ForumHybrid & Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. CNG günstiger als Elektro

CNG günstiger als Elektro

Themenstarteram 19. Febuar 2013 um 15:05

... hat jetzt auch der ADAC festgestellt:

ADAC Autotest: Günstiger als „Elektro“ und dennoch sauber - Der Erdgas VW up!

Klein, günstig, grün:100 Kilometer weit fahren, für 3,60 Euro. Das geht mit dem VW eco up!, dem neuen Erdgasauto der Wolfsburger. Zum Vergleich: Sogar mit dem Elektroauto kann es teurer werden. Beim Stromer von Mitsubishi, dem i-MiEV, müsste der Autofahrer 4,40 Euro für die gleiche Strecke berappen (Strompreis: 0,26 Euro pro kWh). Der „kleine Grüne“ von VW ist aber nicht nur verbrauchsarm, sondern auch sauber: In der Schadstoffbewertung bekommt er die volle Punktzahl (50 Punkte). Im ADAC EcoTest erreicht er, der auch Start-Stopp-Technologie an Bord hat, vier Umweltsterne. Die Fahreigenschaften bewertet der Club mit „gut“ (2,1), gleiches gilt für die Sicherheit (2,3). Im ADAC Autotest erhält der VW insgesamt die Note 2,4.

Der VW up! verbraucht 3,1 kg Erdgas pro 100 km. Der Kohlendioxid-Ausstoß beträgt lediglich 107 g/km (Well-to-Wheel). Mit insgesamt 89 Punkten im ADAC EcoTest fährt das Erdgasauto, dessen Motor mit dem ADAC Mobilitätspreis »Gelber Engel« (Kategorie „Innovation und Umwelt“) ausgezeichnet wurde - das beste Ergebnis im Kleinstwagensegment ein.

Fazit: Das Auto spielt seine Stärken vor allem im Stadtverkehr aus. Dank geringem Verbrauch und günstigem Erdgas sind die Betriebskosten ein großes Plus. Neu kostet dieser VW ca. 16 000 Euro.

Quelle: http://www.pressrelations.de/.../result_main.cfm?...

Ähnliche Themen
17 Antworten

Dank unseren SparAstra und OPC, die sogar den SRAM zum nachdenken brachten, bin ich auch auf das CNG-Ding gekommen. Möcht mich hiermit auch mal bedanken. Sehe den Diesel jetzt als eine Zweitalternative an. E-Auto, wegen Anschaffungspreis, als allerletzte Alternative.

Kenne mich mit CNG nicht aus, muss man da eigentlich wie bei LPG auch den Motor noch mit Benzin starten? Das war für mich zu Verbrennerzeiten immer das K.O. Argument gegen LPG. Wenn man CNG ohne Benzin betreiben kann isses ne gute Sache. Gibt nur noch nich so dramatisch viele Tankstellen dafür, zumindest hier in der Umgebung.

PiTi, es ist einfacher und problemloser, als ich dachte. Man darf nur nicht LPG mit CNG verwechseln.

Habe mich so weit informiert, der Umbau lohnt sich nicht, ist teurer als beim LPG (an die 4.800 €). Aber ein Neukauf kommt auf jeden Fall in Frage!

Hier sind die Tankstellen und noch mehr wichtige Infos. Bei der Suche nach Tankstellen, immer die Postleitzahl des Ortes angeben in dem du suchst! Nicht wenn du schon welche mit einer Postleitzahl gefunden hast, einfach die Karte nach Tankstellen durchsuchen, das geht nicht. Die werden nur für die, von dir angegebene PLZ angezeigt! Den Fehler machte ich am Anfang, bewegte die Karte von Frankfurt/M in Richtung Koblenz, und dort waren gar keine :eek: Wenn man aber die PLZ von Koblenz angibt, dann sieht man für diese PLZ alle CNG-Tankmöglichkeiten!

Das mit dem Benzin muss ich mal nachlesen. Glaube aber nicht, weil der Motor vom Werk aus für CNG-Betrieb gebaut wurde. Z.B. der VW Up, Seat Mii und Skoda Citigo haben gerade mal einen 10 L Benzintank für den Notfall. Es wird vom Hersteller ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Motor für den Betrieb mit CNG gebaut wurde, und Benzin nur für Notfälle, als Überbrückung für Kurzstrecken bis zur nächsten CNG-Tankmöglichkeit gedacht ist. (weiss nicht mehr wo ich das gelesen habe)

Und vor allem, die Förderungen sind sehr verlockend! Unbedingt, vor dem Kauf des CNG-Fahrzeuges, sich erstmal bei der Gemeinde / Rathaus / örtlicher Gasversorger erkundigen, ob es Förderungen gibt!

Oh wow, hat der ADAC fest gestellt.

Das wusste ich auch vorher und fahre einen CNG Passat. (5 Euro/100km sind machbar)

Dennoch bin ich von der E-Technik schwer angetan. Da alles so leise und ohne bewegliche Teilen auskommt.

(Bis auf die Fahrwerkskomponenten)

Den UP, den ich auch schon gefahren bin (als Beziner) würde ich niemals für 16.000 Euro kaufen!

Das Fahrwerk ist nicht schlecht, aber ein entspanntes Fahren ist damit auf Langstrecken nicht möglich. Der Geradeauslauf ist bei höherer Geschwindigkeit bescheiden.

Und auch ist er innen zu klein.

Themenstarteram 20. Febuar 2013 um 8:37

@ Warkanoid,

eine europaweite Karte wo alle CNG-Tankstellen verzeichnet sind, findet man auf metanoauto.com unter dem Label "mappa distributori". Dort kann bewegen, zoomen etc.

Ansonsten gibt es noch bei gibgas.de und gas24.de die Möglichkeit der "Umkreissuche".

Gruß

SparAstra

Zitat:

Original geschrieben von Warkanoid

Hier sind die Tankstellen und noch mehr wichtige Infos. Bei der Suche nach Tankstellen, immer die Postleitzahl des Ortes angeben in dem du suchst! Nicht wenn du schon welche mit einer Postleitzahl gefunden hast, einfach die Karte nach Tankstellen durchsuchen, das geht nicht. Die werden nur für die, von dir angegebene PLZ angezeigt! Den Fehler machte ich am Anfang, bewegte die Karte von Frankfurt/M in Richtung Koblenz, und dort waren gar keine :eek: Wenn man aber die PLZ von Koblenz angibt, dann sieht man für diese PLZ alle CNG-Tankmöglichkeiten!

Zitat:

Original geschrieben von OPC

Den UP, den ich auch schon gefahren bin (als Beziner) würde ich niemals für 16.000 Euro kaufen!

Das Fahrwerk ist nicht schlecht, aber ein entspanntes Fahren ist damit auf Langstrecken nicht möglich. Der Geradeauslauf ist bei höherer Geschwindigkeit bescheiden.

Und auch ist er innen zu klein.

hhmm.. warum heissen die VW Up, SEAT Mii und Skoda Citigo wohl Kleinstwagen? Weiss es Jemand? ;)

Und als benziner keine 16 k € :D Sondern knapp 9 k €. Und als CNG Eco Up, mit fast allem schnickschnack (außer nutzlosem Zeugs wie die Box für blabla, die Aufkleber wegen blublu.. usw.) ca. 13.900 €, und der Mii schon bei manchen Anbietern (kein EU-Reimport) 11.900 € mit Klima etc...

Das ganze hoert sich eher nach Werbung fuer VW an...

Ich bin mir recht sicher das die CNG Fahrzeuge anderer Hersteller genau so gut funzen.

 

Gruss, Pete

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Das ganze hoert sich eher nach Werbung fuer VW an...

Ich bin mir recht sicher das die CNG Fahrzeuge anderer Hersteller genau so gut funzen.

 

Gruss, Pete

1. Was hört sich nach VW-Werbung an?

2. Ja, Fiat verkauft auch noch welche.

3. Ja, MB hat nur die B-Klasse im Angebot.

4. Ja, es geht um Deutschland, bei dem CNG-Ding. Das ist richtig. Haben wir schon im anderen Thread (Gas - Fracking etc.) alles durchdiskutiert. Manche Händler geben sogar auf neugekaufte VWs einen extra Fremdmarkenrabat. Das heisst, wenn man vorher einen Ausländer fuhr, den man für den VW aufgibt! Und die Förderungen der Gemeinden, die ich schon öfters ansprach. Wie z.B. eine kleine Förderung beim Neukauf oder Vorführfahrzeug eines CNG - Fahrzeugs, gibt es 200 kg (bei manchen 300 kg etc.) CNG Gas geschenkt.

VW Up Verbrauch ca. 3 kg / 100 km. 200 kg / 3 kg x 100 = 6.666.66 km geschenkt.

Ja Pety, das ist nicht nur eine Werbung für VW, sondern eine riesen fette Kompanie für CNG Fahrzeuge in Deutschland.

Was mich noch so für Sachen zu dem Thema, (nur CNG. LPG interessiert nicht), interessieren würden sind, z.B.:

Betriebskosten der CNG Gasanlage. Alles, eventuell Spezielles Öl unter der Motorhaube, wie ichs von LPG kenne, Instandhaltungskosten und Zeiträume der Prüfungen.

Braucht man verschiedene abschraubbare Tankfüllstutzen / Überbrückungsstutzen, weil nicht alle Tankstellen einheitliche Zapfpistolen verwenden?

Ist es ein Gerücht, dass nach 10 Jahren die CNG-Gasflaschen ausgebaut und Neue verbaut werden müssen? Ist ja nicht gerade billig :confused:

Aber auch wirklich alles und den Unterschied zu den Ab Werk CNG-Gasfahrzeug, falls Jemand Efahrungen mit den nachgerüsteten CNG-Fahrzeugen hat.

Danke :)

Alle Erdgaser, nach Preis geordnet:

http://www.carworld-24.de/.../

 

Gruß SRAM

SRAM, danke. Ich kenne diesen Anbieter, der übrigens nicht gerade der Günstigste ist. Und er bietet gar keine Infos zu dem Thema an.

Oder war deine Antwort nicht für mich gedacht? Dann eventuell ´nen Zitat rein damit man es weiss?

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Das ganze hoert sich eher nach Werbung fuer VW an...

Ich bin mir recht sicher das die CNG Fahrzeuge anderer Hersteller genau so gut funzen.

Gruss, Pete

Soeben habe ich in den Nachrichten gehört, dass VW im abgelaufenen Geschäftsjahr 22 Mrd. Gewinn gemacht hat; soviel, wie kein anderes deutsches Unternehmen zuvor. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das an der Werbung durch uns Forumsteilnehmer liegt.

Es liegt an CNG-Fahrzeugen, an dem Fremdmarkenrabat etc.. hatte ich schon beschrieben. Und es gibt da noch etwas, aber ich habe keine Beweise ;) CNG - Erdgasförderung usw. Auch wenn das Zeug an der Tankstelle verkauft wird, hats wenig mit der Ölindustrie zu tun, sondern mit der Stadt / Gemeinde / Gasversorger etc.

Bitte springt mich nicht schon wieder an :p Ich weiss nur, nach dem ich mich mit dem Thema etwas außereinander gesetzt hatte, dass es sich Lohnt! :cool:

Und ich gebe öffentlich zu, dass mir diese neue VW-Politik sehr sympathisch ist. Denn ich habe bis jetzt VW und Audi boykottiert :D

am 23. Febuar 2013 um 8:43

Zitat:

Original geschrieben von eCarFan

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Das ganze hoert sich eher nach Werbung fuer VW an...

Ich bin mir recht sicher das die CNG Fahrzeuge anderer Hersteller genau so gut funzen.

Gruss, Pete

Soeben habe ich in den Nachrichten gehört, dass VW im abgelaufenen Geschäftsjahr 22 Mrd. Gewinn gemacht hat; soviel, wie kein anderes deutsches Unternehmen zuvor. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das an der Werbung durch uns Forumsteilnehmer liegt.

In welchem Teil der Welt wurde der Gewinn gemacht, und wo wurde er versteuert??

In Wolfsburg??

MfG RKM

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. CNG günstiger als Elektro