ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Erfahrungswerte mit Nano-Versiegelung

Erfahrungswerte mit Nano-Versiegelung

Themenstarteram 7. Oktober 2008 um 23:45

Hallo A5-Liebhaber!

Hat jemand Erfahrung mit der Firma LRC (Dachau) im Bereich Nano-Versiegelung?

Aufgrund des anfälligen Audi-Lackes und meiner extrem pflegebedürftigen Farbe (tiefseeblau) spiele ich mit dem Gedanken der Nano-Versiegelung. Die Arbeitsdauer soll bei 3 Tagen liegen. Die Haltbarkeit der Versiegelung ist mit 2 bis 2 1/2 Jahre angegeben.

Gibt es einen A5-Besitzer, der mir über das Ergebnis dieses Verfahrens berichten kann - insbesondere mit dem Arbeitsergebnis der oben genannten Firma!

 

Danke!

Beste Antwort im Thema

editieren ging nicht mehr...

DitecPreisempfehlung:Ein Beispiel: BMW Mini Cooper, Metallic Lackierung, Neufahrzeug. Laufleistung bis 10.000 km

Behandlungsdauer: ca. 5 - 6 Stunden. Kosten € 390,- inkl. 19% MwSt.

Ich kann aus eigener Erfahrung aber sagen, dass die Zeitangabe unrealistisch ist-denn alleine die Vorarbeit nimmt schon 5 Std. in Anspruch-Waschen,polieren,reinigen(Porenreinigen)-dann Stage 1 (Porenfüller) auftragen einwirken lassen (2 Std. plus Ablüftzeit) und dann Stage 2 (Topcoat) auch 2 Std (inkl. Ablüften und Polieren)-anschließßend noch aushärten lassen. Also ich versiegel FAhrzeuge mit einem Ditec ähnlichem Produkt (DiamonBrite)(gleicher Ausgangsstoff und gleiche Verfahrensweise und ich habe die Fahrzeuge immer eine Nacht da. Das ist eben so und muss auch so sein. Wieso die 5-6 Std sagen, weiss ich nicht-ich gehe mal davon aus, dass die eben meinen, das der Wagen nicht vorbehandelt wird-also gereinigt,poliert und gereinigt wird-dann kommen die 5-6 Std hin.

Ums nochmal zu verdeutlichen-DITEC oder DiamondBrite oder Procon ist eine Superversiegelung-jedoch hat dadrauf keine andere versiegelung was zu suchen. Wer also meint er müsse seinen Lack mit den o.g. Versiegelungen auf hochglanz bringen um dann ne nanoversiegelung drüberzuziehen, ist auf dem Holzweg. Eine NAnoversiegelung kommt auf den reinen LAck. Auf einer Öl/Wachsversiegelung "hält" keine echte Nanoversiegelung!!!! Wr Interesse hat,näheres Erfahren will oder sonst. kann gerne mal über PN nachfragen- ebenso versiegel ich Fahrzeuge mit Nanoversiegelungen. Wie gesagt-Auskünfte immer gerne-nur fangt nicht an zu experimentieren-also erst das eine/dann das andere!!! Die Garantie ist dann erloschen!!!(LOGISCH ODER?)

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Jetzt geht gleich die Nano-Diskussion wieder los!

Mein Tipp:

Fahr hin, lass Dein Auto behandeln und erzähl hier später, ob Du zufrieden bist.

@MagicMau:

Kannst Du mir vielleicht die Preis nennen? (Ich hab auch tiefseeblau und ich arbeite in der Nähe von Dachau (München :D ))

Nickodemus:

Diese Post kannst Du sparen. :/

Zitat:

Original geschrieben von Eyes-Killer

@MagicMau:

Kannst Du mir vielleicht die Preis nennen? (Ich hab auch tiefseeblau und ich arbeite in der Nähe von Dachau (München :D ))

 

Nickodemus:

Diese Post kannst Du sparen. :/

Hello !

 

Meiner ist Nautikblau, habe es selbst gemacht und bin mehr als zufrieden. Habe das vor 2 Jahren gemacht, der Lack ist 18 Jahre alt und sieht jetzt so aus.

 

Gruß  adi

Themenstarteram 8. Oktober 2008 um 21:13

Hello !

Meiner ist Nautikblau, habe es selbst gemacht und bin mehr als zufrieden. Habe das vor 2 Jahren gemacht, der Lack ist 18 Jahre alt und sieht jetzt so aus.

Gruß  adi

-> Nicht schlecht Herr Specht!

Habe auch schon einen 13 Jahre alten Wagen gesehen, der blitzte wie in seinen besten Zeiten mit dieser "Hexerei" ;-)

Trotzdem bin ich noch etwas unschlüssig, ob es das Geld wert ist bzw. ich mir damit nicht mehr Probleme für die Zukunft schaffe.

Aber Danke für das Foto!

Themenstarteram 8. Oktober 2008 um 21:21

Zitat:

Original geschrieben von Eyes-Killer

@MagicMau:

Kannst Du mir vielleicht die Preis nennen? (Ich hab auch tiefseeblau und ich arbeite in der Nähe von Dachau (München :D ))

Nickodemus:

Diese Post kannst Du sparen. :/

Ein festes Angebot habe ich noch nicht. Je nach Aufwand (also die Reinigung des Lackes, Behebung von Lackfehlern etc.) soll es zwischen 800 - 1000€ kosten -> für meinen A5 (Preis auch abhängig vom Modell/Maße des Wagens etc.)!

Was ich bisher zu diesem Thema gelesen hab, ist das ein beachtlicher Betrag bzw. beachtlicher Unterschied zu den anderen genannten Preisen im Forum. Zwar waren die Erläuterungen (Arbeitsaufwand, Belegung der Werkstatt etc.) nachvollziehbar, aber trotzdem Hammerpreis. Das Ergebnis soll aber exellent sein und kein Hokuspokus, wie von anderen Anbietern...Gute kaufmännische Schule halt ;-)

Hello !

 

Wollte ich Euch auch nicht vorenthalten. Alufelge mit NANO versiegelt - ebenfalls 18 Jare alt, muss aber jährlich widerholt werden.

 

Gruß  adi

hallo

@ magic

also eine professioelle Nanoverdelung für 800-1000 € ist aber sehr teuer. Kommt natürlich auch auf den gesamtzustand des Fahrzeugs an und ob ne komplette Aufbereitung dazu gehört. Allerdings ist schon zu überlegen, wenn du so viel Geld ausgeben willst eine Ditech Versiegelung in Betracht zu ziehen, ba bekommste ne 6 Jahres Glanzgarantie. Wenn man diese dann mit einer Nanosprühveredlung veredelt hast du langfristig ein sehr gutes Ergebnis

Themenstarteram 10. Oktober 2008 um 13:27

Zitat:

Original geschrieben von PlanetMk

hallo

@ magic

also eine professioelle Nanoverdelung für 800-1000 € ist aber sehr teuer. Kommt natürlich auch auf den gesamtzustand des Fahrzeugs an und ob ne komplette Aufbereitung dazu gehört. Allerdings ist schon zu überlegen, wenn du so viel Geld ausgeben willst eine Ditech Versiegelung in Betracht zu ziehen, ba bekommste ne 6 Jahres Glanzgarantie. Wenn man diese dann mit einer Nanosprühveredlung veredelt hast du langfristig ein sehr gutes Ergebnis

@ PlanetMk

Hab zwar von einer Ditech-Versiegelung noch nirgends etwas gelesen. Aber danke für den Tipp!

P.S. Mein Auto ist jetzt ca. 4 Monate alt und war bis jetzt nicht grob verdreckt oder sonst irgendein Opfer für Lack-Killer...

Hallo

1) 800-1000€ ist wirklich zu teuer und 2) Ditec und anschließend NANO????? Also wirklich-1)meine 100%echte nanoversiegelung auf Aluminium oder Siliziumoxidbasis darf nicht auf irgendwelche Silikonhaltigen oder Erdölbasis- Versiegelungen aufgetragen werden und 2. geht der Garantieanspruch der ditecversiegelung verloren wenn diese mit irgendwas nachbehandelt wird-also lass es lieber!!!@Planet glaubs mir-eine echte 1K Nanoversiegelung(neueste generation muss auf Öl,Wachs,Silikonfreiem Untergrund aufgetragen werden-das hat man dr hier aber schon öfter erklärt.

Wenn du eine vernünftige NAnoveredelung zu einem guten Preis haben möchtest,schau hier nach:agentur-augenblick

die Partner/Anwender wissen was sie tun!!!.

1. Ditech Versiegelungen sind nach der Vearbeitung frei von Rückständen und "vertragen" eine Nanoveredelung,

und das man meint, mir etwas zu erklären, was auch ich weiß, aber im entferntesten nichts mit dem zu tun hat was ich geschrieben habe, bringt einen weder weiter noch fördert es.

Aber scheinbar ist es hier mehr ein Marktplatz für Verkäufer, als eine Plattform um Informationen, Ideen und Erfahrungen auszutauschen.

Zitat:

Original geschrieben von PlanetMk

1. Ditech Versiegelungen sind nach der Vearbeitung frei von Rückständen und "vertragen" eine Nanoveredelung,

und das man meint, mir etwas zu erklären, was auch ich weiß, aber im entferntesten nichts mit dem zu tun hat was ich geschrieben habe, bringt einen weder weiter noch fördert es.

Aber scheinbar ist es hier mehr ein Marktplatz für Verkäufer, als eine Plattform um Informationen, Ideen und Erfahrungen auszutauschen.

Hello !

 

Kannst Du da eine kleine - kurze Info über "Ditech" schreiben? würde mich interessieren. Ich habe nämlich vor der NANO Versiegelung alles runtergemacht. Waren jedoch nur normale Wachse und was die Leute eben so im Laufe der Zeit über den Lack schmieren.

 

Gruß  adi

Huhu

Sry, aber ich selbst kenne mich mit Ditech nicht wirklich gut aus, so dass ich dazu was venünftiges schreiben könnte. Einige unserer Kunden haben diese Konservierung (sehr schöne optische Ergebnisse) machen lassen und ich habe mich mit Verarbeitern von Ditech unterhalten über Rückstände nach der Konservierung zwecks anschließender Nanoverdedelung, mehr aber leider nicht.

Grundsätzlich ist es auf eden Fall wichtig, alles vom Lack zu entfernen bevor man nano aufträgt, bzw. den Untergrund "tragfähig" zu machen. Vor allem als Endverbraucher da man auch wenig Zeit, Lust und Geld hat verschiedenes auszuprobieren. Da aber viele das ganze kombinieren wollen, bzw grade beim PKW der Lack oft aufbereitet werden muß, sind wir im Moment dabei auszutesten, welche Kombination von Mitteln, in Verbindung von Aufbereitung und Nanoveredelung, das beste Ergebnis erzielt und die Verarbeitung auch dem Privatmann/frau ermöglicht.

Moin Planet-ganz ehrlich-wir sollten es lassen!! 1) Widersprichst du dich und 2. ist das auch noch falsch.Du schreibst erst, dass DITEC keine Rückstände hinterlässt und 2., dass du dich nicht damit auskennst(also auch DIR wird DITEC nicht gesagt haben, was drin ist-so gehts einigen)-3. Ob DITEC das verträgt(die NANOversiegelung) ist egal-die NANOversiegelung verträgt es nicht-sie hält nicht!!Was ist denn mit der DITEC Garantie??? Warum DITEC und dann NANO??? Doppelt hällt länger oder wie??? Also-Ditec,LPS,DiamondBrite ,Procon usw sind auf Basis eines raffinerierten Erdöls-Öl als Untergrund für ne Nanoversiegelung??? Wenn ich so argumentiere wie du, könnte man anschliessend noch ne Schicht Aristoclass und noch Swissoil draufmachen um dann die 14 LG-schichten aufzutragen.

Bevor man ein Fahrzeug nanoformiert, muss alles an öl,wachs usw runter-also auch DITEC!!!Du sprichst immer von Lackaufbereiten und dann versiegeln usw-dir sollte eines klar sein-der Lack kann nu soviel glänzen, wie er eben glänzen kann-alles was mehr an Glanz bringt, wird durch Mittel hervorgerufen, die auf den Lack aufgetragen werden-diese Mittel müssen aber vor der Nanoversiegelung runtergenommen werden!Planet überleg doch mal logisch-welche Versiegelung hinterlässt denn keine Rückstände???Eine Versiegelung hinterlässt immer Rückstände auf dem LLack-sonst wäre es ja keine Versiegelung. Und eins ist klar-ich denke, nichtmal 30% der DITEC-anwender wissen, was genau drin ist in DITEC-somit ist die Aussage(für mich), bzgl. der Nanovesiegelung, die man dann problemlos auftragen kann, falsch.

Du passt dich aber schnell an hier. Schreisst also auch gleich-Werbung,Marktschreier usw. wenn man nicht deiner meinung ist oder deine meinung widerlegt.

Übrigens Planet-haste denn inzwichen mal ein einziges Auto versiegelt??? Weil ich tue dies tagtäglich und sollte demnach schon wissen, was ich da schreibe.Die Gespräche mit den Lieferanten habe ich lange lange hinter mir.

Sorry wenn ich nochmal extra antworte-also der A5, welcher ja auch einmal softpoliert werden muss- sollte max. 450€ kosten. Gut da kämen Steuer hinzu . Also max 650€ inkl. Steuer. Das ist dann aber auch das Ende der fahnenstange. Ich weiss, dass DITEC-Betriebe doch recht teuer sind, was aber auch daran liegt, das die eben sehr hohe Kosten haben bei den Materialien-aber 1000€ ist echt schon heftig. Wie gesagt es gibt auch andere Versiegelung als DITEC-ich hab da schon was aufgezählt.Diese haben eben auch 6 Jahre Garantie.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Erfahrungswerte mit Nano-Versiegelung