ForumPrivater Motorsport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. einzeldrossel oder doppelvergaser

einzeldrossel oder doppelvergaser

Themenstarteram 18. März 2013 um 21:17

hallo erstmal bin dankbar für alle ratschläge

habe einen ford escort 1,6 105 ps

habe kopf geplant scharfe nockenwelle usw

bin am überlegen was ist besser

einzeldrosselanlage oder doppelvergaser

beschaftige mich erst seit kurzem damit deswegen was ist einfacher bzw kosten nutzen besser

und was muss ich beien beiden alles änder

 

danke an die community

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von bedabag

1,6 lt 105 ps efi motor

Habe freunde di sich auxh damiz befassen

Tüv nicht relevant bergrnnen fahrzeug

Scharfe nockenwelle mit verstellbarem nockenwellenrad

Kopf geplant höherer benzindruck com 1,8 lt die stösel drinnen

Turboumba nicht möglich wird hochgerechnet und gegen evos siehts dan schlecht aus

könntest du da evtl mal korrektur lesen bevor du sowas wegschickst ? ....da kriegt man ja nen knoten ins hirn

43 weitere Antworten
43 Antworten

ich würde heutzutage immer auf einen einspritzanlage umbauen , statt auf vergaser .

- pumpe/düsen ...etc. kann bleiben

- mit bissi zugriff auf know how kann auch das serien steuergerät weiter verwendet werden

- der arbeitsaufwand ist erstmal der selbe , da die meisten edka auf dcoe gehäuse/flanschmaße basieren

über die basis , wo die reise hingeht ...etc ...spar ich mir jetzt mal ausführungen.

Da sich der TE hier nicht mehr meldet, nehme ich mal stark an, dass sich die Sache eh erledigt hat.

Einspritzanlage ist aber schon was anderes, oder? Ich bin kein Mechaniker, aber ich nehme an, dass es für die meißten Betriebe einfacher ist etwas mechanisches am Motor (wie eine Einzeldrosselanlage) einzubauen, als Elektronik. Mittlerweile ist das zwar auch kein Buch mit sieben Siegeln, aber naja...

Vor allem ist die Konstruktion einer Einzeldrosselanlage an sich viel unkomplizierter, sodass sich auch ein Fehler leicht finden und reparieren lässt...

Zitat:

Original geschrieben von Ascender

 

Einspritzanlage ist aber schon was anderes, oder?

Eine Einzeldrosselanlage ist eine Einspritzanlage. ;) Im allerweitesten Sinne wie ein Vergaser mit dem Unterschied, dass die Steuerung bzw. Regelung auf elektronischem Wege realisiert wird im Gegensatz zum Vergaser, der rein über Unterdruck gesteuert wird. Wenn Edgar sagt, er würde das heute nur noch so machen, kann ich das verstehen denn er weis was er da macht, hat Erfahrung gesammelt. Ein Neueinsteiger auf dem Gebiet der Gemischbildung, tut sich i.d.R. mit einem Vergaser einfacher wenn er keinerlei Grundkenntnisse der Automobil bzw. Motorentechnik hat. Einzeldrosselanlagen sind das Optimum.

Dumm ist nur, dass man auch die Zusammenhänge der verschiedenen Sensoren verstehen muss und daraufhin auch in der Lage sein muss, ein frei programmierbares Steuergerät mit den entsprechenden Daten zu füttern bzw. die Daten die geliefert werden entsprechend zu verarbeiten. Zündkennfeld und so. Alles nicht so einfach auch wenn es das für Edgar so ist nach dem Motto: wir nehmen hier die Düsen, da das Steuergerät und tüddeln das alles mal kurz zusammen, bischen hier löten und probieren und los geht die Laube. :D

Je nach vorhandener Basis bzw. Einsatzzweck des Autos, stellt sich allerdings die Frage meist gar nicht erst, ob man überhaupt Vergaser nimmt. Mit dem was ich heute weis, würde ich vielleicht auch auf Einzeldrossel gehen aber mir ist das zu aufwändig und ich bleibe erst einmal bei meinen Vergasern. Draufschrauben, anlassen - läuft. Dann zum Prüfstand, Zündung einstellen, CO ermitteln => fahren. Ich hatte auch Probleme, aber die lagen nicht an den Vergasern sondern meist saß das Problem zwischen den Schultern.

Danke Dodo. Wie gesagt: Bin kein Mechaniker. Da für mein Auto auch Baujahresbedingt keine Vergasermotoren in Frage kommen, habe ich mich nur am Rande damit beschäftigt, bzw. nur Umbauten gesehen und ein wenig mit den Besitzern gequaselt.

Einzeldrosselanlage ist doch auch arg teuer, oder?

Zitat:

Original geschrieben von Ascender

Einzeldrosselanlage ist doch auch arg teuer, oder?

Mei, auch nicht wesentlich teurer als eine Vergaseranlage. Man hat halt tolle Möglichkeiten und wenn man ein modernes Fahrzeug hat wie es bei Dir der Fall ist, dann macht das schon Sinn. Ich finde die Dinger Klasse aber mir fehlt die Zeit und die Motivation, mich intensiv damit zu befassen. Zumal ich in meinem Fall daraus keinen wirklichen Mehrwert gewinnen kann. Ich versuche das alles auf einem für mich überschaubaren und vor allem bezahlbaren Niveau zu halten. Ich hab halt mit Vergasern angefangen und werde wohl auch dabei bleiben. Sollte ich mich jemals vom Golf trennen, wäre der Ersatz mein eigentlicher Traumwagen: ein E21 und der, müsste freilich auch zeitgenössische Vergaser bekommen. Du siehst also mein Dilemma :D

Ich bin eine Zeit lang Rallyes auf einem E21 gefahren. Schönes Auto. War allerdings nicht meiner. Ich war nur der Fahrer. ;)

@dodo32

Naja Dodo, ich ich steig da jetzt nicht tief ein und kenne mich mit EDKA´s auch nicht aus...aber allein auf dem Opel-Sektor...wenn du mal flott schauen magst beim Risse, Doppelvergaseranlage komplett für knapp 1.748,00 Euro....EDKA für Vierzylinder knapp 3.774,00 €. Da sehe ich schon einen großen Unterschied...es sei denn man hat es nicht so mit Zahlen;)

Gruß Igges

Zitat:

Original geschrieben von Igges

@dodo32

Naja Dodo, ich ich steig da jetzt nicht tief ein und kenne mich mit EDKA´s auch nicht aus...aber allein auf dem Opel-Sektor...wenn du mal flott schauen magst beim Risse, Doppelvergaseranlage komplett für knapp 1.748,00 Euro....EDKA für Vierzylinder knapp 3.774,00 €. Da sehe ich schon einen großen Unterschied...es sei denn man hat es nicht so mit Zahlen;)

Gruß Igges

Ähnliche Preise hatte ich auch im Kopf, deshalb habe ich nachgefragt.

Und ich habe vielfach gehört, dass wenn man das Ganze "vernünftig" machen will, locker bei 5.000 ist, und das wäre noch ein guter Preis...

Zitat:

Original geschrieben von Igges

@dodo32

Naja Dodo, ich ich steig da jetzt nicht tief ein und kenne mich mit EDKA´s auch nicht aus...aber allein auf dem Opel-Sektor...wenn du mal flott schauen magst beim Risse, Doppelvergaseranlage komplett für knapp 1.748,00 Euro....EDKA für Vierzylinder knapp 3.774,00 €. Da sehe ich schon einen großen Unterschied...es sei denn man hat es nicht so mit Zahlen;)

Gruß Igges

:rolleyes: ich geh ja nicht in die Apotheke und kauf dort meinen Kamillentee :rolleyes: =>

http://www.ebay.de/.../350516838597?...

http://www.k-data.org/kdfi-1-4-basic.html

Wenn ich nur beim Tuner schaue ohne mich selbst einzubringen, ok. Dann hat Ascender wohl recht mit seinen 5.000 Euro. Natürlich sind Vergaser unter dem Strich günstiger, nur hab ich mir auch für die Aussage von einschlägigen Edka Profis auch schon eine blutige Nase geholt. Wenn man weis, was man da macht, muss man sicherlich nicht seine Oma verkaufen. Wenn man gleich auf die KWL Seite verlinkt wenn einer wissen will was nen 827er Motor für den Wettbewerbseinsatz kosten könnte dann braucht man erst gar nicht anfangen :rolleyes:

Okay. Danke dir. ;)

jallo

 

ne elektronische spritze halte ich aber für genauer einstellbar gegenüber den vergasern

 

der nächste vorteil ist das diese steuergeräte die zündanlage gleich mit regeln und man da gleich ne verteilerlose zündung mit bauen kann und schönes zündkennfeld erarbeiten kann

 

wer selber basteln will solte da mit K-Data viel anstellen können

 

Mfg Kai

@ dodo

Sicher gehe ich nicht gleich zum Risse und auch nicht zu KWL...mein Motorenbauer arbeitet bei KWL und fährt privat auch Altopel. Ergo: Sicherlich würde ich eine EDKA über ihn beziehen, weil er bestimmt andere Preise aushandelt. Das heißt jedoch nicht, das ich eine komplette EDKA für 1000 Euro bekomme.

Und auch wenn ich einen Satz Vergaser gebraucht kaufe, überholen lasse (natürlich nicht von einer Firma) und dies und jenes noch brauche inkl. Einstellung, bin ich sicherlich noch gaaaanz weit unter dem Preis einer fertigen EDKA inkl. Einstellung/Abstimmung auf den jeweiligen Motor...

...und zu deinen links....nunja...ich kann natürlich auch mein Werkzeug bei Aldi kaufen gehen.

Wenn ich mir die links anschaue, muss ich ja voraussetzen, dass ich mich damit auskenne und dies selbst machen kann.

Viele Leute denken auch das sie einen Motor "perfekt" abstimmen können und das halte ich in vielen Fällen für "Größenwahn".

Sicher kann ich mir die einzelnen Teile "zusammenwürfeln", d. h. aber noch lange nicht, dass das Gesamtergebnis zufriedenstellend ist.

Zitat:

Original geschrieben von Igges

...und zu deinen links....nunja...ich kann natürlich auch mein Werkzeug bei Aldi kaufen gehen.

So ein Unsinn :rolleyes: Kdfi mit Aldiware vergleichen..., so ein Quatsch :rolleyes:

Zitat:

Sicher kann ich mir die einzelnen Teile "zusammenwürfeln", d. h. aber noch lange nicht, dass das Gesamtergebnis zufriedenstellend ist.

Ich hab mein Setup auch selbst "zusammengewürfelt" und ich bin sehr zufrieden und es ist mehr als zufriedenstellend. Und nun? Wenn man natürlich meint, man können einen 10.000 Touren Bergrennmotor einfach mal so aus dem Ärmel schütteln, hast Du recht. Aber es gibt auch immer einen Mittelweg und der, scheint Dir völlig fremd zu sein, habe ich den Eindruck.

Das Thema ist an dieser Stelle für mich erledigt. Es hilft dem TE denke ich nicht weiter, sollte es ihn überhaupt noch interessieren. Wenn Du meinst das kostet ein vielfaches von Vergasern, dann bau einen funktionierenden Motor mit Vergasern und sag uns dann, was es Dich gekostet hat. Ich weis es, ich hab nämlich einen

@dodo

Ist ja alles gut...ich glaube dir das ja.

Somit hören wir an dieser Stelle auf und sind lieb :)

Gruß Igges

P.S.: Ich fahre übrigens auch einen Motor mit Vergasern...:eek:

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. einzeldrossel oder doppelvergaser