ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Erfahrungen mit Mikrofaserpads auf Exzenter-Poliermaschinen ???

Erfahrungen mit Mikrofaserpads auf Exzenter-Poliermaschinen ???

Themenstarteram 5. Mai 2013 um 22:36

Hallo zusammen,

Vorab, falls es einen solchen Thread schon gibt, steinigt mich ;)

Ich habe aber immer nur kleinere Informationen in anderen Threads versteckt gefunden, daher mal dieses Thema hier, um Erfahrungen gebündelt zu sammeln.

Mich interessieren diese Mikrofaserpads schon länger, spätestens seit Celsis Blog-Beitag zum MEGUIARS DA Microfiber Paint Correction System auf Mercedes Lack.

Bisher habe ich noch keine Erfahrungen mit Mikrofaserpads. Und es geht mir hier speziell um Erfahrungen auf Exzenter-Poliermaschinen, ob nun Flex & Co. oder DAS-6 & Co., nicht auf Rotationsmaschinen.

Das DA Microfiber Paint Correction System finde ich "Meguiars-typisch" recht teuer, aber es gibt Alternativen, beispielsweise die Optimum Microfiber Cutting Pads oder die Liquid Elements Microfaser Polierpads.

Ich habe ein bisschen was zusammengelesen und mich würde Eure Meinung dazu interessieren, was Ihr bestätigen oder widerlegen könnt und halt einfach eine offene Diskussion. Vielleicht hat ja auch jemand Erfahrungen mit den oben genannten Pads?

  • Prinzipiell schaffe ich mit einem Mikrofaserpad das, was ich auch mit einem harten Schaumstoffpad schaffe, aber mit einem Mikrofaserpad geht es schneller (weniger Durchgänge, Kreuzgänge) und einfacher, was besonders Einsteigern aber auch Fortgeschrittenen helfen kann.
  • Ein Mikrofaserpad kann ich zwischendurch reinigen (wie?) und weiter benutzen und muss es nicht gleich waschen wie ein Schaumstoffpad. Ich brauche also weniger Pads, vielleicht sogar nur eins?
  • Die Defektbeseitigung mal ausser Acht gelassen, das Finish bei gleicher Politur ist bei einem Schaumstoffpad besser als bei einem Mikrofaserpad, so dass bei letzterem eine Finishrunde mit einem Schaumstoffpad zwingend erforderlich ist.
  • Zur Defektbeseitigung mit einem Schaumstoffpad übe ich viel Druck bei voller Geschwindigkeit (Stufe 6) der Maschine aus. Bei einem Mikrofaserpad übe ich weniger Druck aus bei weniger Drehzahl der Exzentermaschine (beispielsweise nur Stufe 4), da sonst die Mikrofaser nicht richtig "arbeiten" können.

Tja, und nun Ihr ... ;)

Gruss DiSchu

Ähnliche Themen
19 Antworten

Deine 4 aufgelistetetn Punkte kann ich komplett unterschreiben.

Zur Reinigung: Die Maschine auf Stufe 1 laufen lassen und mit einer kleinen Bürste drüberstreichen. Dazu sollte man ein paar Meter beiseite gehen, staubt ziemlich;)

2 Stück würde ich trotzdem für ein Auto rechnen.

Zum Finish: Ich hab nur die Meguiars Cutting Pads + Prima Cut genutzt. Die Kombination hat leichte Bearbeitungsspuren hinterlassen, die ich mit Schaumpad beseitigen musste. Ob eine mildere Politur auf dem Cuttingpad oder ein Finish-MF-Pad ein gutes Finish bringt weiß ich nicht.

Zuerst habe ich mir von dem Mikrofaser einen höheren Abtrag erhofft, war aber vergleichbar mit einem harten Schaumpad, nur eben weniger Anstrengend. Außerdem lässt sich das dünne Mikrofaserpad viel schwieriger über Rundungen fahren, also die Rotation der Exzentermaschine bleibt schon bei leichterem Verkanten stehen und man poliert an Rundungen einen schmaleren Streifen, weil sich das dünne Pad auf dem harten Teller nicht an die Rundungen anlegt. Ich glaub dafür gibt weiche Zwischenpads, die ein leichtes Verkanten ausgleichen können und dafür sorgen, dass dich das Pad besser den Rundungen anpasst.

Themenstarteram 5. Mai 2013 um 23:25

Ja, Petzoldts hat für seine Mikrofaserpads solche Interface-Pads im Angebot. Und da es ja bei den Mikrofaserpads weniger auf den Druck ankommt bzw. mit weniger Druck gearbeitet wird (kannst Du auch das bestätigen?), sollte damit ja auch kein "Biss" verloren gehen.

Rein vom Produktfoto sehen die Petzoldts Pads (also ohne die Interface-Pads) und die LE Pads auch deutlich dünner als die Optimum Pads aus. Gut, das mag täuschen.

Hm, ich befürchte, ich muss die mal probieren.

Gruss Dischu

Stimmt man poliert mit deutlich weniger Druck. Vielleicht mit der Gewichtskraft von 3 kg. Ist ein viel entspannteres Polieren weil man nicht immer drücken muss wie 'n Hirsch.

Also nachdem ich mir die ganzen Links angesehen habe, sehen die Optimum Pads ja sehr vielversprechend aus. Die muss ich auch mal demnächst ausprobieren. Überhaupt da ich ja fast immer nur VAG Lacke mit Exzenter zum Polieren habe und das schon oft sehr mühsam ist.

Wieviel Stk. benötigt man den von den Mikrofaserpads? Genau soviele wie von den Schaumstoffpads? Oder sollte man die öfter wechseln, da sich die Pads eher mit Politur vollsetzen?

Themenstarteram 6. Mai 2013 um 6:01

Da hast Du Dir aber auch wirklich nur die Links angesehen und den Beitrag, speziell die erste Antwort von Moe, nicht gelesen ;)

Gruss DiSchu

Hoppala, das hab ich im Eifer des Gefechts wohl gleich mal überlesen oder verdrängt :D

Hochkram.

gibt es mittlerweile schon mehr Erfahrungen mit MF-Pads? Wenn es doch soviel leichter ist, wären die Dinger doch für alle Exzenter DIE Lösung. Zum Finish halt noch mal mit nem Schaumstoffpad drüber geschieht ja in der Regel auch ohne zu viel Druck. Also ist entspanntes Arbeiten angesagt?!

hi,

ich hab letzte Woche meinen mit MF Pads gemacht teilweise.

Die Anwendung ist ganz easy, habe mit Stufe 3-4 auf der Lupus damit gearbeitet und auch mit den Orangen Rot-Weis auf Stufe 5-6 verglichen.

Die MF brauchen nur ca. den halben Druck von den Schaumpads im Vergleich. Da mein GLK sehr viele kleine Flächen und Ecken hat hab ich gefühlt ca 60% des Wagens mit den Spotpads gemacht. Sowohl zur Kratzerkorrektur mit Ultimate Compound und zum Finish mit Menzerna SF 4000 waren sie gut zu gebrauchen.

Gruß Jup

Zitat:

Original geschrieben von jupdida

ich hab letzte Woche meinen mit MF Pads gemacht teilweise.

Welche Pads hast du benutzt? Ich habe die Optimum in 2 Größen, jeweils die cutting und polishing Variante... leider fehlt mir schon seit einigen Wochen die Zeit zum polieren :rolleyes:

Werde aber trotzdem noch andere Pads kaufen und irgendwann mal testen...

Zitat:

Original geschrieben von Bunny Hunter

 

Ich habe die Optimum in 2 Größen, jeweils die cutting und polishing Variante... leider fehlt mir schon seit einigen Wochen die Zeit zum polieren :rolleyes:

Werde aber trotzdem noch andere Pads kaufen und irgendwann mal testen...

Na nu gib dir mal nen Ruck und opfere deine Zeit im Dienste der Wissenschaft:D

Ich hab gestern dazu ne Kleinigkeit geschrieben. Klick

Klare empfehlung meinerseits. Man beachte auch den Kommentar von Streik- Igel.

Zitat:

Original geschrieben von fschroedie

Na nu gib dir mal nen Ruck und opfere deine Zeit im Dienste der Wissenschaft:D

Ich habe in den letzten Wochen/ Monaten nur abends ab 20 Uhr oder sonntags Zeit. Da ich im Carport, also draußen arbeiten muss, kannst du dir vorstellen, was die Nachbarn dazu sagen würden?! ;)

Werde mir aber wohl wieder eine Haube vom Schrott holen und die Pads da mal testen, habe auch ein kleines Arsenal an Politurproben hier stehen, die getestet werden wollen ;)

Mein eigenes Auto wird wohl nur mal geknetet und neu gewachst, muss bis zum Frühjahr ausreichen :(

Zitat:

Original geschrieben von Bunny Hunter

Zitat:

Original geschrieben von fschroedie

Na nu gib dir mal nen Ruck und opfere deine Zeit im Dienste der Wissenschaft:D

Ich habe in den letzten Wochen/ Monaten nur abends ab 20 Uhr oder sonntags Zeit.

Mmh, - ey, heute ich Sonntag, das Wetter ist schön. Worauf wartest du?;)

Zitat:

Original geschrieben von fschroedie

Mmh, - ey, heute ich Sonntag, das Wetter ist schön. Worauf wartest du?;)

Schön sieht anders aus... hier hat´s 6 Grad, ist trüb und stürmisch :eek:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Erfahrungen mit Mikrofaserpads auf Exzenter-Poliermaschinen ???