ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Drive-Through-Öl-Wechsel.... hervorragend!!!

Drive-Through-Öl-Wechsel.... hervorragend!!!

Mercedes E-Klasse S210
Themenstarteram 28. Februar 2015 um 13:26

Moin moin!

War gerade bei McOil und hab meinem Dicken in Rekordzeit einen Ölwechsel verpassen lassen. Muss sagen, war wirklich beeindruckt, wie schnell und effizient dort die Arbeit von Statten geht. Tor auf, rein fahren, sitzen bleiben, Ölwechsel mit Filter, kurz nen Aufkleber ins Scheckheft und das KI zurücksetzen lassen - fertig!

10 min. hat das ganze gedauert und 69,- gekostet. Schönes 0-W40 Shell Helix und Mann-Filter inkl. Arbeitsleistung. Perfekt!

Wenn man mal bedenkt:

Beim letzten Wechsel innerhalb des Service bei MB (welchen ich übrigens nie mehr dort machen lassen werde) hab ich meine 10 Liter Mobil1 New Life 0-W40 für 84 Euro ausm Netz selbst mitgebracht und Arbeitszeit und Filter kamen extra. Den genauen Betrag weiß ich nicht mehr. Gut, ich hatte dann noch 2 Liter übrig zum in die Garage stellen, aber erstmal die volle Summe bezahlt.

Jetzt könnte man natürlich darüber diskutieren, ob die Öle in ihrer Qualität vergleichbar sind oder nicht, aber man nehme mal an, ich hätte beim letzten Wechsel mein Öl nicht selbst mitgebracht, sondern es wie vorgesehen bei MB gekauft, wäre ich vermutlich deutlich über 200 Euro los gewesen. Da brauch ich nicht lange über Ölqualität zu überlegen...

Fazit:

Klare Preis-Leistungs-Empfehlung!

Schüss!

der Bubberz

Beste Antwort im Thema

Ein soziales Gewissen scheint es hier nicht zu geben. Hauptsache der Stern auf der Haube verlängert den Pimmel...

66 weitere Antworten
Ähnliche Themen
66 Antworten

Das passt schon! Nur schade, dass es McOil nicht überall gibt!

Zitat:

@dickschiffsdiesel schrieb am 28. Februar 2015 um 14:08:29 Uhr:

Das passt schon! Nur schade, dass es McOil nicht überall gibt!

Vielleicht ist ja ein Mr. Wash in der Nähe ? Die sind auch sehr günstig mit ihrem Ölwechsel.

Obwohl... Der nächste für mich ist in Stuttgart, 50 km von hier. Extra hinfahren würde ich deswegen nicht.

Schneggi, das ist der gleiche Anbieter! (Namenswechsel)

Ach so...?

Wieder 'was gelernt... ;)

am 28. Februar 2015 um 15:05

Hallo,

ich habe hier im Forum des öfteren von 30,-€ pro Liter gelesen !!!, wenn man bei Mercedes Ölwechsel machen läßt.

Zzgl. Ölfilter und Arbeitslohn + Steuern!

Ich weis nicht, ob man da noch überlegen sollte,

gt.

Die Mitarbeiter vom Benz können von ihrer Kohle leben, die von McOil eher nicht...

Toll gespart!

Siehe: https://www.youtube.com/watch?v=QGeTQQhRnGA

Ich lasse auch bei MC Oil Ölwechsel machen.

Mit meinem Oldie einmal im Jahr, bevor er in den Winterschlaf geht. Mit dem Benz mache ich das jetzt ebenso, nur das der keinen Winterschlaf macht.

Gewissensbisse habe ich deswegen keine. Ich kenne die Einkaufspreise von Motorenöl. Da die Werkstätten dann unverschämte Margen von Teils 1000% draufgeben sind sie selber schuld. Und bei den Preisen von MC Oil mache ich den Ölwechsel nicht mehr selbst - ist auch besser für die Umwelt.

Zudem sehe ich es nicht ein, das ich mit den horrenden Stundensätzen und Materialpreisen die Glaspaläste finanziere, denn die Mitarbeiter bekommen auch nur einen Bruchteil des Stundensatzes und müssen, um 100% zu verdienen, 130% Leistung bringen (Info eines befreundeten MB Schraubers). Kein Wunder warum manche Arbeiten dann schlampig ausgeführt werden.

ich mache meinen ölwechsel selber und wer Absaugen lässt der hat für die Folgen selbst zu haften.. wenn man sich mal den Stress gibt nach einem solchen Billigölservice die Brühe nochmal selbst abzulassen und den Ölschlamm sieht der da zum Teil noch herauskommt der versteht meine bedenken.

Ich hab mit das mal gegeben einfach nur um zu prüfen was dahinterstekt und ob man das empfehlen kann. Einmal und nicht wieder denn das neue Öl nochmals dirch einen sepreaten Filter zu jagen und dann erneut einzufüllen hat mich eines besseren belehrt . Ging damals um eine Wette und der Filter aus Filterfliesmaterial hat entsprechend ausgesehen. Das öl hatte beim ersten Absaugwechsel fast Betriebstemperatur wie man es normal nicht ablassen kann weil man sich sonst die finger verbrennt, daher sollten eigendlich die Schmutzpartikel gelöst sein..

Das am öl noch am meisten verdient wird ist allen hier klar und die Werkstätten müßen ja auch von was leben.. und ihr rechnungen bezahlen. Durch die hohen intervalle mit bis zu 45 tkm bei den neueren Modellen kann das auch mal etwas kosten.. schonmal von Mischkalkulation gehört ? Da werden einige der anfallenden Nebenkosten eines normalen Werkstattbetriebes die den Werkstätten inzwischen durch ständig steigenden Auflagen auferlegt werden umgelegt.

Alle wollen immer billiger und immer schneller für weniger Kohle.. das aber eine gewisse qualität einfach ihren preis haben sollte von dem nicht nur w die werkstatt sondern auch deren angestellte leben wollen und wissen , da spricht kaum einer davon denn es könnte ja dadurch etwas teurer werden.. den vernünftigen Mittelweg zu finden ist ie schwierigkeit dabei.. Das Preis -Leistungs -verhältniss ist einfach in die falsche Richtung verschoben.

Von den Werkstattketten und deren Produkten von denen vermutlich die wenigsten wirkliche MB Freigaben haben kann ich nur warnen.. Des weiteren zahlen die häuffig nur wenig über Mindestlohn wenn überhaupt und sowas kann ich auch nicht unterstütuen..

So und jetzt könnt ihr auf mit herumhacken.. Jol.

Beim 210er hat selbst MB abgesaugt weil es einfacher ist. Hat mir der Werkstattmeister meiner Werkstatt schon vor Jahren gesagt. Ob das heute noch so ist weiss ich nicht. Ansonsten gebe ich dir vollkommen Recht.

Hallo jloethe :) , nichts liegt mir ferner, als auf dir herumzuhacken! Aber-Mischkalkulation hin oder her - meinst du nicht auch , dass die Gewinnspanne bei Daimler schlicht unanständig ist?! Ein halbsynthetisches Faßöl von Fuchs (ich schätze den Einkaufspreis auf unter zwei €/l ) sowie einen Ölfilter ( vielleicht 3€ für Daimler) und vielleicht noch eine Ablassschraube für > 200€ ?!? Schaue dir mal z.B. den Service A an. Bestandteil: Ölwechsel und sonst nur Pipifax! Und was kostet das ? Na also! Die "Mischkalkulation" findet auch anderswo noch zur Genüge statt : Viele Ersatzteile von ERSTAUSRÜSTERN DES 210ers werden werden von Daimler zum andertalbfachen bis doppelten des Preises anderswo verkauft, z.B. Sachs - Niveaudämpfer, Behr-Kühler oder Bosch-LMM. Da ist wahrlich genug Luft für eine Mischkalkulation! Genauso wenig kommen die überhöhten AW - Kosten bei Reparaturen oder die hohen Verkaufspreise der Fahrzeuge den Lohntüten der Monteure zugute, sondern eher den Vorstandsbezügen und dem Shareholder value.

Und zum Schluß: Glaubst du , McOil verdient nicht dennoch auch an den niedrigen Preisen noch genug? Warum machen sie's denn!?! Denk' daran: Die reichsten Männer Deutschlands waren die Gebrüder Albrecht (ALDI) - nicht trotz,sondern wegen der niedrigen Preise! Die Masse macht's!

Ich habe bei MC Oil nicht erlebt das abgesaugt wird. Man kann mithilfe von 2 Webcams verfolgen was unter und was über dem Auto passiert.

Das ich das Öl vor dem Wechsel warm fahre versteht sich von selbst.

Aber ....

Jeder kann machen was er will - ist ein freies Land.

MacOil saugt das Öl nicht ab, wird ganz klassisch "abgelassen". Ich finde den Laden sehr gut. Habe zwar auch knapp 50 Kilometer Anfahrt, aber das ist es bei den Preisen allemal wert.

MacOil legt bei den Preisen sicherlich nicht drauf. Und die meisten Kunden fahren nach dem Ölwechsel auch noch durch die Waschstraße, da dürfte dann auch noch verdient werden und somit geht die Rechnung auch auf.

Absaugen oder nicht... Ich find's gar nicht so schlecht. Bei allen meinen MB-Autos wird schon seit mittlerweile 25 Jahren nur abgesaugt. Und es gab dadurch nie Probleme.

Der Schmutz wird durch das Öl in Schwebe gehalten und kommt dadurch auf jeden Fall heraus.

Außerdem geht das Rohr für den Peilstab wirklich ganz bis auf den Grund der Ölwanne. Die paar Tropfen, die dann noch drinbleiben schaden der Geschichte nicht.

Bitte nicht vergessen: wer meint, er bekommt über die Ablass-Schraube alles heraus, der irrt !

Es gibt im Zylinderkopf genügend Mulden (z.B. unter der Nockenwelle), in denen sogar Öl stehen muß.

Und der Verbleib des alten Öls in diesen "Vorratskammern" hat auch noch nie etwas geschadet...

Ein soziales Gewissen scheint es hier nicht zu geben. Hauptsache der Stern auf der Haube verlängert den Pimmel...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Drive-Through-Öl-Wechsel.... hervorragend!!!