ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Einfahrzeit / Spritverbrauch

Einfahrzeit / Spritverbrauch

Themenstarteram 23. Oktober 2005 um 12:24

Hallo,

ich bin ja nun auch 1.4 D-4-D Besitzer im neuen Corolla.

WIe habt Ihr Eure eingefahren und wie lange?

Was haltet ihr von der 2000km Ölwechsel Geschichte die mein Händler mir nannte. Also nach den ersten 2000km soll ein Ölwechsel gemacht werden.

Mein BC zeigt mir 6,2l an mit der ersten Tankfüllung. Hab aber auch erst 500km gefahren mit dem Auto. Es ist sozusagen noch nagelneu.

Sinkt der Verbrauch noch nach einiger Zeit? Unter 6l zu kommen wäre super. Auch wenn der BC nicht die korrekten Daten liefert nehme ich an.

Mal sehen was beim nächsten Tanken herauskommt.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hi!

Einfahrzeiten bei Neuwagen gehören der Automobilgeschichte an. Den 1000 bzw. 2000 KM Ölwechsel kannst Du dir auch sparen. Spritverbrauch ja nach Fahrweise...

MfG

Jord Dusat

Hi

Mein Händler gesagt bei meinem Auto Verso D4D…muss nicht eingefahren werden aber sollte schon erste 3000 km nicht hoch drehen und Öl muss auch nicht mehr bei 1000 km gewechselt werden, verbrauch wirt vielleicht bissen senken aber erwarte nicht so viel.

Ölwechsel nach 1000-2000km würde ich machen, wenn

1.) Du das Auto lange und weit fahren willst

2.) Dein Händler dir nicht viel zu überteuertes Öl andrehen will.

Und trotz aller Marketingsprüche der Art "Einfahren gibts nicht mehr" braucht jeder Mototr eine Weile bis alles aufeinander eingespielt ist, oft liest man (in Foren) auch das es bis zu 5000km dauern kann bis der endgültige Spritverbrauch erreichbar ist.

Gruß

Der Spritverbrauch wird noch sinken.

Bei Diesel, soll der endgültige Verbrauch erst ab 10 -14Tkm aussagekräftig sein (laut Mechaniker von Toyota). Habe jetzt 8Tkm und es hat ca. 0,6 Liter ausgemacht zum vorher.

Verlasse Dich nicht auf Bordkomputer. Hat bei mir schöne Toleranzen gehabt zum tatsählichem Verbrauch (ca. halbes Liter) und ist Rausgeflogen.

Einfahren ist Geschichte. Trotzdem Würde ich am Anfang nicht vollgas fahren. Der Ölwechsel bei 1500km habe ich gemacht. Will das Auto min. bis 200Tkm fahren, also mache ich keine Experimente. Finde überflissig, aber die Arbeit kostet nix. Nur den Öl musste ich bezahlen.

Themenstarteram 24. Oktober 2005 um 9:27

Was verbraucht denn der eingefahrene 1.4 D4D?

Kommt man unter 6l bei normaler Fahrweise?

 

@Robi:

Was hat denn das Öl gekostet?

Hallo,

ich fahre meinen Avensis (1,8l VVT-i) auch gerade ein. Die ersten 15.000 km habe ich nur sehr sachte beschleunigt, nicht über 3.000 U/min, nicht schneller als 130 km/h. Ich bin dann immer nur ein wenig mehr als Standgas gefahren. Bei 7.500 km habe ich den ersten Ölwechsel gemacht.

Nach der ersten Inspektion habe ich dann begonnen, den Wagen langsam an höhrere Drehzahlen zu gewöhnen, auch mal das Gaspedal ein wenig mehr durchgetreten. Ich fahre mal mit etwas niedrigeren Touren, mal etwas hochtouriger, mal weniger, mal mehr Gas.

Jetzt hat der Wagen 22.700 km gelaufen und der Verbrauch ist von anfangs 7,5 l auf jetzt 6,4 l gesunken. Daher meine Meinung zum Einfahren: eindeutig JA!

Gruß

hankblank

Keine Sorge, mann kommt unter 6 Liter.

Der Öl hat mich 66,55€ gekostet mit Steuer.

Es war 4,7Liter 5W40 Vollsynthetic.

Bei 1,4 passt bestimmt weniger Öl rein.

Ausserdem soweit ich weis, ist der Vollsynthetischer ÖL nicht lebensnotwendig, Halbsynthetischer reich auch. Diese aussage aber ohne Garantie meinerseits.

Korrigiere, der Öl wird bei 2500km gewechselt und nicht wie ich vorher geschrieben habe mit 1500km.

 

Einfahren von 15Tkm finde ich überflüssig. Arbeite selber in Zulieferer Firma für Dieselmotoren (Cammon-Rail Injektoren). Die Tolerennzen sind auf µ festgesetz. Nicht wie früher "1mm". Die teile brauchen sich nicht mehr aufeinander einzuschleifen. Jedenfalls nicht in dem enormen ausmass wie früher. Sogar mein Motorrad, der bis 12000 Umdrehungen dreht, schreibt die Honda 500km "einfahrzeit" vor. Um genau zu sagen, nicht schneller wie 200km/h fahren und nicht ins Roter bereich hochziehen. Das bezeichne ich nicht als "einfahren". Ist normalbetrieb in meinen Augen.

Hi,

der Ölwechsel ist nicht unbedingt nötig, schadet aber auch nicht. Aber: nimm auf jedenfall ein 5 W ÖL und nach möglichkeit ein gutes Leichtlauföl. Wir haben den Fehler gemacht ein Ölwechsel bei 2500 km zu machen und der Händler kippte zwar angeblich gutes 10 W 40 rein nur leider meinte der Motor was anderes. Habe mir vorher nie gedanken über Motoren Öl gemacht aber jetzt weiß ich das es doch wichtiger ist als man denkt. Wir haben jetzt seit 15000 5W 30 von Castrol drin und sind sehr zufrieden. Ölverbrauch nicht mehr feststellbar, Verbrauch ist auch runter gegangen. Beides kann zwar am einfahren liegen aber die drehfreude seit dem Ölwechsel liegt garantiert am Öl jetzt dreht er locker bis 4800 U/min ohne zäh zu werden. Ist zwar Quatsch so hoch zu drehen, aber naja was macht man nicht alles.

Zum Einfahren:

Direkt eingefahren haben wir unseren Corolla nicht. Klar zum Anfang etwas geschont. Aber der Verbrauch ist seit 15Tkm um 0,5 Liter niedriger als vorher. Also kann man schon sagen es kann bei dir auch durchaus so lange dauern bis der Verbrauch sinkt.

Übrigens sind auch Verbräuche unter 4 Liter möglich. Unser bestes 3,8 Liter, aber natürlich war das eine bewußte Sparfahrt. Ich bin damit eine Woche lang gefahren und bin immer in der Schlange im Berufsverkehr mit gefahren, innerorts fast alles im Fünften und wir wohnen im Flachland.

Aber auch Mutti braucht nicht viel obwohl sie nicht bewußt auf Sparfahrt ist. War Gestern erst wieder Tanken 1006 Km und rund 43 Liter.

Schau einfach mal auf Spritmonitor.

MFG

Achja Öl sind 4,2 Liter drin.

Themenstarteram 24. Oktober 2005 um 15:06

Vielen Dank für Eure Tipps.

Ich kann ja nach 300km nicht viel sagen :)

Aber ein gutes Auto scheints zu sein. Man fühlt sich wohl und es ist top verarbeitet.

Mein Verbrauch liegt laut dem Bordcompi bei 6,2l das fände ich im Gegensatz zu meinem BMW vorher zwar okay, scheint aber noch etwas zu viel zu sein.

Ich lass mich mal überraschen was das Tanken sagt :)

 

Was ist das beim Anfahren eigentlich immer für ein Geräusch?

Schaltet sich da das ABS ein? (so war es bei BMW immer)

Ich habe das auch ich glaube das dass (ESP), bei Toyota heißt das anders weis ich jetzt gerade nicht oder Traktion, vielleicht andere wissen es besser was das genau ist

Zitat:

Original geschrieben von Iceview

Vielen Dank für Eure Tipps.

Was ist das beim Anfahren eigentlich immer für ein Geräusch?

Schaltet sich da das ABS ein? (so war es bei BMW immer)

Beim Anfahren führt die Traktionskontrolle einen Selbsttest durch und das erzeugt dann dieses Geräusch (steht auch im Handbuch).

Gruß

hankblank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Einfahrzeit / Spritverbrauch