ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Erfahrungsbericht Helm Römer "Fürth"

Erfahrungsbericht Helm Römer "Fürth"

Themenstarteram 18. September 2017 um 18:19

Der Fürth ist ein Integralhelm, kostet größtenteils 150,-€, meiner war im Sale für 80,-€.

Im Internet findet man über diesen Helm, von Verkaufsangeboten abgesehen, nicht sehr viel. Darum hier mal meine ersten Eindrücke:

Soweit ich weiß, gibt es ihn nur in mattschwarz, wollte ich, passt also schonmal.

Es soll ein reiner Zweithelm für den Winter sein, zur Arbeit (kurzstrecke), mal ein paar Dinge einkaufen, keine langen Touren, keine Autobahn.

Erster Eindruck: Gute Ausstattung, vieles gut gemeint (was ja bekannter Maßen das Gegenteil von gut gemacht ist).

Integrierte Sonnenblende: Hat er, war für mich ein Muss. Tönungsgrad ist prima, leider einen cm zu kurz. Wenn man der Sonne entgegen fährt und gerade aus schaut, ist unten im Sichtfeld ein heller Streifen, halt da, wo die Sonnenblende aufhört. Stört etwas, nicht so schlimm.

Die Bedienung der Blende ist klasse gelöst, ist so ein "Rad" an der unteren linken Helmkante, lässt sich auch mit dicken Handschuhen super bedienen. Ich hatte vorher andere Helme ausprobiert, da war das teiis deutlich fummeliger, ein Nupsi für auf, ein anderer für zu usw.

Und hier das erste "gut gemeint": Dieser Mechanismus macht Krach! Ab 60Km/h noch nicht ohrenbetäubend, aber schon mehr als nur hörbar. Hand ans Rad und Ruhe ist. Nur will man so ja nicht herumfahren. Besonders nervig. Macht nur links Krach, rechts ist Ruhe. Sitzt ja auch links. Es klappert nicht, sind "nur" starke Windgeräusche.

Atemabweiser: Hat er auch, leider viel zu schmal. Weist den Atem nicht ab, viel zu weit vom Gesicht weg. Das nächste "gut gemeint", funktionslose Deko.

Das Futter: Nunja, es ist halt, wie es ist. Wirkt weder besonders "kuschelig" noch hochwertig, ist halt eins drin. Gut: Kann man ausknöpfen und waschen, keine Sensation, aber geht zumindest. Die Wangenpolster scheinen mir etwas zu dick geraten. Der Helm passt, nur im Wangenbereich ist er eng. Ist ja nur weicher Schaumstoff, also nicht so schlimm. Vielleicht "trägt sich das auch noch ein". Hatte ich bislang aber noch bei keinem Helm, könnte also am Römer und nicht an meinen Wangen liegen.

Das Visier: Jetzt wirds doof. Das es sich wie billigstes Plastik anfühlt, ist ja nicht schlimm. Das es in mehreren Stufen mit einem lauten Geräusch einrastet, auch nicht. Das es in den Raststufen dann auch wirklich stramm sitzt, ist sogar gut! Geht aber nur ganz auf, halb auf und zu, eine "Antibeschlagstellung" gibt es nicht. Natürlich auch keine Vorbereitung auf Pinlock, es beschlägt halt. Und das schon bei 15°an der Ampel. Und "zu" heißt auch nicht wirklich dicht, funktioniert also auch nicht. Also wie früher, Deckel auf, Deckel zu und wenns richtig kalt wird, den ollen Seifentrick...

Belüftungsöffnungen gibt es auch, 2 oben und eine im Kinnbereich. Kann man auf und zu machen, bei Tempo 90 war allerdings keine Änderung des "Helmklimas" feststellbar, naja, funktioniert vielleicht erst ab 200. Oder man muss länger fahren.

Die Passform ist gut (also für meine Birne), drückt nichts und die angegebene Größe passt auch.

Natürlich entspricht er der aktuellen ECE 22-05

Fazit: Für 80,-€ trotz der ganzen Nörgeleien ein wirklich guter Helm, für 150,- durchaus konkurenzfähig, ich hatte vor dem Kauf das gesamte -180,- Sortiment bei der Tante in der Hand. Als Zweithelm Ja, als Rollerhelm (also wenn man nicht so schnell fahren kann) auch ja, als Motorradhelm auch für AB und Landstraße, auch auf längeren Touren eher nicht. In so einem Fall vielleicht auch den ein oder anderen Euro mehr locker machen ;)

Ähnliche Themen
13 Antworten

Nicht schlecht. Informativ, gut geschrieben...wenn einer einen Helm in der Preisklasse sucht,

dann bringt der Fred ihm was!

*Ich selbst neige eher dazu, meinen ollen Nolan Jet aus dem letzten Jahrtausend alle 7 Jahre mit neuem

Dämmaterial und Futter auszustatten, weil der einfach saubequem ist...(ja, habe auch Klapp- und Integralhelmhelm, nutze diese aber kaum noch)

Warum sage ich also etwas dazu? Na, ein guter Eingangspost ist doch mindestens einen Kommentar wert...

Ich dachte, die sind pleite.

Japp, 2015 liquidiert, aber mit etwas geändertem Namen wieder auferstanden (heisst jetzt Römer Helmet systems GmbH oder so)

Mein erster Helm war ein Römer...

Mein erster Helm war auch ein Römer - in gold. Gab es überhaupt andere? UVEX kam doch später ... ich rede von 1973.

Themenstarteram 18. September 2017 um 19:11

Die guten mit den 2 Druckknöpfen als Visierverschluss? :D

Das war Uvex, wenn ich mich nicht irre. Ich hatte einen grünen Jet und später einen weissen Integral mit einer sehr dünnen Kinnbrücke - sah Schxxx aus, gar nicht nach Racing :D

Zitat:

@Chrom666 schrieb am 18. September 2017 um 19:11:52 Uhr:

Die guten mit den 2 Druckknöpfen als Visierverschluss? :D

Das war ein Jethelm. Als Zubehör gab es ein Visier, das an einer Aluschiene hing, die angeknöpft werden konnte. Ich hatte dann zusätzlich die Brille von UVEX. Ähnelte einer Taucherbrille.

Weil's gerade passt

Dscf1764

Römer war doch schon out, als ich meinen ersten Helm gekauft habe. Einen Uvex natürlich.

Ich wusste gar nicht, dass es noch Römer Helme gibt. Ich dachte, da kommt jetzt so ein Test einer 40 Jahre alten Halbschale.

Uvex heißt übrigens so, weil sie Brillen mit UV-Schutz entwickelt haben. UV - EX.

Aber das ist jetzt schon wieder unnützes Wissen. ;)

Ich finde mein Foto mit der Zündapp nicht mehr ... Da lag der Römer auf dem Tank.

Den ollen Helm kram ich jetzt nochmal der guten Nostalgie zuliebe aus, Sorry für offtopic, der Römerbericht war cool

Nolan-1977
Themenstarteram 18. September 2017 um 21:12

DA kann ich mir den Bilderklau sparen, so Druckknöpfe am Visier wie auf Wildaheizas Bild gabs auch von Römer - und bei Karstadt gabs, direkt von Römer, auch noch Decorkleber in Tagesleuchtfarbe/reflektierend passend für die Hüte zugeschnitten :D

Und ich habe meinen original "Römer" an den Twin verschenkt. Das Teil ist von 1978 und eine Sonderserie. Es war die Suzuki Sonderserie mit dem entsprechenden Logo außen. Innen ist oder war er mit noblem blauem Samt ausgestattet. Daran hatte allerdings der Zahn der Zeit schon sehr genagt.:eek:

Nun ja, ich weiß nicht was unser Ritter damit gemacht hat, aber die Bilder die er mir versprochen hat, hat er noch nicht geliefert.:rolleyes::(

Gelle Twin, jetzt wäre doch einmal die Gelegenheit.;):D

Unten die letzten Bilder von ihm (dem Helm)von mir.

Gruß MIFIA4

PS: diese orangefarbenen, wie soll ich es ausdrücken, Tropfen hatte ich auch damals aufgeklebt. Die sind dann aber einfach abgefallen und daher auf den Bildern nicht mehr vorhanden!

Img-0040
Img-0041
Img-0043
+2
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Erfahrungsbericht Helm Römer "Fürth"