ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Erfahrung Federal SS 595 Evo

Erfahrung Federal SS 595 Evo

Themenstarteram 23. April 2014 um 19:42

Hallo, ich sucher Erfahrungen zum oben genannten Reifen in der Größe 205 55 16. Hat einer von euch den schonmal montiert?

Ich weiß das es ein Taiwan Reifen ist, allerdings in dem Mittelpreisigen Segment. In den USA und Australien gilt er als Geheimtipp, nur fahren die ja auch deutlich langsamer.

 

Wäre schön wenn mir einer helfen könnte.

MfG

Beste Antwort im Thema

So wie die Reifenschulter aussieht, war die Fortbewegung mit nicht unerheblichen Scherkräften verbunden.

Das ist die Konsequenz daraus, wenn man eine Karre für ein Vermögen fährt und sich so einen Rotz daran schraubt.

51 weitere Antworten
Ähnliche Themen
51 Antworten

Ich hatte ihn vor dem Nexen N8000 montiert in 195 50 15.

Im direkten Vergleich fuhr er sich lauter und irgendwie hölzern...vom Gefühl her, wie wenn der Gummi sehr hart wäre.

Grenzbereicherfahrung mit dem Federal habe ich wegen 95% Stadtbetrieb nicht.

Ich würde eher zum Nexen greifen. Liegt ja im selben Preissegment.

Eh ein Wunder, dass sie in unseren Deppenstaat den Namen nicht ändern mussten - Federal SS 595 Evo, aber da wird sich sicher noch ein Gutmensch drüber aufregen:)

 

Ich würde auch den Nexen nehmen, fahre den NEXEN NFERA SU1 225/40 R18 und bin bisher sehr angetan.

Ich habe mir die Reifen in der Größe 255 30 20 als Komplettrad vor ca. einem Jahr gekauft.

Mein Diesel Cabrio hat ein sehr hohes Gewicht und dann aber ein sehr hohes Drehmoment.

Die Reifen haben jetzt keine 8000 KM gehalten. Die instabile Seitenwand und schlechte Haftung führten zur Sägezahnbildung. Dann rissen entlang der inneren Seitenflanke im Profil die Lauffläche das man den Stahlgürtel der Karkasse erkennen konnte. 3 Reifen haben es hinter sich nach nicht mal 10.000 KM.

Bei einem ist ein Stück aus der Lauffläche gerissen - das ist echt zu unglaublich - aber war.

Ich kann nur jeden warnen diese Reifen zu kaufen.

VG

Zitat:

Original geschrieben von mc_tune

Ich habe mir die Reifen in der Größe 255 30 20 als Komplettrad vor ca. einem Jahr gekauft.

Mein Diesel Cabrio hat ein sehr hohes Gewicht und dann aber ein sehr hohes Drehmoment.

Die Reifen haben jetzt keine 8000 KM gehalten. Die instabile Seitenwand und schlechte Haftung führten zur Sägezahnbildung. Dann rissen entlang der inneren Seitenflanke im Profil die Lauffläche das man den Stahlgürtel der Karkasse erkennen konnte. 3 Reifen haben es hinter sich nach nicht mal 10.000 KM.

Bei einem ist ein Stück aus der Lauffläche gerissen - das ist echt zu unglaublich - aber war.

Ich kann nur jeden warnen diese Reifen zu kaufen.

VG

Image
Image
Themenstarteram 12. September 2014 um 23:11

Wie bist du denn gefahren? Sportlich, Zurückhalten, aufn Ring?

So wie die Reifenschulter aussieht, war die Fortbewegung mit nicht unerheblichen Scherkräften verbunden.

Das ist die Konsequenz daraus, wenn man eine Karre für ein Vermögen fährt und sich so einen Rotz daran schraubt.

Hinterher ist man(n) immer schlauer. Woher sollte er wissen, dass der Pneu so miserabel, ja gar lebensgefährlich ist?

Dass er schlechter ist: OK

Aber auseinanderfallen? Schließlich hatte das Scheiß-Ding eine Zulassung in D.

Heute wird vor diesem Reifen in der Bild gewarnt. Bei 100 km/h Bremsen auf Nässe hat er 12m mehr Bremsweg als der Referenzreifen und da wo der Beste schon steht, noch über 40 km/h Restgeschwindigkeit...

Themenstarteram 16. September 2014 um 21:20

Link bitte, finde nix davon im Netz..

Themenstarteram 19. September 2015 um 10:30

So nach 2 Jahren ist das Auto verkauft. Also mal meine Erfahrungen

Was soll man nun sagen:

Verschleiß war Traumhaft. Bei 25 tkm keine 2 mm.

Trockenhaftung / Handling / Bremsen war auch sehr angenehm, sehr langer Grenzbereich bis die Haftung abreißt (Fahrwerk konnte weniger als die Reifen). Also deutlich besser als der Conti Premium Contact 2 und der Uniroyal Rain Expert.

Bei Schneematsch/Hagel/Schnee waren die Reifen weniger gut, allerdings noch fahrbar

Bei Nässe ...

Bremsen. Beschleunigung Aquaplaninh usw alles akzeptabel.

Allerdings keinen wirklichen Grenzbereich zwischen wegrutschen oder Grip in den Kurven, jedoch deutlich besser als die Michelin Pilot Primacy. Die als erstes drauf waren.

 

 

Im Grunde genommen kein all zu schlechter Reifen. Im normalfall gut fahrbar, allerdings bei Nässe (typisch für n Sportlichen Reifen) leichte Defizite.

Zitat:

@Chaos1994 schrieb am 19. September 2015 um 10:30:40 Uhr:

Bei Schneematsch/Hagel/Schnee waren die Reifen weniger gut, allerdings noch fahrbar

:eek:

Unfassbar. :rolleyes:

Federal-ss-595-evo-215-45zr17-91y-tl-545981-08143100000-feed

Keine 2mm bei 25 tkm? Ja ne ist klar!

Wurde bedeuten das ein Satz mehr als 75tkm halten würde!

Wer es glaubt möge sie kaufen!

Themenstarteram 19. September 2015 um 12:05

Was will man machen wenn man nach Ostern auf der Autobahn davon überrascht wird?

Und Verschleiß hat mich selbst extrem gewundert...

Der Satz uniroyal war nach 1.5 Sommern komplett auf unter 1.6 mm

Bei den Federal konnte man hinten noch das auf den Reifen gedruckte lesen

Habe die reifen aufm e36 m3 und die sind mehr als gut!

Mit anderen Dunlops (modell bereits vergessen) nicht zu vergleichen.

 

Richtig guter grip

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Erfahrung Federal SS 595 Evo