ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. ein neuer hier mit vielen vielen Fragen :-)

ein neuer hier mit vielen vielen Fragen :-)

Themenstarteram 6. Oktober 2005 um 17:37

Hi erst einmal alle zusammen

ich bin der Willi, 33 Lenze jung ;-) und werde jetzt am WE meinen Traum in Erfüllung bringen. Werde mir MEINEN 72'er Camaro RS abholen......juchhuuuuu und freu......mein erstes Us Car aber dennnoch nicht mein erster V8 ( vorher Porsche 928 4,6l mit 300 PS und einen AUDI V8 ).

Bin durch Zufall hierher geraten, auf der Suche nach vielen vielen Antworten, die ich hier wahrscheinlich finden werde/könnte. Habe hier schon einige Themen gelesen die Interessant und Aufschlußreich sind. Dennnoch habe ich viele viele Fragen. Werde auch versuchen mal ein Bild hier rein zu basteln.

Werde mal mit ein paar kleinen Fragen anfangen, habe in meinem Camaro einen 5,0 l SB ( im Originalzustand ) drin mit 200 KW / 272 PS, das ganze Auto befindet sich in einem guten orginalen ( bis auf die Sidepipes ) Zustand, meine Frage soll aber sein

1. Möchte einen anderen Luftfilter drauf machen, was für einen kann man empfehlen, Scoops und was taugen diese ? oder einen anderen offenen Filter ? Muß man bei einen Luftfiltertausch etwas beachten ausser das er auf den Vergaser passen muß ?

2. Wo ist der Unterschied zwischen Edelbrock und Holly, ausser vom Namen her :-) ? Wer oder was von denen ist besser ?

So, das sind erst einmal 2 Fragen oder mehr !? von tausenden aber man muß ja nicht alles auf einmal wissen und euch plagen die Fragen zu beantworten aber über Tips und Tricks würde ich mich riesig freuen.

Grüßle Willi

Ähnliche Themen
33 Antworten

Als Filter würde ich dir eine K&N Filter empfehlen. Die hast du ein leben lang, kann man auswaschen und bringen bei guter eindüsung des vergasers Top ergebnisse. Hab ich auch in meinem Dodge. Scoop, hmm wenn du die Optik deines Schmuckstücks sooo verändern willst, wenn dann schon einen Blower(nach MadMax-Art). Holly (hab ich gelesen) sind einfacher vom Aufbau, weniger Teile mit denen du dich beim Reinigen auseinandersetzen musst.

GRuß

Trucker-Mike

am 6. Oktober 2005 um 20:02

Hi, Willkommen & Gratulation zum Erwerb des Camaro aus Speyer :D

Themenstarteram 7. Oktober 2005 um 5:14

Jo, Danke SPS....ist wirklich ein Schmuckstück, zwar in weiß :-( aber das wird sich auf alle Fälle noch ändern....bin schon total aufgeregt....wenn jetzt bloß schon Samstag wäre :-P....

...auch Dir Danke ich Trucker-Mike, den Filter direkt ansich meinte ich nicht ( werde mir ihn aber zulegen ) ich meinte den Luftfilteraufsatz oder wie auch immer sowas heißt, es gibt ja welche aus Chrom, Alu usw. .......was ich jetzt noch bei mir drin habe ist ein original mit so einem Rüssel ? dran

Du meinst sicher den Luftfilterkasten.

Man kann nur von den meist runden und offenen Filterkästen abraten.

Die sehen alle ganz gut aus und dadurch hat man auch ein mörder Ansauggeräusch

aber da du dir unter deiner Haube die ganze heisse Luft vom Motor einsaugst wirkt das eher leistungsmindernd.

Also wenn man nicht gerade einen Hotrod fährt ohne Motorhaube muss

man sich schon ein wenig mehr Gedanken machen wie man an frische Luft (je kälter desto besser) kommt.

Wer K&N Luftfillter empfiehlt, hat wohl noch keinen der Tests aus den USA gelesen, bzw. sich mal die Bilder der Test-Vliesse angeschaut. Die sehen im Vergleich zu anderen Filtermarken furchteinflössend aus, da kann man nur sagen, die niedrigen Restriktionswerte kommen nicht von ungefähr, die gehen geht ganz klar zu Lasten der Filterung!

Olli

am 7. Oktober 2005 um 13:12

Hm, hatten die anfang 70er nen 305er drin? Gabs doch nur mit ner 307er Maschine oder irre ich mich da.

Die war doch allgemein recht Zahm gehalten und nicht mit 200kw. Die hatte doch "nur" in der HO-Ausführung um die 200ps meine ich und normal 140 oder 150PS.

Schau lieber noch einmal nach der Motornummer.

Grade bei Amischlitten wird derbe bei der PS-Zahl rumgelabert. Sag die Motornummer und dann kann man dir sagen wieviel Dampf dein Schlitten hat.

Bei Filtern ist K&N wirklich gut aber auch da gibt es bessere und auch schlechtere. Sonst hatte ich auch schon welche von Airaid. Kann beiden Marken nur empfehlen.

Holley vs. Edelbrock. Tja, da kann man Romane zu erzählen. Ich glaube es ist ein wenig Glaubenskrieg auch mit dabei. Ein Edelbrock ist recht leicht einzustellen und der Holley evt. dafür etwas genauer.

Hab aber auch ehrlichgesagt auch noch keinen Holley angerührt wenn er lief.

Themenstarteram 7. Oktober 2005 um 15:22

Aha.....aber da ich den Camaro erst morgen hole und ich jetzt nur ne Kopie vom Fahrzeugschein habe kann ich auch nichts weiter sagen als das da drin steht 5025 ccm. Wer weiß ob sie aus 200 PS, 200 KW draus gemacht haben. Selbst wenn das so wäre, es ist und bleibt eine geiles Auto ( für mich mal zumindestens :-P ) und man kann ja an soetwas arbeiten :-D ..... die Daten kann ich erst morgen halt erfahren...

Wo steht die Nummer vom Motor eigentlich ?

Gruß Willi

am 7. Oktober 2005 um 15:37

Normalerweise seitlich im Motorraum, in der gesamten VIN Nummer. Motorennummer sollte aber auch auf dem Block sein. Wenn nicht, kann es sein das ein Neuer drin ist, da die ohne Nr. kommen...

Gruess

 

Th.

Luftfilter ist so ne Sache...

Ich persönlich finde Cowl-Inductions schön.

Scoops (gerade die so beliebten Chrom Teile) sollten nur bei drastisch modifizeirten Motoren verbaut werden.

Denn es gibt nichts peinlicheres als ein Scoop, und wenn man durch das Loch in der Motorhaube schaut, sieht man nen Stock-Smallblock.

Am besten noch mit men dicken Streetmachine Schriftzug auf dem Kotflügel (wie letztend in Düsseldorf auf der KÖ gesehen) *LOL*

HAbe selber ne Harwood Scoop, aber die schränken die Sicht schräg nach rechts schon etwas ein.

Luftfilter ist ziemlich egal, die Leistungsunterschiede sind minimal, vorallem bei so einem Moter.

Wirklich wichtig ist , wie schon erwähnt, nur das die Ansaugluft möglichst Kalt ist.

Vergaser, Holley oder Edelbrock ist echt mehr eine religiöse Frage.

Holley haben weniger Teile, und es gibt bei weitem bessere Teile, was die Fertigungsqualität und damit die Präzision angeht.

Aber das einstellen eines Holleyvergasers, das er wirklich optimal arbeitet ist die PEst am Arsch aus Deutsch gesagt.

Fahre selber einen Speed-Demon (Holley Art), und bin bisher noch nicht dazu gekommen den völlig einzustellen.

Edelbrock Vergaser können auch sehr gut laufen, aber das erfordert auch einiges an Einstellerbeit (die aber leichter zu bewerkstelligen ist).

Nietzsche hat ein sehr gutes beispiel für einen gut eingestellten Edelbrock Vergaser.

Dazu kommt noch, das selbst einfache Holley Vergaser teurer sind als Edelbrock Vergaser, und die sind nicht wirklich besser verarbeitet.

Für nen guten Holley (oder änliches wie Demon, Proform, Quickfuel) biste locker das doppelte an Geld los, und wirkliche Leistungssprünge sind auch von einem perfekt eingestellten Hoilley nicht zu erwarten.

Themenstarteram 7. Oktober 2005 um 18:18

ja und wo bekommt man kühlere Luft her ?....hab mal was gelesen von einem elktr. Kühler....Wie funktioniert der und wo montiert man sowas ?...... und ausserdem ist bei dem jetztigen Motor der Luftfilterkasten geschlossen mit so einem Rüssel dran und die Öffnung ist auch nur im Motorraum, also zieht er ja dann auch warme Motorluft, was spricht dann gegen einen offenen Luftfilter ?......

Mal was anderes, kann man einen Vergaser von Holly oder Edelbrock selber einstellen ? Wie geht das ? Können das eventuell auch normale Werkstätten oder muß man zu einem Amispezialisten ? Ich habe schon mit einem Vergaser geschafft ( Opel B-Ascona doppelVergaser ) aber lang ist her und ob es das selbe Prinzip ist, weiß ich nicht.....

Vergaser selber einstellen ist möglich, musst Dich nur mit der Materie etwas befassen und handwerkliches Geschick haben.

Darüber wie man sowas macht gibts ne Menge Bücher.

Kalte Luft bekommt man über ne Scoop (nach vorne Offen) oder eine Cowl-Induction (nach hinten offfen).

Oder über so ein Schlauchsystem das den Luftfilter mit der Aussenluft verbindet (so wie bei allen aktuellen Fahrzeugen üblich).

Themenstarteram 7. Oktober 2005 um 20:29

Zitat:

Original geschrieben von mopar-banshee

Vergaser selber einstellen ist möglich, musst Dich nur mit der Materie etwas befassen und handwerkliches Geschick haben.

Darüber wie man sowas macht gibts ne Menge Bücher.

Kalte Luft bekommt man über ne Scoop (nach vorne Offen) oder eine Cowl-Induction (nach hinten offfen).

Oder über so ein Schlauchsystem das den Luftfilter mit der Aussenluft verbindet (so wie bei allen aktuellen Fahrzeugen üblich).

ja denn hätte ja mein Schmuckstück soetwas ( Cowl-Induction ), siehe Bild im ersten Beitrag....ich glaub das er nach hinten offen ist

Zitat:

Original geschrieben von nanmilla

Wer K&N Luftfillter empfiehlt, hat wohl noch keinen der Tests aus den USA gelesen, bzw. sich mal die Bilder der Test-Vliesse angeschaut. Die sehen im Vergleich zu anderen Filtermarken furchteinflössend aus, da kann man nur sagen, die niedrigen Restriktionswerte kommen nicht von ungefähr, die gehen geht ganz klar zu Lasten der Filterung!

Hi Olli,

hast du zufällig einen Link oder nähere Infos zur Hand?

Gruß

Hendrik

Ach, das BIld ist mir vorher garnet aufgefallen.

Also das ist eine Scoop.

Ich kenne die nur vom Trans-Am aber wenn die abergenauso funktioniert, wovon ich, da Schwesterfahrzeug, mal ausgehe, dann lass die drauf, und auch den Luftfilterkasten.

Die ist nach hinten Offen, und direkt mit dem Luftfilterkasten verbunden.

Der Rüssel ist nur für den Warmlaufbereich, danach zieht der Wagen die Luft von aussen.

Also einfach einen neuen Luftfilter rein und gut ist.

Eine Cowl-Induction ist sowas: Cowl Induction Camaro

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. ein neuer hier mit vielen vielen Fragen :-)