ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 320i touring kaufen?

E46 320i touring kaufen?

BMW
Themenstarteram 1. September 2019 um 23:43

Hallo zusammen,

Vor etlichen Jahren hatte ich mal einen e46 touring. Es war ein 318i pre-Facelift den ich von 1999 bis 2003 gefahren habe. Dann wurde das Auto mit Familie und Kindern zu klein. Es kam ein VW Touran 2.0 TDI und dann ein T5 Multivan 2.5 TDI. Inzwischen könnte ich mir wieder gut vorstellen einen 3er touring zu fahren. Es werden nicht mehr soviele Plätze benötigt. Innerlich hänge ich immer noch am e46, alles was danach von BMW kam sagt mir nicht wirklich zu. Bei der Gelegenheit würde ich auch gerne noch einmal einen Sechszylinder fahren, daher der oben im Titel genannte 320i.

Ist das nur emotionaler Schwachsinn? Oder kann man den 320i noch guten Gewissens kaufen? Einmal so durch mobile.de gescrollt sind die Preise recht übersichtlich, aber Zustand, Ausstattung und Kilometerstand variieren natürlich ziemlich. Ein bisschen habe ich über die Krankheiten des e46 gelesen. Ich muss auch ganz offen sagen ich bin kein Schrauber und wäre absolut auf einen seriösen Händler angewiesen. (Alleine das verdirbt mir schon den Spaß) Aber das sind alles sekundäre Themen.

Also die grundsätzliche Frage, macht ein 320i noch Sinn?

In diesem Sinne,

Gruß

Jan

Ähnliche Themen
25 Antworten

Hallo Jan

Zur Zeit ist der E46 noch nicht so ein Kult Fahrzeug aber ich glaube das Die Zeit bei gut erhaltenen Exemplaren bald kommen wird ich habe einen 316i der wirklich sehr gut da steht und ich spiele mit dem Gedanken einen 320i mit 6 Zylindern daraus zu machen ich bin voll verliebt mich stört nur der N42 Motor

Ja- ich finde wenn du einen soliden 320i FL findest kann man den auf jeden Fall noch kaufen und auch sehr wirtschaftlich bewegen. wie schon gesagt werden die guten exemplare aber langsam rar und zumindest bei coupe und cabrio ziehen die preise spürbar an.... gut erhaltene und ausgestattete limo/touring werden nachziehen.

warum grenzt du es auf 320i ein? 6 zylinder klar. aber danch würde ich auf den zustand schauen und erst danach auf den motor.

aus welcher ecke kommst du denn? vielleicht kann dir jemand aus dem forum hier auch mal behilflich sein

Themenstarteram 5. September 2019 um 14:22

Hi,

ich bin aus Köln, in dem Großraum sollte eigentlich was gehen. Das Ganze ist wirklich auch momentan nur ein reines Gedankenspiel. Der Wagen würde sicherlich verhältnismäßig wenig gefahren.

Solche Kilometerstände von 230k oder 270k machen mir schon etwas Angst. Ich bin audrücklich KEIN Schrauber und müsste einen Gebrauchtwaren sicherlich auch irgendwo zu einem Check vorstellen.

Damals waren bei unserem E46 auch mal die Querlenker durch. Die Drosselklappe hatte auch irgendwie Probleme, so dass das Gas mal hing. Thermostat wurde mal auf Kulanz getauscht. An mehr Probleme erinnere ich mich jetzt nicht mehr.

325 vs. 320 ? Wenn ich wenig fahre und nicht heize wäre der 325 nicht eher oversized?

Gruß

J

Wenn du selbst nicht schrauben kannst wird das eher ne ungünstige Nummer für Dich, weil ansonsten jede kleine NÖTIGE Rep. dich in die Werkstatt treibt. Das geht schon beim Zündkerzenwechseln los und evt auch mal frische Dämpfer, Domlager und Querlenkerlager. Alles Sachen die eigentlich noch recht harmlos sind, aber wo die Werkstätten schon ordentlich hinlangen.

Wenn es unbedingt ein e46 werden muss trotz fortschreitendem Alter und mit sich bringenden Reparaturen nimm den 325i, erst recht wenn du weniger fährst...

Zitat:

@donBogi schrieb am 5. September 2019 um 14:42:41 Uhr:

Wenn es unbedingt ein e46 werden muss trotz fortschreitendem Alter und mit sich bringenden Reparaturen nimm den 325i, erst recht wenn du weniger fährst...

kannst du mir das mal bitte erklären? sind die 325 in ihrer gesamtheit robuster?

@TE wenn du tatsächlich gar nicht selber schrauben kannst und auch nicht damit anfangen magst - dann weiß ich nicht ob ein so altes auto das richtige ist.... wenn es ein BMW e46 sein soll- muss du sehr darauf achten ein gut gepflegtes exemplar zu erwischen

Also ich fahre einen 316i mit N42 Motor ?? ich benutze ihn nur bei schönem Wetter er hat im letzten Jahr ungefähr 1400 km gefahren und davon 1045 an einem Tag im Winter steht er auf Stützen voll getankt in der Garage und ich kann nicht sagen das er sich kaputt steht also denke ich das es keinen Unterschied macht was für ein Modell

Gruß Peter

Nee nicht robuster, aber wenn man schon wenig fährt kann man sich auch das „bessere“ leisten ... dann ist der Unterhalt auch überschaubar

Themenstarteram 5. September 2019 um 17:35

Es ist absolut nicht so das ich zwei linke Hände hätte, das ist irgendwie auch ein Zeit Thema. Die habe ich mir bisher immer in der Werkstatt "erkauft". Es gäbe sicherlich auch jemanden mit dem ich mal zusammen Hand anlegen könnte. (im Zweifel finde ich den hier)

Müsste dazu in die Mietwerkstatt, weil ich keinen Hof, Grube oder ähnliches habe.

Auch das nötigste an Schrauberei kann man lernen,es empfiehlt sich dann nur sich nach einem wirklich guten umzuschauen.

Der wird sicher etwas teurer,ein Check in der Werkstatt empfiehlt sich da natürlich ausdrücklich.

Und für etwaige Probleme gibt es ja dieses Forum,da ist auch sicher mal jemand aus dem Kölner Raum da der mal helfen kann.

Für mich spricht da eigentlich nichts gegen,auch neuere Autos haben ähnliche Schwachstellen,ändert also kaum was an den Vorraussetzungen.

Wenn du gewillt bist in Zukunft zu schrauben würde ich an deiner Stelle einen 325 kaufen. Wie schon erläutert macht das grad bei wenig Nutzung Sinn, da der 325 einfach mehr Spaß macht. Ohne selbst zz schrauben kann der e46 schnell teuer werden. Gerade wenn Repstau ist...

Zitat:

@stratege-0815 schrieb am 5. September 2019 um 17:35:45 Uhr:

Es ist absolut nicht so das ich zwei linke Hände hätte, das ist irgendwie auch ein Zeit Thema. Die habe ich mir bisher immer in der Werkstatt "erkauft". Es gäbe sicherlich auch jemanden mit dem ich mal zusammen Hand anlegen könnte. (im Zweifel finde ich den hier)

Müsste dazu in die Mietwerkstatt, weil ich keinen Hof, Grube oder ähnliches habe.

vorteil hier ist dass nur das repariert wird was tatsächlich bedarf hat und du weisst wie es gemacht ist...

Ich ärgere mich immer noch mit den hinterachs dämpfern rum die beim vorbesitzer kurz vorm verkauf in einer "fachwerkstatt" für teuer geld (rechnung liegt mir vor) gemacht wurden. und ich habe selten so ein gestümper gesehen :mad::rolleyes:

Ob nun ein 320 reicht oder es ein dickerer sein muss - das musst du selbst entscheiden. ich empfehle dir nur noch mal zuerst auf den Zustand zu schauen und dann erst auf die motorisierung. auch der kleine 2.2er vermittelt "freude am fahren" klar nicht ganz so kraftvoll wie der 325 oder 330 aber das ständige gebashe hat er meiner meinung nach nicht verdient. ist halt nen kurzhuber und mag entsprechend behandelt werden... ich habe einen und fahr den genau so gerne wie den dicken :)

Stadt und Landstr mag er, BAB schnell eher weniger. Ab 190-200 fehlt ihm etwas Luft, aber irgendwann hat er doch seine Vmax.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 320i touring kaufen?