ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Durch Innenraum Reinigung Auto Akku leer - Gerät zur Spannungsversorgung gesucht

Durch Innenraum Reinigung Auto Akku leer - Gerät zur Spannungsversorgung gesucht

Themenstarteram 19. September 2020 um 22:44

Moin zusammen,

es ist mir heute bereits das zweite mal in knapp drei Jahren passiert das die Batterie meines S212 leer war nachdem ich den Benz intensive von Innen gereinigt habe.

Türen längere Zeit auf, Türen zu, Elektrische Heckklappe längere Zeit auf und zu, sind wohl zu viel für die Batterie. Zündung war dabei die meiste Zeit nicht an, Innenraumbeleuchtung soweit es geht aus und das Radio auch.

Zumindest der freundliche ADAC Mann war nicht erstaunt darüber das die Batterie davon soweit entladen wird, das das Fahrzeug nicht ,mehr startet.

Die Batterie als solches hielt aber aber für OK.

Ist da bei "neueren" Fahrzeugen tatsächlich normal? Wie ist es bei euch? Mit Golf 3 und ähnlichem haben wir in meiner Jugend Stundenlang Musik auf dem Parkplatz gehört und könnten noch weiterfahren, Innenraumreinigung ´war da auch kein Problem mit Radio an.

Ich suche jetzt also nach einem Batterieladegerät das die Spannungsversorgung während der Innerraumreinigung aufrecht hält. Und würde es bestimmt auch dazu benutzen wollen die Spannungsversorgung aufrecht zu erhalten während ich die ganzen Fehler wegen unter Spannung auslese und lösche, die jetzt bestimmt im Fehlerspeicher abgelegt sind...

Was benutzt Ihr, könnt Ihr mir was empfehlen.

Ich schwanke zwischen dem CTEK MXS 5.0, da soll die Qualität aber nachgelassen haben laut einigen Kommentaren bei Amazon. Zudem ist mir nicht ganz klar ob sich das Auch mit AGM Akkus verträgt.

Und dem Dino KRAFTPAKET 4A-6V/12V, da muss man wohl das passende Programm selber wählen.

Ich weiß aber bei beiden nicht ob Sie auch die Ladung halten können während man im Auto Verbraucher anstellt.

Gruß

Stefan

Beste Antwort im Thema

Ich kann ohne Bedenken den CTEK MXS 5.0 empfehlen. Habe ihn selbst und er ist sehr, sehr gut. Du wirst es schwer haben einen besseren zu finden.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Ich kann ohne Bedenken den CTEK MXS 5.0 empfehlen. Habe ihn selbst und er ist sehr, sehr gut. Du wirst es schwer haben einen besseren zu finden.

Zitat:

@3ismanN schrieb am 19. Sept. 2020 um 22:44:46 Uhr:

Ich suche jetzt also nach einem Batterieladegerät das die Spannungsversorgung während der Innerraumreinigung aufrecht hält.

Da habe ich jetzt ein Verständnisproblem. Du willst etwas an die Batterie klemmen, damit du dann deinen Sauger (vermutlich über Zigarettenanzünder) betreiben kannst? Warum nimmst du dann nicht gleich einen Spannungswandler, den du in die 220 V-Steckdose steckst und den Sauger daran anschließt? Warum der "Umweg" über die Autobatterie?

 

Abgesehen davon, sind die Ladegeräte wie CTEK und Konsorten nicht geeignet, die Spannung zu halten. Meines Wissens wird das auch ausdrücklich in der Anleitung gesagt.

Themenstarteram 20. September 2020 um 11:04

Zitat:

Zitat:

@3ismanN schrieb am 19. Sept. 2020 um 22:44:46 Uhr:

Ich suche jetzt also nach einem Batterieladegerät das die Spannungsversorgung während der Innerraumreinigung aufrecht hält.

Da habe ich jetzt ein Verständnisproblem. Du willst etwas an die Batterie klemmen, damit du dann deinen Sauger (vermutlich über Zigarettenanzünder) betreiben kannst? Warum nimmst du dann nicht gleich einen Spannungswandler, den du in die 220 V-Steckdose steckst und den Sauger daran anschließt? Warum der "Umweg" über die Autobatterie?

Abgesehen davon, sind die Ladegeräte wie CTEK und Konsorten nicht geeignet, die Spannung zu halten. Meines Wissens wird das auch ausdrücklich in der Anleitung gesagt.

Nein, ich habe keine externen Geräte während der Zeit am boardnetz betrieben, weder Handy, noch navi und schon gar nicht Staubsauger oder Backofen ;)

Ich hatte nur öfters die Türen für längere Zeit auf.

Da laut ADAC man die Entladung der Batterie bei so einer Nutzung normal ist, suche ich jetzt ein Gerät das den ladungsverlust kompensiert.

Gruß

Stefan

Als zusätzliche Spannungsversorgung (Stützstromversorgung) geht das erst ab Ctek MXS 10, die kleineren sind nur Ladefähig.

Und ja, das ist Normal mit der Entladung! Beim Öffnen der Türen werden bereits diverse Steuergeräte "Aufgeweckt", die ziehen in Summe gern bis 10-15 Ampere.

Gehört aber eig. nicht ins Pflegeforum, soll ich ins Fahrzeugtechnikforum verschieben?

Themenstarteram 20. September 2020 um 13:37

Hatte es erst im Fahrzeugforum, dann aber gedacht ich werde wohl im Pflegeforum auf Leute treffen die ebnenfalls da Problem haben und ggf. bereits eine Lösung dafür haben.

Kannst mich aber auch gerne Verschieben, wenn du meinst das es dort mehr Hilfe gibt.

Beim rumsuchen hab ich ein Gerät gefunden das das wohl kann, hab aber weder Preis noch Bezugsquelle und vermute das es teuer ist.

VAS 5903

Gruß

Stefan

Das hier?

https://store.trans-atlantik.com/.../...a-prof-flash-70a-vas-5903.html

Ja ist kein Schnapper ;)

Es reicht ja eigentlich ein kleines Ladegerät anzuschliessen während den Innenarbeiten.

Einfach drauf achten das auch die vorhandenen Batterietypen geladen werden können.

Ich hab mir vor einem halben Jahr das JMP Skan 8.0 geholt.

Kann alles mit 12V laden, auch die Lithium vom Motorrad.

Und mit Versorgungsfunktion.

Von CTEK hab ich auch lieber die Finger gelassen. Doppelt so teuer und kann keine Lithium laden.

Außerdem scheint die Qualität echt schwer nachzulassen bei denen.

Noco Genius 5 stand bei mir auch noch zu Auswahl, da ich aber regelmäßig eine 80Ah Batterie voll laden muss hab ich mich für das Skan 8.0 entschieden

Zitat:

@Desmo 748 schrieb am 20. Sept. 2020 um 14:14:04 Uhr:

Ja ist kein Schnapper ??

Wieso? Rechnet sich doch ab der 11. ersetzten Batterie... :) :) :)

Themenstarteram 20. September 2020 um 16:18

Zitat:

@Desmo 748 schrieb am 20. September 2020 um 14:14:04 Uhr:

Das hier?

https://store.trans-atlantik.com/.../...a-prof-flash-70a-vas-5903.html

Ja ist kein Schnapper ;)

Es reicht ja eigentlich ein kleines Ladegerät anzuschliessen während den Innenarbeiten.

Einfach drauf achten das auch die vorhandenen Batterietypen geladen werden können.

Ich hab mir vor einem halben Jahr das JMP Skan 8.0 geholt.

Kann alles mit 12V laden, auch die Lithium vom Motorrad.

Und mit Versorgungsfunktion.

Von CTEK hab ich auch lieber die Finger gelassen. Doppelt so teuer und kann keine Lithium laden.

Außerdem scheint die Qualität echt schwer nachzulassen bei denen.

Noco Genius 5 stand bei mir auch noch zu Auswahl, da ich aber regelmäßig eine 80Ah Batterie voll laden muss hab ich mich für das Skan 8.0 entschieden

Kann ich bei der Versorgungsfunktion die Batterie auch angeklemmt lassen ohne das ich was schädige?

Beim JMP wie auch z.B. beim DEFA SmartCharge 12 V 4 A wird beim Versorgungsmodus immer davon geschrieben das er zur Versorgung der des Bordnetzes während des Batteriewechselns vorgesehen ist.

Ich hingegen will das Gerät ja dazu nutzen die Batterie zu Stützen während der Inneraumreinigung oder beim Fehlerauslesen.

Gruß

Stefan

Du kannst nahezu jedes aktuelle Ladegerät für 12V-Bleibatterien an die angeschlossene Batterie deines Fz klemmen.

Das muss für diesen Zweck definitiv keine "Supply"-(Netzteil-)Funktion haben. Ein Aldi-/Lidl-Lader für 18€ tut es auch, bringt aber maximal noch weniger, als 5A.

Umgekehrt schadet eine Supply-Modus bei am Fz angeklemmter Batterie nicht und unterstützt genau so gut.

So ein 5A Ladegerät kann dann aber nur maximal 5A liefern......und wenn der Stromverbrauch im Durchschnitt deutlich über 5A ist, nutzt so eine Unterstützung entsprechend weniger.

5A im Durchschnitt sollte eine intakte Fz-Batterie durchaus über 3 Stunden abgeben können, ohne dass es eine ernsthafte Auswirkung auf die Startfähigkeit hat.

(Ich habe die Türen und die Heckklappe meines Autos über Stunden zum Packen für den Urlaub hauptsächlich im geöffneten Zustand gehabt und meine Batterie hat das nahezu nicht beeindruckt)

Wenn deine Fz-Batterie es nicht schafft, die Bordspannung lediglich während einer Innenreinigung bei offenen Türen/Klappen ohne besondere, eingeschaltete 12V-Verbraucher in ausreichender Weise aufrecht zu erhalten, braucht dein Auto für irgendetwas während dessen zu viel Strom oder die Batterie ist schlichtweg zu schwach.

In so einem Fall dürfte m.E., entgegen der ADAC-Meinung, letzteres am wahrscheinlichsten sein.

Vielleicht probierst du mal das du gleich am Anfang alle Türen usw. auf machst und dann offen lässt bis du fertig bist. Meiner schaltet trotz offener Türen nacheinander inklusive Innenraumbeleuchtung alles ab. Wenn ich natürlich ständig alles auf und zu mache geht alles immer wieder an.

Der S212 bekommt lt. Werksvorgabe einen 30A-Lader beigestellt, wenn da irgendwas elektronisches gesucht und rumgetüfftelt wird. Die Steuergeräte saugen erstaunlich viel Leistung ab und das beginnt eben mit dem Türöffnen. Im S212 sind ab Werk 2 Akkus verbaut. Ein LiIon im Amaturenbrett als eigenes Stüztsystem fährt da immer zusätzlich zum AGM mit rum. Je nach Alter und durchschnittlicher Nutzung könnte sich da auch mal ein Gedanke an den Austausch der Akkus aufdrängen.

Themenstarteram 22. September 2020 um 1:14

Ich werde es wohl erstmal mit einem Ladegerät probieren und / oder dem Tipp mit den Türen öffnen und auflassen.

Von einer Starterbatterien bei Start Stop (hab ich nicht) wusste ich, das mit der Batterie im Armaturenbrett (links wie ich gelesen habe) war mir neu.

Da ich im normalen Betrieb, bzw. auch nach längerer Standzeit von mehreren Tagen keine Probleme habe, werde ich erstmal die Batterien nicht wechseln. Ein Ladegrät kommt da günstiger.

Wenn da irgendwas bis zu 30 A zieht, ich eine 80 Ah Batterie drin habe, man bedenkt das die vom Fahrzeug nie ganz aufgeladen wird und Sie nach 10 Jahren wohl auch nicht mehr die volle Kapazität hat, kommt das wohl schon hin das nach 3-4 Stunden Putzen machen und tun die Batterie leer ist.

Gruß

Stefan

@3ismanN

Schon mal daran gedacht eine neue Batterie zu kaufen, schließlich ist deine 10 Jahre alt im Fahrzeug.

Kannst davon ausgehen das die nur noch ca. max. 20-30 Ampere Kapazität hat von den möglichen 80 Ampere.

Bei dem Mokka vom Sohn habe ich vor kurzem eine Strommessung gemacht, nicht abgeschlossen flossen da ca. 3-5 Ampere an Strom durch das Multimeter, ohne Radio.

Jetzt nehmen wir deinen Daimler, das kommt schon hin das die Batterie leer ist nach ca. 3-4 Stunden.

Ich würde mich nicht auf die Aussage vom ADAC verlassen das die noch OK ist.

Der nächste Winter steht vor der Tür.

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 21. September 2020 um 21:39:53 Uhr:

Der S212 bekommt lt. Werksvorgabe einen 30A-Lader beigestellt, wenn da irgendwas elektronisches gesucht und rumgetüfftelt wird.

Ja, das gilt für Werkstattarbeiten, Codierungen usw..ist bei anderen aktuelleren Fz auch nicht anders.

Dazu gibt es bereits Beiträge im Onboard-Diagnose-Forum.

Eine Innenreinigung sollte die werkseitige Batterieausrüstung dagegen schon überstehen, ohne anschließende Startschwierigkeiten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Durch Innenraum Reinigung Auto Akku leer - Gerät zur Spannungsversorgung gesucht