ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Einspurig abbiegen - Freie Spurwahl?

Einspurig abbiegen - Freie Spurwahl?

Themenstarteram 11. September 2015 um 19:18

Hallo.

Ich bin heute an dieser Kreuzung (siehe Anhang) rechts abgebogen. Nun ist dort nur eine Abbiegespur, weshalb ich davon ausging (und gehe), dass ich die Spur wählen kann, die ich will. Ich biege also rechts ab, und lasse Fußgänger rüber. Ich stehe ungefähr so, wie auf dem Bild das rote Rechteck und wollte auf Spur 1. Nun fahr ich gerade wieder an, als ich links von mir ein Motorrad sehe (roter Strich), welches steht, oder auch gerade anfährt. Der muss mich also irgendwie über eine Geradeausspur überholt und sich neben mich gestellt haben. Irgendwie hab ich schon gemerkt, dass er nicht begeistert war und hab, als ich gerade ausgerichtet war und auf Spur 2 gefahren bin, ihn im rechten Außenspiegel nur die Hand vor dem Kopf "schütteln" sehen. Ich halt dann an der roten Linksabbiegerampel (Spur 1) an, er fährt auf Spur 2, und mache mein rechtes Fenster runter. Er hat dann nur so was gerufen wie "Fahr mal auf der richtigen Fahrbahnseite" oder irgendwas ähnliches. Und dass ich "mal richtig Autofahren lernen soll". Er hat sich halt beschwert, dass ich ihn sozusagen geschnitten habe, weil ich mich nicht direkt vor Spur 2 gestellt hab, sondern vielleicht vor Spur 3. Ich bin aber nie auf Spur 3 gefahren, sondern bin direkt schon während dem Anfahren schräg rüber Richtung Spur 1. Eigentlich muss ich doch nicht gucken ob jemand neben mir steht (jaa, man sollte immer gucken!), wenn's nur eine Abbiegespur gibt, oder hab ich irgendwas falsch gemacht?

 

PS: Ja, ist sehr genau, aber besser so als zu wenig Infos :D

PPS: Auch ich fahr manchmal an dem ersten Rechtsabbieger vorbei wenn ich der zweite bin und stelle mich links neben ihn, wenn die Kreuzung groß genug ist. Einfach damit mehr Leute abbiegen können. Aber ich warte dann und lass den, der eigentlich vor mir war erst mal seine Spur wählen, bevor ich anfahre und käme niemals auf die Idee ihn anzumachen, weil er mich schneidet; ich hab ihn ja schließlich überholt.

Abbiegen
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@MiFiA4 schrieb am 11. September 2015 um 20:08:33 Uhr:

Zitat:

@Golfinator schrieb am 11. September 2015 um 19:41:35 Uhr:

 

Werde Mopedfahrer nie verstehen mit ihrem Risikohaften gefahre, ihr habt keine Knautschzone wie PKWs.

Must du auch nicht !

So wie ich das Bild interpretiere ist diese Kreuzung Ampel geregelt. Also hatte auch der Gegenverkehr grün. Also muß das Motorrad nicht zwangsläufig überholt haben, sonder kann auch ein Linksabbieger gewesen sein, das in diesem Fall schon auf dieser Spur war.

§ 9 Abs. 4 StVO

Wer nach links abbiegen will, muss entgegenkommende Fahrzeuge, die ihrerseits nach rechts abbiegen wollen, durchfahren lassen.

Wer nach rechts in eine zweispurige Straße abbiegt, hat unmittelbar beim Abbiegen die freie Auswahl ob er den rechten oder den linken Fahrstreifen dieser Straße nimmt. So wie der TE. Das ist dann unmittelbar im Kreuzungsbereich auch kein Fahrstreifenwechsel, sondern gehört noch zum Abbiegevorgang.

Der Linksabbieger hat zu warten. Oft klappt es, dass beide gleichzeitig abbiegen, der eine bleibt rechts, der andere links. Wenn´s dann jedoch knallt, hat der Linksabbieger ein Problem-.

Soll ja auch Situationen geben, wo der Rechtsabbieger sofort wieder links abbiegen will, also sofort den linken Fahrstreifen wählt.

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten

Wenn du abbiegst hat er hinter dir zu bleiben solange du den Fußgänger gewähren lassen mußt. Weiter hat er danach abzuwarten, ob du dich nicht direkt links oder rechts zur nächsten Kreuzung einordnen möchtest.

Einigen geht es halt nicht schnell genug...

Nein in dem Fall hatte der Motorradfahrer recht. Denn du mußt die rechte Spur nutzen (Wenn Fahrzeuge auf der linken Spur unterwegs sind). Denn wenn du gleich die linke Spur nutzt, machst du gleichzeitig einen Spurwechsel. Wie man sich bei einem Spurwechsel zu verhalten hat solltest du wissen.

Blödsinn die Spur geht einspurig ab. Da hat er mit seiner Ungeduld hinter dem PKW zu bleiben solange der Fußgängerüberweg nicht passiert wurde.

Werde Mopedfahrer nie verstehen mit ihrem Risikohaften gefahre, ihr habt keine Knautschzone wie PKWs.

Zitat:

@Golfinator schrieb am 11. September 2015 um 19:41:35 Uhr:

 

Werde Mopedfahrer nie verstehen mit ihrem Risikohaften gefahre, ihr habt keine Knautschzone wie PKWs.

Must du auch nicht !

So wie ich das Bild interpretiere ist diese Kreuzung Ampel geregelt. Also hatte auch der Gegenverkehr grün. Also muß das Motorrad nicht zwangsläufig überholt haben, sonder kann auch ein Linksabbieger gewesen sein, das in diesem Fall schon auf dieser Spur war.

Erstens lies dir den Text richtig durch vom TE. Und wenn ich das richtig auf dem Bild deute hat der Gegenverkehr gar keine Linksabbiegerspur.

Themenstarteram 11. September 2015 um 20:17

Genau, die Gegenspur darf nicht Linksabbiegen. Und selbst wenn, müsste er mir ja die Vorfahrt gewähren. Er war ja auch nicht vor mir, sondern ungefähr auf Höhe meiner C-Säule, als ich schräg stand.

Vorausgesetzt, dass beide Rechts abgebogen sind.

Als Rechtsabbieger hast Du zunächst in der Spur zu bleiben. Erst nach dem Abbiegevorgang kannst Du die Spur wechseln. Dabei hast Du wie bei einem Spurwechsel vorzugehen. Das Gleiche gilt auch für den Motorradfahrer, auch er hat zunächst in der rechten Spur zu bleiben, kann dann nach dem Abbiegevorgang auch von der rechten Spur auf links wechseln. Dazu hat sich ebenfalls der Kradfahrer entsprechend zu verhalten. " Der jeweilige Spurwechsel, nach dem Abbiegen, ist durch den Blinkgeber anzuzeigen.

Wenn sich alle ein wenig vernünftig verhalten und die anderen Verkehrsteilnehmer berücksichtigen werden, gäbe es auch bei solchen Abbiegevorgängen keine Probleme.

Nun sind Motorradfahrer die meinst schnelleren Fahrzeuge und mögen das auch wohl gern zeigen. Dabei verhalten sich auch viele Motorradfahrer nicht richtig. Leider ist ein solches Verhalten sehr oft zu beobachten.

Aber auch wenn sich ein Motorradfahrer falsch verhält, versuche ich ihm stets aus dem weg zu gehen. Er ist sehr ungeschützt und scheint das oft nicht zu beachten.

Zitat:

@MiFiA4 schrieb am 11. September 2015 um 20:08:33 Uhr:

Zitat:

@Golfinator schrieb am 11. September 2015 um 19:41:35 Uhr:

 

Werde Mopedfahrer nie verstehen mit ihrem Risikohaften gefahre, ihr habt keine Knautschzone wie PKWs.

Must du auch nicht !

So wie ich das Bild interpretiere ist diese Kreuzung Ampel geregelt. Also hatte auch der Gegenverkehr grün. Also muß das Motorrad nicht zwangsläufig überholt haben, sonder kann auch ein Linksabbieger gewesen sein, das in diesem Fall schon auf dieser Spur war.

§ 9 Abs. 4 StVO

Wer nach links abbiegen will, muss entgegenkommende Fahrzeuge, die ihrerseits nach rechts abbiegen wollen, durchfahren lassen.

Wer nach rechts in eine zweispurige Straße abbiegt, hat unmittelbar beim Abbiegen die freie Auswahl ob er den rechten oder den linken Fahrstreifen dieser Straße nimmt. So wie der TE. Das ist dann unmittelbar im Kreuzungsbereich auch kein Fahrstreifenwechsel, sondern gehört noch zum Abbiegevorgang.

Der Linksabbieger hat zu warten. Oft klappt es, dass beide gleichzeitig abbiegen, der eine bleibt rechts, der andere links. Wenn´s dann jedoch knallt, hat der Linksabbieger ein Problem-.

Soll ja auch Situationen geben, wo der Rechtsabbieger sofort wieder links abbiegen will, also sofort den linken Fahrstreifen wählt.

Zitat:

@derbeste44 schrieb am 11. September 2015 um 20:18:45 Uhr:

Als Rechtsabbieger hast Du zunächst in der Spur zu bleiben. Erst nach dem Abbiegevorgang kannst Du die Spur wechseln.

falsch

Zitat:

 

Wenn sich alle ein wenig vernünftig verhalten und die anderen Verkehrsteilnehmer berücksichtigen werden, gäbe es auch bei solchen Abbiegevorgängen keine Probleme.

richtig

Zitat:

Nun sind Motorradfahrer die meinst schnelleren Fahrzeuge und mögen das auch wohl gern zeigen. Dabei verhalten sich auch viele Motorradfahrer nicht richtig. Leider ist ein solches Verhalten sehr oft zu beobachten.

Aber auch wenn sich ein Motorradfahrer falsch verhält, versuche ich ihm stets aus dem weg zu gehen. Er ist sehr ungeschützt und scheint das oft nicht zu beachten.

nix falsch gemacht, locker bleiben

Wenn man abbiegt hat man in seiner Spur zu bleiben, wechselt man die Spur hat man da einen Blinker mit dem man es ankündigt, zeitgleich hat man sich im Rückspiegel bzw. mit dem Schulterblick zu vergewissern ob der Spurwechsel möglich ist, ohne andere VTs über den Haufen zu fahren. Sind beide Pflichten erfüllt darf man sogar beim abbiegen die Spur wechseln.

Genau so und nicht anders funktioniert die Routine auch nach vorne, kann man die Spur wechseln ohne das man einen anderen VT vor sich über den haufen fährt ?

@ TE hast Du ordendlich geblinkt als Du die Spur gewechselt hast ? Konnte der Biker zweifelsfrei erkennen das Du die Spur wechseln möchtest ?

Ich gehe davon aus das der Biker hinter Dir war vor Dir die Spur gewechselt hat.

Themenstarteram 11. September 2015 um 21:45

@Diedicke: Ich habe nie die Spur gewechselt. Das ganze hat sich vor/auf dem Fußgängerüberweg abgespielt, wo noch gar keine Leitlinien aufgezeichnet waren.

Zitat:

@Diedicke1300 schrieb am 11. September 2015 um 21:37:30 Uhr:

Wenn man abbiegt hat man in seiner Spur zu bleiben, wechselt man die Spur hat man da einen Blinker mit dem man es ankündigt, zeitgleich hat man sich im Rückspiegel bzw. mit dem Schulterblick zu vergewissern ob der Spurwechsel möglich ist, ohne andere VTs über den Haufen zu fahren. Sind beide Pflichten erfüllt darf man sogar beim abbiegen die Spur wechseln.

Genau so und nicht anders funktioniert die Routine auch nach vorne, kann man die Spur wechseln ohne das man einen anderen VT vor sich über den haufen fährt ?

@ TE hast Du ordendlich geblinkt als Du die Spur gewechselt hast ? Konnte der Biker zweifelsfrei erkennen das Du die Spur wechseln möchtest ?

Ich gehe davon aus das der Biker hinter Dir war vor Dir die Spur gewechselt hat.

Genau so sehe ich es auch !

Keine Markierungen ??? Das sieht auf dem Bild aber ganz anders aus. Und das der Gegenverkehr nicht links abbiegen darf, halte ich schlicht und einfach für ein Gerücht. Aus jeder Richtung gibt es die und ausgerechnet von da nicht ?????????

Es lebe der Bär, der uns da aufgebunden wird !!!

Zitat:

@Raser6000 schrieb am 11. September 2015 um 21:45:57 Uhr:

@Diedicke: Ich habe nie die Spur gewechselt. Das ganze hat sich vor/auf dem Fußgängerüberweg abgespielt, wo noch gar keine Leitlinien aufgezeichnet waren.

Sorry, dann habe ich die ganze Kiste falsch verstanden.

Ich versuche es noch einmal.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Einspurig abbiegen - Freie Spurwahl?