ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Erfahrung mit Black Lion

Erfahrung mit Black Lion

Themenstarteram 14. März 2016 um 11:16

Hallo zusammen, erstmal vorweg.... ich möchte KEINEN Tread pro / kontra "Chinareifen" eröffnen !!

Es geht mir nur darum ob jemand Sommerreifen der Marke Black Lion selbst gefahren hat und wie seine persöhnliche Erfahrung damit waren oder sind.

Nachdem ich mehr als gute Erfahrungen Nexen N 8000 gemacht habe bin ich über einen Arbeitskollegen auf die Marke Black Lion gestoßen.

ER fährt einen Signum auf dem diese Reifen als 245ziger sehr gut zu funktionieren scheinen - wie er sagt. Angeblich habe wer weder bei Nässe, noch beim bremsen oder in Kurven Probleme, - bei "normaler" Fahrweise - nur reicht mir eine einzelne Meinung bei Reifen aus Chinaproduktion nicht zum Kauf nicht aus.... preislich sind sie fast unschlagbar.

Lg rodatina

Beste Antwort im Thema
am 3. April 2016 um 12:27

Du musst dir nix schönreden. Für nen Zehner mehr pro Reifen hättest du jetzt einen Bridgestone, der qualitativ sicher geringfügig besser als der BlackLion ist.

Und über den TÜV Rheinland lacht jeder, der schon Kinderfahrzeuge kaufen war. Das Logo klebt fast überall drauf und die Qualität ist trotzdem fürn Arsch.

160 weitere Antworten
Ähnliche Themen
160 Antworten

Solange du einfach nur ein bisschen durch die Gegend rollst, wirst du auch mit keinem Reifen Probleme haben. Spannend wird es halt, wenn du mal gezwungen bist, die Komfortzone zu verlassen.

Blacklion: Geil wo ihr immer diese "Marken" ausgrabt.

Die Profile sehen ein bisschen "geklaut" aus, die Seitenwanddeko ist definitiv von Conti und Michelin abgeguckt.

Auch geil: http://www.blackliontyre.eu/default.php?lang=DE

Copyright 2012 und kein Impressum.

powered by chinareifen.com , genial.

Bestell ich mir gleich morgen welche, kanns kaum erwarten :D

Zitat:

@rodatina schrieb am 14. März 2016 um 11:16:06 Uhr:

Hallo zusammen, erstmal vorweg.... ich möchte KEINEN Tread pro / kontra "Chinareifen" eröffnen !!

Das hast du genau damit aber getan

Es gibt wahrscheinlich hunderte chinesische Schrottmarken und wenn die jemand hier hätte gäb e es schon Beiträge dazu

BLACK LION ,,,,,Finger weg oder ne gute Lebensversicherung für deine Angehörigen,dann haben die wenigstens was davon,aber ehrlich wie gesagt wenns trocken ist nicht so schlecht,aber wehe der Himmel verdunkelt sich ,bitte stehenbleiben ,denke auch an die anderen" Fahrzeuglenker" die nix dafür können,das dein Geldbeutel nicht mehr her gibt MfG

Jetzt lenkt mal den Thread nicht wieder in die übliche Armuts/Geiz-Richtung, das haben wir bei jedem Chinareifen zur Genüge.

Ich sehe hier einen Reifen, der vielleicht gut ist, vielleicht auch nicht, wobei mein Gefühl eher in die negative Richtung tendiert, aber eben nur Spekulation und viel erfahrung mit solchen Sachen. Nexen stand auch mal an dieser Stelle und irgendwie haben die dann doch die positive Richtung geschafft.

Wenn was aus China kommt, muss es per se nicht schlecht sein, allerdings kommt da dann auch der Preis ins Spiel. Chinesen sind dafür bekannt, das zu liefern, was man bezahlt. Ich kann also dem Chinesen sagen, wieviel ich bezahlen will und er macht dann das Produkt zu genau diesem Preis. zahle ich viel, kann auch er in Qualität investieren, zahle ich wenig, dann kann er das nicht. So einfach ist das Ganze.

Nun kommen die Reifengroßhändler ins Spiel und kaufen in China Reifen. Sie wissen, wie der Ruf der Chinareifen hierzulande ist, also werden sie bewusst den Preis drücken, weil niemand für seine Chinareifen Preise wie für Mittelklassereifen (wie z.B. Fulda oder Uniroyal) bezahlen wird. Also muss der Preis deutlich niedriger liegen und das Qualitätsdilemma ist da. Wenn ich einen 225/40-18 zu einem Einkaufspreis von unter 40 EUR ins Lager legen kann, dann kann ich mir anhand der Logistikkosten und der Anzahl der Mitverdiener in der Kette ausrechnen, was der Produzent für den Reifen bekommt, selbst wenn er Sklaven beschäftigt, wird er Rohstoffe bezahlen müssen und irgendwo beisst sich dann die Katze in den Schwanz.

Würde der Käufer einen annehmbaren Preis akzeptieren und bezahlen, sähe die Rechnung anders aus, nur würde er dann nicht kaufen, weil das Segment von genügend etablierten Marken belegt ist und ein Neuling aus China hier keine Chance hätte, zumindest nicht, wenn er nicht über den Preis den Einstieg realisiert, also hier vor dem Erfolg erstmal in die eigene Tasche greift und die Kääufe damit subventioniert. Das Blöde ist aber, dass die irgendwann das Geld wiederhaben wollen, und wenn es blöd läuft, etableiren sie zuerst Qualität und überschwemmen nach erfolgreicher Einführung den Markt dann mit Schrott, der abverkauft wird und dann verschwindet die Marke wieder.

Unsere Kunden werden wir mit solchen Experimenten jedenfalls nicht beglücken :)

Themenstarteram 15. März 2016 um 12:19

DANKE.... für das super Feedback - ich hatte es ja schon so kommen sehen !

Das was Ihr hier so fleissig geschrieben habt wusste ich vorher auch schon, da ich durchaus in der Lage zum Googeln bin.

Es ging mir ja lediglich um weitere persönliche ERFAHRUNGEN mit diesen Sommerreifen ( in Größen ab 225 bis 245 ), zu denen meines Arbeitskollegen - nicht um 155ziger Wintertrennscheiben.

Weder hat mich bisher ein Test von Chinareifen überzeugt , noch habe ich jemals welche gefahren, und Risiken mag ich auch nicht eingehen da mein Audi auch öfter recht zügig auf der BAB bewegt wird.

Der Nexen war in 34 Jahren welche ich Auto fahre mein ERSTER "Billigreifen" .... der aber in Allem voll überzeugt.

Er kann nichts schlechter als früher meine Dunlop`s, Pirelli`s oder Michelin.

Schade das man in MT mittlerweile scheinbar keine manierlichen Antworten auf Anfragen bekommt und alles in nutzlosen Diskussionen die am Thema vorbei gehen endet.

rodatina

Deine Haltung kann ich nicht nachvollziehen. Obwohl Du hier eine Besprechung zu Kernschrott erbittest, beklagst Du das Ausbleiben "manierlicher" Antworten.

Themenstarteram 15. März 2016 um 12:52

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 15. März 2016 um 12:38:05 Uhr:

Deine Haltung kann ich nicht nachvollziehen. Obwohl Du hier eine Besprechung zu Kernschrott erbittest, beklagst Du das Ausbleiben "manierlicher" Antworten.

........ das ist es ja eben !

Wer nichts zum eigentlichen Thema sagen kann, kann sich doch jegliche "Tipperei" schenken ! Wenn sonst keiner was schreibt und eigene Erfahrungen hat ist es für mich OK aber diese ewigen Diskussionen und Besserwissereien....

Vor zwei Jahren haben 95% genau so über Nexen gesprochen = und jetzt haben sie sich erfolgreich etabliert.

Danke

Hm, der N8000 war vor zwei Jahren auch schon gut, so manch anderer Nexen davor nicht wirklich.

Wenn du so überzeugt bist das Billigstreifen irgendwie gut sein könnten dann kauf ihn einfach und berichte selbst über Erfahrungen.

Ob du bei positiven Berichten jedoch positives Feedback bekommst, bezweifle ich. Zu oft gab es in letzter Zeit Versuche katastrophale Chinareifen gutzureden

Jetzt mal ehrlich... Ich bin was reifen angeht nicht ganz unbedarft und kenne, nach meinem ermessen, wirklich viele Reifen Hersteller.

Aber bei Black Lion hätte ich jetzt zuerst auf ne Eishockey Mannschaft in hintertupfingen getippt, als auf eine Reifen Marke!!

Hast du wirklich im Ernst gedacht, du bekommst hier ne Menge " persönlicher Erfahrungen" ??

Anscheinend gibt es mittlerweile Hersteller wie Sand am Meer...

Da kann einem ja Angst und bange werden, was so alles rum fährt....

Themenstarteram 15. März 2016 um 15:23

......... auf den "Gedanken" mit den Chinareifen allgemein war ich durch den Reifentest in der Autobild Allrad aus 2015 gekommen.

Da war der Conti CrossContakt der Referenzreifen - und Marken wie Goodride ; Infinity und Delinte wobei ich letzteren auch nicht kannte haben erstaunlicher Weise NICHT wie erwartet katastrophal abgeschnitten. Die lagen im Test "nur" 1 bis 2 Nummern schlechter als der Conti, was man evtl. auch über Barum,Vredestein, Nexen usw... sagen könnte.

.... und dann war da halt der besagte Kollege mit den Black Lion`s , der halt zufrieden war. Und überzeugt bin ich mit Chinareifen halt nicht - woher der Tread halrt rührt.

Und dann hab ich noch was gegoogelt - in der 2015zehner AutoBild Allrad war der Goodride SA37 der Beste = 2016 als Westlake SA37 (gleiches Profil) in der normalen AutoBild mit anderen Sportreifen der Schlechteste.... was im 1. Test gelobt wurde, waren im 2.Test die Beanstandungen ... eine Presseagentur und zwei Meinungen.

Was soll man da noch als Maßstab nehmen ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Erfahrung mit Black Lion