ForumPrivater Motorsport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. einzeldrossel oder doppelvergaser

einzeldrossel oder doppelvergaser

Themenstarteram 18. März 2013 um 21:17

hallo erstmal bin dankbar für alle ratschläge

habe einen ford escort 1,6 105 ps

habe kopf geplant scharfe nockenwelle usw

bin am überlegen was ist besser

einzeldrosselanlage oder doppelvergaser

beschaftige mich erst seit kurzem damit deswegen was ist einfacher bzw kosten nutzen besser

und was muss ich beien beiden alles änder

 

danke an die community

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von bedabag

1,6 lt 105 ps efi motor

Habe freunde di sich auxh damiz befassen

Tüv nicht relevant bergrnnen fahrzeug

Scharfe nockenwelle mit verstellbarem nockenwellenrad

Kopf geplant höherer benzindruck com 1,8 lt die stösel drinnen

Turboumba nicht möglich wird hochgerechnet und gegen evos siehts dan schlecht aus

könntest du da evtl mal korrektur lesen bevor du sowas wegschickst ? ....da kriegt man ja nen knoten ins hirn

43 weitere Antworten
43 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Igges

Somit hören wir an dieser Stelle auf und sind lieb :)

:D Ok, bin dabei :D

Zitat:

P.S.: Ich fahre übrigens auch einen Motor mit Vergasern...:eek:

:cool::cool::cool::cool:

Glaubste nücht, gelle :D

Aber trotzdem Respekt vor deiner Arbeit...habe mir das mal angeschaut...die Umbaugeschichten und so...nicht schlecht:)!!!

Zitat:

Original geschrieben von Igges

Glaubste nücht, gelle :D

Klar glaub ich das :) Was fährste denn? Ich war und bin hier im Forum stets auf der Suche nach Gleichgesinnten. Leider hält sich das schwer in Grenzen. Die diskutierten Einzeldrosseln oder eben Turbo ist angesagt. :o:( Kaum noch Leute zu finden, die sich dafür interessieren. Hab dazu sogar einen Artikel geschrieben so dass sich die Leute ggf. zusammen finden: => *klick*. Ein User hat sich sogar gefunden und er hat sich mit seinem GTI auf die rund 200 Kilometer lange Reise hier zu mir gemacht und wir sind gemeinsam zum Prüfstand. Das war ne klasse Aktion: => *hier entlang*. Ich freue mich über jeden, der seinen Weg "zu uns" findet! Ich liebe die Dinger einfach :D

 

Zitat:

Aber trotzdem Respekt vor deiner Arbeit...habe mir das mal angeschaut...die Umbaugeschichten und so...nicht schlecht:)!!!

Danke, das freut mich sehr! :) Es war ein langer und steiniger Weg. Insbesondere dieser Winter in der engen Garage hatte es in sich. Mir reichts erst einmal :(. Irgendwann läuft man da auf Anschlag wenn kaum Platz hat, fertig werden will etc.pp

Ich komm auch nicht von meinen Webern weg. Hab das schon paar mal überlegt, mir EDKA zu bauen und ne vernünftige Steuerung dazu... Wollt mal ne KPI von Knobloch, gibts aber nicht mehr. Da hätt ich den Verteiler starr gesetzt und das Hallsignal genommen, anstatt mir Triggerwheel und OT Geber verbauen zu müssen...

 

Bin halt immernoch beim Weber. Es hat was. Gibt nicht mehr viele, die damit umgehen können leider oder sich überhaupt damit befassen. Mittlerweile kenn ich die im Schlaf und revidiere die auch selber.

 

Und für mich hat die Vergasergeschichte nen ganz entscheidenden Vorteil; ich bin farbenblind; wenns mehr wie 2 Kabel im Kabelbaum werden, wirds eng :D Bei ner frei programmierbaren Anlage wär der Anschluss schon der Abschuss bei mir :D 

ZUSATZ:

 

*Scherzmodus an*

 

...und wenn mal einer so ne Bombe mit so nem elektromagnetischen Impuls wirft; oder uns ein Gammablitz der Sonne trifft; da fährt mein Weber-Motor immernoch weiter, wo die ganzen Steuergeräte längst zammgeschmolzen sind :D

 

*Scherzmodus aus*

 

 

Zitat:

Original geschrieben von peug2.4

ZUSATZ:

*Scherzmodus an*

...und wenn mal einer so ne Bombe mit so nem elektromagnetischen Impuls wirft; oder uns ein Gammablitz der Sonne trifft; da fährt mein Weber-Motor immernoch weiter, wo die ganzen Steuergeräte längst zammgeschmolzen sind :D

*Scherzmodus aus*

:D DEN Gedanken hatte ich allerdings auch schon öfter. Unsere Weberkisten sind absolut EMP resistent. Bis auf die Anzeige der Breitbandlambda vielleicht..., aber der fährt auch ohne die :D:D

Haja es is halt so ne Sache mit den Vergasern. 

 

Ich habs noch nicht zu 100% raus mit der Abstimmerei. Ich mach das ja alles selber. Nen ordentlichen Koffer mit Düsen und Düsenstöcken und den ganzen Kleinteilekram hab ich mir angelegt; das wird mal Gold wert sein...

 

Man muss sich halt entscheiden bei so ner Gemischaufbereitung... entweder gehts untenraus schön und obenraus wird verschenkt; oder eben andersrum. 

 

Solche Sorgen hat man bei ner Spritze eher nicht.

 

Ich fahr 40er mit 34er Ventury; da is der Übergang schon eher bescheiden und der bockt gern mal... Aber wenn er dann drüber is, dann gehts los und er brüllt los... 

 

Aber das macht für mich den Reiz... es is nicht perfekt aber es geht; und man muss net bei jeder kleinen Änderung einen Vettermicheln, das der Eimer neu abgestimmt wird auf ner Rolle...

 

Ich legs nicht auf das letzte Pferdchen an, was man noch so finden könnte; Hauptsache der Eimer dreht bis in Himmel und macht Spass.

 

----Scheiss auf Kennfeld und Kram---- :D 

Zitat:

Original geschrieben von peug2.4

 

Ich fahr 40er mit 34er Ventury; da is der Übergang schon eher bescheiden und der bockt gern mal... Aber wenn er dann drüber is, dann gehts los und er brüllt los... 

...was fährst Du denn für ein Setup? Zündung, Mischrohre und Beschleunigerpumpe fallen mir da spontan ein, wenn es "untenrum" "bockt". Weiter oben ist ein Link zu meinem Vergaserblog. Ich würde mich ausserordentlich freuen, wenn Du Dich beteiligen würdest! Das bringt uns alle weiter! Ich hab letztens noch gute Literatur über Mischrohre "ausgegraben". Vielleicht kommen wir ja gemeinsam weiter :)

Ich bin schon fast wieder raus aus der Thematik Vergaser, bau in den letzten 5 Jahren nur Turbomotoren; aber auch nur Hardware. 

 

Aber ich schau mal in deinen Block rein ;)

 

Setup is gut... wo fang ich da an...

 

Zündung is ein Bosch-Verteiler. Der is schon für nen Motor, der ab Werk Doppelweber hatte. Hab glaub grad 23 Grad früh bei 2200 oder so eingestellt. Den Wert hatt ich mal bei nem Bergrennen von nem baugleichen Motor "abgeluxt"... Im Leerlauf Zündung stellen geht nicht, da ich bei dieser geforderten Drehzahl keinen Leerlauf zammkrieg :D

 

Also generell... es is ein 1300er 8V Peugeot Motor

 

zur Bedüsung:

 

Hab da grad glaube (es is wie gesagt schon ne Weile her) 145er HD und 180er LKD drinne. 40er Beschleunigerdüsen. Mischrohre glaub f16. Oder 11? ach ich hab so viele von den Dingern. Auch Exoten wie f34 und f68

 

Leerlaufdüse is glaub 55f9.

 

Zerstäuber sind 4,5er drinne

 

Choke is tot.

 

Bei mir macht aber hauptsächlich das grosse Ventury die Probleme. Aber mit 32 is obenraus nicht genug Durchsatz find ich. Hatte auch schon 36er drinne, aber da geht unter 5000 garnix auf Last...

 

Wollt aber auch net noch auf 45er umbauen um mehr Unterdruck im Vergaser zu kriegen bei 45er Klappe mit 34er oder 36er Ventury... Alles so ne Sache...

 

 

Ich schreib morgen noch mehr dazu. Nur so viel in Kürze: bei dem angegebenen Hubraum vermute ich nicht die Venturis für den holprigen Übergang sondern eher Mischrohr, Beschleunigerpumpen und Zündung. Leerlauf von 2200? Alter :D Wann regelt denn die Fliehkraftverstellung voll aus?

Also wenn ichs recht in Erinnerung habe, is das 11er eher fett und das 16er eher mager. weiss aber grad nicht, welches ich drinne hab. Der Motor is nun seit der Revision vor 5 Jahren nicht mehr gelaufen; so lang war ich auch nicht mehr dran..

 

Leerlauf is bei etwa 1300 da; aber ich hab nur diesen Wert. Also auf der Pistole die Grad eingestellt und bei 2200 auf die 0 geblitzt. Sollwert ist 8 Grad bei 900. Das wird aber nix.

 

Wann der Versteller in Anschlag geht, weiss ich auch nicht mehr so richtig. war aber so bei 46 in dem Dreh. Die Dose hab ich abgeklemmt.

 

Die Serienbedüsung war bei 40er DCOM 145HD f68 und 190LKD. Leerlaufdüsen sind Serie geblieben. Beschleunigerdüsen Serie 35er. Ventury Serie 34.

 

Aber der DCOM baut hinter dem Ventury wie ein 45er, geht mehr durch wie beim 151er DCOM trotz gleicher Drossel. ...und am Ventury is mehr Unterdruck da. Also auch besserer Übergang.

 

LKD hab ich kleiner gewählt, dass der mir unter Volllast nicht zu sehr abmagert. HD is glaube nen Tacken zu gross. 135er hab ich aber keine liegen und meine 125er sind zu klein.

 

Ich muss den Eimer mal wieder aktivieren. Is ja nur meine Bastelbude. Muss dringend den Turbomotor fertig stellen, weil das is mein Alltagswagen und der originale Motor reisst langsam die Hufe hoch leider...

@ Dodo

Hast du die PN bemerkt?!?:)

Zitat:

Original geschrieben von Igges

@ Dodo

Hast du die PN bemerkt?!?:)

Klar. Hab geantwortet ;)

@Peug: im Anhang eine Tabelle mit Mischrohren bzw. deren Verwendung. Aus meiner Sicht ein guter Leitfaden bzw. gut erklärt. In Deinem Fall würde ich ein F7 oder F8 testen. Das gesamte PDF hab ich da, bei Bedarf PN denn ich finde den Link leider nicht mehr, von dem ich das gezogen hab. Ein Link, der Teile davon abbildet: => http://de.extpdf.com/weber-vergaser-einstellen-pdf.html#pdf#a4

Gruß

-dodo-

 

Mir kommt so langsam wieder meine Erinnerung. In der Theorie hab ich mich ja damit auch beschäftigt gehabt. Um so mehr Bohrungen oben; um so magerer sind die Mischrohre. Also das f36 (oder 34) und das F68 (Serie) is gebohrt wie ein Sieb. Das sind schon spezielle Mischrohre. Mit F68 lief der schlecht. Sollte ja in Serie möglichst mager und sparsam sein.

 

Das f11 hat oben 4 Bohrungen und das f16 glaube doppelt so viele. Daher meine aussage; f11 eher fett. Das ist ja auch immer die Grundausstattung ab Werk bei Zubehör-Webern.

 

Also mit 11 und 16 hatte ich den noch nie laufen; das hab ich mir während der Motorrevision besorgt; auch die dcoe 151 (aber noch die Italiener)... Da war der Vorbesitzer allerdings auch schon an den Übergangsbohrungen dran. 4 offene und 1 verschlossen worden. 

 

Seither lief der Motor nicht mehr.

 

Irgendwann mach ich mich mal wieder drüber. Aber erst der Turbomotor. Brauch den im Alltag.

 

Was ich noch sagen muss... Die Solex 40addhe in der Sportausführung sind meiner Ansicht nach die deutlich besseren Vergaser; leichter und auch qualitativ hochwertiger; allerdings hab ich da keine Düsen auftreiben können und hab einen von 2 Sätzen wieder verkauft. 

 

Die alten addhe mit Hauptdüse von unten geschraubt; die waren nix. Den umzubedüsen is ja Sackstand... 

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. einzeldrossel oder doppelvergaser