ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. DirectGasTec ... Der Durchbruch für Direkteinspritzer

DirectGasTec ... Der Durchbruch für Direkteinspritzer

Themenstarteram 8. März 2019 um 7:53

Holger Becker macht es möglich ...

 

SR Mediathek

https://www.sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=71345

Bericht ab der 6. Minute....

 

https://www.saarbruecker-zeitung.de/.../...ne-neue-bluete_aid-37286575

2019-03-08-080209
2019-03-08-080429
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 8. März 2019 um 7:53

Holger Becker macht es möglich ...

 

SR Mediathek

https://www.sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=71345

Bericht ab der 6. Minute....

 

https://www.saarbruecker-zeitung.de/.../...ne-neue-bluete_aid-37286575

397 weitere Antworten
Ähnliche Themen
397 Antworten
Themenstarteram 22. März 2019 um 9:55

Wie kann man sich so einen Hals über ungelegte Eier machen...

(Als ich noch bei Steinmetz Rennmotorenmeister war und wir für Opel die Tourenwagen bauten, gab es täglich Auseinandersetzen mit den Herren Ingenieuren... Haben wir berechnet, geht nicht, kann nicht sein, nicht genehmigt... Aber wer hält sich schon daran, mit sicherem Bauchgefühl, Mut zu Experimenten mit Erfahrung und dem bestätigenden Erfolg ... ;) )

Was machen wir bloß, wenn das System DirectGasTec nun doch, entgegen aller Erwartungen, wie gewünscht funktioniert...

Nicht auszudenken... :D:D:D

Zitat:

@DonC schrieb am 21. März 2019 um 21:12:52 Uhr:

Kann man SAP wirklich können?

"Sammelstelle arbeitsloser Physiker"

"Software aus Polen"

....

Sanduhr Anzeige Programm

Ich stelle mir im Moment eher die Frage, warum man bei der Umrüstung eines DI nicht einfach über das Saugrohr geht bzw. welche Nachteile es hat.

Klar, beim Benziner ist Dank DI eine höhere Verdichtung möglich, aber das spielt für Gas nicht wirklich eine Rolle.

Mir fällt dazu nur ein, dass bei der Saugrohreinblasung Luft ersetzt wird. Das wurde Dank Turbo aber gelöst.

Themenstarteram 22. März 2019 um 13:40

Zitat:

@GaryK schrieb am 22. März 2019 um 11:26:44 Uhr:

Zitat:

@DonC schrieb am 21. März 2019 um 21:12:52 Uhr:

Kann man SAP wirklich können?

"Sammelstelle arbeitsloser Physiker"

"Software aus Polen"

....

SAP ist eine deutsche Firma, sitz in Walldorf .

Gegründet 1972 von ehemaligen IBM-Mitarbeiter ...

Immerhin 70.000 Mitarbeitern mit Jahresumsatz von 16 Milliarden .... ;)

Natürlich nix für Ingenieure mit Stuhlfunktion am Schreibtisch... ;)

Das macht man ja, nur muss dann alle 5-20 Zündungen einmal Benzin einspritzen damit die Injektoren für das Benzin nicht kaputtgehen.

Das erzeugt aber einen Benzinverbrauch von ca. 5-20% Was die Amortisation verlängert.

Zitat:

@tomate67 schrieb am 22. März 2019 um 13:31:36 Uhr:

Klar, beim Benziner ist Dank DI eine höhere Verdichtung möglich, aber das spielt für Gas nicht wirklich eine Rolle. Mir fällt dazu nur ein, dass bei der Saugrohreinblasung Luft ersetzt wird. Das wurde Dank Turbo aber gelöst.

Verkokung der Benzin-Injektoren, der durchlaufende Brennstoff kühlt und reinigt die. Zudem haben DIs eine sehr hohe Dosiergenauigkeit je Zylinder. Die Luftverdrängung ist bei etwa 3 Vol% stöchiometrischem Gemisch scheissegal. Bei Erdgas merkste das viel eher.... was aber wie du selbst sagst wegen "Turbo und Oktanzahl" praktisch vernachlässigbar ist, "man" muss es nur berücksichtigen.

Themenstarteram 22. März 2019 um 14:53

Zitat:

@tomate67 schrieb am 22. März 2019 um 13:31:36 Uhr:

Ich stelle mir im Moment eher die Frage, warum man bei der Umrüstung eines DI nicht einfach über das Saugrohr geht bzw. welche Nachteile es hat.

Klar, beim Benziner ist Dank DI eine höhere Verdichtung möglich, aber das spielt für Gas nicht wirklich eine Rolle.

Mir fällt dazu nur ein, dass bei der Saugrohreinblasung Luft ersetzt wird. Das wurde Dank Turbo aber gelöst.

Das wird ja auch teilweise gemacht.

Das Bestechende an einer Direkt/Direkt-Anlage ist eben, Benzin völlig außen vor zu lassen, mit Flüssiggas zu starten und direkt zu fahren...

Ist aber auch nicht neu, aber barg Probleme.

Mit der Technik DirectGasTec sind Eingriffe minimal invasiv, alle Gaskomponenten unter der Haube in einem Block und damit nicht nur die bisherigen bekannten Probleme behoben...

Warum sollte man Klimmzüge veranstalten, wenn unter anderem allein die Montage um ein vielfaches einfacher gestaltet werden kann...

Okay, der Schutz der Injektoren ist ein nachvollziehbarer Grund. Da frage ich mich natürlich sofort, wie das beim TGI gelöst wurde.....

Einfacher ist relativ. Das Problem der überkritischen Flüssigkeit wurde genannt. Wie vertragen die Komponenten das LPG? Wie hoch werden die Hardwarekosten sein im Vergleich zur Saugrohreinblasung....

Wäre schön, wenn es klappt.

Okay, demnach ist der TGI ein Saugrohreinspritzer/blaser Im Gegensatz zu seinem Benziner Bruder dem TSI.

Schade eigentlich das VW keine LPG Version anbietet. Technisch wäre das beim TGI ein Klacks.

...aber unnötig, da LPG/CNG im Saugrohr völlig ausreicht und die Technik bekannt, ausgereift und günstig verfügbar ist.

So. Nun hab ich den ganzen Thread gelesen. Schlauer bin ich aber nicht. Was genau macht diese Anlage anders als DI-Anlagen von Prins oder ICOM? Ich dachte die ließen sich teils auch direkt auf Gas starten? Andereseits, abgesehen von den Mehrkosten, ist es doch auch nichts schlechtes wenn etwas Benzin mit verbrannt wird, wenn dadurch der Motor definitiv genau so lange hält wie mit Benzin monovalent. Ist nur generell ganz allgemein die Frage, ob sich ein Umbau derzeit überhaupt lohnt, so lange die Diesel auf dem Gebrauchtmarkt deutlich unterhalb der Benziner gehandelt werden...

Es nutzt die Hochdruckpumpe des Benzins um den Hochdruck beim LPG zu erzeugen, das aber ohne die Pumpe mit LPG, wofür sie nicht gebaut ist, zu fluten.

Zitat:

@DonC schrieb am 21. März 2019 um 21:12:52 Uhr:

Kann man SAP wirklich können?

Nein, aber man Geld damit verdienen, SAP besser zu können als derjenige, der für mein Besserkönnen Geld ausgibt :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. DirectGasTec ... Der Durchbruch für Direkteinspritzer