ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Erfahrung Softwareoptimierung 350 CDI

Erfahrung Softwareoptimierung 350 CDI

Themenstarteram 21. Februar 2020 um 0:07

Hallo,

Ich habe zwar einen C207, aber hier im 212er Forum gibt es ja doch einiges mehr an Mitgliedern und somit eventuell auch an Erfahrungen.

 

Ich habe einen E350 CDI mit 231ps. Also die schwächere Variante und ohne Harnstoff.

 

Ich habe bereits einen Thread gelesen, dass der 265PS 350 CDI im Vergleich zu der 231PS Version grundlegend überarbeitet wurde und nicht nur per Software angepasst wurde, sonst würde sich meine Frage erübrigen.

 

Ich möchte meinen Wagen eventuell optimieren lassen. Und zwar professionell und nicht nur durch einen stumpfen Chip.

 

Hat jemand damit bezüglich der Haltbarkeit bereits Erfahrungen gemacht? Es wären am ende ca. 270-280ps und um die 600Nm.

Da stelle ich mir auch die Frage, ob das Getriebe dafür ausgelegt ist. (7G-Tronic, nicht plus).

 

Der Wagen hat aktuell 87000km runter.

 

Ich freue mich auf eure Erfahrungen.

Beste Antwort im Thema

Der LS Motor ist doch etwas anders aufge aut als der normale mit 230PS.

 

Such mal etwas im forum herum, aber es sich viele Sachen optimiert worden (zylinderlaufbahnen, kolben usw.)

 

Sicherlich kann man jeden Motor frisieren, auch den 265PS Motor kann man noch weiter optimieren, aber das Risiko ist ja so oder so schon hoch genug, das der Motor irgendwann hochgeht, weil sich irgendein Teil verabschiedet.

 

Es gibt genügend Motorschäden, auch ohne tuning, da weiß man nicht wo das Risiko größer ist, aber kleiner wird es mit Sicherheit nicht werden

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

jeder kann machen, was er will.

ich würde es nicht tun, denn:

jede leistungssteigerung verkürzt die lebensdauer des motors, des getriebes und der kraftübertragung.

ausserdem muss man es melden und mehr steuer und versicherung bezahlen, denn:

ein nicht typisiertes auto mit leistungssteigerung verliert die betriebserlaubnis.

weiters ist es ohne meldung steuerhinterziehung und versicherungsbetrug.

Das Getriebe ist meines Wissens bis 700 Nm ausgelegt.

Ich glaube mal gelesen oder gehört zu haben, das ein Mechaniker von DB jemanden kennt, der von einem ZF Entwickler gehört hat, das der jemanden kennt, der gesagt hat das Getriebe ist für min. 780nm ausgelegt.

 

Wer Ironie findet, darf sie gerne behalten.

 

;-)

Der LS Motor ist doch etwas anders aufge aut als der normale mit 230PS.

 

Such mal etwas im forum herum, aber es sich viele Sachen optimiert worden (zylinderlaufbahnen, kolben usw.)

 

Sicherlich kann man jeden Motor frisieren, auch den 265PS Motor kann man noch weiter optimieren, aber das Risiko ist ja so oder so schon hoch genug, das der Motor irgendwann hochgeht, weil sich irgendein Teil verabschiedet.

 

Es gibt genügend Motorschäden, auch ohne tuning, da weiß man nicht wo das Risiko größer ist, aber kleiner wird es mit Sicherheit nicht werden

Themenstarteram 21. Februar 2020 um 11:23

Das mit dem überarbeiteten 265PS Motor hatte ich ja schon gelesen und Eingangs erwähnt.

 

Dass der Motor mit 150ps noch weniger beansprucht werden würde und mit mehr leistung auch mehr beansprucht wird ist mir schon klar.

 

Es ging mir ja nur um Erfahrungen, ob jemand mit einer Optimierung schon mehrere 10tausend Kilometer ohne Probleme gemeistert hat.

 

Mein alter 211er 320cdi war auch von 204 auf 240ps optimiert und hat ca 300000km gehalten. Aber da ist ja jeder Motor anders.

Zitat:

@Schrauber-Jack schrieb am 21. Februar 2020 um 08:40:56 Uhr:

Der LS Motor ist doch etwas anders aufge aut als der normale mit 230PS.

Such mal etwas im forum herum, aber es sich viele Sachen optimiert worden (zylinderlaufbahnen, kolben usw.)

bremsanlage, fahrwerk, ...

wenn man das alles vernünftig macht und die summen zusammenrechnet, ist es vermurlich vernünftiger, sich gleich einen anderen wagen mit serienmässig mehr leistung zu kaufen.

Themenstarteram 21. Februar 2020 um 13:15

Die Bremsen und das Fahrwerk sind dafür ausgelegt. Denn die Teilenummern für den stärkeren Diesel sind die gleichen.

 

Das eintragen wäre nicht das Problem, das habe ich schon erfragt, mir ginge es ausschließlich darum, ob das ganze Antriebssystem diese Mehrleistung auf lange Sicht gesehen aushält.

@Edvonschleck96

Wenn man im kalten Zustand des Motors nicht gleich Vollgas gibt und die Mehrleistung nicht ständig „abruft“ passiert gar nix - lass‘ Dich nicht verrückt machen !

Themenstarteram 21. Februar 2020 um 18:39

Zitat:

@migoela schrieb am 21. Februar 2020 um 16:07:23 Uhr:

@Edvonschleck96

Wenn man im kalten Zustand des Motors nicht gleich Vollgas gibt und die Mehrleistung nicht ständig „abruft“ passiert gar nix - lass‘ Dich nicht verrückt machen !

Kalt getreten wird er sowieso nicht, da macht es dann auch keinen Unterschied ob Serie oder nicht. Der Lader hat dann kein langes Leben...

 

Und ich fahre auch nicht permanent Vollgas. Bevor jetzt die Frage kommt, warum ich die Mehrleistung dann überhaupt möchte: es ist schön noch Reserven zu haben und ab und zu nutzt man sie ja doch Mal aus.

Hallo,

ich fahre jetzt ca. 25Tkm mit Optimierung. Zwar im 350BT 4matic aber grundsätzlich passiert da ja da gleiche. Ich kann nur positives berichten.

 

Grüße Steffen

Ich fahre seid etlichen Kilometern die carlsson Box im 350cdi. Von 231 ps auf 280ps. 540 auf 648Nm. Man kann sich dazu auf deren Seite belesen. Leistung wird erst ab einer bestimmten öltemperatur erreicht. Bin voll damit zufrieden und kann es empfehlen.

Zitat:

@Edvonschleck96 schrieb am 21. Februar 2020 um 18:39:24 Uhr:

Zitat:

@migoela schrieb am 21. Februar 2020 um 16:07:23 Uhr:

@Edvonschleck96

Wenn man im kalten Zustand des Motors nicht gleich Vollgas gibt und die Mehrleistung nicht ständig „abruft“ passiert gar nix - lass‘ Dich nicht verrückt machen !

Und ich fahre auch nicht permanent Vollgas. Bevor jetzt die Frage kommt, warum ich die Mehrleistung dann überhaupt möchte: es ist schön noch Reserven zu haben und ab und zu nutzt man sie ja doch Mal aus.

Ich kenn das, kurz vorm Ende der Geschwindigkeitsbegrenzung auf der AB geht man aufs Gaspedal.... und dann will man nur noch Drehmoment....und wenn man dann die Meute nicht abschütteln kann oder gar noch Ausbeschleunigt wird (passiert immer häufiger), dann wünscht man sich noch mehr Drehmoment. :cool:

Kurze Zeit später gondelt man dann wieder ruhig im Verkehrsstrom mit.

Klingt nicht sonderlich erwachsen, für einen kurzen Moment verzichte ich gerne drauf, das kommt dann früh genug zurück :D

@Polo I

Ich habe die Optimierung lediglich machen lassen,weil mein M 272 (Saugmotor Benziner) erst ab ca.3500 U/min so richtig anfängt „aktiv“ zu werden.Durch die Optimierung wird der Drehmomentverlauf heruntergesetzt und somit tritt der „Beschleunigungseffekt“ früher ein.

Das bedeutet für mich (persönlich !) mehr Sicherheit,wenn ich z.B. auf die AB auffahren oder zügig überholen will.

Das hat mich „genervt“ vorher - die Kiste hat jetzt ca.330 PS/400 Nm und sogar V/max offen (ca.280 Km/h - die ich aber noch nie ausgetestet habe !).

P.S.

Meine „Glanzzeiten“ als - ich nenne es mal „ungestümer“ Fahrer - habe ich längst hinter mir - ich bin der „Cruisertyp“ (also schon erwachsen) !!!

Außer es ärgert mich irgendein Vollhonk hinter mir und will mir unbedingt in den Kofferraum fahren - dann gibt’s kurz „Zwischengas“ und der Parasit wird immer kleiner.....!

Zitat:

@migoela schrieb am 24. Februar 2020 um 18:53:16 Uhr:

@Polo I

Ich habe die Optimierung lediglich machen lassen,weil mein M 272 (Saugmotor Benziner) erst ab ca.3500 U/min so richtig anfängt „aktiv“ zu werden.Durch die Optimierung wird der Drehmomentverlauf heruntergesetzt und somit tritt der „Beschleunigungseffekt“ früher ein.

Das bedeutet für mich (persönlich !) mehr Sicherheit,wenn ich z.B. auf die AB auffahren oder zügig überholen will.

Das hat mich „genervt“ vorher - die Kiste hat jetzt ca.330 PS/400 Nm und sogar V/max offen (ca.280 Km/h - die ich aber noch nie ausgetestet habe !).

P.S.

Meine „Glanzzeiten“ als - ich nenne es mal „ungestümer“ Fahrer - habe ich längst hinter mir - ich bin der „Cruisertyp“ (also schon erwachsen) !!!

Außer es ärgert mich irgendein Vollhonk hinter mir und will mir unbedingt in den Kofferraum fahren - dann gibt’s kurz „Zwischengas“ und der Parasit wird immer kleiner.....!

M272 ist also ein Benziner, die Typenbezeichnung der Motoren ist mir noch nicht geläufig und da ich MB gleich Diesel setzte, erstaunte mich der Wunsch nach mehr Drehmoment schon etwas. Der Diesel hat ja von Hause aus mehr Bums, der leider nicht sonderlich dosierbar einsetzt. Ein Sauger hängt deutlich direkter am Gasfuß, vom Klang ganz zu schweigen, allerdings auch bei deutlich höherer Dehzahl...aber alles bekannt. :rolleyes:

Der S212 kommt wenn, dann nur als Diesel infrage, weil er überwiegend für die Langstrecke genutzt wird und da sind Wendekreis und Länge kein Problem. In der Stadt sieht das schon deutlich anders aus, v.d. bin ich in der C-Klasse gelandet.

Nun mal weiter lesen, was alles so an Defekten aufgetreten ist...:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Erfahrung Softwareoptimierung 350 CDI