ForumWerkzeug
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Drehmomentschlüssel wieder entspannen Pflicht?

Drehmomentschlüssel wieder entspannen Pflicht?

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 9:39

Hallo,

ich hoffe das gehört hier hin und es gab das noch nicht, die Suche hat mir jedenfalls nix dazu gefunden.

Ich habe gelesen man soll den DremoSchlüssel nach getaner Arbeit immer entspannen, wieso? nimmt der Schaden? ist jetzt auf 120 nm eingestellt und liegt im Kofferraum und ich hätte den da liegen gelassen bis "O" (also Herbst Rädertausch auf Winter). ?

Beste Antwort im Thema

Ich halte mich einfach an die Angaben des Herstellers. Und dort steht nun mal, dass der DMS nach Gebrauch auf den kleinsten Wert zurückzudrehen ist. Das dauert keine 5 Sekunden.

Aber es ist eben auch eine persönliche Einstellung zu seinem Werkzeug. Wenn ich z. B. meine Gartenschere von Felco benutzt habe, dann wird die spätestens am Abend saubergemacht und leicht mit Silikonöl eingerieben. Auch wenn ich sie gleich am nächsten Tag erneut benutze. Wahrscheinlich würde das "Swiss Made"-Teil die nächsten 30 Jahre im Freien ohne Pflege auch überleben, aber ich hätte kein gutes Gefühl dabei.

Mag eine Marotte sein, aber ich habe mehr Freude an gepflegtem, gut behandeltem Werkzeug. Und die paar Minuten zur Pflege sind mir wirklich nicht zu viel. :)

Gruß

electroman

168 weitere Antworten
Ähnliche Themen
168 Antworten

Gesetzlich geregelt im Drehmomentanwendungsgesetz, wird mit Prügelstrafe bis zu 10 Hiebe bestraft :D

Ist letztlich eine Feder drin die vorgespannt wird, bleibt diese ständig unter Spannung leidet sie wie jedes Material unter gewisser Materialermüdung. Die ist bei Federstahl zwar recht gering, aber vorhanden. So sind dann irgendwann die eingestellten 110Nm nur noch 100 oder 90 wenn der ewig unter Spannung bleibt. Daher sollte man den immer entspannen - oder ab und an mal überprüfen lassen.

Soweit richtig, mit einer mir bekannten Ausnahme. Stahlwille Manoskop braucht man nicht zu entspannen.

am 8. Mai 2019 um 9:53

Immer entspannen. Steht ja auch so normalerweise in der Anleitung drin. Wie schon geschrieben, Federn leiern aus mit der Zeit. Ansonsten - für nen Reifenwechsel kommt es auf 2 - 3 Nm wohl nicht drauf an, wenn man bedenkt, wie krass da so manche Reifenbude die Radschrauben anknallt. Trotzdem das Teil halt mal prüfen lassen, kann nix schaden.

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 9:54

ok da ich aber nen LowBudget Amazon Dingen habe besser entspannen also ... danke !

OK. Ist das altbekannte Argument, dass die Federn ausleiern. Hat wer das schon mal nachgemessen ?

Mal etwas spitz formuliert. Wer entspannt an seinem Auto die Ventilfedern im Kopf, damit diese bei längerem Stillstand nicht ausleiern ?

Zitat:

@MarMor2000 schrieb am 8. Mai 2019 um 09:54:05 Uhr:

ok da ich aber nen LowBudget Amazon Dingen habe besser entspannen also ... danke !

Nicht geeicht, nicht überprüft ...

Ober der dann bei Anzeige 120 Nm

80 Nm macht, oder

150 Nm macht,

Steht sowieso in den Sternen ;)

Hab hier einen 20 Jahre alten Stahwille liegen, der über Jahre unentspannt gelegen hat und immer mal benutzt wurde.

Könnte man mal testen ;-)

Die Oma hat mal einige getestet; auch die billigen waren überraschend genau.

Und für Dremo-Anfänger: Nicht zum Lösen von Schrauben und Muttern verwenden, obwohl er auch linksherum funktioniert.

Ich benutze meinen auch nur zur Kontrolle und nicht für Demontagearbeiten.

Trotzdem auch hier mal die Frage: Wer kennt den inneren Aufbau der Auslösemechanik ?

Warum haben die meisten Teile eine Umschalt-Knarren Funktion für den Vierkant, wenn dieser nicht genutzt werden soll/darf ? Welcher Hersteller verbaut eine Zusatzfunktion die nicht genutzt werden darf ?

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 10:47

Also muss ich nun entspannen oder ist das bei der billig Gurke eh egal das dient bei mir auch nur dazu die seit Jahrzehnten ignorierte „nach 50km nachziehen“ Warnung endlich mal umzusetzen

 

Hat dann auch beim ersten Auto neulich direkt geknackt also natürlich war keine Mutter lose der Wagen meiner Frau steht noch aus

 

Hat überhaupt mal jemand erlebt das ne Schraube locker war also da am Rad mein ich hehe

Immer entspannen, auch günstiges Werkzeug kann man pfleglich behandeln.

Und ja, ich habe es mehrere Male erlebt, dass sich die Schrauben lösen. Meistens bei der Zwillingsbereifung von LKW. Wenn man das nicht sofort merkt, kann man die ganze Radnabe und Felge neu machen.

am 8. Mai 2019 um 11:00

Zitat:

@FLEXI050 schrieb am 8. Mai 2019 um 10:37:26 Uhr:

Ich benutze meinen auch nur zur Kontrolle und nicht für Demontagearbeiten.

Trotzdem auch hier mal die Frage: Wer kennt den inneren Aufbau der Auslösemechanik ?

Warum haben die meisten Teile eine Umschalt-Knarren Funktion für den Vierkant, wenn dieser nicht genutzt werden soll/darf ? Welcher Hersteller verbaut eine Zusatzfunktion die nicht genutzt werden darf ?

Das halte ich für ein Gerücht, dass der nicht links rum genutzt werden darf, man hat ab und zu auch mal ein Linksgewinde. Beim Lösen treten aber teilweise sehr hohe (Spitzenlast-)Momente auf, die der Auslösemechanik das Genick brechen könnten, daher die Empfehlung, ihn nur zum Anziehen zu verwenden.

Leider ist es gängige Praxis, wenn z.B. der Schlagschrauber nicht reicht, um eine Radschraube zu lösen, dass der Mechaniker das nächstgreifbare Werkzeug nimmt und nachhilft, nicht selten ist das dann der Drehmomentschlüssel, der eigentlich nur zum Anziehen genommen werden sollte....

Auf dieser Welt soll es auch so etwas wie

L i n k s g e w i n d e

geben, die eben linksherum angezogen werden müssen!!!

Edit - war nicht schnell genug.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Drehmomentschlüssel wieder entspannen Pflicht?