ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Durch Innenraum Reinigung Auto Akku leer - Gerät zur Spannungsversorgung gesucht

Durch Innenraum Reinigung Auto Akku leer - Gerät zur Spannungsversorgung gesucht

Themenstarteram 19. September 2020 um 22:44

Moin zusammen,

es ist mir heute bereits das zweite mal in knapp drei Jahren passiert das die Batterie meines S212 leer war nachdem ich den Benz intensive von Innen gereinigt habe.

Türen längere Zeit auf, Türen zu, Elektrische Heckklappe längere Zeit auf und zu, sind wohl zu viel für die Batterie. Zündung war dabei die meiste Zeit nicht an, Innenraumbeleuchtung soweit es geht aus und das Radio auch.

Zumindest der freundliche ADAC Mann war nicht erstaunt darüber das die Batterie davon soweit entladen wird, das das Fahrzeug nicht ,mehr startet.

Die Batterie als solches hielt aber aber für OK.

Ist da bei "neueren" Fahrzeugen tatsächlich normal? Wie ist es bei euch? Mit Golf 3 und ähnlichem haben wir in meiner Jugend Stundenlang Musik auf dem Parkplatz gehört und könnten noch weiterfahren, Innenraumreinigung ´war da auch kein Problem mit Radio an.

Ich suche jetzt also nach einem Batterieladegerät das die Spannungsversorgung während der Innerraumreinigung aufrecht hält. Und würde es bestimmt auch dazu benutzen wollen die Spannungsversorgung aufrecht zu erhalten während ich die ganzen Fehler wegen unter Spannung auslese und lösche, die jetzt bestimmt im Fehlerspeicher abgelegt sind...

Was benutzt Ihr, könnt Ihr mir was empfehlen.

Ich schwanke zwischen dem CTEK MXS 5.0, da soll die Qualität aber nachgelassen haben laut einigen Kommentaren bei Amazon. Zudem ist mir nicht ganz klar ob sich das Auch mit AGM Akkus verträgt.

Und dem Dino KRAFTPAKET 4A-6V/12V, da muss man wohl das passende Programm selber wählen.

Ich weiß aber bei beiden nicht ob Sie auch die Ladung halten können während man im Auto Verbraucher anstellt.

Gruß

Stefan

Beste Antwort im Thema

Ich kann ohne Bedenken den CTEK MXS 5.0 empfehlen. Habe ihn selbst und er ist sehr, sehr gut. Du wirst es schwer haben einen besseren zu finden.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Die Batterie ist defintiv hin. Autokino wäre so ja auch nicht drin, sollte aber. Wenn man nichtmal ne Stunde Tür auflassen kann, ist was faul!

Zitat:

@Wertzius schrieb am 22. September 2020 um 11:03:40 Uhr:

Die Batterie ist defintiv hin. Autokino wäre so ja auch nicht drin, sollte aber. Wenn man nichtmal ne Stunde Tür auflassen kann, ist was faul!

Na ja, der TE schrieb ja von 3-4 Stunden Putzen....das klingt aus meiner Sichtweise dann schon eher nach "Aufbereitung", als nach Innenraumreinigung.

Trotzdem muss man die Türen und Klappen ja vermutlich nicht permanent öffnen und schließen und dann sollte ein intaktes Auto diese Prozedur m.E. schon ohne technische Ausfälle bewältigen können.

Klar, quasi als erste Hilfe, bevor man mit dem Makel eines nicht zu 100% gereinigten Fz durch die Gegend fahren müsste (kaum zumutbar, wenn man z.B. nur 1 Stunde den Innenraum gereinigt hatte...), kann man sich natürlich ein Ladegerät zum Stützen holen.

Mittelfristig, bevor ich mich in stundenlangen Putzorgien verliere, würde ich lieber dafür sorgen, dass das Fz technisch in einem guten Zustand ist und dazu gehören natürlich auch intakte Batterien.

Zitat:

@navec schrieb am 22. September 2020 um 11:49:06 Uhr:

Zitat:

@Wertzius schrieb am 22. September 2020 um 11:03:40 Uhr:

Die Batterie ist defintiv hin. Autokino wäre so ja auch nicht drin, sollte aber. Wenn man nichtmal ne Stunde Tür auflassen kann, ist was faul!

Mittelfristig, bevor ich mich in stundenlangen Putzorgien verliere, würde ich lieber dafür sorgen, dass das Fz technisch in einem guten Zustand ist und dazu gehören natürlich auch intakte Batterien.

Dazu nur soviel zum Zustand eines Fahrzeug.

Hauptsache AMG. :D

https://youtu.be/6pDumpL-FZE?t=362

Das Sticheln ist zur Beantwortung der Frage des TE eigentlich nicht erforderlich. ;)

Themenstarteram 22. September 2020 um 19:03

Ich nehme auch gerne tips entgegen wie man in unter einer Stunde

Den Sonnenschutz entfernt

Ablagefächer ausräumt

Ablagefächer aussaugt

Staubwischt

Kunstoffpflege aufbringt

Die Tür Gummis pflegt

Die Kindersitze und Schutzunterlagen entfernt

Das Leder reinigt

Das Leder pflegt

Die Scheiben putzt

Den Fußraum und Kofferraum saugt

Fußmatten tauscht

Und abschließend alles bis auf den Sonnenschutz wieder einräumt was drin bleiben soll

Davon ab wird die Batterie natürlich getauscht wenn ich den Eindruck bekomme die ist hin.

Da der ADAC aber sogar Batterien gegen Bezahlung tauscht, Gewinnorientiert arbeitet und mir dennoch noch nicht dazu geraten wurde, gehe ich erstmal davon aus das es normal ist.

Gruß

Stefan

Eine Autobatterie mit 720Ah (oder wieviel hat deine?) und einem Verbrauch von 240W (das wäre bereits enorm im Standby mit offenen Türen) hält das rechnerisch 36h durch. Nicht 4. Wenn sie in 4h leer sein soll, dann entspricht das 180A Belastung, sprich 2,16Kw Leistung. Nie im Leben...

Zitat:

@Wertzius schrieb am 22. September 2020 um 20:07:35 Uhr:

Eine Autobatterie mit 720Ah (oder wieviel hat deine?) und einem Verbrauch von 240W (das wäre bereits enorm im Standby mit offenen Türen) hält das rechnerisch 36h durch. Nicht 4. Wenn sie in 4h leer sein soll, dann entspricht das 180A Belastung, sprich 2,16Kw Leistung. Nie im Leben...

80Ah und davon sind nach 10 Jahren mit Glück rund 56 Ah noch darstellbar. Und selbst die sind nicht wirklich komplett entnehmbar ...

Zitat:

@Wertzius schrieb am 22. September 2020 um 20:07:35 Uhr:

Eine Autobatterie mit 720Ah (oder wieviel hat deine?)

Schiffsdiesel?

... und erstmal muss die Batt überhaupt voll sein.

Ups, eine Null zuviel! Keine Ahnung, wie ich auf 720Ah gekommen bin. Aber es bleibt dabei. 4 Stunden Türen auf dürfen bei einer gesunden Batterie, die nicht nur Kurzstrecke sieht, nicht zum Exitus führen.

Zitat:

@Astradruide schrieb am 22. September 2020 um 21:12:32 Uhr:

... und erstmal muss die Batt überhaupt voll sein.

Bei intakter Fz-Elektrik und wenn man keine Superkurzstrecken fährt, sollte eine Starterbatterie annähernd voll sein, wenn der Motor abgestellt wird.

Sehe ich nicht wenn man den Hobel startet, das volle Beleuchtungsprogramm, die Sitzheizung, Lenkradheizung, Radio-Navi, Scheibenheizung an hat und bei jedem Stopp gleich noch dauerhaft auf der Bremse steht. Evtl. noch 'ne Standheizung vorlaufen lässt und Start-Stopp-Automatik nutzt ... sprich es ist meine Erfahrung.

Und wenn die kappa eh schon deutlich eingebrochen ist ist das nochmal was anderes. Das bordeigene Lademanagement wird sicher nicht mit deutlich höheren Strömen laden wie normale Ladegeräte. Eine Leere batterie zu laden kann schonmal locker über Nacht dauern.

Meine Starterbatterie im Audi Q3 hatte mit VCDS ausgelesen nach ca. 7 Jahren nur noch eine Kapazität von ca. 25 Ampere, von möglichen 70 Ampere.

Denn der Audi meckerte schon beim fahren das die Batteriekapazität nicht mehr ausreicht und das Radio schon abgeschaltet hat.

Wenn nun beschrieben beim TE, mit geöffneten Türen alles Systeme oben bleiben, Radio nicht eingeschaltet zieht trotzdem Strom, Motorsteuergerät usw. ca. 5 Ampere so wie bei dem Mokka vom Sohn gemessen nicht mehr übrig nach ca. 2-3 Stunden.

Und seine Batterie ist schon 10 Jahre alt, da gebe ich der nur noch max. 30 Ampere Kapazität.

@3ismanN

Wenn du es drauf ankommen lässt, keine neue Batterie einzubauen, garantiere ich dir das dir während der Fahrt der Motor demnächst ausgehen wird.

Und ich hoffe für dich, nicht auf der Autobahn.

Denn dann wird der ADAC erst recht Geld kassieren, vor allem wenn es eine AGM Batterie ist.

Bei einem Alter von 10 Jahren und den Preisen die man Privat für eine Starterbatterie im Online Shop nur noch bezahlt, würde ich gar nicht mehr lange überlegen.

Zitat:

@Astradruide schrieb am 23. September 2020 um 13:31:58 Uhr:

Sehe ich nicht wenn man den Hobel startet, das volle Beleuchtungsprogramm, die Sitzheizung, Lenkradheizung, Radio-Navi, Scheibenheizung an hat und bei jedem Stopp gleich noch dauerhaft auf der Bremse steht. Evtl. noch 'ne Standheizung vorlaufen lässt und Start-Stopp-Automatik nutzt ... sprich es ist meine Erfahrung.

Und wenn die kappa eh schon deutlich eingebrochen ist ist das nochmal was anderes. Das bordeigene Lademanagement wird sicher nicht mit deutlich höheren Strömen laden wie normale Ladegeräte. Eine Leere batterie zu laden kann schonmal locker über Nacht dauern.

Du kannst ja einfach mal messen:

Wenn bei einer normalen LiMa mehr als rund 13V Bordspannung gemessen werden, stammt der gesamte Strom, den das Auto benötigt von der LiMa und nicht von der Batterie.

Ich hatte bisher noch nicht den Fall, dass die Bordspannung ein paar Sekunden nach dem Motorstart weniger als 13V betrug.

Normal wird die Batterie bei laufender LiMa nicht entladen.

Zitat:

@hwd63 schrieb am 23. September 2020 um 19:04:40 Uhr:

Meine Starterbatterie im Audi Q3 hatte mit VCDS ausgelesen nach ca. 7 Jahren nur noch eine Kapazität von ca. 25 Ampere, von möglichen 70 Ampere.

Denn der Audi meckerte schon beim fahren das die Batteriekapazität nicht mehr ausreicht und das Radio schon abgeschaltet hat.

Wenn nun beschrieben beim TE, mit geöffneten Türen alles Systeme oben bleiben, Radio nicht eingeschaltet zieht trotzdem Strom, Motorsteuergerät usw. ca. 5 Ampere so wie bei dem Mokka vom Sohn gemessen nicht mehr übrig nach ca. 2-3 Stunden.

Und seine Batterie ist schon 10 Jahre alt, da gebe ich der nur noch max. 30 Ampere Kapazität.

Ich vermute, dass du S&S plus Rekuperation (und damit das StG J367 am Minuspol der Batterie) hast, denn ansonsten könntest du die entnehmbare Kapaziät der Batterie über die OBD-Diagnoseschnittstelle gar nicht feststellen.

25Ah entnehmbare Kapazität ist bei einer 70Ah-Batterie tatsächlich nicht mehr viel, aber man muss trotzdem bedenken, dass die Batterie wegen der Rekuperationsfunktion ohnehin im Schnitt nur einen Ladezustand von 80% aufweist (auf ca 80% geregelt wird).

Autos ohne Rekuperationsfunktion, mit intakter Elektrik und kaum Kurzstrecke haben normal um die 95% Ladezustand, wenn der Motor abgestellt wird. Dadurch steht denen grundsätzlich ein größerer Anteil an entnehmbarer Kapazität zur Verfügung und zudem leben sie im Durchschnitt länger....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Durch Innenraum Reinigung Auto Akku leer - Gerät zur Spannungsversorgung gesucht