ForumPrivater Motorsport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. erfahrungen mit beschichtungen ( temper flon , dlc )

erfahrungen mit beschichtungen ( temper flon , dlc )

Themenstarteram 4. November 2006 um 0:21

hallo allerseits ...

 

also ich fang einfach mal an ......

ich lass mir gerade von meinem tuner nen motor aufbauen ....

basis ist ein megane 2.0 16 v ( f7 r 720 ) motor .

bohrung ist 83 und hub 93 mm .....also ein langhuber .

grenzdrehzahl ist mit 8800 angepeilt als reserve , begrenzt wird bei 8500 .

im kopf läuft logischerweise alles mechanisch , federteller und konsorten sind aus titan , federn sind original kit car renault sport , ventile sind bearbeitete serienventile , kolben cosworth vom rallye kit car , pleuel werden arrow oder carillo ...etc...

lange rede kurzer sinn .

der motor meines tuners hat so ca mitlerweile 280 ps bei ca 8300/min und hält das ganze seit ca 17 tkm !

die rennmotoren die im handelsüblichen reglement mit solchen leistungen unterwegs sind halten im üblichen keine 5 tkm ohne eine revision !

aber hier ist kein reglement bindend !

nun zur sache ....

ich persönlich bin ein fan von " gimmicks " ....auch wenns " nice to have " ist und nich " need to have " ...

also ihr versteht was ich meine .

ich spiele mit dem gedanken diverse teile beschichten zu lassen , mein tuner ist kein fan davon ...

also mal zu den gründen und fakten .

- seine erfahrungen in den motorbereichen in denen wir uns nachher bewegen werden sind durchweg positiv OHNE " gimmicks " ....die verwendeten teile sind alles keine billig sachen und lange zeit von ihm im rennsport erprobt und für erstklassig befunden .was für ihn grund genug ist da " nö ...brauchste nitt " zu sagen

- seine erfahrungen die er ( leider über dritte ....aber leute aus materialforschungen ..etc ) mit dlc beschichtungen gemacht hat ....sind durchweg NEGATIV ....zu wenig standfest , und dafür zu aufwendig und teuer .

ein effekt der nur ca 20 betriebsstunden anhält kann man sich fast sparen , der meinung bin ich übrigens auch .

- nun bin ich über die firma kexel gestolpert ( bekannter ausm 2takt bereich lässt da seine kolbenhemden beschichten ) , und das TEMPER FLON verfahren .

wer hat damit erfahrungen gemacht ...?

und bitte keine antworten wie " noch nie nen kolbenklemmer gehabt .....oder motor läuft top " ....das macht mein willi motor mit 200 ps auch seit ca 80 tkm ! ohne gimmicks .

aber ich würde gerne etwas " sinnvolles " machen ...also wenns nur ein " gimmick" ist , wärs mir auch zu wenig effekt !

 

also butter bei die fische !

wer hat nach ner gewissen laufleistung nen beschichten motor mal auseinander gehabt ?

wie siehts im vergleich zu unbeschichteten aus ?

wie sind die auswirkungen auf laufspiele ? muss man alles an laufspielen " ändern/ anpassen " ....die frage werde ich kexel auch noch selber stellen .

wie siehts mit der standfestigkeit der teile ( also der beschichtung selber ) aus ?

auf kolbenhemden kann ich mir schon vorstellen das das lange hält , auch auf ventilschäften ...aber wie siehts mit zahnrädern aus ? sind die zahnflanken nach 5 tkm noch mit der beschichtung versehen ?

etc , etc ....messbare mehrleistung ( 4.-8 % gibt kexel an .....das kann viel sein .....bei nem 2 takter mit 10 ps isses wenig bei nem 2 liter mit 280 ps viel )

 

und so weiter ......also

BITTE SCHREIBT MAL EURE ERFAHRUNGEN

auch einwände , anregungen , kritikpunkte ...etc erwünscht ..

im frühjahr soll der motor zusammengesetzt werden , bis jetzt ist alles teile puzzle also ist noch alles möglich !

haut rein

eddie

Ähnliche Themen
10 Antworten

rennmotor

 

hi!

unser motorntuner hier baut vorwiegend reine rennmotor für rallycross,langstrecke usw..

die kolben die er verbaut sind schmiedekolben wo das hemd eine teflonbeschitung hat so.

sein eigner rallycross motor ist seit 4 jahren im einsatz mit schmiedekolben und teflonbeschichtung.kurz zum motor 1400-16V dreht 10500umdrehungen max,und bekommt jedes rennen 15minuten vollgas ohne gnade.nach 2-3 rennen wird der motor komplett zerlegt und gescheckt.

man soll es kaum glaube aber trotz der belastung,drehzahl und des alters der kolben ist immer noch die beschichtung an den kolbenhemden vorhanden.ist zwar schon wenigr geworden aber der größte teil ist noch dran.in diesen 4 jahren renneneinsatz gab es nie probleme mit kolben,zylinder usw.. und was so ein cross motor an dreck in sich hineinfrist muss man denk ich nicht erwähnen.

Also von der haltbarkeit und zuverlässigkeit dieser geschichte kann man wirklich nicht klagen.

mein motor läuft mit den selben kolben seit 7tkm ebenfalls ohne probleme bei drehzahlen bis max 8100umdrehungen und kompression etc alles im grünen bereich.

Bild

 

hi!

Hier mal mein Kolben für die straße mit 2 kompressionsringen statt sonst nur einem.

ist ein wössner kolben ?

kolben

 

hi!

nene sonen zeugs verbaut der nicht,grins..

wössner hab ich bis jetzt auch nur schlechtes von gehört,also da wäre ich sehr vorsichtig mit.

wo er die kolben fertigen läst etc,weiß keiner.kennst ja tuner über sowas sprechen die nicht.ich weiß nur sind keine wössner,mahle oder sonstige kolben die man so bei tuner von der stange kaufen kann.

er kann sie halt in jeder größe,ausführung etc fertigen lassen,aber ist auch nicht ganz billig die geschichte,meinen haben damals 1250euro gekostet.aber lieber etwas geld investieren und genau wissen das die dinger nicht kaputt zu bekommen sind so schnell,als billige kaufen und nach 2 monaten wieder neue kaufen.

aber wem sag ich das ne...

sag nichts weiter .....

 

meine cossie kolben haben ca 1650 gekostet

kolben

 

hi!

ja guck dann hast ja was das angeht wohl die selbe einstellung wie ich.Aber pass auf das deine freundin/frau den Preis hier nicht liest,sonst kommt sie am nächsten tag und will ne neue küche haben wenn du schon für das geht sonen paar olle kolben kaufst,lach..

mein ist vor paar wochen nach 10 jahren ausgezogen ! #

 

also da hab ich keine sorgen mehr ! LOL

Telfonbeschichtung? Sicher das dies keine Schwarzkermaik ist?

Ich werde demnächst Woessner Kolben fahren.

Lasse aber nach Zeichnung anfertigen. Kolbenringe sollen bei Woessner Probleme machen, muss die Dinger erstmal durchrechnen von ihm.

Linienpressung usw. usf.

Werde dann berichten, werd mich bei Woessner auch nochmal rückversichern in dem ich ein genaues Vermessungsprotokoll machen lasse vom Block, wenn nach ein paar Tausend km die Kolben klappern weil das Laufspiel von 7/100 doch zu wenig ist und die Dinger sich doch ungleichmäßig ausdehnen mach ich dort Terror. Soll aber das selbe Material wie bei Mahle sein (sagen die selber) und da bin ich recht guter Hoffnung as es hält.

Arias Kolben sind mir mit 355 Euro pro Kolben doch etwas zu teuer wenn ich ehrlich bin!

Wie gesagt normal ist dort eine Keramikbeschichtung üblich.

Das selbe gilt für den Brennraum und Ventile.

Kurbwellen und Nockenwellen kann man auch beschichten sowie Krümmer.

Einerseits ist die Thermische Isolierung sowie die verringerte Reibung ein Punkt.

Hab auch schon von Tassenstößels aus dem Ferrari Bereich gehört welche Dyamant beschichtet werden. Soll die Reibung 10-20mal niedriger Setzen als Stahl auf Stahl wobei bei den Dingerja Öl dazwischen ist aber kommt halt drauf an wie weit man es treiben will!

Was in dem Golf von nem Kollegen gut funktioniert ist eine Keramiklaufbuchse!

Da ist der Block auf 2/10 Übermaß gebohrt und anschließend Keramikbeschichtet worden. In diese Schicht wurde dann das Hohnbild eingebracht. Woh eine sehr teure Angelegenheit und macht wohl nicht jeder.

Das mit der Keramikbeschichtung vom Kolben und Zylinderkopf ist jedenfalls eine sehr feine Sache. Kostet glaube ich 30 Euro pro Zylinder plus Steuer. Da kann man dannenstprechend zornigeres Gemischauffahren.

Zu dem Thema hätt ich ne Frage.

Habe beim Porsche 944 eines Kumpels die ZKD gewechselt und habe gesehen das der Alublock keine Laufbuchsen aus Stahl hat sondern, dass das Alu des Blocks an der Stelle einfach speziell beschichtet ist. Diese beschichtete Lauffläche sah nach 170tkm noch perfekt wie neu aus, was war das für ein Zeug? Keramik, Silicium?

nikasil oder nigusil ....

eine nickel silizium beschichtung ....ausm 2 takt bereich .

vorteil ...alublöcke werden nich zusätzlich durch die gezogenen buchsen belastet , ultrahart ...etc.

nachteil ....lässt sich sehr schlecht nachbeschichten im falle eines falles ..

und ....hält nich auf guss ( was mein problem ist .)

die original kit car motoren wurden testweise von reno auch mit nikasil beschichtet ...etc.....hielt nich ..

nachher wurden wieder die standard blöcke verwendet ..

ich sehe auch keine probleme beim block , denn kolben ins 3.te übermass sind sogar von cossie verfügbar .

und die laufflächen sind so gar nich das problem des f7r blocks , eher die zu leichte kw und die zu schmalen pleuellager

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. erfahrungen mit beschichtungen ( temper flon , dlc )