ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Erfahrungen mit dieser Poliermaschine?

Erfahrungen mit dieser Poliermaschine?

Themenstarteram 11. Oktober 2009 um 17:43

Hallo,

hab in diversen Threads schon Einiges über Poöiermaschinen glesen...

in ebay gibts nun ein Schnäppchen:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

Der Name des Produkts ist Kingbarney.....dieser Hersteller liefert die gleiche Maschine zu einem bekannten Markenhersteller....

Was halltet ihr von der Maschine? Wenn die ebenso von einem Markenhersteller eingesetzt wird, dürft die doch gar nicht so schlecht sein, oder?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von rioler

Diese Maschinen kommen aus China, Du kannst diese Containerweise kaufen. Dem Hersteller kannst Du sagen wie die Maschine heißen soll und Du bekommst diese mit Aufdruck nach Deinen wünschen geliefert. Oder Du hast eine Markenmaschiene die bekommst Du einfach nachgebaut, natürlich nur Optisch! Die Technik kann man in den meisten fällen vergessen, nach kurzer Zeit Lagergeräusche und schlagen. Natürlich hast Du Garantie, aber wie lange gibt es diese Verkäufer bei Ebay, meistens ist der Shop geschlossen wenn das Finanzamt das erste mal kommt und eine Nachzahlung wünscht. Die Kalkulation in den Shops ist meistens so miserabel, daß ein Gewinn auf lange Zeit nicht machbar ist. Die Verkäufer freuen sich über den Ertrag und Denken sie können das Geld auf den Kopf hauen. Das ist meistens der Untergang von schnellen EBAY Shops. Wenn Du eine Qualitätsmaschine kaufen willst, mußt Du ca. 250 Euro rechnen.

Hallo, ich muss dir in allen Belangen recht geben, außer: auch Markenmaschinen werden in China produziert - das aber nur am Rande.

Ich habe den Eindruck wir können uns hier die Finger wundschreiben um die Käufer von Poliermaschinen davor zu warnen, die Finger von Billigmaschinen zu lassen. Es vergeht fast kein Tag, an dem nicht nachgefragt wird: "Was haltet ihr von dieser Maschinen"? Macht man dann den Link auf landet man unweigerlich auf ebay wo diese Billigstmaschinen zu hunderten angeboten werden.

Manchmal versteh' ich die Welt nicht mehr. Die fahren Autos für 30.000,- € und suchen Maschinen für 50,- €.

Irgendwann muss die Masse hier doch mal schlau werden. Das Fatale an der Sache ist, das die Anwender von Billigmaschinen schnellstens die Lust am maschinellen Polieren verlieren und das Polieren mit der Maschine verteufeln. Somit werden auch die Anfänger des Maschinenpolierens schnell verunsichert.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Darf man Fragen welcher Markenhersteller Kingbarney

als Lieferanten verwenden soll :D?

Gruß

Black

So ein ähnliches Ding habe ich auch - steht Einhell drauf.

Bei dem ersten Arbeiten hörte man deutlich das Getriebe.

Ich habe das Ding also aufgemacht, das Getriebe richtig schön gefettet - und siehe da - schon besser.

Demnächst besorge ich noch andere Lager - dann kann man mit dem Ding auch richtig arbeiten.

Den Motor (Isolierung / Kollektor) muss ich dann wohl so lassen.

 

Leider kommt der Preis daher, dass man an gewissen Teilen spart. In der Regel ist das der Motor (Isolierung / Kollektor), die Lager und das Getriebe.

Also ich habe zwar keine Erfahrung mit Poliermaschinen, kann dir aber sagen, daß genau diese Maschinen immer wieder, von Leuten die Ahnung von der Materie haben, als Schrott bezeichnet werden.

Mich würde interessieren welchen Markenhersteller "Kingbarney" beliefert?! Farbliche Ähnlichkeiten zu einem Markenhersteller kann man ja nicht leugnen, kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, daß es wirklich so ist.

Erkan

Zitat:

Original geschrieben von matt82

Hallo,

in ebay gibts nun ein Schnäppchen:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

..und damit man auch noch in einigen Wochen weiß worum es geht..:

A1
A2
A3
+1

Zitat:

Original geschrieben von r-k-i

Mich würde interessieren welchen Markenhersteller "Kingbarney" beliefert?! Farbliche Ähnlichkeiten zu einem Markenhersteller kann man ja nicht leugnen, kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, daß es wirklich so ist.

Erkan

-

Ich denke auch nicht - die von F . . n sieht anders aus.

Zitat:

Original geschrieben von bebolus

Zitat:

Original geschrieben von matt82

Hallo,

in ebay gibts nun ein Schnäppchen:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

..und damit man auch noch in einigen Wochen weiß worum es geht..:

Wieso ein Schnäppchen??????? Diese Dinger werden in ebay zu hunderten angeboten. Es werden unter anderem 3 Polierteller mitgeliefert. 3 vernünftige Polierteller würden schon den Preis der Maschine übersteigen. Und die Aussage, dass die für einen Markenhersteller produzieren heißt überhaupt nichts. Was die für den Markenhersteller produzieren wird klugerweise auch nicht bekannt gegeben. Wahrscheinlich produzieren die vielleichst das Kabel für die Maschine.

Ich kenne keine Markenmaschine auf dem Markt, die diesem Hobel auch nur ansatzweise ähnlich sieht. Ich hatte schon mal das "Vergnügen" mit so einem Ding zu arbeiten. Wenn's nur diese Maschine gäbe, würde ich wieder von Hand polieren.

Markengeräte zahlen sich auf lange Sicht immer aus.

Nur als Beispiel: ich habe mir mal beim ALDI eine Minibohrmaschine (Dremel) mit Zubehör für 19,- € gekauft. Das Ding taugte noch nicht mal zum Fingernägelpolieren

Diese Maschinen kommen aus China, Du kannst diese Containerweise kaufen. Dem Hersteller kannst Du sagen wie die Maschine heißen soll und Du bekommst diese mit Aufdruck nach Deinen wünschen geliefert. Oder Du hast eine Markenmaschiene die bekommst Du einfach nachgebaut, natürlich nur Optisch! Die Technik kann man in den meisten fällen vergessen, nach kurzer Zeit Lagergeräusche und schlagen. Natürlich hast Du Garantie, aber wie lange gibt es diese Verkäufer bei Ebay, meistens ist der Shop geschlossen wenn das Finanzamt das erste mal kommt und eine Nachzahlung wünscht. Die Kalkulation in den Shops ist meistens so miserabel, daß ein Gewinn auf lange Zeit nicht machbar ist. Die Verkäufer freuen sich über den Ertrag und Denken sie können das Geld auf den Kopf hauen. Das ist meistens der Untergang von schnellen EBAY Shops. Wenn Du eine Qualitätsmaschine kaufen willst, mußt Du ca. 250 Euro rechnen.

Zitat:

Original geschrieben von rioler

Diese Maschinen kommen aus China, Du kannst diese Containerweise kaufen. Dem Hersteller kannst Du sagen wie die Maschine heißen soll und Du bekommst diese mit Aufdruck nach Deinen wünschen geliefert. Oder Du hast eine Markenmaschiene die bekommst Du einfach nachgebaut, natürlich nur Optisch! Die Technik kann man in den meisten fällen vergessen, nach kurzer Zeit Lagergeräusche und schlagen. Natürlich hast Du Garantie, aber wie lange gibt es diese Verkäufer bei Ebay, meistens ist der Shop geschlossen wenn das Finanzamt das erste mal kommt und eine Nachzahlung wünscht. Die Kalkulation in den Shops ist meistens so miserabel, daß ein Gewinn auf lange Zeit nicht machbar ist. Die Verkäufer freuen sich über den Ertrag und Denken sie können das Geld auf den Kopf hauen. Das ist meistens der Untergang von schnellen EBAY Shops. Wenn Du eine Qualitätsmaschine kaufen willst, mußt Du ca. 250 Euro rechnen.

Hallo, ich muss dir in allen Belangen recht geben, außer: auch Markenmaschinen werden in China produziert - das aber nur am Rande.

Ich habe den Eindruck wir können uns hier die Finger wundschreiben um die Käufer von Poliermaschinen davor zu warnen, die Finger von Billigmaschinen zu lassen. Es vergeht fast kein Tag, an dem nicht nachgefragt wird: "Was haltet ihr von dieser Maschinen"? Macht man dann den Link auf landet man unweigerlich auf ebay wo diese Billigstmaschinen zu hunderten angeboten werden.

Manchmal versteh' ich die Welt nicht mehr. Die fahren Autos für 30.000,- € und suchen Maschinen für 50,- €.

Irgendwann muss die Masse hier doch mal schlau werden. Das Fatale an der Sache ist, das die Anwender von Billigmaschinen schnellstens die Lust am maschinellen Polieren verlieren und das Polieren mit der Maschine verteufeln. Somit werden auch die Anfänger des Maschinenpolierens schnell verunsichert.

Ich habe mein 50,--€ Teil bewusst gekauft (Einhell). Ich wusste, ich kann die nicht so lassen.

Allerdings habe ich vor einigen Jahren einige Monate lang Maschinen von Bosch, Fein, Flex, Metabo u.a. instandgesetzt.

Wenn man ein paar Teile nachfettet und austauscht (Lager) kann man leidlich damit arbeiten.

Es langt jedenfalls für die Politur 2 x im Jahr.

Täglich arbeiten kann man damit sicherlich nicht. Das war von mir auch nicht gewollt.

Es kommt darauf an für was ich das Gerät brauche ? Wenn ich nur mal eine Nach lackierte stelle bearbeiten möchte oder mein AUTO zwei mal im Jahr einer Politur unterziehe dann reicht die Maschine vollkommen aus ! Muss ich jedoch damit mein Geld verdienen ist davon abzuraten !

Ich glaube nach fast 4 Jahren sollte der TE die richtige Maschine gefunden haben oder auf Handpolitur umgestiegen sein. Der Bart dieses Posts reicht mittlerweile bis zu den Knien!

mfg

Lacky: Der goldene Spatten geht an Dich! :D:D:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Erfahrungen mit dieser Poliermaschine?