ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Nach wievielen Jahren Helm austauschen?

Nach wievielen Jahren Helm austauschen?

Themenstarteram 25. April 2006 um 11:14

Mahlzeit.

Mein Helm ist jetzt bald 2 Jahre alt und zeigt nun langsam die ersten Abnutzungserscheinungen. Visier ist noch top, aber hier und da gibts am Helm schon kleine Kratzer, der Gummi unten löst sich langsam, etc.

Ok, ich tendiere derzeit eh dazu mir einen neuen zu holen, schon allein da mir die Windgeräusche einfach viel zu heftig sind (Ist ein UVEX Take Off, der Testbericht in den Motorrad News kam leider zu spät, erst 2005), allerdings interessiert mich grad allgemein die Frage wie oft man sich einen neuen Kopfschutz holen sollte.

Irgendwo stand mal was von "spätestens nach 3-5 Jahren" sollte man sich einen holen. Wie ists bei euch? Kommt das hin?

Gruß

Markus

Ähnliche Themen
30 Antworten

Hallo,

also ich bin nun seit 10 Jahren auf motorisierten Zweirädern unterwegs und habe nun meinen zweiten Helm. Der is aber mittlerweile auch schon 3 Jahre alt.

Sagen wirs mal so. Den ersten hätt ich ohne weiteres noch verwenden können. Kein Kratzer, keine Beschädigung, kein Unfall damit gehabt, anfürsich ein super Teil, aber nach ner Zeit ging mir die weiße Lackierung von dem Teil und die lila-"Design"-Aufkleber *kotz* ziemlich auf die Eier. Deswegen hab ich mir nen neuen gekauft.

Den werd ich auch so lange behalten, bis er irgendwie zu Drücken anfängt oder halt beschädigt ist.

Ein verkratztes Visier wär für mich sowieso kein Grund den Helm zu tauschen. Bin ja net Grösus. Da kommt n Austauschvisier drauf und gut.

Wenn er allerdings langsam eh schon ausn Leim geht und dazu tendiert, sich aufzulösen, würd ich mir auch langsam aber sicher mal nen neuen zulegen. Im Fall der Fälle weiß man nie.

Aber es soll auch Leute geben, die Kaufen sich jedes Jahr nen neuen, nur um Top mit der Mode zu gehn. Find ich ein bisschen blödsinnig, außer ich hätt n Huhn, das goldene Eier legt. Die Dinger kosten ja auch einiges.

ADAC sagt ja auch, die Qualität steigt mit dem Preis. Und da is nach oben ja alles offen....

Gruß

Laut Hersteller sollte man Polycarbonat-Helme alle 3-4 Jahre, Fiberglashelme alle 6-8 Jahre tauschen. Wobei ein PC-Helm, der nur im Schrank liegt und 3x im Jahr gefahren wird, auch länger hält und benutzt werden kann.

Nach ca.10 Jahren beginnt sich das Styropor der Helmschale (und damit die Dämpfung) zu zerledern, dann wird's echt Zeit.

Umso beeindruckender, daß in unserem Laden regelmäßig alle ein, zwei Monate ein Kunde mit einem Römerhelm (80er Jahre) o.ä. kommt und nach Visieren fragt. Und die sind dann richtig enttäuscht, wenn's da nix mehr für gibt und man doch allmählich zu nem neuen Helm rät... *g*

Zitat:

Original geschrieben von drtod

Laut Hersteller sollte man Polycarbonat-Helme alle 3-4 Jahre, Fiberglashelme alle 6-8 Jahre tauschen. Wobei ein PC-Helm, der nur im Schrank liegt und 3x im Jahr gefahren wird, auch länger hält und benutzt werden kann.

Aber jetz mal im ernst, hält sich da wirklich jemand dran??? :confused:

Also ich bin so der typische Gelegenheitsfahrer. Wenn man Zeit hat und das Wetter passt, dann gehts rauf auf die Maschine und im Großen und Ganzen fast nie Kohle übrig. Und da seh ich echt net ein, mir alle 3 bis 4 Jahre, wegen mir auch alle 5 Jahre, einen neuen Helm zu kaufen. Wenn ich mich recht entsinne, hat mein aktueller Helm damals 499 Euro gekostet!

Wie alt sind denn Eure Helme?????

Wenn Dein aktueller Helm 499,- gekostet hat, was für einen Gelegenheitsfahrer wohl weit über dem Durchschnitt liegt, dann sollte er aus Fiberglas sein, sprich Du hast dieses Problem nicht.

Ich hab ja nur gesagt, was die Hersteller sagen. Inwieweit sich da jeder dran hält und wie schützenswert man seine eigene Rübe findet muß jeder selbst entscheiden.

Themenstarteram 25. April 2006 um 17:52

Wie gesagt meiner ist 2 Jahre alt.

Mich stören einfach auf Dauer diese ewig lauten Windgeräusche. Man hört ja nix anderes mehr mit dem blöden Helm. Hatte damals bei der Prüfung auf der Autobahn schon Schwierigkeiten den Prüfer bei 120 zu hören. Wenn ich einfach die Hand nehm und unterm Kinn teilweise die Luft abblocke ist es soooo schön leise... Narf...

Ansonsten stört mich nix am UVEX, aber das ist halt nunmal etwas was das Fahrerlebnis stört. Nachrüsten mit zusätzlichem Windschutz geht auch schlecht. *seufz*

Jedenfalls weis ich jetzt das 2 Jahre wohl noch kein wirkliches Alter ist. Jetzt Geld in den Sand zu setzen durch Neukauf nervt mich irgendwie auch wieder... :/

tja einen tod wirst du wohl sterben müßen ;)

entweder du holst dir nen neuen und stehst dazu geld in den sand gesetzt zu haben oder du lebst mit dem helm ;)

Themenstarteram 25. April 2006 um 18:11

Scheint so... :(

am 25. April 2006 um 21:31

Abend !

Und wie sieht es mit den Ganzcarbonhelmen aus ?

Sind die für die Ewigkeit gebaut ?

(Fahre gelegentlich noch mit einem 14 Jahre altem Levior Function herum. Hab aber noch einen Zweithelm von Arai der ist 8 Jahre alt, u. sieht noch aus als wäre er gerade aus dem Laden, obwohl schon ca. 30000 km gefahren...)

am 26. April 2006 um 15:12

Also ich arbeite auch (wie einer meiner vorschreiber) in einem Laden für moped-bekleidung, und kann ihm bei den altersangaben nur zustimmen, wobei auch ein helm der im Schrank gelagert wird nicht besser wird, und somit auch regelmäßig ausgetauscht werden sollte.

Also meine Helme (bisher alle Fiberglas) tausche ich nach zwei jahren auf jedenfall aus!! Mein aktueller hat auch 400€ gekostet!

Ich fahre zwar recht viel, aber auch Steinschläge und ähnliches, sind nicht so prigelnt für einen Helm, und sind wir doch mal ehrlich, sobald auch nur ein steinchen die Windschtzscheibe berührt hat, fährt der normale autofahrer in die Werkstatt, und läßt es reparieren oder gegebenenfalls austauschen, also warum nicht auch den helm - ich habe nur eine rübe!!!

Zum Thema Carbon helme - ehrlich gesagt kommt so selten ein kunde in den laden, und fragt nach diesen, das ich zugeben muß ich erkundige mich da lieber nochmal nach der Haltbarkeit, bevor ich hier was falsches sage!

Gruß Moped

Carbon ist so haltbar wie Fiberglas (diese Helme bestehen z.T. ja auch aus Carbon). Da setzt dann tatsächlich die Styroporschale die Grenze der Haltbarkeit. Diese wird z.B. durch Schweiß angegriffen und altert auch, wenn der Helm nur im Schrank liegt.

@ Moped: Stimmt, nach Carbonhelmen fragt fast nie einer...

Mh. Ich hab n 08-15 billig helm (äh Kostenpunkt 100DM?) der sicher seine 5 Jahre drauf hat.

Allerdings fahr ich auch nur ne alte 80er (mit nem 110er Satz, die beisst vielleicht ^^)

Also Steinschläge sind bei 90 nicht so ausgeprägt. Trotzdem haben mir auch schon viele geraten, den Helm zu tauschen, da man sich angeblich auch mit 90km/h totfahren kann (toi toi toi, bin bis jetzt immer drauf sitzengeblieben)

Allerdings auch immer mal Sozius auf Maschinen, die schneller als 90 sind. Erheblich schneller.....

Allerdings fahren ich auch nur bei schönem Wetter ab und zu mal...

Vll sollte ich vor der MWSt.-Erhöhung mal drüber machdenken. Werden den Thread hier aber aufmerksam verfolgen, um meine Kaufentscheidung danach ausrichten zu können...

am 27. April 2006 um 8:30

Ohne blöd klingen zu wollen, auch mit 30km/h kann man sich tod fahren, ich habe schon zwei Abflüge (dank unserer netten zweispurigen Artgenossen) erleben dürfen, und waren beide heftig (einmal frontal gegen die beifahrerscheide)!!

Daher kommt vielleicht auch meine sture meinung das ich meine Helme frühzeitig tausche!

Ich denke aber ein NEUER 100 euro helm bringt mehr als ein alter!

am 27. April 2006 um 9:56

*fg* Moped: Da war aber Freud im Spiel, oder? Lach...

am 27. April 2006 um 10:13

*lach ups tippfeher: meinte natürlich beifahrerscheibe!!!!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Nach wievielen Jahren Helm austauschen?