ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Empfehlung Lackdoktor/SmartRepair Stuttgart

Empfehlung Lackdoktor/SmartRepair Stuttgart

Themenstarteram 9. September 2011 um 10:35

Servus zusammen,

die SuFu brachte nicht den gewünschten Erfolg, deshalb der neue Fred.

Mir hat irgend so ein W****** nen Kratzer an die Beifahrertür gemacht. Bild im Anhang. Jetzt habe ich schon ein paar Lackierer abgeklappert. Die sagen alle "Tür neu lackieren für ca. 400,- plus Märchensteuer". Einer schlug noch den Lackstift vor (geht´s eigentlich noch?). Bis auf CarTop Stuttgart bot keiner Smart Repair an. Die machen das für ca. 200,- ohne, dass man am Ende einen Unterschied sieht mit Garantie von 2 Jahren. Wollte heute nochmal bei ETF Carpoint in Sindelfingen und bei Paint Fix Pro in Stuttgart vorbeischauen.

Kan man den Scratch-Repar-Methoden der Lack-Doc´s Glauben schenken, dass man das wirklich nicht sieht? War jemand mal bei o.g. Lack-Profis? Hab eigentlich keine Lust mir die halbe Karre zerlegen zu lassen vom Lackierer.

Fahrzeug: A6 4F FL in phantomschwarz perleffekt

Danke im Voraus...

mfg

299278-172094106199744-100001974667735-380471-8294658-n
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 10. September 2011 um 17:18

Servus zusammen,

danke erstmal für Eure Antworten. Ich war nochmal bei ETF Carpoint in Sindelfingen/Maichingen. Auch ein SmartRepair Profi. Der sagt auch, dass es nur möglich ist, wenn man die ganze Tür lackiert für 380,- plus Märchensteuer. Das wird wohl auch sonst nicht anders möglich sein. Nach seiner Aussage kann ich noch froh sein, dass ich kein silbernes Auto habe, sonst müssen noch Kotflügel und hintere Türe mit lackiert werden. Einen werde ich noch fragen und dann mach ich Nägel mit Köpfen. Ich könnt wahnsinnig werden. Diesen Assis, die einem so die Karre versauen, müsste man die Pfoten abhacken oder nach Nord-Sibirien in den Steinbruch schicken, nachdem man sich von denen die Lackierrechnung bezahlen lässt. Könnt echt platzen!!

So, genug aufgergt. Davon geht der Kratzer auch nicht weg.

mfg

8 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8 Antworten

Hi,

ich habe jetzt zwar keine Empehlung für einen Lackdoc in deiner Nähe,

aber ich würde die Tür vom Profi komplett machen lassen.

Gerade bei Kratzern, die bis aufs Blech gehen wird das sonst nur ne halbe Sache.

Klar, wer nicht das "Auge" für ne Ausbesserung hat, der wird sagen: Jooo, ich seh nix mehr vom Kratzer.Freut sich und hat ca. 80,-Euro beim smartrepairer ausgegeben.

Wer mehr und besser will muß zum Profi/ Lackierer seines Vertrauens.

Aber keine Angst, er wird dir nicht die "halbe Karre" dafür zerschrauben!

Ansonsten Lackstift, airbrushtechnik geht schonmal garnicht!

Immer dran denken, alle kochen nur mit Wasser und versprechen gerne viel.

Viele Grüße

Sancho deluxe

 

Hatte mal vorne rechts an der Stußstange einige Kratzer.Von ATU wurde mir ein Lackdoktor vermittelt.War ne Fläche von 30x30 cm.Den Farbunterschied hatte man schon aus hundert Meter Entfernung gesehen.In Zukunft nur noch zum Fachmann.

Grüße vom Wurstmarkt

Andreas

Themenstarteram 10. September 2011 um 17:18

Servus zusammen,

danke erstmal für Eure Antworten. Ich war nochmal bei ETF Carpoint in Sindelfingen/Maichingen. Auch ein SmartRepair Profi. Der sagt auch, dass es nur möglich ist, wenn man die ganze Tür lackiert für 380,- plus Märchensteuer. Das wird wohl auch sonst nicht anders möglich sein. Nach seiner Aussage kann ich noch froh sein, dass ich kein silbernes Auto habe, sonst müssen noch Kotflügel und hintere Türe mit lackiert werden. Einen werde ich noch fragen und dann mach ich Nägel mit Köpfen. Ich könnt wahnsinnig werden. Diesen Assis, die einem so die Karre versauen, müsste man die Pfoten abhacken oder nach Nord-Sibirien in den Steinbruch schicken, nachdem man sich von denen die Lackierrechnung bezahlen lässt. Könnt echt platzen!!

So, genug aufgergt. Davon geht der Kratzer auch nicht weg.

mfg

Ich hab eine komplett neue stoßstange bekommen...

und könnt grad jeden tag kotzen.

zuerst war die zu blau und zu stark im metallic-effekt.. und beim 2. nachbessern hat die voll den braun stich... und des bei einer MB-Werkstatt.. total panne.

Iridiumsilber... ok. echt nich einfach.. aber der Lackierer is anscheinend farbenblind....

das man immer einen unterschied sehen wird.. ok. aber der smart-repair einsatz vom atu ein jahr davor ist nur zum bruchteil aufgefallen wie jetzt die ganze stoßstange...

Themenstarteram 12. September 2011 um 10:31

So, ich habe jetzt Lackierer Nr. 5 an der Strippe gehabt. Aussage von dem war, dass die ganze Tür ca. 250 - 300 € kosten würde. Damit kann ich zähneknirschend leben. Von Smart - bzw. Scratch Repair nehme ich so langsam Abstand wegen der so oft angesprochenen Farbunterschiede, zumal es sich um einen Perleffektlack handelt. Ich werde es bis zum Termin mit dem Lackstift abdecken, sodass die stelle nicht anfängt zu "leben" und sich Rostbakterien breit machen.

Ich werde berichten, was bei rumgekommen ist. Verdammte Ferienzeit! Da haben die Lackierer Hochkonjunktur was Vandalismusschäden angeht (Aussage Lackierfirma). Diesen Rotzlöffeln ist echt zu langweilig.

mfg

Hallo Community!

Tut mir leid, dass ich den Thread nach so langer Zeit mal wieder nach oben ziehen muss, aber mich hat es auch erwischt und da ich mein Auto demnächst verkaufen möchte, will ich den dicken Kratzer in meiner Heckschürze auch beseitigen.

Nun war ich also beim hier schon kurz angeschnittenen ETF Carpoint in Sindelfingen.

Kam mir eigentlich auch recht seriös rüber... Nachdem das Auto begutachtet wurde, wurde mir also ein Betrag X für den Schaden genannt. Dem freundlichen Herren fielen auch diverse Steinschläge auf meiner Windschutzscheibe auf (berechtigt!). Er meinte er könne dies auch ausbessern und dies würde mich (-> Teilkasko) nichts kosten. Ich würde sogar einen Gutschein in Höhe von 150,- € bekommen. Hier werde ich als Laie, aber selbständiger Unternehmer :-), natürlich schon skeptisch.

Nach den entsprechenden Telefonaten mit meiner Versicherung ist natürlich ein Betrag beim Austausch der Scheibe von - wer hätte es gedacht - von 150,- € fällig.

Ich muss schon sagen, finde ich nicht die feine englische Art vom Verkäufer, da dass vorsichtig ausgedrückt "Augenwischerei" ist.

Nichtsdestotrotz wollte ich einmal in die Runde fragen ob jemand Erfahrungen mit dem ETF Carpoint gemacht hat, weil mich dieses Erlebnis nun doch stark zweifeln lässt.

MfG; smo

Habe dort meine Windschutzscheibe tauschen lassen. 1A Arbeit.

Das mit der SB ist nen alter Trick. Die berechnen der Versicherung den Standardsatz der Teile und der Arbeit und besorgen die Teile ein wenig Günstiger vom Großhändler. Zusätzlich geben Sie Dir einen Rabatt beim Arbeitslohn wobei sich alles Summa summarum in der Höhe der SB, sprich 150 EUR, befindet.

So werden alle Happy. Kunde weil keine SB, Händler weil hat selbst mit Rabatt noch etwas verdient! ;)

 

Zitat:

@smoler schrieb am 24. April 2014 um 11:56:32 Uhr:

Hallo Community!

Tut mir leid, dass ich den Thread nach so langer Zeit mal wieder nach oben ziehen muss, aber mich hat es auch erwischt und da ich mein Auto demnächst verkaufen möchte, will ich den dicken Kratzer in meiner Heckschürze auch beseitigen.

Nun war ich also beim hier schon kurz angeschnittenen ETF Carpoint in Sindelfingen.

Kam mir eigentlich auch recht seriös rüber... Nachdem das Auto begutachtet wurde, wurde mir also ein Betrag X für den Schaden genannt. Dem freundlichen Herren fielen auch diverse Steinschläge auf meiner Windschutzscheibe auf (berechtigt!). Er meinte er könne dies auch ausbessern und dies würde mich (-> Teilkasko) nichts kosten. Ich würde sogar einen Gutschein in Höhe von 150,- € bekommen. Hier werde ich als Laie, aber selbständiger Unternehmer :-), natürlich schon skeptisch.

Nach den entsprechenden Telefonaten mit meiner Versicherung ist natürlich ein Betrag beim Austausch der Scheibe von - wer hätte es gedacht - von 150,- € fällig.

Ich muss schon sagen, finde ich nicht die feine englische Art vom Verkäufer, da dass vorsichtig ausgedrückt "Augenwischerei" ist.

Nichtsdestotrotz wollte ich einmal in die Runde fragen ob jemand Erfahrungen mit dem ETF Carpoint gemacht hat, weil mich dieses Erlebnis nun doch stark zweifeln lässt.

MfG; smo

Zitat:

@Rafael [DO] schrieb am 5. Juli 2015 um 12:53:12 Uhr:

Habe dort meine Windschutzscheibe tauschen lassen. 1A Arbeit.

Das mit der SB ist nen alter Trick. Die berechnen der Versicherung den Standardsatz der Teile und der Arbeit und besorgen die Teile ein wenig Günstiger vom Großhändler. Zusätzlich geben Sie Dir einen Rabatt beim Arbeitslohn wobei sich alles Summa summarum in der Höhe der SB, sprich 150 EUR, befindet.

So werden alle Happy. Kunde weil keine SB, Händler weil hat selbst mit Rabatt noch etwas verdient! ;)

Ja schön, wenn alle "Happy" werden, weil mal wieder ein Versicherungsbetrug begangen wurde.

Und dafür noch einen Thread heraufholen, welcher schon über 1 Jahr alt ist.

 

Wenn eine Selbstbeteiligung abgeschlossen wurde, dann ist diese ein Vertragsbestandteil zwischen Versicherung und Kunde. Wenn nun ein Betrieb die SB nur zum Teil oder gar nicht verlangt, dann kommt der Kunde seiner vertraglichen Verpflichtung nicht nach und begeht Versicherungsbetrug, da alle Rabatte, die gewährt werden nicht dem Kunden sondern der Versicherung zustehen.

Hier einmal der Link dazu auf der M-T-Seite

http://www.motor-talk.de/t622339/f13/s/thread.html

Die entsprechenden Gerichts-Urteile kann man auch im Autoglas-Infoportal oder unter http://www.autoglasservicecenter.de in der Rubrik "Aktuell" nachlesen.

 

Oder einfach einmal googeln nach "Autoglas Versicherungsbetrug".

Deine Antwort
Ähnliche Themen