ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Erfahrungsbericht komplett: Nachrüstung einer Fernbedienung zur Zentralverriegelung Dacia Sandero

Erfahrungsbericht komplett: Nachrüstung einer Fernbedienung zur Zentralverriegelung Dacia Sandero

Dacia Sandero
Themenstarteram 10. August 2009 um 18:34

Dies ist ein Erfahrungsbericht. Also kein ultimatives "HowTo" eines Experten.

Ich selbst bin technischer Laie und möchte meine Erfahrungen bei der erfolgreichen Nachrüstung einer Fernbedienung zu meiner Zentralverriegelung teilen.

Fahrzeug: Dacia Sandero 1.4 MPi Baujahr Mai 2009. EZ 09/09. Ausstattung: Ambiance.

Mein Erfahrungsbericht umfasst 4 Teile (Teile 2 und 3 sind nur erforderlich, wenn neben der Fernbedienungsfunktion der Handsender, diese auch als Klappschlüssel genutzt werden sollen):

1. Teil: Videotutorial zur Installation der Zentraleinheit im Fahrzeug

LINK HIER KLICKEN

Arbeitszeit zur Erledigung der in diesem Teil geschilderten Arbeiten war 1,5 Stunden.

2. Teil: Videotutorial zur Umrüstung des Transponders in den Handsender

LINK HIER KLICKEN

Arbeitszeit zur Erledigung der in diesem Teil geschilderten Arbeiten war ca. 10 Minuten.

3. Teil: Videotutorial zur Installation des Schlüssels in den Klappmechanismus des Handsenders

LINK HIER KLICKEN

Arbeitszeit zur Erledigung der in diesem Teil geschilderten Arbeiten war ca. 1 Stunde.

4. Teil: Schriftliche Anleitung mit Schaltplan

LINK HIER KLICKEN

Lieferant der von mir verbauten Fernsteuerung:

LINK HIER KLICKEN

Lieferzeit zur Lieferung (bei PayPal-Zahlung) war 1 Tag.

Ich übernehme keine Gewähr für die Richtigkeit und Zulässigkeit meiner Montage.

Wer sich gemäß meines Erfahrungsberichtes ebenfalls eine Fernbedienung einbauen möchte, macht dies auf eigene Gefahr und eigenes Risiko! Ich übernehme keinerlei Gewähr.

Wer gemäß meines Erfahrungsberichtes seine Aktivitäten genau plant, kann also innerhalb eines Feierabends alle Arbeiten erledigen. Gesamtarbeitszeit waren für mich als technischem Laien 2 Stunden und 40 Minuten.

vg

navimodus

Ähnliche Themen
41 Antworten

Na, dafür dass du dich selber als Laien bezeichnest, ist das eine didaktisch super ausgeführte Anleitung.

Da steckt viel Mühe und Liebe drin - find ich richtig gut. Besonders erwähnenswert die sonor einlullende Stimme ala Dieter Nuhr - das soll jetzt keine Veräppelung sein!!

Weiter so...

Gruß

Hallo

tolle sache!!!!

Bitte wie hei0t die Anlage genau die Du verbaut hast???

finde sie nicht bei e.......

 

grüße

Themenstarteram 16. August 2009 um 10:42

Hallo Sandero49.

 

Der Artikel, den Du jetzt kaufen müsstest, um die gleiche Anlage zu erhalten, wie die, die ich verbaut habe, wäre diese hier ("xx" in hxxp durch "tt" ersetzten):

 

hxxp://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=380149460210

(ich habe die Klappschlüssel-Handsender Nr. 15 ausgewählt - haben sich schon bewährt und sind empfehlenswert. Ist natürlich auch Geschmackssache.)

 

Ich habe nun auch die Blinkeransteuerung installiert.

Belegungsplan des Relais (Conrad Artikel Nr. 503946) ist unter diesem Post angehängt.

 

Es muss so ein kleines Relais sein, da ein normales KFZ-Relais nicht durch den Spalt des herausgenommenen Warnblinkers hindurchgeht und selbst wenn.... dann wäre dahinter nicht genug Platz.

Conrad-Artikelnummer des "Mini-Relais" ist: 503946.

Super-Wichtig: Wenn Du den Warnblinker heraushebeln willst: ACHTUNG! Der lässt sich nicht so heraushebeln, wie der ZV-Schalter! Du musst auf jeden Fall die Warnblinkfunktion einschalten, d. h. den Warnblinker aktivieren. Dann kannst Du ihn gefahrlos aushebeln. Wenn Du das nicht machst - so wie ich leider - dann zerstörst Du die "Rückhaltung" innerhalb des Warnblinkerschalters und er rastet nicht mehr ein, was zu Dauerbetrieb führt, der nur dadurch abgeschaltet werden kann, das du den Warnblinkschlater vom Stecker ziehst!

 

Ich habe am Tisch das Relais mit jeweis ca. 15 cm langen Kabeln an den relevanten Füsschen versehen (gelötet) und dann das Relais hinter einer Abdeckung, die neben dem ZV-Schalter im Armaturenbrett ist, platziert. Das passt aber - wenn da bei Dir ein Schalter sein sollte - auch noch hinter das "Gerödel" am ZV-Schalter.

 

Du verbindest dann die beiden Kabel, die Du an Füsschen (Fuss "A1" und "11" des Relais) gelötet hast und die ein "Masse"-Signal bekommen sollen, mit einem Kabeldieb untereinander recht nah am Relais, damit Du von dort aus nur noch ein Kabel zum Warnblinkerschalter führen musst.

Dieses Kabel verbindest Du (mit Kabeldieb) mit dem schwarzen (sehr dünnen) Kabel, dass ALLEIN in einer Position der Steckerbasis des Warnblinkertasters hineingeht. 

Die Eingänge am Warnblinkerstecker sind nummeriert (in den Stecker geprägt). Die Nummer des Eingangs, an dem ich das Kabel also angeschlossen habe, ist Nr. 5. Da ist auch noch ein Eingang am Stecker, wo 2 schwarze Kabel hineingehen (Nr. 6). Die lässt Du unbeachtet.

Das Steuersignal-Kabel, welches vom Relais (Fuss "14") abgeht, schliesst Du mittels Kabeldieb an das Braune Kabel, welches auf der Reihe des eben schon angeschlossenen schwarzen Kabels auf dem anderen Ende der Reihe in den Warnblinkerstecker geht, an (da ist aber auch nur ein braunes Kabel). Die Nummer dieses Eingangs ist Nr. 8 am Warnblinkerstecker.

 

Somit gehen insgesamt 3 Kabel zum Warnblinkerschalter, von denen Du jedoch schon nah am Relais 2 zusammengeführt hast - die beiden o. e. "Masse"-Kabel.

 

Das 4. kurze Kabel, das am Relais (Fuss "A2") angelötet wurde, habe ich verwendet um das braune Steuerkabel, welches von der Zentraleinheit der Funkfernbedienung gekommen ist, mit dem Relais zu verbinden (klar: Kabeldieb). Wenn Du im Fahrzeug löten kannst, dann kannst Du das Kabel auch direkt ans Relais anlöten, ohne vorher noch ein Kabelstück anzulöten. Ich kann am Wagen nicht löten, daher habe ich eben vorher ein kurzes Kabel an den Fuss gelötet.

 

Nicht verwirren lassen: Von der Zentraleinheit geht 1 braunes Kabel ab, das nach ca. 20 cm quasi verdoppelt - also durch eine "Kupplung" aus 1 braunen Kabel, 2 braune Kabel werden. Dies hat den Hintergrund, das man mit diesem Signal eben unterschiedliche Bereiche ansteuern kann.

 

Du musst jedoch nur eines dieser beiden braunen Kabel zu dem Relais leiten. Das andere kannst Du Dir für später aufheben, wenn Du für eine andere Schaltung einmal dieses Signal brauchst.

 

Wer fragen hat bitte hier posten, damit jemand, der später einmal auch so eine Installation durchführen möchte, alle Informationen zusammen hat und nicht noch stundenlang im web surfen muss.

 

vg

navimodus

 

P.S.: Es bleibt natürlich dabei: Alle meine Beschreibungen sind ein Erfahrungsbericht. Wer an seinem Auto diese Arbeiten ausführen möchte, macht das auf eigene Gefahr. Ich übernehme keinerlei Gewähr z. B. für Funktionalität, Zulässigkeit oder Schäden!

Anschlussplan Conrad Relais 503946

Zitat:

Original geschrieben von navimodus

Dies ist ein Erfahrungsbericht. Also kein ultimatives "HowTo" eines Experten.

Ich selbst bin technischer Laie und möchte meine Erfahrungen bei der erfolgreichen Nachrüstung einer Fernbedienung zu meiner Zentralverriegelung teilen.

Fahrzeug: Dacia Sandero 1.4 MPi Baujahr Mai 2009. EZ 09/09. Ausstattung: Ambiance.

Mein Erfahrungsbericht umfasst 4 Teile (Teile 2 und 3 sind nur erforderlich, wenn neben der Fernbedienungsfunktion der Handsender, diese auch als Klappschlüssel genutzt werden sollen):

1. Teil: Videotutorial zur Installation der Zentraleinheit im Fahrzeug

LINK HIER KLICKEN

Arbeitszeit zur Erledigung der in diesem Teil geschilderten Arbeiten war 1,5 Stunden.

2. Teil: Videotutorial zur Umrüstung des Transponders in den Handsender

LINK HIER KLICKEN

Arbeitszeit zur Erledigung der in diesem Teil geschilderten Arbeiten war ca. 10 Minuten.

3. Teil: Videotutorial zur Installation des Schlüssels in den Klappmechanismus des Handsenders

LINK HIER KLICKEN

Arbeitszeit zur Erledigung der in diesem Teil geschilderten Arbeiten war ca. 1 Stunde.

4. Teil: Schriftliche Anleitung mit Schaltplan

LINK HIER KLICKEN

Lieferant der von mir verbauten Fernsteuerung:

LINK HIER KLICKEN

Lieferzeit zur Lieferung (bei PayPal-Zahlung) war 1 Tag.

Ich übernehme keine Gewähr für die Richtigkeit und Zulässigkeit meiner Montage.

Wer sich gemäß meines Erfahrungsberichtes ebenfalls eine Fernbedienung einbauen möchte, macht dies auf eigene Gefahr und eigenes Risiko! Ich übernehme keinerlei Gewähr.

Wer gemäß meines Erfahrungsberichtes seine Aktivitäten genau plant, kann also innerhalb eines Feierabends alle Arbeiten erledigen. Gesamtarbeitszeit waren für mich als technischem Laien 2 Stunden und 40 Minuten.

vg

navimodus

Geht auch schneller:-)Wenn man die gesamte Mittelkonsolverkleidung abnimmt hat man richtig viel Platz und man kann das Modul auch dort verstauen samt Kabelage:-)

Zitat:

Original geschrieben von navimodus

Hallo Sandero49.

Der Artikel, den Du jetzt kaufen müsstest, um die gleiche Anlage zu erhalten, wie die, die ich verbaut habe, wäre diese hier ("xx" in hxxp durch "tt" ersetzten):

hxxp://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=380149460210

(ich habe die Klappschlüssel-Handsender Nr. 15 ausgewählt - haben sich schon bewährt und sind empfehlenswert. Ist natürlich auch Geschmackssache.)

Ich habe nun auch die Blinkeransteuerung installiert.

Belegungsplan des Relais (Conrad Artikel Nr. 503946) ist unter diesem Post angehängt.

Es muss so ein kleines Relais sein, da ein normales KFZ-Relais nicht durch den Spalt des herausgenommenen Warnblinkers hindurchgeht und selbst wenn.... dann wäre dahinter nicht genug Platz.

Conrad-Artikelnummer des "Mini-Relais" ist: 503946.

Super-Wichtig: Wenn Du den Warnblinker heraushebeln willst: ACHTUNG! Der lässt sich nicht so heraushebeln, wie der ZV-Schalter! Du musst auf jeden Fall die Warnblinkfunktion einschalten, d. h. den Warnblinker aktivieren. Dann kannst Du ihn gefahrlos aushebeln. Wenn Du das nicht machst - so wie ich leider - dann zerstörst Du die "Rückhaltung" innerhalb des Warnblinkerschalters und er rastet nicht mehr ein, was zu Dauerbetrieb führt, der nur dadurch abgeschaltet werden kann, das du den Warnblinkschlater vom Stecker ziehst!

Ich habe am Tisch das Relais mit jeweis ca. 15 cm langen Kabeln an den relevanten Füsschen versehen (gelötet) und dann das Relais hinter einer Abdeckung, die neben dem ZV-Schalter im Armaturenbrett ist, platziert. Das passt aber - wenn da bei Dir ein Schalter sein sollte - auch noch hinter das "Gerödel" am ZV-Schalter.

Du verbindest dann die beiden Kabel, die Du an Füsschen (Fuss "A1" und "11" des Relais) gelötet hast und die ein "Masse"-Signal bekommen sollen, mit einem Kabeldieb untereinander recht nah am Relais, damit Du von dort aus nur noch ein Kabel zum Warnblinkerschalter führen musst.

Dieses Kabel verbindest Du (mit Kabeldieb) mit dem schwarzen (sehr dünnen) Kabel, dass ALLEIN in einer Position der Steckerbasis des Warnblinkertasters hineingeht. 

Die Eingänge am Warnblinkerstecker sind nummeriert (in den Stecker geprägt). Die Nummer des Eingangs, an dem ich das Kabel also angeschlossen habe, ist Nr. 5. Da ist auch noch ein Eingang am Stecker, wo 2 schwarze Kabel hineingehen (Nr. 6). Die lässt Du unbeachtet.

Das Steuersignal-Kabel, welches vom Relais (Fuss "14") abgeht, schliesst Du mittels Kabeldieb an das Braune Kabel, welches auf der Reihe des eben schon angeschlossenen schwarzen Kabels auf dem anderen Ende der Reihe in den Warnblinkerstecker geht, an (da ist aber auch nur ein braunes Kabel). Die Nummer dieses Eingangs ist Nr. 8 am Warnblinkerstecker.

Somit gehen insgesamt 3 Kabel zum Warnblinkerschalter, von denen Du jedoch schon nah am Relais 2 zusammengeführt hast - die beiden o. e. "Masse"-Kabel.

Das 4. kurze Kabel, das am Relais (Fuss "A2") angelötet wurde, habe ich verwendet um das braune Steuerkabel, welches von der Zentraleinheit der Funkfernbedienung gekommen ist, mit dem Relais zu verbinden (klar: Kabeldieb). Wenn Du im Fahrzeug löten kannst, dann kannst Du das Kabel auch direkt ans Relais anlöten, ohne vorher noch ein Kabelstück anzulöten. Ich kann am Wagen nicht löten, daher habe ich eben vorher ein kurzes Kabel an den Fuss gelötet.

Nicht verwirren lassen: Von der Zentraleinheit geht 1 braunes Kabel ab, das nach ca. 20 cm quasi verdoppelt - also durch eine "Kupplung" aus 1 braunen Kabel, 2 braune Kabel werden. Dies hat den Hintergrund, das man mit diesem Signal eben unterschiedliche Bereiche ansteuern kann.

Du musst jedoch nur eines dieser beiden braunen Kabel zu dem Relais leiten. Das andere kannst Du Dir für später aufheben, wenn Du für eine andere Schaltung einmal dieses Signal brauchst.

Wer fragen hat bitte hier posten, damit jemand, der später einmal auch so eine Installation durchführen möchte, alle Informationen zusammen hat und nicht noch stundenlang im web surfen muss.

vg

navimodus

P.S.: Es bleibt natürlich dabei: Alle meine Beschreibungen sind ein Erfahrungsbericht. Wer an seinem Auto diese Arbeiten ausführen möchte, macht das auf eigene Gefahr. Ich übernehme keinerlei Gewähr z. B. für Funktionalität, Zulässigkeit oder Schäden!

Geht auch schneller:-)Wenn man die gesamte Mittelkonsolverkleidung abnimmt hat man richtig viel Platz und man kann das Relais auch dort verstauen samt Kabelage:-)

Hallo!

Habe Deinen Bericht mit Interesse gelesen,habe inzwischen die Funkfernbedienung eingebaut und funktioniert.

Frage:Warum muss zur Blinkeransteuerung ein zusätzliches Relais eingebaut werden?

Ein Automechaniker sagte,sie würden die braunen Leitungen direkt an den Warnblinker anschliessen,oder gibt es da Komlikationen.

Bitte um Antwort

Gruss Rainer

Sehr schöne und ausführliche Beschreibung.

Habe mir auch schon die Frage gestellt, wie man eine optische rückmeldung bekommt, wenn man das Auto öffnet oder schließt.

Aber daneben ist ja direkt der Warnblinker, welchen man "missbrauchen" kann :D

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und werde mir in meinen Dacia Logan Express noch einen Motorvorwärmer einbauen, welcher über die Auto-Fernbedienung angesteuert wird über die Kofferraum Klappe Taste.

Morgens wird der Motorvorwärmer dann ca. 10 - 20 min. vor dem losfahren angeschalten (muss an 230 V Steckdose hängen) und ich kann in ein Auto einsteigen, das direkt warme Luft aus dem Gebläse bläst.

Zudem ist der Motor schon auf Betriebstemperatur beim losfahren, was Benzin spart und dem Motor gut tut. Man kann ihn also gleich nach dem losfahren sofort hochdrehen lassen, ohne das es ihm schadet.

Eventuell mache ich da mal auch eine Anleitung dazu :rolleyes:

By the way hab ich gleich mal ne Frage zum Thema nervendes Blinkergeräusch:

wenn man das ändern wollte, geht das? Habe neulich was von Relaistausch gelesen meine ich. Weiß da jemand was?? Thx for info

Zitat:

Original geschrieben von Abbeylein

By the way hab ich gleich mal ne Frage zum Thema nervendes Blinkergeräusch:

wenn man das ändern wollte, geht das? Habe neulich was von Relaistausch gelesen meine ich. Weiß da jemand was?? Thx for info

Gehen tut alles :cool:

Du könntest, falls Elektronische Kenntnisse vorhanden sind das Relais z.B. gegen ein Mosfet tauschen.

Ist praktisch ein Elektronischer Schalter, wie ein Transistor, jedoch mit sehr geringem Innenwiderstand.

Ob das jedoch TÜV zugelassen ist oder wird? Muss ja aber auch keiner wissen :D

Andere Möglichkeit wäre wirklich gegen ein anderes leiseres Relais zu tauschen.

Oder meinst du den "Piepton" beim blinken? Den kann man ganz einfach abstellen, lediglich den Piepser abklemmen und gut is.

 

Achso @ navimodus:

Deine Anleitung ist kompliziert.

Für den Laien vielleicht gut, aber wenn man sich auskennt und das anschaut verwirrt es mehr.

Die Funk Einheit einzubauen war viel leichter, als auf den Plänen dargestellt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Erfahrungsbericht komplett: Nachrüstung einer Fernbedienung zur Zentralverriegelung Dacia Sandero