ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. DPF Reiniger aus der Dose

DPF Reiniger aus der Dose

Themenstarteram 19. Juni 2018 um 9:35

Da mein Volvo V50 2.0D (218 000km) ca. alle 80 km regeneriert sollte ich etwas mit dem DPF machen. Nun gibt es diese Dosen deren Inhalt man durch eine Sensoröffnung auf den Keramikblock sprüht. Sind die in der Lage einen Teil der Asche aus dem DPF zu entfernen oder komme ich um das ausbauen und „kärchern“ nicht herum?

Beste Antwort im Thema
am 19. Juni 2018 um 9:49

Nein. Asche wird mit diesen Reinigern niemals entfernt.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten
am 19. Juni 2018 um 9:49

Nein. Asche wird mit diesen Reinigern niemals entfernt.

Mit etwas Pech verklebt die Dosensauerei den DPF endgültig. Fachgerecht ist der Ausbau und das Ausbrennen des DPF über knapp 2 Tage in einem Keramikofen und das anschließende Aussaugen des Filterkörpers.

Zitat:

@Dieselfreund_01 schrieb am 19. Juni 2018 um 09:35:43 Uhr:

Da mein Volvo V50 2.0D (218 000km) ca. alle 80 km regeneriert sollte ich etwas mit dem DPF machen.

Ja, lasse ihn ausbauen und schicke ihn an eine Reinigungsfirma. Mit der Werkstatt würde ich vorher die Kosten besprechen. Die sollen sich vielleicht vorab mal anschauen, ob man den DPF ohne Probleme aus- und wieder einbauen kann. Nach der langen Zeit und mit den hohen Temperaturen kann es sein, dass man die Lambdasonde und den Differenzdrucksensor nicht mehr so leicht ausbauen kann.

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 19. Juni 2018 um 09:54:47 Uhr:

Ausbrennen des DPF über knapp 2 Tage

2-3 Stunden sind wohl etwas realistischer.

am 19. Juni 2018 um 10:17

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 19. Juni 2018 um 09:54:47 Uhr:

Mit etwas Pech verklebt die Dosensauerei den DPF endgültig. …

Ich glaube sogar, dass das nicht Pech, sondern das Normalverhalten ist. Bei meinem Toyota hatten zwei solche Reinigungen das endgütige Aus für den DPF bedeutet.

Themenstarteram 19. Juni 2018 um 10:35

Das mit dem Ausbrennen fällt aus, da ich die Aktion an einem Samstag Nachmittag zu Hause erledigen will.

Hast du die Möglichkeit, die Regeneration per Diagnosegerät einzuleiten? Die Asche zu entfernen sollte man erst versuchen, wenn kein Ruß mehr im DPF ist. Dann kann man versuchen, mit viel Spülen entgegen der Abgasströmungsrichtung die Asche zu entfernen, aber das wird m.E. in Heimarbeit immer eine Notlösung bleiben.

Bevor du mit deinem Reiniger aus der Dose ran gehst, schau dir das mal an. DPF

Klingt für mich schlüssig und ich würde das lassen was du vorhast.

Themenstarteram 19. Juni 2018 um 11:13

Nein, zur Diagnose verwende ich Torque. Sehe dort ob er regeneriert und diese ominösen % Wert, der ist auch nach der Regeneration nicht unter 65%. Dann Hilft nur ausbauen und Spülen und schauen wie tief ich nach unten komme.

Wo siehst du das auf Torque? Bzw auf was muss man das einstellen?

am 26. Juni 2018 um 14:07

Mein DPF mit einer Laufleistung von ca. 260.000 km sah aus wie auf den Fotos zu sehen. Er wurde 3 x gereinigt, jedoch ohne Erfolg. Meiner Meinung nach kann man diese Filter nicht mehr gur reinigen, weil der Ascherückstand einfach zu groß ist. Habe mir den billigsten (239 € für XC90 I) Filter jetzt gekauft und verbaut und alles ist wieder schick.

Der äußerliche Zustand ist natürlich bitter. Sieht aus wie neu. Und doch defekt. Aber sehr interessant Mal ein Innenleben zu sehen. Danke

Zitat:

@Twisti123 schrieb am 26. Juni 2018 um 14:07:24 Uhr:

Mein DPF mit einer Laufleistung von ca. 260.000 km sah aus wie auf den Fotos zu sehen. Er wurde 3 x gereinigt, jedoch ohne Erfolg. Meiner Meinung nach kann man diese Filter nicht mehr gur reinigen, weil der Ascherückstand einfach zu groß ist. Habe mir den billigsten (239 € für XC90 I) Filter jetzt gekauft und verbaut und alles ist wieder schick.

Wie wurde der gereinigt? Ausgebaut und zur einer Fachfirma geschickt?

am 27. Juni 2018 um 14:58

Zitat:

@TMD007 schrieb am 26. Juni 2018 um 19:43:32 Uhr:

Zitat:

@Twisti123 schrieb am 26. Juni 2018 um 14:07:24 Uhr:

Mein DPF mit einer Laufleistung von ca. 260.000 km sah aus wie auf den Fotos zu sehen. Er wurde 3 x gereinigt, jedoch ohne Erfolg. Meiner Meinung nach kann man diese Filter nicht mehr gur reinigen, weil der Ascherückstand einfach zu groß ist. Habe mir den billigsten (239 € für XC90 I) Filter jetzt gekauft und verbaut und alles ist wieder schick.

Wie wurde der gereinigt? Ausgebaut und zur einer Fachfirma geschickt?

am 27. Juni 2018 um 15:02

Ja, gereinigt durch eine Dekra-zertivizierte Firma. Die Reinigungsprotokolle habe ich alle bekommen - mit positivem Reinigungserfolg. Diese sind wohl, in meinem Falle, nicht viel Wert. Das hat jedesmal 300 € gekostet. Ich versuche nun, nachdem ich das gesehen habe, das Geld wieder zu bekommen. VG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. DPF Reiniger aus der Dose