ForumPrivater Motorsport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. Erfahrungen mit Kainzinger Tuning

Erfahrungen mit Kainzinger Tuning

Themenstarteram 7. Februar 2011 um 10:19

Hallo Leute,

ich habe mal eine Frage zu dem Motorrad Tuner Kainzinger.

hat jemand mit diesem erfahrungen gemacht?

Ich möchte dort gerne meine GSX-R 750 Srad etwas ändern lassen.

Er bietet für diese Maschine ein Tuning Kit an mit abstimmung auf dem

Leistungsprüfstand und laut webseite verspricht er um die 20PS mehr am Hinterrad und einen deutlichen anstieg der Drehmomentkurve.

Hat jemand hier seine Srad dort machen lassen bzw. eben dort erfahrungen sammeln können?

 

Für alle Infos wäre ich euch dankbar.

 

VG  

Ähnliche Themen
19 Antworten
Themenstarteram 15. Februar 2011 um 13:18

Hallo Leute,

 

schade das niemand hier den Kainzinger kennt bzw. erfahrungen mit Ihm hat.

Dies hat sich seit Samstag auch erledigt, denn ich habe mich jetzt für eine neuere Gixxe entschieden. Somit habe ich mich jetzt für eine GSX-R 750 K1 entschieden die komplett schon für die rennstrecke umgebaut wurde. Die Leitung wurde ende letzten Jahr auch angepasst durch einen offenden Luftfilter, Kompletter Auspuffanlage und einem Abgestimmten Power Comander USB III

Somit denke ich mal das ich für diese Saison sehr gutes Material habe um ein wenig anzugreifen ;)

 

Also ich wünsche allen hier eine schöne Saison 2011,

lasst euer Material heile und habt spaß.....

 

VG

...mit "versprochenen" Leistungszuwächsen ist das so`ne Sache,da wird oft und gerne viel verzapft und wenig gehalten.Ohne jetzt hier jemanden oder eine Firma runtermachen zu wollen!

Da gehört immer zuerst eine Eingangsmessung auf`m Prüfstand gefahren und eine NACH dem Eingrff/Tuning am Motor.Und diese Meßprotokolle läßt man sich beide aushändigen.Nur so weiß man,ob der Anbieter/Tuner seine Versprechen auch einhalten kann.

am 25. Februar 2011 um 23:43

Kainzinger ist Tuning-Urgestein, der hat schon Motorräder schneller gemacht, da warst Du noch nicht mal ein Zwinkern in deines Vaters Augen, wie man so sagt, und seine Leistungsangaben gelten als seriös bis untertrieben.

Wunder wirken kann allerdings auch er nicht, also gilt wie immer, je Leistung desto weniger standfest.

Aber da praktisch kein Motorradfahrer eh auch nur die Serienleistung ausreizen kann und besser daran täte, erst mal Fahren zu lernen...

Zitat:

Original geschrieben von Cancun

 

Aber da praktisch kein Motorradfahrer eh auch nur die Serienleistung ausreizen kann und besser daran täte, erst mal Fahren zu lernen...

wie nett das du dem te unterstellst das er zu blöde is zum fahren .

 

zu kainzinger selbst : ..eigene erfahrungen keine , aus der szene der moppedfahrer gibts aber nur gutes zu berichten , und diverse umbauten sind ja schon fast legende .

was ich wirklich empfehlen kann aus dem umfeld ( selbst nicht gemacht ) ist eine komplette fahrwerkskur mit vermessung , z.b. bei gmd-computrack oder emil schwarz komponenten , sofern man das für nätig hält .

leistungstechnisch würde ich mir bei der firma kainzinger weniger gedanken machen , die geniessen einen guten ruf in dieser richtung

am 27. Februar 2011 um 21:38

Zitat:

Original geschrieben von edgar

Zitat:

Original geschrieben von Cancun

 

Aber da praktisch kein Motorradfahrer eh auch nur die Serienleistung ausreizen kann und besser daran täte, erst mal Fahren zu lernen...

wie nett das du dem te unterstellst das er zu blöde is zum fahren .

Ich hab das weder geschrieben, noch gemeint, also dreh mir nicht die Worte im Mund rum. (Und von Pkw-Fahrern muss ich mir schon gar nix über Motorräder erzählen lassen.)

Fakt ist, dass alle, die ich kenne, bei denen Motortuning wirklich schnellere Rundenzeiten brachte, sich vorher extrem lange auf Rennstrecken herumgetrieben haben - und in dieser Zeit, ohne Mehrleistung, den Großteil ihrer *persönlichen* Leistungssteigerung erzielt haben. Durch Training und Feinschliff. Die letzten paar Zehntel sind halt immer die schwierigsten. (Und wer schon so viel Zeit bei Renntrainings verbracht hat, dass er auch nur konstante Rundenzeiten hinbekommt, der muss hier in aller Regel nicht fragen, wer Kainzinger ist.)

Bevor man nicht in dem Stadium ist, ist Motortuning aus meiner Sicht in erster Linie was fürs Ego und/oder für den Spaß. Wer das will, bitte, viel Vergnügen und alle guten Wünsche. Aber die aller-aller-allermeisten Leuten wären besser und billiger bedient, sich direkt ein Motorrad mit mehr Leistung zu kaufen. Warum eine 750er Gix teuer tunen (und damit die Standfestigkeit senken) lassen, wenn die 1100er existiert, die eh mehr Leistung hat, mindestens genau so standfest ist, kaum mehr wiegt und man als Amateur nicht einmal ein Reglement einhalten muss?

Oder wie hier direkt nen Rennstrecken-Umbau abschnappen, ist eh das Beste. Muss nur gut gemacht sein. Die Zeit und das Geld, das die Ringfreaks da reinstrecken, kriegen sie eh nie mehr raus, da kann man als Gebrauchtkäufer mit etwas Glück von einem heftigen Wertverlust profitieren.

Zitat:

Original geschrieben von Cancun

Zitat:

Original geschrieben von edgar

 

 

wie nett das du dem te unterstellst das er zu blöde is zum fahren .

(Und von Pkw-Fahrern muss ich mir schon gar nix über Motorräder erzählen lassen.)

Warum eine 750er Gix teuer tunen (und damit die Standfestigkeit senken) lassen, wenn die 1100er existiert, die eh mehr Leistung hat, mindestens genau so standfest ist, kaum mehr wiegt und man als Amateur nicht einmal ein Reglement einhalten muss

das währe dann die 1000er gsxr .....die alte 1100er war ein eisenhaufen der nie die werksleistung erreichte , schon gar nicht wirklich " sportlich " war .

soviel zum thema was über moppeds erzählen lassen , ich fahr selber ...danke

und zweitens war hier die frage nachm rennstreckentraining etc gar nich gestellt .

Themenstarteram 28. Februar 2011 um 8:14

Tach Leute,

also um hier etwas auf zu räumen und den ganzen vermutungen entgegen zu wirken. Ich fahre jetzt mopped seit ich 13 bin. habe angefangen mit Trail fahren. Dann mit 16 bin ichin den Motorrad cross eingestiegen. zeitgleich auf der starsse mit Klasse 1b also 125ccm. so mit 18 den großen schein gemcaht und seit dem sind jetzt 12Jahre vergangen. Viel rennstrecken Training usw gefahren seit vielen Jahren. Somit denke ich mal nicht das es an meinem Können liegt, klar es gibt immer bessere und ich will jetzt auch nicht hier mit meinen Rundenzeiten angeben die ich mit der alten SRAD gefahren habe. Dabei wenn jemnad den Anfang richtig gelesen hat bin ich auf eine neuere 750 umgestiegen. Bei der leistungssteigerung ging es nicht ums angeben sondern auf der geraden und gegengeraden bzw. rausbeschleunigen etwas mehr zu haben. 

Kainzinger kannte ich ich habe nach der Erfahrung mit den gefragt und nicht wer kennt die!!! Also bitte besser lesen Jungs.

Und eine 1000er fahren nur die die nichts können denn die ist auf der Strceke langsamer, die habe ich mit der Srad schon quasi in die tasche gesteckt, denn wer schneller auf der Geraden ist muss eher bremsen und wehr eher bremsen muss vertut sich öffters beim bremspunkt. Somit hatte ich die mit meiner alten SRAD beim bremsen wieder alle denn auch das muss gelernt werden ;)

In der Kurve sind die auch nicht schneller das ist eben nur das rausbeschleunigen. Somit bin ich auf eine schöne leichte und leistungsstarke 750 K1 umgestiegen. Fahrwerk ist Öhlins also was gutes was noch nicht zu viel getan hat. Das werde ioch erst nächsten Winter in die Inspektion geben.

So ich denke mal das jetzt soweit alles bereinigt ist und jeder wieder tief durch atmen kann.

Und nohaml das finde ich ganz wichtig hier.

 

Mir geht es nicht um Angeberrei sondern ich wollte erfarungsberichte haben nichts weiter......

 

Die die angeben sind sowieso nur mit dem Mund schnell....

Das habe ich jetzt offt auf strecken erlebt, erst haben die große Fre... und dann nichts dahinter.....

 

Also hier geht es um technik und Details bzw. erfahrungen bitte dies nochmal hinter die Ohren schreiben. Ich will jetzt damit niemanden zu nahe treten aber dieses geschwafel dabei man jemanden nicht kennt kann man lassen und es zeugt von angeberrei.

 

Also euch allen eine schöne und Unfallfreie Saison 2011 mit viel Schönem Wetter und Spaß :)

 

am 28. Februar 2011 um 16:25

Zitat:

Original geschrieben von edgar

das währe dann die 1000er gsxr .....die alte 1100er war ein eisenhaufen der nie die werksleistung erreichte , schon gar nicht wirklich " sportlich " war .

Es passt *so* was von ins Bild, dass du nix besseres hast als dich auf Tippfehler zu stürzen.

Zitat:

soviel zum thema was über moppeds erzählen lassen , ich fahr selber ...danke

Und der Grund, warum du deinen Tretroller nicht zusammen mit deinen französischen Plastikwarzen in deiner albernen Sig spazieren führst, ist welcher?

Ach nee, stopp, schreibs nicht, ich will es lieber gar nicht wissen, wenn ich recht drüber nachdenk.

Zitat:

Und der Grund, warum du deinen Tretroller nicht zusammen mit deinen französischen Plastikwarzen in deiner albernen Sig spazieren führst, ist welcher?

Wasn das für'n Umgangston? :rolleyes:

Halte dich bitte künftig etwas zurück und bleib' sachlich!

 

Danke

Ralle

hi ralf ,

och lass , mit sowas erreicht man bei mir relativ wenig .

@ speedboy : wie gesagt , die " referenz" liste die Kainzinger zu bieten hat und so ziemlich alles was von 1990 bis 2004 ( ps abo gehabt ) von kainzinger kam , war motorisch gesehen " kritikfrei " was die presse anging .

am 19. April 2015 um 10:41

Hallo zusammen,

um auf die Eingangsfrage zu kommen. Wir sind eine Gruppe von Rennstrecken/Straßenfahrer und haben schon vieles bei Kainzinger machen lassen. Das geht von PowerCommander Tuning/Abstimmung über Fahrwerksumbau/Öhlins bis mechanische Leistungssteigerung d.h. Kopfbearbeitung/Nockenwellen/Sportkolben/Hubraumerweiterung usw. und bisher immer sehr zufrieden wir bzw. kann Kainzinger nur empfehlen. Die Firma hat jahrzehntelange Erfahrung mit Motorradtuning, ich selbst bin seit Anfang der Neunziger Jahre Kunde bei Kainzinger. Wenn man dort ein Motorrad in Auftrag gibt muss man wie überall den Auftragsumfang klar abgrenzen und nicht sagen "mach halt mal".

Ich persönlich und meine Kumpels werden weiter bei Kainzinger "tunen" lassen wenn Bedarf vorhanden ist.

Übrigens sind die Referenzen nachvollziehbar, besonders die Presseberichte hab ich selbst teilweise live mitbekommen!!!

Wünsche allen ein sonniges Frühjahr ! :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. Erfahrungen mit Kainzinger Tuning