ForumWohnmobile & Wohnwagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. Ein oder Doppelachser

Ein oder Doppelachser

Themenstarteram 22. Januar 2008 um 16:33

Hallo Gemeinde

und guten Tag. Ich bin eigentlich eher im A6 forum unterwegs, aber aus gegebenen Anlaß sei hier eine Frage erlaubt:

Ich bin auf der Suche nach einem WW. Hatte vor Jahren schon ein WOMO, aber da ich jetzt einen neuen A6 bekomme, soll es jetzt ein WW werden. DIe für mich erste Frage:

Doppel- oder Einachse ????

Ich tendiere eher zur Doppelachse, weil ich mir einbilde, das die Gefahr des Reifenschadens dann nicht so groß ist. Das ist aber zugegebener Weise eine rein subjektive Meinung. Ich habe wirklich werder Erfahrung noch groß Ahnung.

Auch auf die Gefahr hin, das ich jetzt eine philosophische Diskussion :D lostrete, gebt doch mal eure Meinung an. Die Suchfunktion hat nix ergeben

 

Gruß aus dem Norden und schon mal schön Dank

 

Hein

 

Beste Antwort im Thema

Das wird kein Camping-Urlaub, das wird ein Umzug. Backofen, 70l Wasser, elektrische Stützen, Mover, Gasflaschen, Mikrowelle...500 kg Zuladung für 2 Personen usw.

Lieber OliOla, komm doch mal runter und mach doch erstmal einen ganz normalen Campingurlaub. Ich habe in 20 Jahren noch nie im Wohnwagen geduscht, eine 11kg Gasflasche hält eine ganze Saison und mein Wohnwagen hat 150 kg Zuladung; das hat sogar gereicht, als wir noch zu Viert unterwegs waren. Du verrennst dich da total.

256 weitere Antworten
Ähnliche Themen
256 Antworten

Hallöle,

vielleicht kennt Ihr das Video auch schon, oder auch nicht !?

Alter Wohnwagen, kurz mal hängen geblieben !!!

Video 1:

https://www.youtube.com/watch?v=UBhskz1Wlks

und ab 04:40 min Überfahren Einachser mit Hindernissen Bordsteinkante mit 40Km/h (Leermasse)

Video 2 :

https://www.youtube.com/watch?v=QRZqeuBtBok

Gruß,

Olli

Hallöle,

werde mir nach langem Hin - und Herüberlegen einen gebrauchten LMC Dominat 640 Tandemachser zulegen, Baujahr 2006.

Kostet mehr als die Hälft weniger, als wenn ich mir einen neuen bestellen würde, der finanziert werden würde.

Dann ist man nicht so hoch verschuldet, denn da kommen ja noch Zinsen zu.

Hat schon Optionen drin, wie City Wasseranschluss, Gasaussensteckdose, Multidose TV/230Volt Vorzelsteckdose, Vorbereitung Dachklimaanlage, Anti - Schlingerkupplung.

GFK - Dach, Heck und Bug. XPS - Isolierung mit Pu - Leisten hat er noch nicht !

(Nur der Backofen fehlt, aber das ist zu verkraften).

Dann wird ein portabler Minibackofen zum Brötchen aufbacken für das Frühstück mitgenommen.

Aussattung Rundsitzgruppe, Heckbad, Truma Heizung 5002, und Truma Therme TT-2 mit 230V.

Die Trumatherme für Warmwasser kann man doch bestimmt mit der Combi 4 ersetzen, oder ?

Sind halt dann 14 Liter Boiler, anstatt nur 5 Liter !?

Eingebauter Festwassertank.

Dachklima können sie vor Ort einbauen.

Nur die Zuladung ist sehr knapp mit 200 Kg fahrbereit, oder nicht fahrbereit (Wasser ect. 280 Kg)

Für Fernsehen für die Abendstunden, war ich bei Media Markt :

Parabolspiegel von Hand einzustellen(mit separatem automatischem Signalfinder) , plus TV mit eingebautem Receiver kostet knapp 800 Euro insgesamt.

Habe schon mit dem Händler Kontakt aufgenommen, um mir diesen mal anzuschauen. Dicht soll er sein laut Aussage des Händlers.

Ich hoffe bei guter Pflege und des öfteren Kontrollieren der Dichtungen am Dach und Hauben ect. wird er schon halten. Der Tabbert meiner Eltern von 1975 war nach 35 Jahren noch dicht.

Gruß,

Olli

Zitat:

Parabolspiegel von Hand einzustellen(mit separatem automatischem Signalfinder) , plus TV mit eingebautem Receiver kostet knapp 800 Euro insgesamt.

Kommt mir sehr teuer vor.

Digitalen Satfinder 45 €

https://www.ebay.de/.../323724361968?...

60cm Schüssel mit Dreibein 38 €

https://www.ebay.de/.../153415789648?...

24 " TV mit tripltuner 110 €

https://www.ebay.de/.../264236292247?...

Noch ein bischen Kabel und Du hast alles.

Zitat:

@OliOla schrieb am 30. Dezember 2019 um 17:26:37 Uhr:

Hallöle,

 

Dachklima können sie vor Ort einbauen.

Nur die Zuladung ist sehr knapp mit 200 Kg fahrbereit, oder nicht fahrbereit (Wasser ect. 280 Kg)

Ich hoffe bei guter Pflege und des öfteren Kontrollieren der Dichtungen am Dach und Hauben ect. wird er schon halten. Der Tabbert meiner Eltern von 1975 war nach 35 Jahren noch dicht.

Gruß,

Olli

Wieviele Personen? Und denke daran, die Zuladung ist nicht "gewogen" ermittelt, sondern Papierform. Ohne vorherige Wiegung würde ich keinen KV mehr unterschreiben. ;)

Und dazu sollen dann Combi4= 24 kg, Backofen =4 kg, Dachklima = 30 kg? Sind Mover (4 Stck. beim Tandem) verbaut? Sonst viel Spaß beim rangieren.

Bei 1800 kg ist heutzutage kein Doppelachser mehr nötig.

Die Zweite Achse könnte auch die Mehrzuladung sein.

Wir hatten bis vor kurzen ein Dethleffs mit 1800 kg, der hatte knapp über 400 kg Zuladung.

Der lief auch super hinterher,auch bei 100 kmh und auch mehr.

Hallöle,

wir sind nur zu zweit !

Ich dachte mir, wenn die Zuladung beim Wohnwagen knapper ausfällt, muss einiges ins Auto, da hätte ich eine Zuladung von knapp 376 Kg incl. Fahrer und Beifahrer.

Ist ein Kombi Seat Leon x-poerience Allrad, da passt auch viel rein.

Tisch, Stühle, kleines Vorzelt, Zeltgestänge, oder vielleicht nur Sonnendach für Urlaub, Gaskocher für Vorzelt ect,

Grill, Kühlbox für Strand,Kabeltrommel , Ersatzrad, GFK - Schlauchboot auf dem Dach.

Motor 25 PS, 56 Kg. Drei Töpfe , eine Pfanne, Toaster, Eierkocher, Teller, Besteck, das wars, Getränke.

Wird knapp, aber könnte passen zu zweit !?

Auto Leergewicht 1486 Kg, zGG. 2040 Kg, Zuladung 554 Kg

Wohnwagen Leergewicht fahrbereit 1600 Kg, zGG. 1800 Kg

Anhängelast 1950 Kg, Stützlast Anhängekupplung 80 Kg

Gruß,

Olli

Zitat:

@OliOla schrieb am 30. Dezember 2019 um 17:26:37 Uhr:

..Die Trumatherme für Warmwasser kann man doch bestimmt mit der Combi 4 ersetzen, oder ?

Die Combi 4 ist eine aber Heizung inklusive Boiler. Du meinst wohl eher die reinen Boiler BT10 mit 10 Liter oder BT14 mit 14 Liter.

Zitat:

@OliOla schrieb am 30. Dezember 2019 um 17:26:37 Uhr:

..Dachklima können sie vor Ort einbauen.

Nur die Zuladung ist sehr knapp mit 200 Kg fahrbereit, oder nicht fahrbereit (Wasser ect. 280 Kg)

Und davon musst du noch die Klimaanlage mit gut 35 kg und den Mover mit mindestens 50 kg abziehen.

Die Zuladung ist aber nur eine Zahl auf dem Papier. Das bereits montierte Zubehör ist da noch nicht berücksichtigt und reduziert die knappe Zuladung noch mehr. Das wird alles sehr knapp.

Wie @Franjo001 schon schrieb, am besten vorm Kauf mal wiegen oder wiegen lassen.

Hallöle,

guter Tipp, werde ich wenn möglich noch mal wiegen lassen beim Händler.

Der Wohnwagen hat die Truma Heizung 5004 und TT- 2 Boiler mit 5 Liter.

Dann würde der Austausch gegen BT14 stattfinden, wahrscheinlich für´s Warmwasser für das Duschen, besser geeignet. Der Händler erstellt mir ein Angebot mit Klima Einbau und Alko, oder E&P Hydraulics System Einbau.

Laut Händler soll der Wohnwagenr halt 1520 Kg Leermasse haben, ohne gefüllte Wassertanks, soweit ich das verstanden habe. Hat einen großen fest eingebauten Wassertank. Wieviel Liter, weiss ich nicht, vergessen zu fragen. Mal sehen, was er tatsächlich auf die Waage bringt, außer was in den Fahrzeugpapieren vermerkt steht.

 

Wünsche jedenfalls allen noch einen guten und gesunden Rutsch ins Jahr 2020.

Gruß,

Olli

Duschen im Wowa? Ich bin hier raus. :(

Guten Rutsch allerseits. ;)

Zitat:

@Franjo001 schrieb am 31. Dezember 2019 um 13:23:53 Uhr:

Duschen im Wowa? Ich bin hier raus. :(

Wo denn sonst? Etwa in den sandigen und zugigen Duschen im Sanitärgebäude, wo das Wasser entweder zu heiß oder zu kalt ist und/oder wo man mitten beim Duschen ein weiteres Duschmärkchen nachwerfen muss?

Mein Dusche hat an drei Seiten Wände aus Kunststoff und eine zweiflügelige Tür und kein Waschbecken oder etwa sogar das WC in der Duschkabine. Die sind separat. Fast wie zu Hause.

Doppelachser

Zitat:

@teddy1x schrieb am 1. Januar 2020 um 00:46:48 Uhr:

Doppelachser

???

Zitat:

@4Takt schrieb am 31. Dezember 2019 um 16:24:44 Uhr:

Zitat:

@Franjo001 schrieb am 31. Dezember 2019 um 13:23:53 Uhr:

Duschen im Wowa? Ich bin hier raus. :(

Wo denn sonst? Etwa in den sandigen und zugigen Duschen im Sanitärgebäude, wo das Wasser entweder zu heiß oder zu kalt ist und/oder wo man mitten beim Duschen ein weiteres Duschmärkchen nachwerfen muss?

Mein Dusche hat an drei Seiten Wände aus Kunststoff und eine zweiflügelige Tür und kein Waschbecken oder etwa sogar das WC in der Duschkabine. Die sind separat. Fast wie zu Hause.

Da such Dir doch gescheite Campingplätze! :D :D

Auf den sandigen Campingplätzen brauchst Du nämlich Abwasser- und Wasseranschluss am Platz, sonst schleppst Du Dich tot (ich brauche zum Duschen so 60 l Wasser, mein Tank hat 45 l. ;)). Und die Plätze mit der Ausstattung haben dann auch vernünftige Sanitäranlagen.

Vor allem möchte ich aus meinem Wowa alle unnötige Feuchtigkeit fernhalten. Im Sommer bei 30°C kein Problem, aber wir bevorzugen Vor- und Nachsaison.

Zitat:

@4Takt schrieb am 1. Januar 2020 um 10:55:25 Uhr:

Zitat:

@teddy1x schrieb am 1. Januar 2020 um 00:46:48 Uhr:

Doppelachser

???

Threadtitel schon mal gelesen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen