ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Erfahrung Wena Car Garantie

Erfahrung Wena Car Garantie

Themenstarteram 4. August 2012 um 18:01

Hallo zusammen,

ich wollte meinem Ärger 'luft machen' und Euch von meiner Erfahrung berichten.

Habe mir einen Wagen, von einem Händler, gekauft 9000,- +1Jahr Garantie (Platinum Garantie).

Die Klimaanlage kühlte nicht und es gab Probleme mit dem Getriebe.

Die Werkstatt die ich aufsuchte, stellte zuerst einen Antrag bei der Garantie wegen der Klimaanlage (kosten 1300,-). Das Getriebe sollte im anschluss nachgebessert werden.

Die Garantie schickte einen Sachverständigen, der 6 Tage (4 Werktage) später kam.

5 Tage nach der Schadensmeldung wollten wir in den Urlaub fahren, mit dem Wagen!!!

Somit musste Ersatzweise ein anderes Auto mit in den Urlaub.

Als ich aus dem Urlaub wieder kam, habe ich erfahren, dass Garantie nichts übernimmt.

Grund: Defekt durch Korrosion -> kann somit nicht in der Garantiezeit enstanden sein.

1000 Fragen gingen mir dann durch den Kopf...

Hätte die Garantie übernehmen müssen? Muss der Verkäufer nun Nachbessern? Was ist mit den folge Kosten? Was ist in Zunkunft, wenn ein Garantiefall eintritt und ich das Fahrzeug dringend für meinen Arbeitsweg brauche? Reparatur selber übernehmen, um schneller wieder auf der Strasse zu sein? Macht die Garantie dann überhaupt noch Sinn???

..... Fragen über Fragen...

Die Garantie hätte sich mit dem Verkäufer zusammenschließen MÜSSEN, um eine Lösung auszuarbeiten. Ich als Käufer bin der Leidtragende, weil die Garantie 200-400,- Spraen will (1300 - Sachverständige - Eigenanteil Ersatzteil). Für diese 'Sparprüfung' musste ich 7 Tage warten!!!

Ich habe nun folgendes getan:

Ich habe mir einen Anwalt genommen, der mir hilft, den Kauf wieder Rückgängig zu machen, damit ich wenigstens meinen Kaufpreis wieder bekomme.

Das ist zum Glück auch geschehen. Hätte die Garantie übernommen, würde ich den Wagen noch fahren!!

Stell sich nun die Fragen, wer den größsten Schaden hat: Ich? Die Garantie? Oder der Verkäufer?

Ich weiss es nicht, ist mir jetzt auch egal.

Was sollte ich in Zukunft nun tun, wenn ich bei einem Händler einen Wagen kaufen will, der eine Wena-Car Garantie anbietet???

Viele Grüße

Ähnliche Themen
30 Antworten

Wieso hast du nicht die gesetzliche Gewährleistungpflicht des Verkäufers in Anspruch genommen?

Oder konnte der Verkäufer beweisen, das der Mangel beim Verkauf noch nicht bestand?

Na - eine vollständige Wandlung im beiderseitigen Einvernehmen ist doch wohl eine zu akzeptierende Form der Sachmängelhaftung, oder nicht?

Oder habe ich das falsch gelesen?

Wurde der Wagen bei einem Vertragshändler gekauft oder einem "Fähnchenhändler"?

Aber allgemein muss man sagen, dass sich viele private Käufer nicht mit den Begriffen auskennen wie Gewährleistung und Garantie.

Da wird vieles miteinander verwechselt und vermischt, und hinzu kommen dann die Händler mit diesen Garantien und man denkt, dass man damit abgesichert ist.

Dabei wird vergessen, dass der Händler von Gesetz aus 1 Jahr Gewährleistung gibt, wo (*ganz wichtig*) die Beweislast beim VK liegt zu beweisen, dass der Mangel bei Kauf nicht vorlag und das kann man nicht so leicht beweisen. Das heisst i.d.R., dass man in den ersten 6 Monaten nichts zu machen braucht als dem VK den Mangel anzuzeigen, denn er steht in der Pflicht das Fahrzeug in einen mangelfreien Zustand zu versetzen.

Nach den 6 Monaten tritt die Beweislastumkehr in Kraft und nun muss der Käufer beweisen, dass der Mangel bei Kauf vorlag. I.d.R. ist das aber schlecht möglich.

Dieser zusätzliche Abschluss einer Garantie ist eigentlich total überflüssig und sorgt nur dafür, dass der VK versucht seine Nachbesserung durch die Garantie bezahlen zu lassen.

Lediglich für die zweiten sechs Monate könnte diese Garantie helfen, wobei man genau lesen muss, was abgedeckt ist und worauf sie sich bezieht (Arbeitslohn? Material?)

Und selbst dann zahlt die Garantie nur einen prozentualen Teil, da sich diese Prozente meist an der Laufleistung orientieren bzw. gestaffelt sind.

In meinen Augen sind diese ganzen Garantien nur Abzocke und Geldmacherei.

gruss

TazaTDI

Hallo wollte morgen nach Nürnberg fahren und 1 auto zu kaufe, sehr netter Chef aber wollte mir den Kombi nur verkaufen mit der Wena Car Gaantie da ich v. außerhalb bin(Hessen) und ohne geht nur unter Firmen und Händlern. Und noch € 300.- noch dazu, habe Google gefragt, es gibt keine Domaine mehr und laut Foren uns Bewetungen nur sehr negatives gelesen. Also, ich kann nur Raten "Finger weg" .

Du kannst nur Raten "Finger weg" obwohl Du diese Firma, geschweige denn deren Bedingungen gar nicht kennst und gar keine eigenen Erfahrungen damit hast?

Nur weil Dir jemand ohne diese Garantie sein Auto nicht verkaufen will?

Seltsamer Ansatz.

Übrigens erfreut sich die Webpage dieser Versicherung bester Gesundheit:

http://www.wenacar.de/

Ich kann von diesem Scheißladen auch nur abraten. Kenne 3 Fälle sowohl aus dem Freundeskreis als auch von Kunden und die WENA Platinum Garantie ist der allerletzte Rotz. Spart euch die Kohle und setzt lieber auf Intec.

Kosten zur Fehlersuche werden nicht erstattet. Wie soll man einen Schaden melden und einen KVA schreiben, wenn man nicht weiß was überhaupt das Problem ist(?). Am Telefon sind die Mitarbeiter schroff und unhöflich, geben absichtlich falsche Infos, die den AGBs widersprechen, 8 Minuten vor Ladenschluss ist schon der AB am Telefon aktiv.

Wenn man einen Schaden hat, dauert es ewig bis man die Rep.-Freigabe erhält.

6 Monate Wartungsintervall schön und gut - aber warum sollte man alle 6 Monate den Ölstand des Differentials und den Zündzeitpunkt kontrollieren?! Die Garantiebedingungen sind reine Schikane.

Hallo, ich habe auch in Nürnberg (vielleicht beim gleichen Händler) ein Auto gekauft. Allerdings habe ich eine 3 Jahresgarantie von Wena genommen, weil die nicht wesentlich teurer war als die Einjährige und in drei Jahren doch deutlich mehr passieren kann als im ersten Jahr nach dem Kauf.

Bisher hatte ich einen (geringen) Schaden und der wurde recht schnell reguliert. Am Tag des KVA-Eingangs wird der Werkstatt direkt die Freigabe erteilt.

Lediglich die komplizierte Schadensmeldung und der genaue Nachweis aller Services waren bisher etwas nervig. Ansonsten kann ich bisher nichts negatives dazu sagen.

Aktuell habe ich aber einen neuen Schaden (Kühlwasserverlust). Da ist bisher noch nix passiert, ausser dass ich das Auto grad in die Werkstatt gebracht habe.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Also es zieht sich noch. Meine Werkstatt hat Wena Car einen Kostenvoranschlag geschickt mit allen möglichen Teilen, die kaputt sein könnten, weil alles unter der Ansaugbrücke liegt und die Fehlerquelle nicht genau lokalisierbar ist. Wena will aber das so nicht frei geben und verlangt einen endgültigen KVA. Dafür wird das Auto nächste Woche zerlegt, Druck aufs Kühlsystem gegeben und die Teile die dann undicht sind auf den neuen KVA geschrieben. Wena lässt sich dann wieder bis 24 Std Zeit zur Freigabe. So lang steht das Auto zerlegt in der Werkstatt. Wenn alles nach Plan läuft ist es vielleicht am Mittwoch oder Donnerstag nächste Woche fertig. Wenn nicht schicken die dann nen Gutachter, der denen das gleiche sagt wie die Werkstatt (hatten wir zwischenzeitlich schon mal). Also nix genaues weiss man nicht.

Denk nur dran, dass du die Kosten zur Fehlerdiagnose tragen musst, auch wenn du eine Rep.-Freigabe erhältst.

Nein, ich habe mit dem Chef der Versicherung telefoniert und der sagte, wenn das zerlegen im Zusammenhang mit dem Schaden steht übernehmen die das.

Nachdem nun endlich alles erledigt ist beläuft sich die Rechnung jetzt auf 1741 Euro. Die Versicherung zahlt ganze 428 davon. Die zahlen nur die defekten Aggregate selbst, keine Schrauben, keine Dichtungen, keine Dichtringe usw.

Meine Werkstatt war auch sehr entsetzt und enttäuscht von Wena Car.

Aufgrund dessen muss ich nun leider auch davon abraten diese Versicherung zu nehmen, wenn man die Wahl hat.

Kann jemand eine wirklich gute Gebrauchtwagengarantie-Versicherung empfehlen?

Zitat:

@downundaman schrieb am 4. Dezember 2016 um 11:17:39 Uhr:

Nachdem nun endlich alles erledigt ist beläuft sich die Rechnung jetzt auf 1741 Euro. Die Versicherung zahlt ganze 428 davon. Die zahlen nur die defekten Aggregate selbst, keine Schrauben, keine Dichtungen, keine Dichtringe usw.

Meine Werkstatt war auch sehr entsetzt und enttäuscht von Wena Car.

Aufgrund dessen muss ich nun leider auch davon abraten diese Versicherung zu nehmen, wenn man die Wahl hat.

Kann jemand eine wirklich gute Gebrauchtwagengarantie-Versicherung empfehlen?

Welches Garantiepaket hattest du abgeschlossen? Wena Car bietet verschiedene Möglichkeiten an. Die Differenz von 1313 EUR lässt sich durch die Kosten für Schrauben und Dichtungen nicht erklären. Waren überhaupt alle Aggregate versichert? Übernimmt die Garantie keine Lohnkosten oder gibt es einen Selbstbehalt wegen des Zeitwerts? War dir das vorher nicht bekannt? Was hast du konkret als Versicherungsrate bezahlt? Erst mit solchen Angaben lässt sich die Qualität einer Garantieversicherung beurteilen. Das gilt auch bei deiner Frage nach einer Alternative.

Diese Garantie weigert sich bei mir zu zahlen lässt Tage verstreichen und ist unverschämt am telefon ich werde berichten.

Zitat:

@downundaman schrieb am 4. Dezember 2016 um 11:17:39 Uhr:

Kann jemand eine wirklich gute Gebrauchtwagengarantie-Versicherung empfehlen?

Ich kenne keine einzige Gebrauchtwagen-Garantieversicherung, wo ich auch nur annähernd mal was positives gehört habe, was den Mehrpreis auch nur entfernt rechtfertigen würde.

Kann auch nur schwer funktionieren, weil Gebrauchtwagen immer ein sehr hohes Reparaturrisiko haben und die Versicherungen ja Gewinne machen wollen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Erfahrung Wena Car Garantie