommt das neue auto das sie vor 4jahren gekauft hat-

zur verfügung würde auch noch ein peugot 806 stehen aber auch baujahr 1998 meine mum hat ihn erst für 3000 euro reperieren lassen-

----

sie meinte das ich morgen zur werkstatt gehen sollte und mir den kostenvoranschlag holen sollte ich habe auch eine andre werkstatt die ich anfrage-

da ich ihn noch 3jahre abzahle müsste er noch ein wenig halten---das ist das ganze problem--an der sache-

:-(

Zitat:

ich hatte bisher nichts mit dem auto und hatte auch mit sowas nicht gerechnet beim tüv-

Wie gesagt: Technisch sind die Fahrzeuge in der Regel unauffällig und funktionieren tadellos, dafür aber schlägt der Rost ohne Erbarmen zu. Mache dir aber keine Vorwürfe; du bist nicht die erste Person, der so was passiert. Wer einen Nissan aus den Jahren 1995-2000 fährt, kennt solche Probleme!

Wobei es eigentlich nur 2-3 Ecken sind, an denen er rostet - während alle Opelz, Forz etc in dem Alter längst zu (braunem) Staub zerfallen sind. :D

Themenstarteram 8. April 2013 um 19:42

so

hi

also ich war heut bei der autowerkstatt die mir ein bekannter empfohlen hat-

all die mängel beheben mit material etc- hoch angesetzt mit 550 euro-

wenn er die bremsen neu macht hinten- da wir nicht wissen ob vorn u. hinten die bremsen gemacht wordn sind oder nur vorne-

ein neuer querträger wird eingebaut- den jetztigen schweisst er nicht mehr- das bringt nichts hat zu viele löcher-

und das andre ist mehr kleinigkeiten-

wenn die bremsen vorn hinten neu sind dann ist esj a nur einstellungs sache-

so das investier ich trotzdem in mein auto-

trotzdem euch allen vielen dank für eure antworten-

ich melde mich nach der reperatur wieder nächste woche-

was es dann tatsächlich gekostet hat- ,- teurer wird es nicht--

:):)

Deine Antwort
Ähnliche Themen