ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Elektrischer Hauptbremszylinder - gibt es sowas?

Elektrischer Hauptbremszylinder - gibt es sowas?

Themenstarteram 19. Januar 2017 um 15:13

Hallo,

ich suche schon seit stunden nach einem elektrisch betätigten Hauptbremszylinder. Gibt es sowas überhaupt? In den USA gibt es elektrisch verstärkte HBZ, jedoch nicht rein elektrisch betätigte HBZ.

Es ist ein Projekt an einem bestehenden Fahrzeug, TÜV o.ä. sind nicht relevant.

Das Fahrzeug ist mit einem normalen Bremssystem versehen, die Radbremszylinder sollten erhalten bleiben. Daher dachte ich, dass entweder ein elektrischer HBZ eingesetzt werden kann oder der Zylinder des mechanischen HBZ elektrisch betätigt werden muss (jedoch ist der Bauraum begrenzt).

Könnt Ihr mir helfen?

Vielen Dank.

Ähnliche Themen
41 Antworten

Nennt sich Hydraulikpumpe

Themenstarteram 19. Januar 2017 um 15:30

Bauen diese denn schnell genug Druck auf/ab? Habe von Hydraulik leider wenig Ahnung.

Dafür gibt es Druckspeicher und Ventile. Als standardmäßig kaufbar.

Alternative ne Vakuumpumpe aus nen Diesel am hbz einsetzen

Themenstarteram 19. Januar 2017 um 15:33

Also wäre es generell möglich damit den menschlichen Fuß als Aktor nachzubilden und gleiche Dynamik zu erhalten?

Klar ist ne Frage der Regelung nicht der Technik

Themenstarteram 19. Januar 2017 um 15:39

Regelung ist kein Problem.

Könntest du mir sagen was ich so benötige? Es sind zwei Kreise vorgeschrieben, also 2x Pumpe, 2x Druckspeicher, 2x Proportionalventil, 2x "Entlüftungsventil"? Und das alles möglichst klein.

Es sollte eine Pumpe reichen wenn der hydrospeicher so groß ist das er im Notfall ausreicht für ne Notbremsung. Du solltest ein Druck Begrenzungsvetil vorsehen das bei Überdruck in den Vorratsbehälter absteuert falls die Pumpe mal nicht abschalten bzw wenn sie dauerlaufen soll brauchst es eh.

Wenn sie abschaltet dann Drucksensor für das ein und ausschalten.

Entlüften macht man am Bremszylinder an den Rädern. Dir sollten ja vorhanden sein.

 

Schau dich mal in Katalogen um der Hydraulik Hersteller. Parker, rexroth etc China hat auch jede Menge zu bieten.

Da es nicht um TÜV geht - es gibt Linearmotoren. Sowas mit dem HBZ gekoppelt und "by Wire" angesteuert wäre eine Option.

Eleganter: die mechanischen Bremskraftverstärker arbeiten mit Unterdruck und regeln auf konstanten Differenzdruck ein, guck dir die Regelung an. Diesen Umstand kann man ganz sicher "ausnutzen" bzw. überlisten, was viel einfacher ist als einen Linearmotor an diesen Bremskraftverstärker anzuschließen.

Themenstarteram 19. Januar 2017 um 19:24

Derzeit sind diese Hauptbremszylinder verbaut: http://www.apracing.com/drawings/CP7855-1CD%20-%20Iss%204.pdf

Dort ist leider nichts mit Unterdruck vorhanden soweit ich das sehen kann. Linearmotoren, welche eine solche Kraft aufbringen sind auch schnell sehr groß nehme ich an. Pekdalkräfte von 700-1000N müssen erreicht werden.

Du solltest mal erklären was du explezit vor hast bzw. uns dein "Projekt" mal vorstellen...vieleicht kann man noch andere vorschläge geben;)

MfG

schau dir mal die "subbadolle" SBC Bremse an, jeder zweite W211 Fahrer würde sie gerne los werden.

In diesem ABS-Block hättest du fast alles was du willst

Als meine Eltern ihren Opel Zafira B noch hatten, konnte man da über den Tempomat die Geschwindigkeit reduzieren (Also bremsen). Ich habe dabei mehrfach gemerkt dass dann das Bremspedal runter ging zum bremsen und die bremsleuchten leuchteten dann auch auf. Keine Ahnung wie das gemacht wurde, aber denke damit hätte man auch stärker bremsen können statt nur leicht. Vllt weiss ja einer wie das realisiert wurde

Themenstarteram 19. Januar 2017 um 22:39

Zitat:

@frestyle schrieb am 19. Januar 2017 um 20:05:33 Uhr:

schau dir mal die "subbadolle" SBC Bremse an, jeder zweite W211 Fahrer würde sie gerne los werden.

In diesem ABS-Block hättest du fast alles was du willst

Daran habe ich auch schon gedacht, allerdings finde ich nirgendwo Datenblätter (die unbedingt benötigt werden) oder Informationen zur Ansteuerung.

Zitat:

Du solltest mal erklären was du explezit vor hast bzw. uns dein "Projekt" mal vorstellen...vieleicht kann man noch andere vorschläge geben;)

Es geht darum ein bestehendes Fahrzeug (von einem Fahrer gefahren) in ein autonomes Fahrzeug umzuwandeln und einen mit Kegeln abgesteckten Parcours zu durchfahren. Dabei könnte man alles auch neu konstruieren, jedoch fehlen da die finanziellen Mittel. Wir haben ein begrenztes Budget und sind weiterhin auf Sponsorenspenden angewiesen.

Hi,

vielleicht könnt Ihr ja was vom Citroen DS oder SM verwenden. Da hat die Hydraulikpumpe auch für Bremsdruck gesorgt.

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Elektrischer Hauptbremszylinder - gibt es sowas?