ForumHybrid & Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Einzelverbraucher im (Elektro)Fahrzeug

Einzelverbraucher im (Elektro)Fahrzeug

Themenstarteram 2. Februar 2011 um 20:06

Guten Tag,

ich bin auf der Suche nach einer Auflistung der Einzelverbraucher in einem vorzugsweise Elektroauto wie z.b. dem Nissan Leaf.

Also alle Geräte die den Akku langfristig oder kurzzeitig belasten wie Klima, weitere Komfortelektronik, elektrische Sensoren, Fahrerassistenz (ABS, ESP usw.)

Leider halten sich die Fahrzeughersteller (Nissan, Mitsubishi usw.) und auch die Zulieferer (Bosch...) sehr mit dem Verbrauch ihrer Komponenten sehr zurück.

Alles was man hört ist "unserer Systeme sind sehr effizient, sparsam,..... Motorleistung 80kW (-_-).... also alles Angaben ohne Nutzwert.

Hat vielleicht jemand etwas handfestes wie z.b. eine Auflistung oder Verteilung der Leistungsaufnahme der Elektronik oder eine Literaturempfehlung. zu dem thema?

Ich bedanke mich für Eure Hilfe

mfg

Alfred

Beste Antwort im Thema

Hallo,

die Energieverbräuche von Hilfs-/Nebenaggregaten variieren

sehr stark . Man kommt wohl effizienter voran - wenn man

die zugeführten Energiemengen im Verhältnis zur Reichweite

in einem Norm-Verbrauchsfahrt-Zyklus innerhalb der

jeweiligen Wagenklasse vergleicht .

Grüße

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Hallo,

die Energieverbräuche von Hilfs-/Nebenaggregaten variieren

sehr stark . Man kommt wohl effizienter voran - wenn man

die zugeführten Energiemengen im Verhältnis zur Reichweite

in einem Norm-Verbrauchsfahrt-Zyklus innerhalb der

jeweiligen Wagenklasse vergleicht .

Grüße

So isses, denn im Vergleich zum Verbrauch des Antriebsmotors von 20 KW/H pro 100 Km ist eigentlich nur noch Klima und Heizung mit ETWA 3 Kw pro Stunde interessant, alles Andere ist vergleichsweise vernachlässigbar.

Grüße

Hellmuth

Zitat:

Original geschrieben von he2lmuth

So isses, denn im Vergleich zum Verbrauch des Antriebsmotors von 20 KW/H pro 100 Km ist eigentlich nur noch Klima und Heizung mit ETWA 3 Kw pro Stunde interessant, alles Andere ist vergleichsweise vernachlässigbar

Stimmt, Klima und Heizung sind die größten Verbraucher. Anderes Extrem wären elektrische Fensterheber, die brauchen 0 wenn nicht gebraucht. Und die paar Mal die man die nutzt sind dann unerheblich.

Beleuchtung ist noch ein Punkt, jede Abblendlichtlampe geht mit 55W bei Halogen ein. Also 110W schon ohne Standlichter. Oder 220W bei Fernlicht wenn 2 zusätzliche angehen. Darüber Sitzheizung, Heckscheibenheizung etc., aber das sind halt alles Verbraucher wie auch die Heizung deren Verbrauch stark von den Umgebungsbedingungen abhängt.

Elektronische Komponenten sind dagegen vom Verbrauch eher unerheblich.

Naja LED als Licht ist wesentlich sparsamer.

Das verbaute Valeo LED System für den Leaf braucht 50 Watt - allerdings für die komplette Fahrzeugbeleuchtung nachts (Xenon ~ 90 Watt und Halogen ~ 130)

Hehe wer baut schon ein effizientes E-Auto und benutzt dann Steinzeit Lichttechnik?

Zitat:

Original geschrieben von WHornung

Naja LED als Licht ist wesentlich sparsamer.

Das Valeo System für den Leaf braucht 50 Watt - allerdings für die komplette Fahrzeugbeleuchtung (Xenon ~ 90 Watt und Halogen ~ 130)

- bei Xenon kommt doch noch der Strombedarf für die

Leuchtweitenregelung dazu - oder ?

Grüße

Die regelt ja nicht dauernd - bei aktiven Fahrwerken ja gar nicht mehr im Fahrbetrieb. dass L

Das denke ich muss man dann nicht so sehr berücksichtigen - da ja auch die Massen die bei der LWR bewegt werden jetzt nicht soooooo riesig sind.

Klimaanlage / Heizung ist sicher Energiefresser Nr 1 - da findet man allerdings nichts darüber welche Leistungswerte hier auf Wärmedämmung/Gewicht optimierte Fahrzeuge benötigen - da lässt sich aber denke ich viel mit Werkstoffen optimieren, die weniger Wärmeleitfähigkeit haben als Metall oder "einfaches" Glas:D

Das Licht ist vollkommen uninteressant.

Im Vergleich zu dem Motor der Heizung der Kühlung ist es wurscht ob das Licht 200 Watt oder 100 Watt braucht.

Zitat:

Original geschrieben von he2lmuth

Das Licht ist vollkommen uninteressant.

Im Vergleich zu dem Motor der Heizung der Kühlung ist es wurscht ob das Licht 200 Watt oder 100 Watt braucht.

Kommt drauf an, je nach Außentemperatur wird ja nicht die volle Heiz- oder Kühlleistung benötigt. 200W sind im Stadtverkehr auch schnell 0,6-0.8kWh auf 100km, also auch nicht ganz vernachlässigbar.

Die Daten von dem Nissan Leaf glaube ich noch nicht so wirklich:

http://www.automobil-industrie.vogel.de/elektronik/articles/284725/

500lm pro Seite wäre eine Funzel. Ein H7 liegt bei ~1500, Xenon bei bis zu 3000lm Lichtstrom. 220lm bringt meine Fahrradlampe. Die müssten die 500lm extrem effektiv und verlustarm auf die Straße bringen um eine vernünftige Ausleuchtung zu erreichen, mal gespannt auf die ersten Tests. Bislang habe ich noch keinen gefunden. Die LED-Systeme von Benz, Audi und Co. (zum Teil ja auch von Valeo) sind in Leuchtkraft aber auch im Stromverbrauch deutlich höher.

am 4. Februar 2011 um 12:07

Also ich habe schon mal 15 kw Leistungsverlust bei voll arbeitender Klimaanlage gemessen , und das gleiche wird wohl auch die Heizung brauchen .

Gruß : Rostklopfer

Zitat:

Original geschrieben von Rostklopfer

Also ich habe schon mal 15 kw Leistungsverlust bei voll arbeitender Klimaanlage gemessen , und das gleiche wird wohl auch die Heizung brauchen .

Gruß : Rostklopfer

- war das am LKW ?

Beim PKW sind 3-5KW eigentlich in unseren Regionen

ausreichend .

Grüße

Je nach Fahrzeug, 4-5kW ist eher die Region bei PKW. Wobei die maximale Kälteleistung ja auch nur kurzzeitig gebraucht wird um das Auto abzukühlen wenn es zuvor in der Sonne stand. Im Mittel ist die nötige Heiz- und Kälteleistung bei nicht zu extremen Außentemperaturen deutlich geringer. Haut aber daher auch bei Kurzstreckenverkehr und generell innerorts deutlich stärker rein als bei längeren Strecken.

Themenstarteram 4. Februar 2011 um 14:16

Vielen Dank für Eure Antworten,

habe einen Test gefunden bei dem die Heizung bis 50% der Reichweite beeinflussen soll am Beispiel des i-MiEV.

http://www.automobilwoche.de/.../1006

mfg Alfred

15kw Heizleistung sind 10 (!) Heizgeräte, die heizen genug das man mitten im Schneesturm alle Fenster im Haus öffnen müsste....

Selbst an einem V8 (Town Car) rechnet man nur mit 5 bis max 8 PS Kompressor Bedarf. Oder wurden die 15 KW an einem 70 Sitze Bus mit 15 Liter Caterpillar Diesel gemessen?

Zitat:

Original geschrieben von Alfred W

Vielen Dank für Eure Antworten,

habe einen Test gefunden bei dem die Heizung bis 50% der Reichweite beeinflussen soll am Beispiel des i-MiEV.

http://www.automobilwoche.de/.../1006

mfg Alfred

Möglich ist alles.

Hier mal ein Praxis Bericht. (english text)

wobei man beachten muss das er Grad Fahrenheit angibt: 10F drop = 5C Abfall, 30F = -1C (32F=0C)

 

Gruss, Pete

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Einzelverbraucher im (Elektro)Fahrzeug