ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Erfahrungsbericht nach 1 Jahr prof. Versiegelung mit Uniglace 2000 bei Car Top an einem Mini Cooper

Erfahrungsbericht nach 1 Jahr prof. Versiegelung mit Uniglace 2000 bei Car Top an einem Mini Cooper

Themenstarteram 15. Mai 2009 um 14:05

Hallo zusammen,

nun folgt ein Erfahrungsbericht nach 1 Jahr Lackversiegelung mit Uniglace 2000 an einem Mini Cooper. Das ganze wurde von einem prof. Lackdoktor (Bestmann Hildesheim) mitte 2008 gemacht.

Ich hatte im TV von einer Firma aus Berlin gehört, die den Lack von Auto´s versiegeln um dann das Auto mühelos mit dem Hochdruckreiniger oder durch den Regen reinigen zu lassen.

Desweiteren sollte der Lack etwas kratzfester sein ect...

Es war schon alles fest ausgemacht, die Sache sollte folgendermaßen ablaufen für 3 Tage nach Berlin Auto abgeben 320 Euro bezahlen fertig (3 Jahre Garantie).

Nun dachte ich mir ich suche einen regionalen Anbieter (Raum Hildesheim) und bin dann promt auf den Lackdoktor Car Top Bestmann in Hildesheim gestossen.

Mein Gedanke war, lass das Geld doch einem regionalen Handwerker zugutekommen.

Ok Termin ausgemacht, den Mini begutachten lassen, er hat die Vorteile der Versieglung nochmal genannt (s.o.) ect.. OK Preis 500 Euro für Versiegelung des Lack´s der Scheiben und der Felgen (3 Jahre Garantie), hinzu kamen noch einige Steinschläge (insgesammt ca. 6-8 kleinere) die noch auszubessern waren. Mündlich "ja kein Problem die mache ich alle gleich mit" (für insg. 500 Euro). Nun musste nur noch ein Auftragsschein ausgefüllt werden, auf den auch ein Auto abgebildet war, hier sollten die Lackreperaturen angekreuzt (betroffene Stellen eingekreist) werden. Das ganze wurde recht "locker" ausgefüllt da ausgemacht wurde, was ihm auffällt macht er dann auch gleich (mein Fehler). Ok Auto wieder abgeholt (vorher 500 Euro gezahlt) die Versiegelung war wohl schon drauf, aber er noch nicht fertig mit den Lackausbesserungen, wurde aber an so kleinen Stellen nicht´s ausmachen, wenn man da noch ein wenig schleift und polliert. OK wird schon stimmen?!!!.

Nach kurzer Begutachtung: Ernüchterung, er hat wirklich nur die beiden im Auftrag eingekreisten Stellen ausgebessert (und wie professionell... ein Drama...egal...).

Auf Rückfrage: Im Auftrag steht es so drinn! OK mein Pech, mündliche Absprachen sind also nix wert. Man lernt ja nie aus.

Die von aussen nicht sichtbaren Stellen wurden auch nicht gemacht (versiegelt) (Motorraum Türen Innen ect.). War ja nicht auf dem Auftrag vermerkt (wieder mein Pech!). Egal hauptsache es bringt die bekannten Vorteile.

Der Lack war wie frisch polliert (vom gefühl) also echt top, auf Rückfrage ob das die nä. paar Jahre so bleibt: Ja sicher, ist ja versiegelt.

Nach ca. 1 Woche Auto dreckig, ich mit dem Hochdruckreiniger los, Pech der Dreck geht nicht ab. Sowieso nicht der Bremsstaub an den Felgen. Hin zum Doktor, Ja ich sei unfähig, man müsse auch noch einen Schwam mitbenutzen, er rein in seine Werkstatt Schwam und Wasser, hat er es mir erst mal demonstriert. OK verstanden soviel zum Thema geht bei Regen ab (Konnte ich eh nie richtig glauben). Egal also beim Waschen zuerst mit Wasser nass machen und dann mit dem Schwam das Komplette Auto, dann wieder abwaschen.

War dann recht zufrieden da es wirklich leichter zu reinigen war. Aber seit kurzen ist diese Wirkung verflogen, muss jetzt die Fliegen ect. massiv mit dem Schwam abreiben. Die Felgen wurden im Winter auch gefahren und sind jetzt nicht mehr richtig sauberzukriegen. Also massiv enttäuscht.

Übrigens war ich nie in einer aut. Waschanlage.

Ich wurde es nie wieder machen lassen, jedenfalls nicht für den Preis.

Ich denke, ich werde in den nä. Tagen beim Lackdoktor Bestmann mal vorsprechen, vielleicht habe ich ja wieder was falsch gemacht?

Dieser Artikel ist vor allem für diejenigen, die vorhaben so etwas machen zu lassen, bitte alles vor Vertrag schriftlich genau dokumentieren. Oder besser selbermachen, siehe Forum. Spart Geld, Zeit und Nerven.

Ich wollte diese drei Dinge durch die Investition von 500 Euro auch sparen, hat sich aber als "Schuss in den Ofen" herasgestellt.

Übrigens fühlt sich der Lack heute rauh und stumpf an...

Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von m.koch85

Oder besser selbermachen, siehe Forum. Spart Geld, Zeit und Nerven.

mein reden :o

für 500€ hättest du schon eine menge pflegemittel bekommen :D:eek:

Ich glaub der hat Dir für 500 Euronen das Auto nur Poliert und nicht versiegelt.

kann sein-denn uniglace ist eigentlich nen nicht schlechtes Produkt--also eine Versiegelung die wirklich auch lange hält. oder er hat was falsch gemacht.wie lange ist das nun her?

Zitat:

Original geschrieben von m.koch85

Mein Gedanke war, lass das Geld doch einem regionalen Handwerker zugutekommen.

Genau das war letztens auch mein Gedanke. Schlimmer noch: Trotz daß ich tagtäglich mit den regionalen Besonderheiten beim Qualitätsanspruch einheimischer Fachkräfte konfrontiert werde, habe ich "meinen" Aufbereiter aufgrund der Fürsprache aus meinem Arbeitsbereich gewählt.

Ergebnis: Wagen versiegelt - Hologramme als Zugabe

(und noch etwas mehr)

Zitat:

OK mein Pech, mündliche Absprachen sind also nix wert. Man lernt ja nie aus.

Das Dumme ist, daß wenn man immer auf der "sicheren" Seite sein möchte, man hinter jedem Busch einen Feind lauern sieht. Und selbst ausgefeilte Verträge bieten immer wieder Anlaß zu Rechtsstreitigkeiten.

Wenn man (natürlich nur außerhalb des Jobs) überhaupt kein Vertrauen mehr in die Aussagen von Gesprächspartnern hat, wird man sicher zu so einem vergrämten Mietakasernenvorhangschieber - das ist ja dann auch keine Lösung. Das Leben ist viel zu kurz für schlechte Laune.

Mein Tip:

(ich werde das bei einem Lackierfachbetrieb machen lassen oder sofern ich mir im nächsten halben Jahr eine entsprechende Befähigung aneignen kann, auch selbst)

Wagenoberfläche einwandfrei instandsetzen und interressierten Autofahrern die Vorgeschichte mitteilen. Solange Geschäftsfelder wie Fahrzeugaufbereitung "die Lizenz zum Gelddrucken" darstellen und es beim Ergebnis keinen verbindlichen Leistungskatalog gibt, muß der potentielle Kunde durch umfangreiche Information sensibilisiert werden.

Ich muss dir da wiedersprechen!!Sehr sehr sehr oft kommen Neufahrzege, die nach dem Entwachsen und dem Entfetten bereits Hologramme und Kratzer aufweisen-bevor man überhaupt dran war mit Politur und maschiene--das heisst-,silikone usw haben es vorher zu geschmiert-man hat es nicht gesehen.Wenn man im Verkaufsraum eines Autohauses nen Fahrzeug entfettet(entwachst )dann kann dort sogar auch schon evtl.ein Hologramm und Kratzer sein.

Es ist falsch dass immer dem Versiegeler in die Schuhe zu schieben--ist zwar der leichteste Weg aber es ist falsch. Man sollte echt die Fahrzeuge nur bei Sonne annehmen oder eben die Antihologrammlampen in die Halle bauen.

Hallo

Also ich bekam am 13.05.2009 meinen neuen A4 B8. Dannach ging ich zu einem der besten Betrieben für die Autoveredelung in der Schweiz( Color Concept) damit er mir das Auto begutachtet ob der Bedarf da sei für eine Versiegelung!!! Der schauet sich das Auto an und sagte der sei schon versiegelt und ich müsse ein Jahr nix machen ausser waschen. Nach einem Jahr kann ich das Auto bei ihm vorbeibringen; der würde es wieder aufbereiten zu einem Preis von 200CHF, also ca. 120Euro.

Da frage ich mich wieso ihr die neuen Autos für unmengen Geld versieglen lasst wenn es bei einem ehrlichen Fachmann besser und billiger gibt.

PS: De arbeitet an Lambo`s, Ferrari`s, etc.

Grüsse aus der Schweiz

Jo für den Preis kenne ich einen Aufbereiter der den Mini so bearbeitet das du glaubst der wäre neu.Innen wie außen und hättest 100 bis 150 wieder bekommen :eek: Also 500 € ne bei leibe zu Teuer für ne Versiegelung.

S3000025
Themenstarteram 18. Mai 2009 um 9:16

Zitat:

Original geschrieben von mhob

kann sein-denn uniglace ist eigentlich nen nicht schlechtes Produkt--also eine Versiegelung die wirklich auch lange hält. oder er hat was falsch gemacht.wie lange ist das nun her?

<ist nun etwa ein Jahr her, und wir behandeln den Mini wiklich wie unseren Augapfel, also wird regelmäßig sehr sorgsam gewaschen.

Themenstarteram 18. Mai 2009 um 9:17

Zitat:

Original geschrieben von Jumbo

Ich glaub der hat Dir für 500 Euronen das Auto nur Poliert und nicht versiegelt.

ich glaube nicht, da das Wasser am Anfang auch wirklich abgeperrlt ist.

Leider ohne den Schmutz mitzunehmen.

hey

ich bin aus hildesheim wie man am kennzeichen sehen kann und wollte evtl meinen elch auch bei der firma vorbeibringen

um die mist hologramme entfehrnen zu lassen. allerdings wollte ich die in himmesthür besuchen( wußte nicht das es nocheine vertretung in hi gibt).

aber wo ich jetzt deinen beitrag gelesen habe werde ich wohl meinen elch nicht der firma anvertrauen. dafür vielen dank1

ich war aber auch bei anderen renomierten firmen in hi und alle haben mich enttäuscht mit den holos.

für mehr oder weniger geld meist das gleiche ergebnis.

geld weg holos immer noch da.

dabei soll es ja so einfach gehen die zu entfehrnen laut der aussagen einiger spezialisten hier im forum und in anderen auch.

verstehe warum es bei mir nicht klappt?

danke für deinen bericht und gute fahrt.

gruß

sebastian

Themenstarteram 19. Mai 2009 um 9:21

Hallo Sebastian,

ja kann man am Kennzeichen erkennen...

Mein Profil muss ich wohl mal etwas auffrischen.

Nein ich meine den Betrieb in Himmelsthür.

Letztendlich macht jeder seine eigenen Erfahrungen, ich bin bespielsweise wegen einer Delle noch zu einer anderen Firma gefahren, auch in Himmelsthür gegenüber vom Tüv, die haben mir für sehr wenig Geld die Delle rausgemacht.

(Leider gab´s die Firma vor nem Jahr noch nicht, jedenfalls kannte ich die nicht.)

Dabei habe ich festgestellt, dass dort auch solche Lackversiegelungen ect. angeboten werden.

Meine 18" Sommerfelgen habe ich dann testweise für 50 Euro machen lassen.

Bis jetzt sehr positiv, mit dem HD Reiniger geht der ganze Bremsstaub und alles einwandfrei weg.

Ich hatte jetzt hier nicht vor irgendwen zu loben, aber die kann ich dir nur empfehlen.

Werde weitere Lackarbeiten nur noch dort machen lassen, da.:

feundlich, zuverlässig, preiswert (in dem Sinn, Gute Arbeit für gutes Geld!)

Kannst ja dort mal vorbeischauen.

hey

du meinst bestimmt boya!

ja die habens wohl ganz gut drauf mit lackarbeiten. trotzdem war ich letztes jahr enttäuscht als sie mir meine hologramme entfehrnen sollten.

hat leider nicht geklappt und billig wars mit der versiegelung(nano) auch nicht.

aber wenn du zufrieden bist dann ists ok.

gruß

sebastian

Hallo....;)

hatte meinen Passat auch bei Bestmann in Hildesheim zum versiegeln mit Garantie auf 3 Jahre, preislich hatten wir uns auf 375€ + 19% geeinigt weil noch ein zweites Auto (Mercedes E-Klasse Kombi) im Anschluß versiegelt werden sollte.

Den zweiten Wagen haben wir nicht mehr hin gebracht,:(:mad::confused: meiner Meinung nach sollte man lieber sein Fahrzeug jährlich zum polieren bringen, sollte so um 120€ wohl kosten.

Es wird evektiver sein wie das versiegeln.

Zu dem sah ich einen Fernsehbericht (glaube war Pro7) wo ein bekannter Schweizer Fahrzeugaufbereiter einen R8 Spider der ein halbes Jahr alt war einem Luxusprogramm mit allem was geht unterzog was einen Preis hatte von ca. 6000€ (das ganze dauerte 2 1/2 Tage). Auch der gab nur eine Garantie auf die Versiegelung von 18 Monaten.

Wer vor hat seinem Auto es was gutes zu tun der sollte überlegen ob so eine teure Versiegelung mit angeblicher Garantie über 3 Jahre die sache wert ist.

Grüße aus dem Hildesheimer Landkreis

Polieren = Sanfter Lackabtrag (im nm-Bereich) zur Kratzerentfernung und Hochglanzerzeugung.

Versiegelung = Aufbringen einer synthetischen Schutzschicht zum Lackschutz.

2 Paar Schuhe. Das Erste ersetzt das zweite nicht und das Zweite sollte man nicht durchführen, ohne das Erste zu tun.

Ein Aufbereitung besteht also in den Grundzügen erst aus einer Politur, dann Versieglung oder Wachsen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Erfahrungsbericht nach 1 Jahr prof. Versiegelung mit Uniglace 2000 bei Car Top an einem Mini Cooper