ForumOffroad
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Offroad
  5. Dodge Nitro - Jeep Cherokee - Landrover Freelander ????

Dodge Nitro - Jeep Cherokee - Landrover Freelander ????

Themenstarteram 15. August 2008 um 23:11

Hallo an alle,

meine Frau und ich sind derzeit auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug. Z.Zt. haben wir einen A3 Sportback 1.6 FSi.

Der ist uns nun ein wenig zu klein geworden, da wir viel mit unseren beiden Border-Terrier auf Hundeausstellungen und Hundesport-Turnieren in Deutschland/Österreich usw. unterwegs sind.

Nun haben wir uns zuerst gedacht, einen SUV zu kaufen. Aber die sind ja teilweise vom Platzangebot auch nicht so der Hit.

Dann sind wir rein zufällig zum Dodge Nitro gekommen. Von außen ein Hammerteil. Die Ausstattungsmöglichkeiten aber eher typisch amerikanisch. Gleichzeitig haben wir uns im www mal den Cherokee angesehen, der ja den selben Motor wie der Nitro hat. Auch kein schlechtes Fahrzeug.

Und zu guter letzt gibt es ja noch den Freelander, der dann schon mehr "deutsch" angehaut ist (Ausstattungstechnisch,...).

Einfache Frage:

Welches Fahrzeug würdet Ihr empfehlen???

Wie schon gesagt, wir sind viel unterwegs, oftmals Autobahn, aber auch in den Bergen und einen Wohnwagen sollte er auch ziehen können. Platztechnisch sollte er auch was bieten können. Denn mit 2 Hunden und Gepäck 3 Wochen nach Norwegen fahren, sollte das gute Teil schon meistern. Verbrauch sollte sich natürlich auch in Grenzen halten.

...

Danke schon mal für Eure Tipps und Erfahrungsberichte!!

Stefan

Ähnliche Themen
15 Antworten

Für den Hängerbetrieb sind der Freelander und der Cherokee besser geeignet, da sie über permanenten Allrad verfügen. Der Nitro hat nur zuschaltbaren. Auch vom Platzangebot dürften die beiden etwas besser sein!?

 

Der Motor im Cherokee/Nitro ist ein VM aus Italien, robust, was man ihm leider auch anhört, und recht durstig. Das kann der Freelander besser. 

 

Vom Verbrauch ist z.Zt. der BMW X3 2.0d nicht zu schlagen, der spielt aber in einer anderen Preisklasse. Etwas kleiner, günstiger und genauso sparsam ist der VW Tiguan. Hat zwar fast ein Jahr Lieferzeit, aber wenn man keinen Wert auf individuelle Ausstattung legt, bekommt man einige Lagerfahrzeuge direkt vom Händler.

 

 

Gruß

 

Martin

Hallo,

von den dreien, die du genannt hast, würde ich auf jeden Fall den Freelander nehmen, da der Nitro einen extremen Wertverlust haben dürfte. Der Cherokee ist mehr höher gelegter Lifestyle-Kombi und verbraucht zu viel.

Mein Tipp aber wäre der Mitsubishi-Outlander oder alternativ die Franzosen (C-Crosser/PUG 4007).

Bei denen stimmt das Preisleistungsverhältnis, du hast mehr als genug Platz und der Verbrauch ist auf PKW-Niveau.

Zur Lektüre empfehle ich dir: outlander-forum - mitsubishi-talk

Gruß, cruiserland, der nach Toyota Land Cruiser (J 12) sehr zufrieden ist mit seinem Outlander (40.000 km gefahren)

Hallo,

Vor einem Monat stand ich vor der gleichen Entscheidung und bin genau den Nitro, New Cherokee und Freelander probegefahren. Nach vielem Probefahren/Prospekte studieren/Forenstudium/Fahrberichte/Rat von Freunden, habe ich mich für den Jeep New Cherokee entschieden.

Der Nitro gefiel mir das Design sehr gut, kam aber auf Grund des Allradsystems nicht in Frage. Weiter konnte ich mich mit der Innenausstattung nicht anfreunden.

Ich würde dir daher den New Cherokee oder Freelander empfehlen. Fallls du Fragen zum New Cherokee hast, einfach Fragen ;-)

 

Der Nitro ist für Hängerbetrieb nur bedingt geeignet, da er von der mechanischen Struktur her eigentlich für den amerikanischen Markt gebaut ist. Vorsicht generell bei Chrysler/Dogde: der Chrysler-Konzern ist schwer angeschlagen und "taumelt" laut Insider-Berichten konzeptlos in die Zukunft. Es ist nicht auszuschließen, daß es in 2-3 Jahren den Chrysler-Vertrieb in Deutschland oder Europa nicht mehr gibt. Was das bedeutet - insbesondere für den Wertverlust- mag jeder für sich selbst beurteilen.

Zitat:

Original geschrieben von helmutauto

Der Nitro ist für Hängerbetrieb nur bedingt geeignet, da er von der mechanischen Struktur her eigentlich für den amerikanischen Markt gebaut ist. Vorsicht generell bei Chrysler/Dogde: der Chrysler-Konzern ist schwer angeschlagen und "taumelt" laut Insider-Berichten konzeptlos in die Zukunft. Es ist nicht auszuschließen, daß es in 2-3 Jahren den Chrysler-Vertrieb in Deutschland oder Europa nicht mehr gibt. Was das bedeutet - insbesondere für den Wertverlust- mag jeder für sich selbst beurteilen.

Gehört nicht auch Jeep zum Chrysler-Konzern? Dann müsstest du auch vom Cherokee abraten und den Freelander empfehlen....

Zitat:

Original geschrieben von scta

 

Gehört nicht auch Jeep zum Chrysler-Konzern? Dann müsstest du auch vom Cherokee abraten und den Freelander empfehlen....

Bei JEEP zu Chrysler dürfte es sich wohl wie bei Land Rover zu Ford verhalten.

Wenn Chrysler es nicht mehr packt, dürfte für JEEP wohl am schnellsten ein Käufer zu finden sein. So eine Firma lässt man doch nicht einfach sterben.

 

Die Zulassugen sind m.W. bei JEEP auch, im Gegegnsatz zu Chrysler/Dodge, gestiegen.

 

 

Gruß

 

Martin

Zitat:

Original geschrieben von XC70D5

Zitat:

Original geschrieben von scta

 

Gehört nicht auch Jeep zum Chrysler-Konzern? Dann müsstest du auch vom Cherokee abraten und den Freelander empfehlen....

Bei JEEP zu Chrysler dürfte es sich wohl wie bei Land Rover zu Ford verhalten.

Wenn Chrysler es nicht mehr packt, dürfte für JEEP wohl am schnellsten ein Käufer zu finden sein. So eine Firma lässt man doch nicht einfach sterben.

Die Zulassugen sind m.W. bei JEEP auch, im Gegegnsatz zu Chrysler/Dodge, gestiegen.

 

Gruß

Martin

Kann schon sein, kenne mich da nicht so aus. Ich kenne weder die Verkaufszahlen noch habe ich nie gehört, dass der Chrysler Konzern schwer angeschlagen ist....

Selbst gefahren bin ich (von der genannten Auswahl) den Freelander 2 und den Nitro. Die Optik des Nitro muss man mögen. Auch die Gestaltung des Innenraum ist zumindest "anpassungsbedürftig". Welches Auto mich nachhaltig beeindruckt hat, ist der Freelander. Endlich mal wiede rein Auto das Federt, dass einem nicht permanent suggeriert "hei, das geht aber schneller", sondern einen unaufgeregt dahin fährt, wo man hin will. Aber vielleicht bin ich ja als VOLVO-Fahrer mittlerweile verweichlicht, was Fahrwerke angeht und fröhne dem zügigen Cruisen und erfreue mich an anderen Dingen als den reinen (zumeist auch rein theoretisch möglichen) Kurvengeschwindigkeiten, gepaart mit einer sauteuer bezahlten Haptik des Innenraumes.

Von daher meine klare Empfehlung: Freelander 2.

Wenn die Runde der genannten Wagen grösser werden darf, kommt für mich sofort der Discovery dazu. Allerdings ist der wieder deutlich grösser. Zum Tiguan sag ich nicht viel. Einer der Wagen, wo ich die Begeisterung anderer nicht mal im Ansatz verstehe. Aber jeder so, wie er mag.

Gibt es eine preisliche Obergrenze? Muss es neu sein?

Themenstarteram 18. August 2008 um 19:09

Danke schon mal für Eure Antworten.

 

Zitat:

Original geschrieben von JürgenS60D5

 

Gibt es eine preisliche Obergrenze? Muss es neu sein?

Naja, einen Hummer H2 kann ich mir nicht leisten ;)

Maximal 45.000 vielleicht.

Neu wäre nicht schlecht, weil man dann alles so konfigurieren kann, wie man will. Kann aber auch eine Tageszulassung oder ein Vorführwagen sein.

Warum werden der Nitro/Freelander/Cherokee eigentlich immer mit dem Tiguan verglichen?

Ich finde den VW eigentlich ziemlich klein.

Wie bereits erwähnt, sollte das Fahrzeug gut Platz haben für meine Frau, unsere beiden Hunde, Gepäck und mich.

Nitro hat lt. Prospekt ein Volumen von knapp 1900 l. Freelander und Cherokee knapp 1400 l. Kann das sein?

Wie schaut's eigenlich mit dem Audi Q5 aus?

Was taugen die drei eigentlich so auf der Autobahn? Oder in den Bergen? Ziehen die einigermaßen, wenn man bspw. nach Obertauern (oder andere Pässe) hochfährt? Man sollte schon noch beschleunigen können bergauf! :(

Zitat:

Was taugen die drei eigentlich so auf der Autobahn? Oder in den Bergen? Ziehen die einigermaßen, wenn man bspw. nach Obertauern (oder andere Pässe) hochfährt? Man sollte schon noch beschleunigen können bergauf!

tja für den Nitro kann ich sprechen: Habe nun seit 12/07 rund 24.000km mit einem 2,8CRD 4WD gefahren.

AUtobahn. Dauergeschwindigkeiten bis hin zur Hächstgeschwindigkeit von knapp 200km/h möglich. Am angenehmsten fährt er sich bei einer Reisegeschwindigkeit um die 140km/h.

Hängebertrieb: Der Nitro zieht wie ein Ochse (sprichwörtlich), wenn du den Automatik wählst kannst du bis 3,5to dranhängen. Und der beschleunigt dann auch noch bergauf.

Und der Verbrauch von um die 10l/100km ist für ein 2to Auto gerechtgertigt.

Auf keinen Fall würde ich ihn mit dem TIguan vergleichen, komplett andere Klasse.

VOm Platzangebot her gesehen ist der Nitro erste Sahne. Wenn du alle Sitze (bis auf den Fahrersitz natürlich) flach legst, hast du eine gigantische Ladefläche. Länge bis rund 2,80.

Der 4WD ist natürlich nicht mit einem Defender oder Cherokee zu vergleichen, aber für meine Zwecke reicht der auch aus. Knopfdrehen - fertig -Allrad marsch!

Preislich gesehen ist der Nitro immer vorne. Wenn man ein wenig schaut, bekommt man einfachere Ausstattungen schon als Jahreswagen ab rund 22T€.

Außerdem hebt er sich noch immer aus der Masse der SUV's heraus. Ein Auto mit Charakter halt.

Wenn man bereit ist über den einen oder anderen amerikanischen Plastikkram hinwegzusehen, ideal.

Wer den Nitro mit dem Tiguan vergleicht - Finger weg.

Gruß

flhti

Zitat:

Original geschrieben von sedlst

Was taugen die drei eigentlich so auf der Autobahn? Oder in den Bergen? Ziehen die einigermaßen, wenn man bspw. nach Obertauern (oder andere Pässe) hochfährt? Man sollte schon noch beschleunigen können bergauf! :(

Hallo sedlst,

Ich kann hier für den Jeep New Cherokee 2.8 CRD Limited Automatik sprechen. Ich habe diesen seit Ende Juli 2008 und bin etwa 2000 Km gefahren. Zur Info, ich wohne in den Alpen und da fahre ich täglich Bergstrassen und Autobahnen. Da es hier im Winter sehr viel Schnee hat und sonst einige Bergstrasse (Schotter), ist für mich ein guter Allrad sehr wichtig. Da kam für mich nur der Cherokee oder Freelander in Frage.

Ich persönlich fand das Verhältnis zwischen normaler Strasse und Offroad Eigenschaften beim Cherokee am Besten.

Autobahn:

Ich bin bis jetzt maximal 160 Km/h gefahren. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei ca. 180-190 Km/h. Jedoch solltest du bedenken, dass es sich um ein Offroader und nicht um einen Sportwagen handelt. Normalerweise fahre ich mit ca. 140 Km/h und da fährt sich der Cherokee wirklich fabelhaft. Von Motorgeräuschen und Windgeräuschen ist kaum was zu hören. LUXUS PUR!

Bergfahrten:

Der 2.8 CRD hat Kraft ohne Ende (460 Nm). Selbst auf steilsten Bergstrasse zieht er für einen Offroader ab wie die Sau. Ich glaube der Motor ist der Selbe wie im Nitro.

Verbrauch:

Der Verbrauch liegt zwischen 9-11 Liter (Je nach Fahrweise)

Wie wär´s denn mal mit etwas Luxus ? Einen Cadillac SRX bekommst Du neu schon ab €40000 (Listenpreis, davon kannst Du bestimmt €5000 abziehen). Mit Allrad ein paar Tausender mehr, würde aber noch in Deinem Preisrahmen liegen. Und standardmässig ist hier schon fast alles drin, sogar Lederausstattung. Dazu gibt es dann auch noch eine echte 3-Jahres Garantie und ein qualitativ besseres Auto als jeder Chrysler oder LandRover...

Zitat:

...Hängebertrieb: Der Nitro zieht wie ein Ochse (sprichwörtlich), wenn du den Automatik wählst kannst du bis 3,5to dranhängen. Und der beschleunigt dann auch noch bergauf.

...

Gruß

flhti

Bist du dir da sicher? Meine Eltern haben auch den 2,8 Liter Diesel mit Automatik. Laut Fahrzeugpapieren sind es nur 2,5 Tonnen Anhängelast.

Ok, die AHK ist für 3,5to zugelassen, aber das Fahrzeug nicht....

Klar kann man an den Nitro 3,5 T ranhängen. Man darf damit nur nicht fahren. Und dann fahrt doch bitteschön mmal mit einem Nitro zu einem Händler eurer Wahl und versucht mal, den in Zahlung zu geben. Wertverlust in einem Jahr laut Schwacke ca. 40-50 %. Und lange darf man ein Fahrzeug aus dem Chrysler-Konzern sowieso nicht fahren, da das Risiko kostenintensiver Reparaturen mit zunehmenden Alter im Quadrat wächst. Wer jedoch eine Gelegenheit sucht, sein Geld zu verbrennen, ist bei Chrysler nicht schlecht aufgehoben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Offroad
  5. Dodge Nitro - Jeep Cherokee - Landrover Freelander ????