ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Endstufe,Sub und Lautsprecher eingebaut, schnarren beim aufdrehen

Endstufe,Sub und Lautsprecher eingebaut, schnarren beim aufdrehen

Themenstarteram 23. Febuar 2011 um 0:12

Hallo ihr,

ich habe folgendes Problem:

ich habe mir vor ein paar Tagen meine Endstufe Mac Audio ZX 4500 Black Edition,

Mac Audio Subwoofer, und 2 Lautsprecher eingebaut, allesamt neu.

Das Pluskabel von der Batterie (mit 110A abgesichert) habe ich auf der linken, die Chinchkabel vom Radio auf der rechten seite verlegt. Das Massekabel hab ich direkt an die Karosserie gelegt.

Zwischen Batterie und Verstärker habe ich einen Kondensator mit 1000mF geschaltet.

Nur die hinteren Lautsprecher und der Sub sollen über den Vertsärker laufen ( Lautsprecher je über einen Kanal und Sub gebrückt).

Angeschlossen habe ich alles und es funktioniert soweit.

Jedenfalls im niedrigen Lautstärkebereich. Wenn ich das Radio nur ein bisschen lauter stelle, fangen Subwoofer und Lautsprecher hinten sofort an zu schnarren. Das passiert sowohl beim Radio als auch CD hören. Und mit lauter meine ich nicht viel (bei meinem Sony Radio Stufe 15)

Die Ferquenzbereiche der Kanäle sind entsprechend für Subwoofer und Hoch/Mitteltöner eingestellt.

Die Ausgangslevel sind fast auf Minimun.

Ich kann mir echt nicht erklären was da los ist, da ich nicht soo viel Ahnung von Elektrik habe.

Wär cool wenn mir jemand von euch helfen könnte.

Greetz,

intheair

Ähnliche Themen
25 Antworten

Zunächst mal solltest du alles so einstellen, daß sich das Radio voll aufdrehen lässt (Gain/Level-Regler noch weiter runter)

Bassregler usw. sind auszudrehen

Dann wieder berichten

Themenstarteram 23. Febuar 2011 um 0:30

Die Regler sind alle fast auf Anschlag runtergedreht, noch mehr und von hinten ist gar nichts mehr zu hören, ist ja auch nicht Sinn der Sache oder?^^

Themenstarteram 23. Febuar 2011 um 23:51

So, ich hab die Level und den Bass der Kanäle alle auf Null gestellt, auch am Radio selbst habe ich Höhen und Tiefen auf neutral gestellt, falls das was bringen sollte.

Das Ergebnis ist das gleiche wie vorher, wenn ich in geringer Lautstärke höre ist der Sound sehr sauber, wenn ich allerdings hochdrehe ist das Schnarren nachwievor da.

Woran könnte das noch liegen?

 

Sind das wirklich nur die Lautsprecher oder eventuell die Gehäuse oder andere Verkleidungsteile?

Irgendwelche komischen Kunststoffabdeckung fangen gerne an zu vibrieren, leider auch in nem Audi :-)

Da würde dann n bisschen Dämmmaterial abhilfe schaffen...

Themenstarteram 24. Febuar 2011 um 11:09

Dem werde ich heute auch gleich mal nachgehen die Hochtöner hab ich direkt in die Radkastenverkleidung geschraubt, der Sub bzw. die Membran ist in einer alten Arbeitsplatte im Reserverad. Ich muss auch nochmal gucken, dass die Kabel auf dem letzten Meter zur Endstufe nicht zu nah beieinander liegen.

Liegt die Platte nur auf dem Radkasten? Dann is es kein wunder das es schnarrt... sobald der Subwoofer n bisschen schwingt schwingt die ganze Platte.

N Subwoofer gehört (wenn er den ordentlich Bass abgeben soll) in ein stabiles Gehäuse, das Blech der Reserveradmulde is zu schwach.

Und so ein Gehäuse muss dicht sein (bis auf eventuelle Bassreflexrohre), sonst kann sich kein Druck aufbauen.

Die Kabel haben mit dem Schnarren nichts zu tun. Wichtig ist nur, dass das Audiosignal (Chinchkabel) über längere Strecken dem elektromagnetischen Feld des Stromkabels ausgesetzt ist. (Wobei es auch funktioniert wenn man beide Kabel nebeneinander legt)

Themenstarteram 24. Febuar 2011 um 12:03

Die Platte liegt auf dem Reserverad, dazwischen ist eine ca. 3cm dicke Dämmmatte, zwischen Reserverad und Reserveradmulde ist auch nochmal eine 3 cm dicke Schicht, jedoch ist nicht die gesamte mulde gedämmt.

Echt schwierig an was man alles denken muss, die ganzen Pseudoexperten die man immer so kennt haben meist echt nicht viel Ahnung.

Mit welchem Volumen arbeitet dann der Subwoofer? Der braucht n festes (leeres) Gehäuse!

Reserverad und Subwoofer in der Mulde verträgt sich nicht. N 30 cm Subwoofer kommt mit ner leeren (!) Mulde recht gut aus, wenn man da n geschlossenes Gehäuse reinsetzt.

Wie rum ist den der Subwoofer an der Platte? Sonst kanns sein, das der Magnet am Reserverad aufliegt.

3cm Dämmmatte? Oke... Ich hab bei mir gar keine verbastelt und scheppern tut bei mir trotzdem nichts... Alubutyl sei dank :-)

Themenstarteram 24. Febuar 2011 um 13:00

Der Subwoofer arbeitet mit dem Volumen des Reserverads und , 16" Alufelge, der Magnet zeigt nach unten und liegt nicht auf. Da das Rad unten nicht dicht abschließt wird wahrscheinlich auch das Volumen der Mulde mitgenutzt, was allerdings fast zu vernachlässigen ist, da der größte Teil vom Rad eingenommen wird.

Wie kann das schnarren an den Hochtönern noch zustandekommen, das Material der Radkastenabdeckung scheint mir doch recht stabil.

Ich weiß eben nicht genau, was du mit Schnarren meinst.

Ist es ein Störgeräusch, welches immer die gleiche Lautstärke hat ? D.h. es wird beim Lautermachen dann von der Musik übertönt und ist v.a. bei geringer Lautstärke hörbar ?

Verschwindet das Geräusch bei ausgeschaltetem Motor ?

Das mit dem Volumen funktioniert so nicht. Der Schall wird vom Reserverad reflektiert und kann sich nicht einfach ausbreiten.

Aber gut, das hat mit dem Schnarren jetzt eher weniger zu tun, sondern eher klangliche Aspekte.

Ist der Montagegrund der Hochtöner vollkommen eben? Und vorausgestellt sollte eig noch werden: was verstehst du unter Hochtöner?

Ich hab die im Spiegeldreieck montiert..

Ich vermute du meinst Lautsprecher mit 13 - 16cm Durchmesser, das wären dann Tief/Mitteltöner.

Aber eine genauere Definition des Schnarrens wäre hilfreich...

 

Themenstarteram 24. Febuar 2011 um 22:59

Es ist ein bisschen schwierig zu beschreiben:

Der Fehler tritt immer auf, egal ob der motor läuft oder nicht.

also das Geräusch/ schnarren kommt wenn ich laut aufdrehe immer dann wenn ich einen Ton oder dumpfen Bass erwarten würde, anstelle dessen kommt jedoch nur ein lautes schnarren/kratzen aus den Lautsprechern, Musik ist während dessen nicht mehr wahrnehmbar.

ich habe jetzt festgestellt, dass dieses Störgeräusch nicht immer da ist, teilweise gibt es Songs (R&B Black , basslastige Musik) die wird fast komplett sauber abgespielt und das auch bei großer Lautstärke.

Anders bei anderen Songs (klassischer pop,halt typisch für Radio) da brauch ich nur ein bisschen aufdrehen und es fängt an zu schnarren/kratzen.

 

Themenstarteram 24. Febuar 2011 um 23:01

Mit Hochtöner meine ich einen 10cm Durchmesser mit kleiner Kalotte für Hochtöner und ne Menbran für Mitteltöner. Hab mich für diese entschieden, da hinten im Avant nicht viel Platz ist und halt auch nen bisschen was von hinten kommen sollte.

Der Erstbesitzer hat sich leider für die Sparversion entschieden so hab ich nur vorn in der Tür Lautsprecher, Hoch und Mitteltöner.

Themenstarteram 25. Febuar 2011 um 17:44

Ich habe mir die Anlage heute mal mit dem Autoelektriker von mir von Arbeit angeguckt.

Er meint, dass es am Radio liegt.

Es ist ein relatvi einfaches Sony MP3 Radio.

Die Problematik bei dem liegt wohl darin, dass es keinen separaten Sub Ausgang hat.

Am Montag bringt mir ein Kumpel ein anderes Radio mit, was er noch zu Hause rumliegen hat.

Meint ihr, dass das der Grund sein kann und die Lautsprecher einfach nur übersteuern, weil das Radio so bescheiden ist?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Endstufe,Sub und Lautsprecher eingebaut, schnarren beim aufdrehen