ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. E 500 Nockenwellensensor defekt

E 500 Nockenwellensensor defekt

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 21. März 2015 um 21:10

Hallo Leute,

habe mir vor einigen Tagen E-Klasse500 W211 Bj.2003 gekauft und seit gerade habe ich die gelbe Motorkontrollleuchte an. Das Auto fährt ganz normal und zeigt mir 0 Fehler an.

Der Typ vom ADAC meinte das es vermutlich der Nockenwellensensor ist der defekt ist.

Kann man(n) den selbst tauschen und wo sitzt das Teil genau gibt's davon Bilder oder eine Anleitung?

für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar da ich in dem FAQ nichts genaues gefunden habe .

Gruß

Comraider

Beste Antwort im Thema

Morgen und sorry wenn ich mich hier ungefragt mit einbringe.

Ich würde an deiner Stelle auf keinen Fall mehr in diese Werkstatt fahren, da sich das schon sehr nach abzocke der gleichen anhört und hier höchstwahrscheinlich aus etwas kleinen etwas ganz großes gemacht wird.

Es ist leider sehr schwer eine wirklich vertrauensvoll Werkstatt zu finden. Oft wird man abgezockt.

Deshalb keines Falles den Wagen in dieser Werkstatt anstellen. Da wird aus dem vollen geschöpft.

Im normal Fall erfolgt ein Anschluss an das Auslesegerät, dann die genaue Ursachenermittlung auf der dann der Kostenvoranschlag beruht. Alles was umgekehrt abläuft und nach dem Schema -es könnte dies oder das sein- ist ganz und garnicht Profilike und sollte zu Vorsicht aufrufen.

Natürlich kann man bei einem gebrauchten Fahrzeug dieser Alterklasse (sollte es ein W211 sein, da ins W211 Forum eimgestellt) leider nie alle Eventualitäten ausschließen.

Es kann bis gestern super und ohne einen einzigen Fehler gelaufen sein und von heute auf morgen taucht ein Problem auf, welches sich nicht angekündigt hat. Das kann aber sogar bei einem Neuwagen passieren und davon kann ich leider ein Liedchen singen.

Deshalb ärger dich nicht, da ein E500 wenn ich das richtig gelesen habe ein wirklich tolles Auto ist. Erst recht wenn du einen gepflegten abbekommen hast, was man auch nicht wegen eines Defektes in Frage stellen sollte. Das kann bei jedem Fahrzeug leider von heute auf morgen auftauchen und gehören zum Autofahren dazu.

Bei einem entsprechenden Serviceheft und der dazugehörigen Pflege welche man einem Fahrzeug auch optisch ansieht würde ich erstmal größeres ausschließen.

Eine Laufleistung von 170.000km wie du schreibst, ist im normal Fall für einen Mercedes nichts. Erst recht wenn Du einen Diesel oder einen vom Motor her größeres Modell fährst.

Deshalb Teil auswechsel und das Auto geniessen. Gruß Hans-Joachim

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Der Nockenwellensensor sitzt links am Motor vorne . Aber vermutlich ist der Kurbelwellensensor defekt benutzte mal die suche das kommt öffters vor bevor er bald nicht mehr anspringt

Themenstarteram 22. März 2015 um 23:13

Danke benigo25 für die schnelle Antwort,

werde Morgen mal zur Werkstatt fahren und berichte danach was es war.

Ok mach das

Themenstarteram 23. März 2015 um 21:27

Tag Leute, ich war heute beim Freundlichen und habe den Speicher auslesen lassen. Danach sagte man mir das ich das Auto besser mal für ein Tag abgeben soll weil es außer dem Nockenwellensensor auch die Kette im Motor sein kann auf der der Geber für den Sensor sitzt weil die sich bei der Laufleistung von 170000Km auch gelängt haben kann. Kostenpunkt bis 1000 Teuros aber auf keinen Fall drüber es sei denn das es ganz was anderes wäre wo wir beide noch nichts von wüssten. Ich finde das schafft Vertrauen.

Habe mir für Morgen den Sensor beim Händler meines Vertrauens bestellt und werde ihn dann mal einbauen muss die Motorkontrollleuchte dann von alleine ausgehen oder muss ich den Fehlerspeicher erst Quittieren lassen?

Für eine schnelle Antwort wäre ich euch dankbar da wir ja gleich schon morgen haben :-)

Wenn der Fehler nicht mehr vorkommt geht die kontrollleuchte nach 5 mal starten aus . Und ich würde nach den Kurbelwellen sensor schauen sitzt oben am Motor wo das Getriebe angeschraubt ist .

Bei Abgas Fehler sinds aber mehr wie 5 mal.

Ich weis nicht wie oft, aber aber deutlich öfters.

Aber weg geht der Abgas Fehler wieder, wenn der Fehler verschwindet.

Zitat:

@Wolfgang Wegner schrieb am 23. März 2015 um 22:59:55 Uhr:

 

Aber weg geht der Abgas Fehler wieder, wenn der Fehler verschwindet.

Äh, wie jetzt, wen der Fehler verschwindet ist er weg, oder wenn er weg ist, verschwindet er, oder mienst du das die Abgase dann verschwunden sind. Naja stimmt eigendlich mathematisch gesehen, minus mal minus =plus, also Fehler mal Fehler = weg. Aber irgendwie komm ich nicht dahinter was du meist:confused::rolleyes::)

Morgen und sorry wenn ich mich hier ungefragt mit einbringe.

Ich würde an deiner Stelle auf keinen Fall mehr in diese Werkstatt fahren, da sich das schon sehr nach abzocke der gleichen anhört und hier höchstwahrscheinlich aus etwas kleinen etwas ganz großes gemacht wird.

Es ist leider sehr schwer eine wirklich vertrauensvoll Werkstatt zu finden. Oft wird man abgezockt.

Deshalb keines Falles den Wagen in dieser Werkstatt anstellen. Da wird aus dem vollen geschöpft.

Im normal Fall erfolgt ein Anschluss an das Auslesegerät, dann die genaue Ursachenermittlung auf der dann der Kostenvoranschlag beruht. Alles was umgekehrt abläuft und nach dem Schema -es könnte dies oder das sein- ist ganz und garnicht Profilike und sollte zu Vorsicht aufrufen.

Natürlich kann man bei einem gebrauchten Fahrzeug dieser Alterklasse (sollte es ein W211 sein, da ins W211 Forum eimgestellt) leider nie alle Eventualitäten ausschließen.

Es kann bis gestern super und ohne einen einzigen Fehler gelaufen sein und von heute auf morgen taucht ein Problem auf, welches sich nicht angekündigt hat. Das kann aber sogar bei einem Neuwagen passieren und davon kann ich leider ein Liedchen singen.

Deshalb ärger dich nicht, da ein E500 wenn ich das richtig gelesen habe ein wirklich tolles Auto ist. Erst recht wenn du einen gepflegten abbekommen hast, was man auch nicht wegen eines Defektes in Frage stellen sollte. Das kann bei jedem Fahrzeug leider von heute auf morgen auftauchen und gehören zum Autofahren dazu.

Bei einem entsprechenden Serviceheft und der dazugehörigen Pflege welche man einem Fahrzeug auch optisch ansieht würde ich erstmal größeres ausschließen.

Eine Laufleistung von 170.000km wie du schreibst, ist im normal Fall für einen Mercedes nichts. Erst recht wenn Du einen Diesel oder einen vom Motor her größeres Modell fährst.

Deshalb Teil auswechsel und das Auto geniessen. Gruß Hans-Joachim

Zitat:

@comraider60 schrieb am 23. März 2015 um 21:27:13 Uhr:

Tag Leute, ich war heute beim Freundlichen und habe den Speicher auslesen lassen. Danach sagte man mir das ich das Auto besser mal für ein Tag abgeben soll weil es außer dem Nockenwellensensor auch die Kette im Motor sein kann auf der der Geber für den Sensor sitzt weil die sich bei der Laufleistung von 170000Km auch gelängt haben kann.

Was??? Kette gelängt, bei einem M113??? So ein schmarren... wechsle schleunigst die Werkstatt, die haben NULL Ahnung von was die reden!!!

War das wirklich ein "Freundlicher" = Mercedes-Benz Werkstatt... :confused::rolleyes:

Themenstarteram 24. März 2015 um 21:13

@HansJoachim52 + SD Xentry,

Hallo Leute, ja ich war hier bei RKG das ist hier im Rheinland der Mercedes Stützpunkthändler also eigentlich ein ganz seriöser Laden und nicht gerade klein. Das alles hörte sich für mich aber auch nicht plausibel an vor allem hätte man den Sensor ja auch austauschen können und wenn der Fehler dann noch angestanden hätte, hätte es an einer gelängten Kette liegen können. Ich habe mir eine Kopie von dem Eingangs-Kurztest-Protokoll gemacht und da steht ganz genau drauf " Code P201A-008 B6/1 (Hallgeber Nockenwelle): Elektrischer Fehler (P0341)" Zitat Ende.

Das ist doch eigentlich eindeutig. Leider Habe ich heute den falschen Sensor trotz genauer Angabe der Schlüssel-Nr. geliefert bekommen Kostenpunkt 38,20€ Morgen früh soll jetzt der richtige da sein der aber dann 138,00€ kosten soll

habe meinen ja nun heute das erste mal ausgebaut und weiß jetzt wie aussieht.

Danke nochmal für den Tipp mit dem mehrmals starten und dem Verweis auf den Kurbelwellensensor den hatte ich an meinem CLK320 mal defekt waren ähnliche Auswirkung wäre also meine 2.Wahl nach dem Nockenwellensensor.

Grüß Dich comraider.

Gerne doch. Ist absolut unseriös der Laden. Finger weg!

Der Auslesecode und das Ergebniss zeigt nichts größeres, hätte mich auch gewundert.

Ganz eindeutig der Fehlercode für den Nockenwellensensor. Die beiden Codes sagen übrigens das selbe aus.

P0341 = Nockenwellensensor, ob beim Mercedes oder bei einem Ford oder Opel

Ein normaler kleinerer Defekt eben, wie er jeden Tag ,bei jedem Auto passieren kann. Natürlich kostet es bei einem Mercedes eben ein paar Euro mehr.

Fodergründig sollte Dir aber der Spaß an Deinem neuen Auto sein und nicht der Ärger über einen altäglichen defekt.

Was mich allerdings ärgern würde und das gebe ich ehrlich zu, ist die Aussage von Mercedes. Sowas ist einfach nur Geld mache rei.Deshalb wie bereits geschrieben: Teil tausche , Auto Genießen und um diese Werkstatt einen weiten Bogen machen. Gruß Hans Joachim

Themenstarteram 25. März 2015 um 18:18

Hallo Hans Joachim,

danke für die aufmunternden Worte. Habe aber mein kleines neues Spielzeug nie in Frage gestellt da ich ein sehr gepflegtes Teilchen bekommen habe außerdem sehe ich das mit dem Sensor auch als ein Verschleißteil an.

Habe ihn heute getauscht und die Fehlermeldung (Kontrollleuchte) war wieder OK.

Aber das man mir hier beim größten Mercedeshändler im Rheinland so etwas verkaufen will finde ich schon krass.

Bei weiteren Recherchen hier im Chat habe ich von noch jemanden gelesen dem man ähnliches ,für etwas weniger Geld, verkaufen wollte er hat dann nach Zahlung von 400€ und der Information das weitere Teile verbaut werden müssten den Reparaturauftrag zurück gezogen. Worauf hin man Ihm den Wagen mit unzähligen abgezogenen Steckern auf dem Parkplatz zum abholen hingestellt hat (Bildmaterial war vorhanden) mit dem Hinweis das beim zusammensetzen weitere Kosten entstanden wären. So etwas geht doch wohl gar nicht.

Hallo Comraider, nein sowas wie einige Werkstätten abziehen geht wirklich garnicht.

Es ist schade heute zu Tage, dass man in Werkstätten oft die größten Verbrecher findet.

Und gut, dass Du die Sachlage überblickt hast und richtig gehandelt hast.

Es kann sein das der Fehler bei Dir, obwohl Du ihn behoben hast nochmals im Display auftaucht.

Zumimdestens berichten viele Forumnutzer davon. Antworten dazu findest Du dann aber auch hier.

Ich habe bis vor 4 Jahren auch einen W211 E500 gefahren.

Ich fand den Wagen immer klasse. Edel und doch sportlich, auch wenn Reperaturen und

Verschleisteile immer etwas teurer waren. Aber das muß man in Kauf nehmen wenn man so einen Wagen fahren kann und will.

Wenn Du einen gepflegten E500 abbekommen hast, kannst Du Dich wirklich glücklich schätzen. Meinen Glückwunsch!

Viele verheitzen diese Autos, weil sie rasant fahren sich aber die Inspektionen nicht leisten können.

Gepflegte E500 Modelle am besten noch mit einem vollen Checkheft, sind selten heute und sehr schwer zu bekommen.

Mit einer guten Werkstatt ist das eben leider so eine Sache und man muß einige ausprobieren, da ja bekanntlich immer mal wieder etwas an einem Auto anfällt. Viel Erfolg und Freude mit den Wagen

Gruß H.J.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. E 500 Nockenwellensensor defekt