ForumTiguan 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 1
  7. Endlich: Erfolg gegen Marder!

Endlich: Erfolg gegen Marder!

VW Tiguan 1 (5N/5N2)
Themenstarteram 27. März 2012 um 19:12

Hey Tiguaner

Nachdem ich mich schon lange mit einem Sch..ß Marder rumärgere mit diversen harten Niederlagen nun mal was positives und Hoffnung für alle Leidensgenossen. Bisher hatte ich ca. 3mal pro Woche besuch von dieser unnötigen Existenz. Also fing ich wie alle an zu experimentieren. Sämtliche Hausmittel (WC Stein, Mottenkugeln, Katzen-und Hundehaare, mit Lösungsmittel getränkte Tücher, Marderspray und auch Kaninchendraht) haben leider kläglich versagt. Also, was tun???

Hier mein Weg zum Erfolg

1. Eine professionelle (Fachwerkstatt) Motorwäsche inclusive Vorbehandlung mit Kaltreiniger und anschließender Reinigung mit Dampfstrahler um Gerüche, Urin und eventuelle Speisereste zu entfernen!

2. Den Motorraum gut trocknen lassen.

3. Dann besorgt man sich eine Dose Siliconspray oder Siliconöl - kein Caramba oder WD 40!

4. Damit besprüht man Schläuche, Kabel, Motorblock und alle im Motorraum befindlichen Teile, am besten bei kaltem Motor.

Das Siliconspray ist hitzebeständig und wasserfest. Es legt sich ein sichtbarer Schmier- und Schutzfilm auf die behandelten Teilen der lange hält und nicht vertrocknet. Offenbar mögen die Marder diesen Schmierfilm nicht da er schön das Fell beim Klettern verklebt und beim Beißen übel schmeckt. Der leichte im Innenraum nicht warnehmbare Geruch tut sein übliches!

Ich habe den Tipp von einem bekannten und es klappt - bisher ist der Marder Weg.

Außerdem schützt und konserviert man zusätzlich.

Probiert es aus - es ist bestimmt keine Garantie auf Erfolg aber eine reelle Chance.

Außerdem würde ich mich freuen wenn ihr Erfolge oder auch Mißerfolge posten würdet

So long...

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 27. März 2012 um 19:12

Hey Tiguaner

Nachdem ich mich schon lange mit einem Sch..ß Marder rumärgere mit diversen harten Niederlagen nun mal was positives und Hoffnung für alle Leidensgenossen. Bisher hatte ich ca. 3mal pro Woche besuch von dieser unnötigen Existenz. Also fing ich wie alle an zu experimentieren. Sämtliche Hausmittel (WC Stein, Mottenkugeln, Katzen-und Hundehaare, mit Lösungsmittel getränkte Tücher, Marderspray und auch Kaninchendraht) haben leider kläglich versagt. Also, was tun???

Hier mein Weg zum Erfolg

1. Eine professionelle (Fachwerkstatt) Motorwäsche inclusive Vorbehandlung mit Kaltreiniger und anschließender Reinigung mit Dampfstrahler um Gerüche, Urin und eventuelle Speisereste zu entfernen!

2. Den Motorraum gut trocknen lassen.

3. Dann besorgt man sich eine Dose Siliconspray oder Siliconöl - kein Caramba oder WD 40!

4. Damit besprüht man Schläuche, Kabel, Motorblock und alle im Motorraum befindlichen Teile, am besten bei kaltem Motor.

Das Siliconspray ist hitzebeständig und wasserfest. Es legt sich ein sichtbarer Schmier- und Schutzfilm auf die behandelten Teilen der lange hält und nicht vertrocknet. Offenbar mögen die Marder diesen Schmierfilm nicht da er schön das Fell beim Klettern verklebt und beim Beißen übel schmeckt. Der leichte im Innenraum nicht warnehmbare Geruch tut sein übliches!

Ich habe den Tipp von einem bekannten und es klappt - bisher ist der Marder Weg.

Außerdem schützt und konserviert man zusätzlich.

Probiert es aus - es ist bestimmt keine Garantie auf Erfolg aber eine reelle Chance.

Außerdem würde ich mich freuen wenn ihr Erfolge oder auch Mißerfolge posten würdet

So long...

 

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Darf man wissen welches Siliconspray du benutzt hast.

LG

am 27. März 2012 um 19:38

Guten Abend !

Schön, dass es so geklappt hat mit dem 'Haustier'. Ich hatte zu meinen Vectra-Zeiten eine nette Nachbarin, die ihre Katzen neben der Terrasse, ca. 50 Meter vom Stellplatz, liebevoll gefüttert hat. Da hat sich der Marder schon mal das eine oder andere Zündkabel zum 'Nachtisch' vorgenommen. Besonders, wenn das Auto in der Dämmerung abgestellt wurde.

Mein damaliger Opel-Elektronik-Spezialist wusste auch von Haaren, Klo-Steinen etc., hat mir aber M A U S I empfohlen. Marder ... Und ... Abwehr ... Sicherung ... und ... I ( den Rest habe ich vergessen ).

Wurde seinerzeit auch vom ADAC empfohlen, liegt im Motorraum an Dauerplus an, so gross wie eine Schachtel Zigaretten - keine kompliziert zu verlegenden 'Elektroschock-Platten' - es 'piept' einfach ... für die 'klugen' Menschen hier: im Ultraschallbereich, was für den Marder 'unangenehm', für Menschen, Hunde und Katzen aber nicht störend ist.

Es hat nach dem Einbau zuverlässig funktioniert. Keine weiteren Marder-Verbisse.

Natürlich kann der Marder auch überfahren worden sein ... in meinem Auto war er dank M A U S I jedenfalls nicht mehr !

Gruss

Giesbert

 

Themenstarteram 28. März 2012 um 6:46

Mein Spray war aus dem Baumarkt und nannte sich Silicol...

... und warum soll WD 40 usw. nicht denselben Effekt haben?

am 29. März 2012 um 1:40

Weil dem Silicol vieleicht irgendwelche giftigen Substanzen beigemischt sind, auf die der Hersteller von WD40 verzichtet?

WD40 ist eine Art MOS-Öl auf Petroleum-Basis, ausdrücklich Silikonfrei!

Ist also mit dem Silicol nicht im Geringsten vergleichbar (ausser vielleicht bei den Lösemitteln)

Genauso könnte man fragen, warum ein Dove-Duschgel nicht diesselbe Wirkung bringt...

Was genau diese Nager an dem Silicol nicht mögen, müsste erst noch erforscht werden.

Es gibt immer wieder solche zufällige "Nebenwirkungen", wie etwa bei Viagra, das ursprünglich eigentlich ein Herz-Medikament werden sollte...

Vielleicht haben die ja das universelle Marder-Abwehr-Mittell erfunden, und wissen es nur noch nicht?

so long...

.... jetzt glänzt dein Motorraum wie eine Speckschwarte ? Wenn das stimmt, dass die Viecher das so nicht mögen, wäre das mal ein Beitrag !

Silicon-Spray verwendet man üblicherweise zum Schmieren von Gleitbahnen von Schubladen, Fliegengittertüren, usw.), bei denen man nicht so massiv mit Fett und Öl rangehen kann. Die besprühten Oberflächen werden dabei ziemlich glatt und glitschig, beinahe wie das Innere einer Kannenpflanze. Vielleicht mag der kleine Freund das nicht besonders, weil es ihm den festen Halt nimmt und er abzurutschen droht.

am 29. März 2012 um 15:19

Zitat:

Original geschrieben von UlliB1

. . . Vielleicht mag der kleine Freund das nicht besonders, weil es ihm den festen Halt nimmt und er abzurutschen droht.

Könnte durchaus sein, dass ein Mechaniker, der mit einer Fehlerbehebung im Motorraum betraut ist, durch diese Oberflächen-Behandlung ebenfalls von seinem "Auftrag" abgehalten wird :p ?

 

 

am 29. März 2012 um 16:28

moinsen

herrliches thema,

was wurde da nicht schon alles versucht. bei den touranern

hat einer regelmässig tabasco im motorraum versprüht,

soll auch geholfen haben.

die methode von antifox verwundert mich, den der marder geht

bevorzugt in motorenräume die nicht markiert sind, um sie als

sein terretorium zu markieren. vielleicht ist der siliconüberzug

nun wirklich so ekelerregend, dass er die biege macht.

bei uns, wir wohnen in unmittelbarer nähe zum wald, hat

sich unser kater als abwehr bewährt, der, als nächtlicher freiläufer

schon so manchen marder gestellt hat. er liebt die viecher über alles

und stellt ihnen gnadenlos, auch gegen sich selbst, nach (mein tierarzt

kann das bezeugen). im umkreis von ca. 500 m von unserem haus,

gibt es keinen marderverbiss mehr seit wir den kater (s.Ahg.) haben.

willi

Themenstarteram 29. März 2012 um 19:22

WD40 und so sind der Definition nach Öle - zum Schmieren und Rostlösen etc.

Siliconspray ist ein Pflege und Konservierungsmittel - wird auch von Werkstätten bei der Aufbereitung vor dem Wiederverkauf eines Fahrzeugs verwendet.

Der Marder ist bis dato nicht wieder aufgetaucht und bekannten hat es auch super geholfen.

Ich kann euch nur raten es zu probieren! So ne Dose ist günstig und der Schutzfilm - im Falle eines Mißerfolges - mit einer Motorwäsche komplett entfernt.

Es muss ja auch nicht Silicol sein, es gibt viele Hersteller solcher Mittel.

Wenn jemand eine bessere Abwehrmethode hat, immer her damit...

Danke für den Tipp. Hatte leider auch schon einen Marderschaden. Zum guten Glück aber nicht zuhause und somit nicht ein "Alltagsproblem".

 

Zum Thema Tabasco: In einem anderen Forum hat das auch schon jemand gemacht. Das Problem war aber, dass nicht nur der Marder das Zeugs nicht mochte, sondern auch der Mechaniker. Der zeigte allergische Reaktionen darauf und musste darauf die Arbeit abbrechen ;)

am 30. März 2012 um 0:30

Kann tatsächlich gut sein, daß das Vieh bei reichlichem Einsatz von Siliconspray keinen wirklichen Halt mehr findet. Das ist ein Teufelszeug, und meiner Erfahrung nach gar nicht mehr so leicht zu entfernen...

Das Zeugs besteht aus winzigen Silikon-Partikeln, die mithilfe des Lösungsmittels aufgebracht werden. Wenn das Lösungsmittel verdampft ist, bleibt eine dünne Silikon-Schicht übrig. Die ist sogar wasserabweisend (ähnlich dem Lotus-Effekt), weshalb man das Zeug auch sehr gut zum Imprägnieren z.B. von Wanderschuhen verwenden kann.

so long...

Themenstarteram 2. April 2012 um 12:14

Es gibt ja auch eine VWeigene Marderschutzvorrichtung.

Nur noch nicht für den Tiguan. Weiß jemand ob das noch kommt???

Bis dahin vertrau ich auf das Spray

Ich würde es mit Marderfallen http://www.jagdfallen.eu/marderfallen-c-3.html machen. Das ist wie ich finde am effektivsten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 1
  7. Endlich: Erfolg gegen Marder!