ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Endstufe an - Sicherungen fliegen

Endstufe an - Sicherungen fliegen

Themenstarteram 30. Juni 2007 um 17:27

mahlzeit,

 

so, ich brauch mal hilfe.

ich war grade dabei mein beachradio zu testen und hab testhalber meine esb ra 74040-X als amp rangehängt.

als ich das minus-LS-kabel abschrauben wollte, hats gefunkt und die sicherung war durch (2x10A, is halt nur´n beachradio).

nu hab ich grade 2x15er reingemacht, und die beiden kommen auch wenn man das radio und somit den amp einschaltet.

warum funkt es wenn ich am LS-kabel rumspiele (ton kam au vorher nicht raus) und hab ich mir dadurch meine esb zerschossen?

das wäre...äh...ganz schön schlecht.

 

wie gesagt, normalerweise dient als amp für das beachradio nen oller pyle-verstärker und die esb hing nur testweise dran.

 

mfg

Ähnliche Themen
17 Antworten

Wie fummelst du denn an deinen Lautsprecherkabeln rum und wo funkt es?

Wenn du den Lautsprecherausgang kurzschließt ist es kein Wunder dass es Funkt.

Hast du deine ESB mit 2x15A abgesichert? Was ist denn das für eine Endstufe?

Themenstarteram 30. Juni 2007 um 17:46

ich hab das minus-kabel ganz normal abgeschraubt und dann hat es wohl zwischen dem schraubenzieher und dem gehäuse gefunkt.

ne ESB ist ne italienische endstufe und diente hier auch wie gesagt nur zum testen.

bis zum funken hats mit 2x10 sicherungen auch geklappt, zumindest war der amp an, ton kam trotzdem keiner, aber das ist erstmal egal.

ab dem funken hats danach auch sofort beide 15er sicherungen entschärft.

die kleine pyle läuft grade mit 2 7.5er sicherungen...

EDIT: ich hätte ja gesagt, das die sicherungen für den einschaltstrom der stufe zu klein sind, aber vor dem funken lief die stufe ja auch bei 2x10A.

 

 

ich kann mir dadurch doch aber nicht den amp zerschossen haben, oder?

Zitat:

Original geschrieben von stuntmaennchen

ich kann mir dadurch doch aber nicht den amp zerschossen haben, oder?

Doch, könntest du schon.

Ich habe das auch schonmal bei einer Endstufe gehabt. Da war Gehäuse nicht gleich Masse. Da hat es kräftig gefunkt als ich an die Karosserie gekommen bin. Nunja, meiner ist damals nichts passiert.

Themenstarteram 30. Juni 2007 um 17:58

na super.

und wie finde ich das nun raus?

edit: also auch mit 2x25A hauts die sicherungen 1sek nachm einschalten sofort wieder raus... -.-

Re: Endstufe an - Sicherungen fliegen

 

Hast irgendwo ein geregeltes Labornetzteil? Mit Strombegrenzung? Vielleicht kennst ja jemand der eins hat.

Sonst könntest mal vielleicht ein 12V Abblendlicht in Serie ins Stromkabel einschleifen. So hast dann auch deine Strombegrenzung.

Ist der Verstärker okay müsste das Licht irgendwann erlischen (wenn die Kondensatoren geladen sind).

Leuchtet das Licht immer weiter (wenn der Verstärker aus ist) dann hast irgendwo einen Kurzschluss.

Hast noch Garantie drauf? Wenn nein, dann könntest ja mal einen Blick reinwerfen. Evtl siehst ja gleich auf anhieb was kaputtes.

 

Zitat:

Original geschrieben von stuntmaennchen

warum funkt es wenn ich am LS-kabel rumspiele (ton kam au vorher nicht raus)

Wie ist das gemeint?

Themenstarteram 30. Juni 2007 um 18:24

Re: Re: Endstufe an - Sicherungen fliegen

 

Zitat:

Original geschrieben von crazylegs

Hast irgendwo ein geregeltes Labornetzteil? Mit Strombegrenzung? Vielleicht kennst ja jemand der eins hat.

Sonst könntest mal vielleicht ein 12V Abblendlicht in Serie ins Stromkabel einschleifen. So hast dann auch deine Strombegrenzung.

Ist der Verstärker okay müsste das Licht irgendwann erlischen (wenn die Kondensatoren geladen sind).

Leuchtet das Licht immer weiter (wenn der Verstärker aus ist) dann hast irgendwo einen Kurzschluss.

Hast noch Garantie drauf? Wenn nein, dann könntest ja mal einen Blick reinwerfen. Evtl siehst ja gleich auf anhieb was kaputtes.

 

 

Wie ist das gemeint?

moment moment.

ein ablendlicht vor dem verstärker und der verstärker kann nur den strom ziehen, den die lampe max. aufnimmt, richtig?

die lampe kann doch aber auch ganz einfach durchbrennen, bei nur 4A (50W/12V), oder?

geregeltes netzteil hab ich nicht und drinnen ist absolut nichts zu erkennen, hab schon geschaut.

also der amp zieht anfangs weit über 50A, das kann doch nur ein kurzschluss verursachen, oder?

aber kann ich einen andauernden kurzschluss durch einen anderen kurschluss (funken am LS-ausgang) erzeugen?

am 30. Juni 2007 um 18:45

ist GENAU das selbe wie ich mit meiner emphaser EA2190 habe, da ist das netzteil kaputt, genau die selben anzeichen. Also netzteil checken lassen.

Themenstarteram 30. Juni 2007 um 18:58

hmn, also ich geb die mal nem kumpel mit, der arbeitet bei MBL.

kann man denn das NT so ohne weiteres wechseln (lassen) ?

kann mir das vll. jemand mal erklären, was genau da passiert ist, ist für mich nicht logisch, aber das muss ja nix heißen...

Re: Re: Re: Endstufe an - Sicherungen fliegen

 

Zitat:

Original geschrieben von stuntmaennchen

 

moment moment.

ein ablendlicht vor dem verstärker und der verstärker kann nur den strom ziehen, den die lampe max. aufnimmt, richtig?

die lampe kann doch aber auch ganz einfach durchbrennen, bei nur 4A (50W/12V), oder?

Genau. Und dadurch hast du sichergestellt dass auf keinen Fall über 4A fließen ;)

So sollte die Sicherung nicht fliegen, wenn du wieder mal was versuchst. Sonst kannst auch noch ein Abblendlicht nehmen.

Am besten du besuchst mal deinen Kollegen :)

Themenstarteram 30. Juni 2007 um 20:24

das mache ich wohl.

danke schonmal für die hilfe bisher...

 

so, gehen wir gleich zum nächsten über:

 

für mein beachradio hab ich ja nen kleinen pyle.

wollte heute das ding einpegeln, also HU auf 20, level-regler auf ganz zu und dann langsam aufdrehen bis es verzerrt.

nur: der ton ist von anfang an schon verzerrt, und zwar bitterböse.

bass-boost ist aus, alle regler am radio auf "aus" und loudness ebenfalls.

es kratzt schon bei der geringsten lautstärke und auch der bass hört sich, nunja, wie bei einem zu laut aufgedrehten küchenradio an.

an den LS liegts nicht, die dinger knallen an meinem home-amp für ihre größe recht gut...

 

ist der amp hin? (wäre dann der 2. ;) )

 

mfg

Kann es vl sein, dass deine Heim-LSP 8 oder sogar 16 Ohm haben?

Dann würde die kleine Pyle kaum Leistung haben und früh verzerren.

Ich hab mal eine größere Pyle mit "1000W" am Frontsystem gehört. Der Klang war schrecklich.

Themenstarteram 30. Juni 2007 um 20:35

ne ne, die LS hingen am meinem heim-AMP, sind normale pioneer-coaxe fürs auto, also 4ohm.

Haben die Hochtöner denn schon eine Frequenzweiche in Form einens Kondensators?

Ich habe mal so Magnat Coaxe gekauft, da fehlte das! Dann is keiner Wunder ;)

Themenstarteram 30. Juni 2007 um 20:46

haben sie, ja.

wie gesagt, laufen am heim-amp wie geschmiert...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Endstufe an - Sicherungen fliegen