ForumHybrid & Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Elektro Zafira soll bei Opel in Bochum gebaut werden

Elektro Zafira soll bei Opel in Bochum gebaut werden

Themenstarteram 19. Juni 2010 um 19:31

Es war gerade in den Lokalnachrichten des WDR: Bei Opel in Bochum soll nun ein Elektroauto auf Basis des Zafira gebaut werden. Es ist die Rede davon, dass die Politik Landesmittel dafür bereitstellen will.

Meldung dazu in der RP Online:

http://www.rp-online.de/.../...foerdert-Opel-auf-Umweg_aid_871308.html

Beste Antwort im Thema

Eigentlich doch wenig verwunderlich,

mit Volt + Ampera und deren Voltec-Technologie auf der Delta-Plattform hat man ja alles um es auch in einer zukünftigen Zafira-Varianten aufzubauen.

Bzw. bei Chevrolet hat man es parallel zu deren angedachten Zafira-Pendanten "Orlando" auch schon als Studie aufgebaut.

http://www.autoguide.com/.../...ncept-debuts-at-beijing-auto-show.html

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten
am 21. Juni 2010 um 16:18

Er verdient am Öl und mag deswegen diese Entwicklung nicht.

Lithium Ionen Akkus sind bei Kälte weniger praxistauglich , dann hauen wir doch in die Kerbe.

Wasserstoffauto egal ob es den Motor direkt antreibt , oder über eine Brennstoffzelle Strom , da fehlt doch das Tankstellennetz.

No-sayer Showstopper ect.

Die Chinesen fahren jetzt schon mit Elektro Mofas rum und die kosten bestimmt nicht die Welt und können für lau geladen werden.

Und hier auf der Strasse muss man sich dieses laute Möh Möh gefallen lassen.

Ein Gefährt von diesen in einem Pulk von Autos versaut den Lärmpegel und die Abgasbilanz sowieso.

Es wird Zeit dass mal einer Stop sagt und den Paradigmenwechsel herbeiführt.

Gude

 

Ich habe hier ein paar äußerst unsachliche Beiträge unsichtbar gemacht. Wenn hier nicht in einer angemessenen Form diskutiert wird, wie man sie von erwachsenen Menschen erwarten kann, ist der Thread ganz schnell dicht.

 

Ich zögere auch nicht damit, ein paar weniger freundliche PNs an gewisse User zu versenden.:mad:

 

Gruß KKW 20

MT-Moderation

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von uwedgl

68 Liter flüssiger Wasserstoff werden in einer Brennstoffzelle verstromt.

Respekt.

Das bedeutet, daß Opel sich mehr zutraut als BMW. Die sind nämlich kürzlich aus ihrem Wasserstoff-Forschungsprojekt wieder ausgestiegen, da sie die Probleme nicht in den Griff bekommen haben.

Ich denke da ging es eher um Geld als um technische Probleme. Wo wollen sie das Ding denn verkaufen?

In Deutschland gibt es eigentlich viel Forschung in Alternativ Antrieben. Bei der praktischen Anwendung tut man sich aber schwer. Die Infrastruktur müsste Punktartig aufgebaut werden das spricht aber mehr für Transporter als 4 türige Sportlimousinen.

2010 ist ja schon halb vorbei da wird es mit dem Hydrogen Zafira dieses Jahr wohl nix mehr...

Ausserdem steckt GM viel Geld in den Volt/Ampera da wird nicht viel Geld übrig sein für Hydrogen.

Hydrogen auf der Strasse wird man wohl eher in Kalifornien finden, die Gründe dafür habe ich aber schon erwähnt (Nord-Süd Achse, usw). Infrastruktur wird aufgebaut, Honda ist führend, Hyundai kommt auch bald. Dort laufen ja auch die Mehrheit der Schwer LKW Hybride und Schwer-LKW mit CNG und LNG Antrieben.

Keine Ahnung wieviel Geld Honda bei jeden FX Clarity drauflegt...

Auch ein Grossteil der Nissan Leaf die in den nächsten 12 Monaten ausgeliefert werden gehen nach Kalifornien. 18 000 gesamt, davon geschätzte 8 000 für Kalifornien.

 

Gruss, Pete

-------------------------

Zitat:

Lithium Ionen Akkus sind bei Kälte weniger praxistauglich , dann hauen wir doch in die Kerbe.

Alles Quatsch. Die Energie ist immer noch in der Batterie, während des Betriebes erwärmt sie sich auf Betriebstemperatur also funktioniert es auch. Diese TemperaturSchwankungen sind Bagatellen. ;)

 

Lieber Pete, das sehe ich anders, ganz anders :)

am 21. Juni 2010 um 16:59

...na, dann warte ich mal auf die mail. Bin ja gespannt, was ich angeblich falsches geschrieben habe.

Gruß SRAM

Zitat:

Original geschrieben von he2lmuth

Lieber Pete, das sehe ich anders, ganz anders :)

Hallo Hellmuth

Du meinst wegen der Kälte?

Ich weiss natürlich das Du tief in Batterien verwickelt bist (man hat so seine Quellen :D )

Bestimmt haut am Nordpol oder Sibirien nix mehr hin aber für Philadelphia oder Hamburg sollte es im Winter doch reichen?

Gruss, Pete

Eigentlich doch wenig verwunderlich,

mit Volt + Ampera und deren Voltec-Technologie auf der Delta-Plattform hat man ja alles um es auch in einer zukünftigen Zafira-Varianten aufzubauen.

Bzw. bei Chevrolet hat man es parallel zu deren angedachten Zafira-Pendanten "Orlando" auch schon als Studie aufgebaut.

http://www.autoguide.com/.../...ncept-debuts-at-beijing-auto-show.html

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Zitat:

Original geschrieben von he2lmuth

Lieber Pete, das sehe ich anders, ganz anders :)

Hallo Hellmuth

Du meinst wegen der Kälte?

Ich weiss natürlich das Du tief in Batterien verwickelt bist (man hat so seine Quellen :D )

Bestimmt haut am Nordpol oder Sibirien nix mehr hin aber für Philadelphia oder Hamburg sollte es im Winter doch reichen?

Gruss, Pete

Hallo Pete,

Nein!

Nicht nur wegen der Kälte, aber eben AUCH.

Es gibt derzeit nur 2 mir bekannte Akkuchemieen, die zwischen -30 und + 50 Grad (AKKUTEMPERATUR!!!) zerstörungsfrei zu betreiben sind, aber dazu schrieb ich oft genug.

Grüße

Hellmuth

Das Thema wurde vom Forum 'Opel News' (ID: 91) geloescht. Grund:

 

old news (AT-1247)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Hochleistungs-Wasserstofftank erhält TÜV-Zertifikat' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Elektro Zafira soll bei Opel in Bochum gebaut werden